Jump to content
katjapedro

Im vollen Bus zur Arbeit .....

Recommended Posts

Other half arbeitet im schichtdienst und kann nur mit dem bus um 5 uhr morgens fahren.

 

Auf meine nachfrage, ob es voll ist und die anderen Fahrgaeste Masken tragen?

 

Bus ist leider rappelvoll, weil das die einzige moeglichkeit ist, so frueh zum flughafen heathrow zu kommen und nein, es tragen nicht alle Masken. Er hat auch keinen fuehrerschein.

 

Und auf der arbeit ist auch nur ein gewusel an Menschen  und es geht drunter und drueber !


Wenn er im auto bei jemandem mitfahren koennte, waere das eventuell die bessere alternative?

 

 

 

 

Edited by katjapedro

Share this post


Link to post
Share on other sites

Eine Frage für die Rubrik "Transportation".

Und natürlich wäre das besser, als unkontrolliert Kontakt zu anderen Menschen zu haben. Aber find da mal jemanden... Und hattest du nicht gesagt, dein Mann arbeitet am Flughafen oder sowas (don't remember) ? Dann wird er da nicht weniger Kontakt mit anderen Menschen haben. Du sagst ja selbst, da ist ein Gewusel. Ich denke, considering his place of work and the nature of his job etc. etc., ob er mit dem Auto zur Arbeit fährt spielt vermutlich keinen sehr großen Unterschied... Bleibt gesund. 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 8 Stunden schrieb Hydeschnucke:

Eine Frage für die Rubrik "Transportation".

Und natürlich wäre das besser, als unkontrolliert Kontakt zu anderen Menschen zu haben. Aber find da mal jemanden... Und hattest du nicht gesagt, dein Mann arbeitet am Flughafen oder sowas (don't remember) ? Dann wird er da nicht weniger Kontakt mit anderen Menschen haben. Du sagst ja selbst, da ist ein Gewusel. Ich denke, considering his place of work and the nature of his job etc. etc., ob er mit dem Auto zur Arbeit fährt spielt vermutlich keinen sehr großen Unterschied... Bleibt gesund. 

Ja, ist in Heathrow am flughafen. So, heute waren zum glueck in dem bus weniger fahrgaeste und sie konnten auseinander sitzen.

 

Dann die naechste Hiobsbotschaft, ab morgen erstmal nur noch 4 tage woche aber natuerlich kein entgelt. Aber irgendwie bin ich froh, jeden tag den er weniger raus muss, um so besser.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 18 Stunden schrieb katjapedro:

ab morgen erstmal nur noch 4 tage woche aber natuerlich kein entgelt

Nix mit der "80% Lohnfortzahlung" der Regierung??

Share this post


Link to post
Share on other sites
1 minute ago, Hafi said:

Nix mit der "80% Lohnfortzahlung" der Regierung??

Wenn die das wirklich zahlt, dann dauert das bestimmt mind. bis Mai, bis die Kohle da ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites
5 hours ago, Mofolo said:

Wenn die das wirklich zahlt, dann dauert das bestimmt mind. bis Mai, bis die Kohle da ist.

Dafuer gibt es billige Kredite. Immer noch besser auf Geld zuwarten, als gekuendigt werden und dann von Jobseeker allowes dahin hungern zumuessen.

 

Edited by che68

Share this post


Link to post
Share on other sites
12 hours ago, che68 said:

Dafuer gibt es billige Kredite. Immer noch besser auf Geld zuwarten, als gekuendigt werden und dann von Jobseeker allowes dahin hungern zumuessen.

 

Es wird trotzdem zu einem Massenkonkurs vieler, gerade kleiner, Businesses kommen. Am Ende werden Viele, die sich mühsam etwas aufgebaut haben, vor dem Ruin stehen. Für den kleinen Blumenladen, das inhabergeführte Cafe etc. sind diese Verdienstausfälle schwierig zu wuppen. Ich befürchte, daß wir auf der High Street nach dieser Krise nur noch Ketten und leere Läden finden werden.

  • Like 1
  • Upvote 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Was Mofolo sagt

Dieser Artikel ist schon zwei Wochen alt und hängt entsprechend ziemlich weit hinterher, schaut aber auch global voraus

"Coronavirus will bankrupt more people than it kills — and that's the real global emergency"

https://www.independent.co.uk/voices/coronavirus-deaths-trump-stock-market-pandemic-economy-bankrupt-italy-a9394891.html

(auch wenn ich mit dem Zusatz "and that's the real global emergency", so meine Bauchschmerzen hab)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich finde übrigens in letzter Zeit, dass die Themenverteilung hier zerfleddert und so oft falsch platziert ist

Hier tauchen mittlerweile so viele spezielle Einzelfragen in Allgemein auf, es wäre doch schön, wenn Leute mal wieder die Unterforen verwendeten...

...she said, posting in Allgemein

  • Upvote 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
2 hours ago, Mofolo said:

Es wird trotzdem zu einem Massenkonkurs vieler, gerade kleiner, Businesses kommen. Am Ende werden Viele, die sich mühsam etwas aufgebaut haben, vor dem Ruin stehen. Für den kleinen Blumenladen, das inhabergeführte Cafe etc. sind diese Verdienstausfälle schwierig zu wuppen. Ich befürchte, daß wir auf der High Street nach dieser Krise nur noch Ketten und leere Läden finden werden.

Von den Konservativen werden wir nicht viel erwarten koennen. Siehe deren derzeitigen zick-zack kurs. Es muss eine Art Marschall Plan her. , Cooperativ Finanzierung.So wird unser Community Pub ueberleben, weil es viele kleine Anteileigner hat.Es wird in der Hand der Konsumer sein.

Share this post


Link to post
Share on other sites

 Da sind wir schon, Mr. Martin der Brexitbefuerworter an vortester Front :        https://www.thecaterer.com/news/jd-wetherspoon-staff-pay-coronavirus?utm_source=TheCaterer&utm_campaign=wednesday                                                                                                              Vielleicht sollten die 40000 Mitarbeiter als Erntehelfer ausruecken, den Lohnausfall direkt an die Arbeiter ausbezahlen, um die Lebensmittelversorgung sicher zustellen. JD Wetherspoon kann dann 1 Jahr geschlossen bleiben, keinen Pennie fuer Mr Martin.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 15 Stunden schrieb Kreuzberger:

40,000 Mitarbeiter zum Erntedienst im Maerz wuerde ich fuer puren Aktionismus halten.

Das wird - leider leider - nix. Und noch mehr Menschen (Bauern etc.)  kaempfen um das blanke ueberleben.  Traurig.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich weiss ja nicht, wo ihr wohnt, aber ich würde in so einer Situation schon mal ernsthaft über das Fahrrad nachdenken. Das ist oft machbarer als man denkt, besonders jetzt, wo die Straßen etwas leerer sind.

  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
17 hours ago, Kreuzberger said:

40,000 Mitarbeiter zum Erntedienst im Maerz wuerde ich fuer puren Aktionismus halten.

Bevor man Ernten kann muss man auch anpflanzen, hegen und pflegen! Und ich schrieb nichts von Maerz, sondern von einem Jahr. Das ganze geht auch nur freiwillig, siehe NHS Aktion.

Edited by che68

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb petruschka:

Ich weiss ja nicht, wo ihr wohnt, aber ich würde in so einer Situation schon mal ernsthaft über das Fahrrad nachdenken. Das ist oft machbarer als man denkt, besonders jetzt, wo die Straßen etwas leerer sind.

Darueber hatten wir auch schon nachgedacht. Aber nach berechnung der km:  es ist leider zu weit. Aber fuer den einen oder anderen bestimmt eine gute alternative, danke.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Citymapper App hat seit einiger Zeit einen Mobility Index, der misst, wieviel Reisen in der Stadt im vergleich zum Normalzustand getätigt werden. Vor 5 Tagen lag der für London noch bei 31%. Gestern ging er runter auf 12%. (Mailand ist bei 3% und New York bei 7%, Hong Kong und Seoul bei 37%.)

  • Upvote 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...