Jump to content
dibido.tv

TV-Dreh in London

Recommended Posts

Hallo liebe Deutsche in London, 

wir, die dibido.tv Produktionsfirma in Köln, produzieren Einspieler für die "Pierre M. Krause Show" im SWR Fernsehen. Die Show ist eine klassische Latenight mit prominentne Gästen, einem aktuellen Stand-Up und eben kleinen Reportagen, bei denen Pierre außerhalb des Studios unterwegs ist. Gerne könnt ihr Euch einen Eindruck verschaffen: Hier der Youtube Kanal zur Sendung und hier unsere Sendung zu den EU-Wahlen.

Da es im Moment (besonders) viele Anlässe gibt (Brexit, Meghxit, James Bond) Großbritannien zu besuchen, möchten wir gerne mit Pierre einen "Roadtrip" in die Hauptstadt machen. Es soll eine Art kleines Reisetagebuch entstehen, in denen Pierre ähnlich wie ein normaler London-Tourist Sehenswürdigkeiten besucht und "typisch Britisches" erlebt. Außerdem soll er in dem Rahmen aber auch mal die Gelegenheit haben,  über die o.g. aktuellen Themen zu sprechen oder über die Beziehung zwischen Deutschland bzw. der EU und GB.

Deutsche, die in London sind, wären in diesem Sinne natürlich tolle Reisebegleiter und Gesprächspartner für Pierres kleinen Roadtrip! Daher suchen wir: Personen aus Deutschland (am aller liebsten aus dem SWR Sendegebiet), welche Lust hätten uns bei dem Dreh für die "Pierre in Great Britain" Reihe zu unterstützen und Moderator Pierre M. Krause zu treffen.

Wir würden uns vorstellen, dass diese ihm zum Beispiel einen Lieblingsort in London zeigen, ihm vorstellen, was sie Besonderes in London machen (Beruf, Hobby) oder ihm einfach beim Bier im Pub berichten wie es ist, dort zu leben. Es kann ein deutscher Bänker in London sein oder eine deutsche Sängerin in einer Londoner Band. Uns interessiert einfach der Alltag der Deutschen in London und natürlich auch, was sich jetzt vielleicht für Euch durch den Brexit (nicht) ändert. 

Wir sind zwischen dem 17.-20. Februar in GB unterwegs, an diesen Tagen müsste man also ein Treffen arrangieren.
Vielleicht fühlt sich der eine oder die andere angesprochen, oder kennt jemanden, der/die gern dabei wäre. Wenn ja, schreibt uns doch eine Mail mit einer kurzen Vorstellung an info@dibido.tv oder antwortet einfach hier im Forum. Wir würden uns freuen!

mit freundlichen Grüßen
Miles von dibido.tv

 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Gaehn. Gab es doch schon 10,000mal. Lasst euch doch mal was Neues einfallen.

In London gibt es viel zuviele Touristen und Zugewanderte, um "typisch britisch" zu sein. 

Schickt den Herrn Krause lieber irgendwo in die Provinz. Deutsche gibt es da auch, und die Chance, dass Deutsche da mit Briten zusammenleben und -arbeiten ist da groesser. 

  • Like 2
  • Downvote 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das ist zu kurz angesetzt.Er koennte ja am Montag (17.02) zum Nord London Treffen kommen, aber ob die Teilnehmer des Treffen das wollen, das Ihr Treffen von einem TV Dreh dominiert werden? Selbst wenn der WDR einee Runde schmeisst? 

Edited by che68
  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 5 Stunden schrieb dibido.tv:

Hallo liebe Deutsche in London, 

wir, die dibido.tv Produktionsfirma in Köln, produzieren Einspieler für die "Pierre M. Krause Show" im SWR Fernsehen. Die Show ist eine klassische Latenight mit prominentne Gästen, einem aktuellen Stand-Up und eben kleinen Reportagen, bei denen Pierre außerhalb des Studios unterwegs ist. Gerne könnt ihr Euch einen Eindruck verschaffen: Hier der Youtube Kanal zur Sendung und hier unsere Sendung zu den EU-Wahlen.

Da es im Moment (besonders) viele Anlässe gibt (Brexit, Meghxit, James Bond) Großbritannien zu besuchen, möchten wir gerne mit Pierre einen "Roadtrip" in die Hauptstadt machen. Es soll eine Art kleines Reisetagebuch entstehen, in denen Pierre ähnlich wie ein normaler London-Tourist Sehenswürdigkeiten besucht und "typisch Britisches" erlebt. Außerdem soll er in dem Rahmen aber auch mal die Gelegenheit haben,  über die o.g. aktuellen Themen zu sprechen oder über die Beziehung zwischen Deutschland bzw. der EU und GB.

Deutsche, die in London sind, wären in diesem Sinne natürlich tolle Reisebegleiter und Gesprächspartner für Pierres kleinen Roadtrip! Daher suchen wir: Personen aus Deutschland (am aller liebsten aus dem SWR Sendegebiet), welche Lust hätten uns bei dem Dreh für die "Pierre in Great Britain" Reihe zu unterstützen und Moderator Pierre M. Krause zu treffen.

Wir würden uns vorstellen, dass diese ihm zum Beispiel einen Lieblingsort in London zeigen, ihm vorstellen, was sie Besonderes in London machen (Beruf, Hobby) oder ihm einfach beim Bier im Pub berichten wie es ist, dort zu leben. Es kann ein deutscher Bänker in London sein oder eine deutsche Sängerin in einer Londoner Band. Uns interessiert einfach der Alltag der Deutschen in London und natürlich auch, was sich jetzt vielleicht für Euch durch den Brexit (nicht) ändert. 

Wir sind zwischen dem 17.-20. Februar in GB unterwegs, an diesen Tagen müsste man also ein Treffen arrangieren.
Vielleicht fühlt sich der eine oder die andere angesprochen, oder kennt jemanden, der/die gern dabei wäre. Wenn ja, schreibt uns doch eine Mail mit einer kurzen Vorstellung an info@dibido.tv oder antwortet einfach hier im Forum. Wir würden uns freuen!

mit freundlichen Grüßen
Miles von dibido.tv

 

Ich habe die Sendungen ''zu besuch bei .....''   verschlungen.

 Ueber Meghan & Harry oder James Bond hat,  glaub ich, keiner richtig lust zu reden, BREXIT ist momentan  unser haupt-leiden. Wir ueberlegen mal ......

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 5 Minuten schrieb Nezahualpilli:

Alles kalter Kaffee. Megxit ist bereits veraltet und Brexit wird erst gegen Jahresende wieder heiss emoji42.png

Ja, mega hot. Wir werden an der Küste stehen und freundlich winken. All den Fischen hinterher, die nun dann british werden und nix dafür zahlen müssen. Echt tierlieb die Inselbewohner. 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
10 hours ago, Nezahualpilli said:

Alles kalter Kaffee. Megxit ist bereits veraltet und Brexit wird erst gegen Jahresende wieder heiss emoji42.png

Ist doch egal. Der deutsche Fernsehzuschauer möchte halt jetzt von Pierre Krause über die Lage informiert werden. Und Royals & Brexit gehen immer.

 

  • Like 1
  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 19 Stunden schrieb katjapedro:

Ich habe die Sendungen ''zu besuch bei .....''   verschlungen.

 Ueber Meghan & Harry oder James Bond hat,  glaub ich, keiner richtig lust zu reden, BREXIT ist momentan  unser haupt-leiden. Wir ueberlegen mal ......

Es ist auch nicht notwendig, dass man über Meghan und Harry/James Bond redet. Diese Sachen sind nur der Aufhänger warum wir die Reise antreten, wir möchten lieber über andere Sachen berichten. Also wie gesagt in der Themengestaltung sind wir frei. Falls ihr eigens interessante Vorschläge mitbringt, sind wir da aufgeschlossen. 
Liebe Grüße

  • Upvote 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb dibido.tv:

Es ist auch nicht notwendig, dass man über Meghan und Harry/James Bond redet. Diese Sachen sind nur der Aufhänger warum wir die Reise antreten, wir möchten lieber über andere Sachen berichten. Also wie gesagt in der Themengestaltung sind wir frei. Falls ihr eigens interessante Vorschläge mitbringt, sind wir da aufgeschlossen. 
Liebe Grüße

weshalb der ganze stress. Lies den klopapier threat und konstruiere ne show. Ne schwäbische hausfrau die dir das einspielt findest du in Köln bestimmt. - sei mal authentisch! 

LG aus Berlin. 🙂 

  • Upvote 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb berliner:

weshalb der ganze stress. Lies den klopapier threat und konstruiere ne show. Ne schwäbische hausfrau die dir das einspielt findest du in Köln bestimmt. - sei mal authentisch! 

LG aus Berlin. 🙂 

 

Hi Berliner,

welcher Thread ist das denn; der "Brexit. Wie geht´s weiter?" - dann lese ich mich über's Wochenende gerne mal in die 300 Seiten ein 😉

Dass die Angst vor einer Klopapierflaute durch den Brexit ein großes Thema ist, ist uns diese Woche bei den Recherchen auch des öfteren untergekommen - ich bin aber mal davon ausgegangen, dass das in erster Linie deswegen so ist, weil die Story für Zeitungen so eine "hübsche" Headline gibt und die Seite "Kurioses" füllt... oder machen sich die Deutschen in Briten da tatsächlich Gedanken drüber? Wie gesagt, lese mich gern in den entsprechenden Thread ein, die schwäbische Hausfrau soll dann ja auch passend besetzt sein...

Aber Spaß beiseite...

 

vor 23 Stunden schrieb katjapedro:

Ich habe die Sendungen ''zu besuch bei .....''   verschlungen.

 Ueber Meghan & Harry oder James Bond hat,  glaub ich, keiner richtig lust zu reden, BREXIT ist momentan  unser haupt-leiden. Wir ueberlegen mal ......

 

Hallo Katjapedro,

... wenn Sie Lust haben, können wir auch gerne und unverbindlich gemeinsam überlegen, gerne auch per persönlichen Telefonat ;) Melden Sie sich bei Interesse. Denn - wie der Kollege vorhin schon geschrieben hat - wären Einschätzungen zu "Britain after Brexit" aus Perspektive dort lebender Deutscher auf jeden Fall spannend (...und spannender als Megxit und Bond). Auch wenn wir natürlich nicht im Rahmen einer tiefschürfenden 120-Minuten-Dokumentation darüber sprechen können, sondern eher im Rahmen einer lockeren Begegnung und eines "normalen" Smalltalks über die aktuelle Stimmung.

 

Am 6.2.2020 um 18:02 schrieb che68:

Das ist zu kurz angesetzt.Er koennte ja am Montag (17.02) zum Nord London Treffen kommen, aber ob die Teilnehmer des Treffen das wollen, das Ihr Treffen von einem TV Dreh dominiert werden? Selbst wenn der WDR einee Runde schmeisst? 

 

Hi Che,

das wäre in der Tat ein schöner Rahmen und eine gute Gelegenheit gewesen, da wir am 17. erst mit den Dreharbeiten beginnen "schaffen" wir es da wahrscheinlich "nur" bis Südengland. Darum wäre das vermutlich eh für uns logistisch schwierig geworden, auch wenn der SWR sicherlich sehr gerne eine Runde schmeißen würde... Man könnte sich ja sonst , sofern zwei oder drei aus der Runde Interesse hätten, nochmal separat im Pub "verabreden", für einen kurzen Dreh und dann eher für 18. oder 19.

 

Grüße zurück und schönes Wochenende aus Köln allerseits!

Flo

Redaktion dibido.tv

Share this post


Link to post
Share on other sites
On 2/6/2020 at 3:03 PM, dibido.tv said:

Da es im Moment (besonders) viele Anlässe gibt (Brexit, Meghxit, James Bond) Großbritannien zu besuchen, möchten wir gerne mit Pierre einen "Roadtrip" in die Hauptstadt machen.

Macht doch lieber einen Abstecher nach Vancouver Island und filmt Harry in seiner $15m Mansion, wo er sich auf seine finanzielle Unabhängigkeit vorbereitet. Auf dem Rückweg schaust du noch bei den Deutschen in Montreal vorbei, damit du was hast von unseren Gebühren :)

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 14 Minuten schrieb Kreuzberger:

Macht doch lieber einen Abstecher nach Vancouver Island und filmt Harry in seiner $15m Mansion, wo er sich auf seine finanzielle Unabhängigkeit vorbereitet. Auf dem Rückweg schaust du noch bei den Deutschen in Montreal vorbei, damit du was hast von unseren Gebühren :)

Jo.Topp Idee! Noch günstiger, du gehst nach Thüringen. Machst ne Promo über Bratwürstchen und Gourmetsenf  aus Bautzen. Angola ist immo auch ganz hot. 🙂 

Edited by berliner
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
11 minutes ago, berliner said:

Jo.Topp Idee! Noch günstiger, du gehst nach Thüringen. Machst ne Promo über Bratwürstchen und Gourmetsenf  aus Bautzen. Angola ist immo auch ganz hot. 🙂 

Wer weiss denn noch, was Mutti morgen unverzeihlich finden wird. Müsste ich sie anrufen, sonst stehe ich als Bratwurstpromovend gleich völlig im Abseits. Nee, das ist mir zu heiss. Dann lieber Schneesturm in Vermont.

Share this post


Link to post
Share on other sites
14 hours ago, dibido.tv said:

Hi Che,

das wäre in der Tat ein schöner Rahmen und eine gute Gelegenheit gewesen, da wir am 17. erst mit den Dreharbeiten beginnen "schaffen" wir es da wahrscheinlich "nur" bis Südengland. Darum wäre das vermutlich eh für uns logistisch schwierig geworden, auch wenn der SWR sicherlich sehr gerne eine Runde schmeißen würde... Man könnte sich ja sonst , sofern zwei oder drei aus der Runde Interesse hätten, nochmal separat im Pub "verabreden", für einen kurzen Dreh und dann eher für 18. oder 19.

 

Grüße zurück und schönes Wochenende aus Köln allerseits!

Flo

Redaktion dibido.tv

Ja wie gesagt, zu kurz geplant. Ich selbst bin in der Zeit in Bayreuth und feiere den Geburtstag meiner "kleinen" Schwester. Ich bin erst wieder bei dem Treffen am 2.03.2020 dabei.Aber vielleicht schafft Ihr es ja einen Kundschafter zu dem Treffen zu schicken.Faengt um 19:00 Uhr an und geht bis 23:00 wo man noch eine Runde schmeissen kann. 🙂

Share this post


Link to post
Share on other sites
14 hours ago, berliner said:

omg, wozu bezahle ich dich eigentlich mit meinen rundfunkgebühren? 🙂 

Na damit wir mal ein Freibier in unserem Pub bekommen! 😛 Was dagegen?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 7.2.2020 um 19:21 schrieb dibido.tv:

Hallo Katjapedro,

... wenn Sie Lust haben, können wir auch gerne und unverbindlich gemeinsam überlegen, gerne auch per persönlichen Telefonat ;) Melden Sie sich bei Interesse. Denn - wie der Kollege vorhin schon geschrieben hat - wären Einschätzungen zu "Britain after Brexit" aus Perspektive dort lebender Deutscher auf jeden Fall spannend (...und spannender als Megxit und Bond). Auch wenn wir natürlich nicht im Rahmen einer tiefschürfenden 120-Minuten-Dokumentation darüber sprechen können, sondern eher im Rahmen einer lockeren Begegnung und eines "normalen" Smalltalks über die aktuelle Stimmung.

Du kannst Du sagen. Bitte.

Loreley Felsen = Amie Weiber = oben auf dem Deck: wir haben uns weggeschmissen. 

Bin grad am Tee trinken .....

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Posts

    • High profile family living in Berlin, Germany seeks an experienced nanny. There is another English speaking Nanny employed by the family, so you will work together in a team and look after 4 children. The family is looking for an experienced nanny who is interested to commit for a long-term position. They need a communicative, energetic and smiley nanny who likes sports – swimming, cycling, etc. Duties: • To collect children from kindergarten • To drop off children at various activities during the afternoon • The preparation of the children meals (lunch and dinner) • Reading books and singing songs for children • Play and handicraft work with the kids • Overseeing and encouraging healthy childhood development and interactions • Helping with bathing, dressing, keeping children rooms tidy, etc. Hours of service: Approx. 40 hours per week in 5 days. Job requirements: • Recent experience as a nanny, fun personality and a great attitude • Applicants must be eligible to work in Germany • The family wants someone looking for a long term position. • Flexible and available for travelling • Team-player Excellent compensation and help will be given to find suitable accommodation in Berlin. Interested candidates who meet (or exceed) the needs of this wonderful opportunity should email BUTLER FOR YOU / Sebastian Hirsch with full work history, a current photo and written references.
    • Nee, das waren noch die Alternativen. Schon damals witzelte man, alte Naive. Hier muss ich allerdings mal ein gutes Wort für sie einlegen. Sie waren richtig progressiv. In Kreuzberg: haben mit Hausbesetzungen die Altbauten gerettet, als der Senat noch 80er Platte mit Asbest klotzte. Mülltrennung: in den 80ern avantgarde, jetzt überall. Wiederverwendbare Baumwolltüten: find ich immer noch nicht praktisch, aber haben sich weltweit durchgesetzt. Nur von Jute hört man nix mehr 🤣
    • Natürlich darf jeder selbstbestimmen, wofür er sein Geld ausgibt. Es gibt ja auch Leute, die zahlen 4,90€ für 500g Schuhbecks Gewürzsalz für Nudelwasser. Es darf sich aber natürlich auch dann jeder selbst seine Meinung über solche Leute bilden.
    • Gerade für EU-Bürger soll das ja in Kraft treten. Es wird keine Personenfreizügigkeit mehr geben.
    • Hi Josh & Nehemiah (), Gilt das auch als Mitfahrgelegenheit für Personen oder nur für Gegenstände? Gruß, Stephan
  • Topics

  • Recent Status Updates

  • Today's Birthdays

    1. Black-Sheep
      Black-Sheep
      (53 years old)
    2. PaulStoeckl
      PaulStoeckl
      (29 years old)
×
×
  • Create New...