Jump to content
Kreuzberger

Covid-19 wieder exponentiell

Recommended Posts

Was soll daran schick sein?

Wenn so eine Fabrik schnell ihre Produktion umstellen muss, ist es doch besser, an einen umgenudelten Rolls-Royce-Motor angeschlossen zu werden als an einen modifizierten Henry-the-Hoover??
  • Upvote 3
  • Downvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb Nezahualpilli:


Wenn so eine Fabrik schnell ihre Produktion umstellen muss, ist es doch besser, an einen umgenudelten Rolls-Royce-Motor angeschlossen zu werden als an einen modifizierten Henry-the-Hoover??

Stimmt, wer will schon eine Staublunge. Spaß beiseite, es gibt dies bzgl. auch Unternehmungen in Kanada. Zwei kanadische Krankenhäuser haben einen Preis ausgelobt, für einfach umsetzbare Ideen zum Bau von Beatmungsgeräten mit, das ist wichtig, Dingen die einfach und in großen Stückzahlen zu bekommen sind, deswegen denkt man hier auch bei der Steuerung an Androids, Arduinos oder ähnliche Massencomputer. https://www.heise.de/newsticker/meldung/Neue-Beatmungsgeraete-gesucht-Belohnung-winkt-wenn-s-flott-geht-4687601.html.
Die Autoindustrie ist anderswo allerdings nicht der Motoren wegen interessant, sondern wohl vorrangig weil sie Bauteile auf ihren 3D-Druckern in großen Stückzahlen fertigen können. Diese Maschinen haben dort ja schon lange Einzug gehalten, egal ob es um Schalensitze geht, oder Cockpitelemente.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
2 hours ago, Nezahualpilli said:


Wenn so eine Fabrik schnell ihre Produktion umstellen muss, ist es doch besser, an einen umgenudelten Rolls-Royce-Motor angeschlossen zu werden als an einen modifizierten Henry-the-Hoover??

Das mag gut, angenehmer sein aber nicht schick! Ausserdem wenn der Hoover das gleiche ergebnis billiger und schneller liefert,ist das besser!

Share this post


Link to post
Share on other sites
1 hour ago, Jensemann said:

deswegen denkt man hier auch bei der Steuerung an Androids, Arduinos oder ähnliche Massencomputer

Wenn du mit Tubus in der Luftröhre nicht sprechen und dich auch sonstwie kaum bemerkbar machen kannst, ist es eher unangenehm, wenn der Arduino abstürzt und die Maschine aussetzt. Klingt nach Schnellschuss.

  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
4 hours ago, Kreuzberger said:

Kein Mensch fährt aus Vergnügen Tube. In London haben aber Viele eben kein Auto und sind auf den Verdienst angewiesen, um die Miete zu zahlen. Mit 94GBP sick pay die Woche kommste in London nicht weit.

  • Like 1
  • Upvote 4

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb Mofolo:

Kein Mensch fährt aus Vergnügen Tube. In London haben aber Viele eben kein Auto und sind auf den Verdienst angewiesen, um die Miete zu zahlen. Mit 94GBP sick pay die Woche kommste in London nicht weit.

Ich hab mal nach mitfahrgelegenheit geguckt, er hat aber - ich weiss gar nicht wieviel - 3 bis 4 verschiedene schichten. Naja, einfach das Beste hoffen. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Eine Kollegin von mir, deren Familie auch betroffen ist, hat gerade diesen Link mit uns geteilt - es handelt sich um eine Studie vom Guys & St Thomas Hospital. Es werden Daten zu Symptomen (oder deren Abwesenheit) gesammelt, um den Virus und seine Verbreitung im UK besser zu verstehen:

https://covid.joinzoe.com/

  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
12 minutes ago, katjapedro said:

Ich hab mal nach mitfahrgelegenheit geguckt, er hat aber - ich weiss gar nicht wieviel - 3 bis 4 verschiedene schichten. Naja, einfach das Beste hoffen. 

Wobei Mitfahrgelegenheit (am Ende noch mit Anderen) auch nicht der Hammer ist. Mit drrei oder gar 4 Anderen im Auto zu sitzen ist auch nicht viel besser, als Tube. Vor allem wenn man bedenkt, daß die Inkubationszeit 1-2 Wochen betragen kann, in denen man noch keine Symptome entwickelt.

  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
6 hours ago, Mofolo said:

Kein Mensch fährt aus Vergnügen Tube. In London haben aber Viele eben kein Auto und sind auf den Verdienst angewiesen, um die Miete zu zahlen. Mit 94GBP sick pay die Woche kommste in London nicht weit.

All das ist richtig. Aber es kann doch nicht sein, dass ein Hauptverbreitungsweg der Infektion nicht ausgeschaltet wird, weil das Leben ernst und traurig ist. Es fahren ja weniger Leute als sonst Tube, aber eben auch weniger Züge mit weniger Waggons. BAU im Corona-Blitz?

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 22 Stunden schrieb Mofolo:

Wobei Mitfahrgelegenheit (am Ende noch mit Anderen) auch nicht der Hammer ist. Mit drei oder gar 4 Anderen im Auto zu sitzen ist auch nicht viel besser, als Tube. Vor allem wenn man bedenkt, daß die Inkubationszeit 1-2 Wochen betragen kann, in denen man noch keine Symptome entwickelt.

das stimmt, ja.  

Share this post


Link to post
Share on other sites
Das mag gut, angenehmer sein aber nicht schick! Ausserdem wenn der Hoover das gleiche ergebnis billiger und schneller liefert,ist das besser!

Unglaublicherweise wird Tage später tatsächlich immer noch darüber gelabert, wer die Dinger nun herstellen soll und wer mit wem in der EU nicht effektiv kommuniziert hat. Während der NHS plant, einfach einen Ventilator per zwei Patienten zu benutzen.
  • Upvote 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 25.3.2020 um 13:51 schrieb Kreuzberger:

All das ist richtig. Aber es kann doch nicht sein, dass ein Hauptverbreitungsweg der Infektion nicht ausgeschaltet wird, weil das Leben ernst und traurig ist. Es fahren ja weniger Leute als sonst Tube, aber eben auch weniger Züge mit weniger Waggons. BAU im Corona-Blitz?

Hatte bericht in einer stadt in dtschl gesehen, wo sie mehr busse einsetzten, damit eben diejenigen, die noch fahren (muessen), sich  besser verteilen.

Hier ist es andersrum: weniger zuege, zwar weniger fahrgaeste aber immer noch zuviel m Abstand zu halten, siehe Beispiel Bus zum flughafen Heathrow.

Verpeilt wie immer. 

Ich fragte unseren pfoertner, ob sein arbeitgeber ihm keine masken gestellt hat.

''Doch''. '

'Wieso traegst du die dann nicht?''

''Moegen wir irgendwie nicht ......'' .

Einer ist 65 und einer ist 70 Jahre alt. Hopfen & Malz verloren.

Da kann man nur noch schreien!

Edited by katjapedro
spelling mistake
  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb katjapedro:

Ich fragte unseren pfoertner, ob sein arbeitgeber ihm keine masken gestellt hat.

Solange er niemanden mit Coronavirus betreut braucht er die doch auch nicht, Abstand halten und gut.

  • Upvote 3

Share this post


Link to post
Share on other sites
2 hours ago, Hafi said:

Solange er niemanden mit Coronavirus betreut braucht er die doch auch nicht, Abstand halten und gut.

Einfache Masken schützen andere mehr als den Träger, sind aber angenehmer als dicht abschliessende N95. Die könnte der Pförtner ruhig nutzen; würde die Servicequalität heben.

Mit Fahrradhelm kann man auch vom Rad plumpsen oder angefahren werden. Weil Helme aber manchmal schützen, sind sich fast alle einig, daß diese kleinen Plastikschalen am besten Pflicht würden. Dabei helfen sie nur Radfahrern und nicht  anderen Verkehrsteilnehmern. Schützten Fahrradhelme auch Autofahrer, gleichgültig mit welch verschwindend kleinen Wahrscheinlichkeit, würde man ohne vom Rad gezerrt und verhaftet.

Bei Schutzmasken gilt eine völlig andere Logik. Rational ist das nicht zu erklären.

Edited by Kreuzberger
  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 20 Stunden schrieb Hafi:

Solange er niemanden mit Coronavirus betreut braucht er die doch auch nicht, Abstand halten und gut.

Also die Logik mit der erklärt wird, warum Masken einen selber nicht schützen würden, verstehe ich ehrlich gesagt nicht so ganz. Auch wenn Masken nicht ganz dicht sind, schirmen sie trotzdem den Träger teilweise von der Umwelt ab.

- Die Ansteckungsgefahr steigt mit der Anzahl der Viren mit denen man in Kontakt kommt. Eine Reduktion der Virenzahl durch eine nicht-perfekte Maske kann den Unterschied zwischen angesteckt und krank vs Immunabwehr erfolgreich und gesund machen

- Es wird spekuliert, dass die besonders schweren Verläufe dann entstehen, wenn das Virus sofort in die Lunge kommt (z.B. durch eine direkte Inhalation der Tröpfchen) anstatt erst in den Rachenraum und dann runterwandert. Es gibt genug Situationen, wo man eben nicht den Abstand halten kann, weil eben andere die Regel verletzen und sich so schnell nähern dass man nicht mehr 'ausweichen' kann. Und da hilft m.E. eine Maske schon (z.B. wenn einem einer in der U-Bahn voll ins Gesicht hustet/niest).

- Wenn ich unbewusst Corona-Träger bin, stecke ich andere weniger an. Es ist doch offensichtlich dass sehr viel Ansteckung eben durch solche nicht-symptomatischen Träger geschieht. Das ist ja auch warum man meint dass die Ausbreitung in Südkorea und Hong Kong langsamer ist, weil viele Leute sofort Masken trugen

Ich glaube eher, dass es einfach nicht genug Masken gibt, und sie es deshalb nicht wollen. Es ist eine strategische Empfehlung die auf der Verfügbarkeit der Masken beruht, aber nicht auf Basis der medizinischen Evidenz. Ja, ich glaube auch nicht dass sie ein 100%iger Schutz sind, aber wenn wir genug Masken hätten würde es sich das Tragen schon lohnen wenn man das Ansteckungsrisiko nur um 10-30% reduziert.

Viele Grüße,
Andre 

Edited by andre_xs
  • Upvote 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 22.3.2020 um 20:14 schrieb Hydeschnucke:

Der würde es doch nie zugeben, wenn er es hätte... Der hat sich doch mit Händen und Füßen gegen den Test gewehrt - und selbst wenn er positiv war, würde er es vertuschen...

Ohne dir zu nahe treten zu wollen, ich glaube dann doch eher dem Drosten als dir.

Dann schau Dir bitte nochmal genau die Erkenntnisse zu Immunitaet und Covid-19 an. Mir brauchst Du nicht zu glauben. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Trump will derweil Truppen zur Grenze schicken, damit keine Ausländer das Virus in die USA bringen. Er rechnet wohl mit Flüchtlingen aus China und Kanada.

Never mind, dass NYC momentan Covid-Weltspitze ist, es keinerlei Anzeichen für überlegenes Krisenmanagement der USA im Vergleich zum Rest der Welt gibt und der Flüchtlingsstrom seit seinem Amtsantritt in die entgegengesetzte Richtung geht. 

@andre_xsgeb dir vollkommen recht. Selbst einfache Masken schützen auch die Träger und es gibt eine enorme Nachfrage. Meine Bestellung ist wohl geklaut. Wenn Abstand halten Ansteckung verhindert, dann auch Masken, die den Weg der Luft von Mund zu Mund oder Nase verlängern. Offizielle Aufrufe, keine zu tragen, dienen m.E. der Ablenkung vom Versagen staatlicher Stellen, Vorräte anzulegen.

Immunisierung: es gibt meines Wissens keine wissenschaftlich fundierten Erkenntnisse, dass bei Covid-Überlebenden keine Immunisierung eintritt. Man kann nur spekulieren, warum Pressemeldungen dieser Art verbreitet wurden.

  • Upvote 3

Share this post


Link to post
Share on other sites
25 minutes ago, Kreuzberger said:

 

@andre_xs

Immunisierung: es gibt meines Wissens keine wissenschaftlich fundierten Erkenntnisse, dass bei Covid-Überlebenden keine Immunisierung eintritt. Man kann nur spekulieren, warum Pressemeldungen dieser Art verbreitet wurden.

Drosten hält für denkbar, dass die beobachteten Fälle auf falsche Positive bei den Tests zurückzuführen sind. 

  • Upvote 3

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 27.3.2020 um 11:32 schrieb Hafi:

Solange er niemanden mit Coronavirus betreut braucht er die doch auch nicht, Abstand halten und gut.

Die Anwohner gehen einfach in sein kleines ''haeuschen'', um ihre pakete von amazon etc. abzuholen. Die legt er jedem eigentlich vor die tuer, aber .........

Das Haeuschen ist auch superklein.

Versteh nicht, wenn die Masken schon vom AG umsonst gestellt werden, dass die nicht getragen werden. Dann sollen sie sie eben spenden, gibt andere stellen, wo die haenderingend benoetigt werden.  

Edited by katjapedro
spelling mistake
  • Upvote 3

Share this post


Link to post
Share on other sites
On 3/16/2020 at 1:20 AM, Alex1 said:

Aktuell muss ich mich abwegen ob ich mein kurz Urlaub hier in GB verlengen oder zuruck nach Hamburg.  

So sehe ich die Pros en Cons;

Pros langer Verbleib GB;  

weniger (ein drittel) Einsteckungsfalle in GB v D;

kein Einsteckungsgefahr von Rastpause/Tankstelle/Ubernachtung Autofahrt GB nach  Hamburg;

Gestaltung lokale Supermarkt UK weniger Einsteckungsgefahr dann in HH

Pros zuruck nach HH

weniger Totesfalle in D pro Einsteckung

besser Ausrusting Krankenhauser in HH,

28,000 intensive care Betten in D v ca. 5,000 in GB

eventuell Probleme mit Krankenkasse durch Abwezigkeit in D vermeiden. 

kann vollgestopft Briefkast in HH leermachen

--------------------------------

Tja, nicht so ganz einfach. Ich vertraue die deutsche System und Organisation mehr, und da ich die 65J schon passiert habe, die Gesundheitsfrage ist klar die wichtigste. 

 

 

 

:

 

Bin zuruck nach Hamburg gegangen, ein 13 Stundige Autofahrt uber Frankreich, Belgien, Holland wobei die strengste Kontrolle an der franzosiche Grens waere.  Man musste absolut alle richtige Paperwork haben. (Belgien kein Kontrolle, NL ein bisschien relaxed auf typisch hollandische Weise, D kein Kontrolle). In 3 Tagen hab ich kein Mensch face to face in D getroffen. Dass kann nicht viel langer weil die mitgenommen Essen, Safte aus England naherende letzte Consume by Date ankommen. Oder ein schwierige Wahl zwischen Coronavirus und Food poisoning😟

Und jetzt alle Vertrauen auf dem deutsche Gesundheitssystem, Experten, Politiker und last but not least Publikum setzen.   

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 21 Minuten schrieb Alex1:

Bin zuruck nach Hamburg gegangen, ein 13 Stundige Autofahrt uber Frankreich, Belgien, Holland wobei die strengste Kontrolle an der franzosiche Grens waere.  Man musste absolut alle richtige Paperwork haben. (Belgien kein Kontrolle, NL ein bisschien relaxed auf typisch hollandische Weise, D kein Kontrolle). In 3 Tagen hab ich kein Mensch face to face in D getroffen. Dass kann nicht viel langer weil die mitgenommen Essen, Safte aus England naherende letzte Consume by Date ankommen. Oder ein schwierige Wahl zwischen Coronavirus und Food poisoning😟

Und jetzt alle Vertrauen auf dem deutsche Gesundheitssystem, Experten, Politiker und last but not least Publikum setzen.   

Mach noch schnell einen cooking-marathon und friere das dann ein?

Super, dass Du endlich angekommen bist.

Love the Dutch!

Edited by katjapedro
hinzufuegung

Share this post


Link to post
Share on other sites
23 minutes ago, katjapedro said:

Mach noch schnell einen cooking-marathon und friere das dann ein?

Super, dass Du endlich angekommen bist.

Love the Dutch!

Ja danke Katja..

Ich befurchte es ist zu spat fuer den mitgereist cooked chicken..  Glucklich mein Balkon hier uberschaut der REWE car park. Kann ich kontrollier wenn es mindest geschaftig ist  (ja wahrscheinlich wann alle Schranke leer sind 😟) .

Oder vielleicht die Frechheit ein Online Delivery zu bestellen. Fuer den vollig 30 metre Transport zum Haustur. 😑

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mach Dir nicht zu viele Sorgen.

zumindest in NRW sind die Einkaufswagen abgezählt ( 1 pro 10m²  ) so wie die Landesregierung das will. Damit kommt man auch mit Einkaufswagen nur 1 Person in den Laden ( und nur mit Einkaufswagen , egal was man da kaufen möchte ) = kann nicht mehr überfüllt sein . Und an der Kasse nur noch Einzelabfertigung + ( wenn es irgendwie geht ) Kartenzahlung .

Also einfach hin und einkaufen . Welche Zeit die Beste dafür ist , das solltest selbst ausprobieren - Morgens wenn die gerade auf haben wäre wohl ein Versuch wert

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Posts

    • Sicher nicht, man kann denen nur sagen das Sie vielleicht demnaechst nicht mehr spielen koennen, weil Fussball ueber dem Grass gespielt wird. Nun das mit den Impfen stimmt zwar, gilt aber hier nicht da es noch keine Impfstoff gibt.  Ob Gras rauchen hilft, muesste man testen. 😛  
    • Klar ist Fussball ein Risiko. Wenn jetzt alle, denen Fussball wichtiger ist als Covid, weiter Fussball spielen, wird m.E. die Welt nicht untergehen. Das ist wie mit Impfgegnern. Solange sich 99% der Bevölkerung impft, sind auch die 1% geschützt, weil die Ansteckungsgefahr drastisch sinkt. Wenn du Fussballspielen verbietest, wo willst du dann die Grenze ziehen zu erlaubten Aktivitäten? Ist der Nutzen solcher Verbote so gross, dass er den Polizeistaat rechtfertigt? Womöglich treffen sich die Fussballspieler sonst privat zum Saufen und Kiffen und niemand kann verhindern, wenn Zigaretten kreisen.
    • Kopiere das von dem kann man noch mit dem Auto... Faden hier rein, weil es besser hierher passt: Dazu und allen anderen Beschraenkungen Heribert Prantl. Er ueberspitzt wie sooft, etwas pathetisch, nur eine Ueberlegung ist es wert. Im moment sind wir in einer virturellen Welt gelandet. Wo jeder alles sagen kann, aber kaum jeder alles lesen und hoeren. Ein Freund von mir hat das mit dem Kommentar gepostet: Jetzt ist Prantl verueckt geworden. Ich denke aber in einem hat er Recht, man muss sehr aufmerksam hinschauen, was in der Zukunft geschieht! Es gibt jetzt schon Krisengewinner, wie die Vermieter von Exel und Verlierer wie kleine Laeden, wobei denen die Krisengewinner wie Amazon gegegenueber stehen. Besorgte Buerger melden schon in unseren Parks wird Fussball gespielt, als waere nix passiert. Wie soll die Polizei das in den Griff bekommen? Im Schatten der Broadwaterfarm, von der ein Bewohner sagte, man koenne sicher durchlaufen, wenn man nicht gerade eine Uniform traegt. https://www.ndr.de/media/Meinung-Corona-Tausche-Freiheit-gegen-Gesundheit,audio663746.html?fbclid=IwAR2tLSjnwB7cJqI-w5FGoBs3KzfAY-cFU1-7Xvr7aTVRPowof7nCnGltTHg
    • Dazu und allen anderen Beschraenkungen Heribert Prantl. Er ueberspitzt wie sooft, etwas pathetisch, nur eine Ueberlegung ist es wert. Im moment sind wir in einer virturellen Welt gelandet. Wo jeder alles sagen kann, aber kaum jeder alles lesen und hoeren. Ein Freund von mir hat das mit dem Kommentar gepostet: Jetzt ist Prantl verueckt geworden. Ich denke aber in einem hat er Recht, man muss sehr aufmerksam hinschauen, was in der Zukunft geschieht! Es gibt jetzt schon Krisengewinner, wie die Vermieter von Exel und Verlierer wie kleine Laeden, wobei denen die Krisengewinner wie Amazon gegegenueber stehen. Besorgte Buerger melden schon in unseren Parks wird Fussball gespielt, als waere nix passiert. Wie soll die Polizei das in den Griff bekommen? Im Schatten der Broadwaterfarm, von der ein Bewohner sagte, man koenne sicher durchlaufen, wenn man nicht gerade eine Uniform traegt. https://www.ndr.de/media/Meinung-Corona-Tausche-Freiheit-gegen-Gesundheit,audio663746.html?fbclid=IwAR2tLSjnwB7cJqI-w5FGoBs3KzfAY-cFU1-7Xvr7aTVRPowof7nCnGltTHg
    • Ja, irgendwie bist Du wohl verwirrt und schreibst schon im falschen Faden, fuer den Umzug in ein anderes Forum brauchst Du keine Landlady und auch keine Umzugshelfer. 
  • Topics

  • Recent Status Updates

  • Today's Birthdays

    1. eroticjesus
      eroticjesus
      (29 years old)
    2. Maddl
      Maddl
      (40 years old)
    3. Nana0504
      Nana0504
      (29 years old)
    4. waterflake
      waterflake
      (46 years old)
×
×
  • Create New...