Jump to content
Pontrosina

Der Moulinex läuft.

Recommended Posts

Servus alle hier,

da ich bei diversen Fragen immer wieder hier lande, melde ich mich jetzt ordentlich an. Ich komme aus Bayern (akt. Ecke Burghausen). Mein Nick ist eine Kombi aus meinen drei Namen, ich bin vor knapp einem Monat mit Hund und Auto von Amsterdam nach Newcastle geschippert, weil ich unbedingt nach Schottland wollte. Wo ich vorher noch nie war. Ausgestattet mit ALG I aus Deutschland stiefelte ich in Inverness ins Jobcenter und stellte mich ordnungsgemäß als Jobseeker vor. Dann habe ich eine Initiativbewerbung geschrieben, ein Interview gehabt und einen Tag später die Zusage für den Job. Nachher fahre ich wegen des Papierkrams zur Personalstelle der Firma. Und jetzt mache ich mich auf die Suche hier, vielleicht finde ich ja eine Lösung für meine Probleme. 😃

Viele Grüße aus den Highlands,

P***

  • Upvote 3

Share this post


Link to post
Share on other sites

Erstmal herzlich willkommen und schoen, dass alles so gut geklappt hat.  

Schotten sind uebrigens super cool. Hab vor jahren u.a. welche in london im cafe kennengelernt. Haben mich, weil ich allein dort sass, gleich herzlich in ihren kreis aufgenommen,. Waren grad bei der queen und hatten mir dann ihren orden gezeigt.  

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dankeschön! Genauso erlebe ich sie hier auch. Sie sind wirklich alle ausgesprochen nett, offen und hilfsbereit. Am 3. Tag hat mich einer beim Überholen fast mit seinem Fischerboot gerammt, weil er dachte, dass ich auf den See schauen will. Ein paar Kilometer weiter stand er dann am Rand und ich fragte, ob ich helfen kann. Daraus ist jetzt eine nette Freundschaft entstanden - er hat mir letzte Woche Glencoe gezeigt und Orte seiner Kindheit in Fort William. Auf der Heimfahrt ist uns ein Sika-Kalb ins Auto gelaufen. Ich hab's mit meinem Messer erlöst, gleich ausgenommen (bavarian huntress 😊) - und ins Auto verfrachtet. Ich hatte Panik, weil das in Deutschland als Wilderei gilt und man eine Anzeige riskiert. Mein Schotte beruhigte mich. Hier sind sie froh, wenn man sich drum kümmert und es nicht einfach liegen lässt. Diese Tiere sind oft schwer verletzt und krepieren ganz elend vor sich hin.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 11 Stunden schrieb Pontrosina:

vielleicht finde ich ja eine Lösung für meine Probleme. 😃

tapetenwechsel ist immer gut, manchmal kommt einem dann zu sinnen, was wirklich wichtig im leben ist.  Eine bleibe auch schon gefunden? stellen die sich an, wenn ein hund dabei ist? 

Edited by katjapedro
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mein Problem ist der Papierkram. 🙄 Die "Funkverbindung" des schottischen Jobcenters zur Arge nach D scheitert offenbar an den verschiedenen Sprachen. 🙈 Das Gov. wollte keine Referenznummer rausrücken, deswegen keine NIN; dann der Waffenimport, pol. Führungszeugnis etc. Ja, und eben auch die Bleibe. Auf dem Land ist es mit Hund weniger schwierig als z.B. in Inverness. Am Samstag lerne ich wieder neue Leute kennen - vielleicht ergibt sich da ja was mit einer Wohnung oder einem Cottage.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich kann nur den tipp geben, wenn ihr mit jobseekers etc zu tun habt, dann alles via recorded letter senden. Weil oft was untergeht oder verloren geht. Dann hat man den nachweis, dass es abgeschickt wurde. Und alles kopieren, alles. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

bei uns zB in der vorherigen wohnung durfte man keinen hund haben. aber die groesse an hund, die ich moechte, haette hier, wo wir wohnen, wenig auslauf. Ich wollte immer ein hund haben, hab aber nie die zeit dafuer, Welche rasse ist dein hund? Ist das ein dobermann? (traum ....)

Edited by katjapedro

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 6.11.2019 um 21:40 schrieb Pontrosina:

Die "Funkverbindung" des schottischen Jobcenters zur Arge nach D scheitert offenbar an den verschiedenen Sprachen

Nee, in dtschl sprechen doch alle gut english. Und wenn gerade die sachbearbeiterin, die in dtschl sitzt, es nicht koennte, dann wuerde sie jemanden bitten auszuhelfen, der das spricht. Die sachbearbeiter sind alle ueberlastet hier ......  Lass' dir einen termin direkt mit der sachbearbeiterin geben und besprech das mit der persoenlich. Und immer ruhig bleiben, auch wenn es noch so schwer faellt. Behalt im kopf, die machen halt auch nur ihren job. Der eine besser, der andere schlechter. Aber wenn du fordernd wirst, da sind die sehr, hmmm, wie sagt man das, 'empfindlich' wuerde ich das nennen. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Meine Work-Trainerin hat sich um die Referenznummer gekümmert! 😊 Ich hab den Termin für das Interview am Montag in Aberdeen. Jetzt geht plötzlich alles sehr schnell. - Mein Hund ist ein Hannoverscher Schweißhund. Der wird für die Suche auf schlecht getroffenes oder verunfalltes Wild eingesetzt. Ich habe letztes Jahr mit ihm die sog. Vorprüfung bestanden. Das sind reine Arbeitshunde ... ohne Arbeit suchen sie sich welche und dann ist Stress angesagt. Das mit dem Auslauf bei großen Hunden stimmt so nicht - wichtiger ist die geistige Auslastung über die Nasenarbeit. Man kann Hunde z.B. mit Mantrailing in der Stadt sehr gut auslasten. Das macht eine Freundin von mir. Die Hunde sind nach einer halben Stunde intensiver Sucharbeit völlig fertig. Weitaus mehr als nach zwei Stunden am Fahrrad.

Share this post


Link to post
Share on other sites

ich hab immer gedacht, schoen laufen, schoen verausgaben fuer beide :)

Ist super, wenn es so schnell geht 

viel spass morgen, wird bestimmt nett, dein hund fuehrt dich schon 'nachhause'

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 5.11.2019 um 21:41 schrieb Pontrosina:

Dankeschön! Genauso erlebe ich sie hier auch. Sie sind wirklich alle ausgesprochen nett, offen und hilfsbereit. Am 3. Tag hat mich einer beim Überholen fast mit seinem Fischerboot gerammt, weil er dachte, dass ich auf den See schauen will. Ein paar Kilometer weiter stand er dann am Rand und ich fragte, ob ich helfen kann. Daraus ist jetzt eine nette Freundschaft entstanden - er hat mir letzte Woche Glencoe gezeigt und Orte seiner Kindheit in Fort William. Auf der Heimfahrt ist uns ein Sika-Kalb ins Auto gelaufen. Ich hab's mit meinem Messer erlöst, gleich ausgenommen (bavarian huntress 😊) - und ins Auto verfrachtet. Ich hatte Panik, weil das in Deutschland als Wilderei gilt und man eine Anzeige riskiert. Mein Schotte beruhigte mich. Hier sind sie froh, wenn man sich drum kümmert und es nicht einfach liegen lässt. Diese Tiere sind oft schwer verletzt und krepieren ganz elend vor sich hin.

Respekt, wenn mal jemand mit einem Nicker umgehen kann; ich würde Dir jedoch dringendst davon abraten, das im UK zu führen. Du handelt Dir schon mit einem usseligen Taschenmesser richtig Ärger ein.

  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich trage so ein Messer ja nicht am Mann/Frau. In diesem Falle war es im Sinne des Tierschutzes, es schnell zu erlösen und nicht leiden zu lassen. Kann so was einfach nicht anschauen. Hab am Samstag mit zwei Gamekeepern darüber geredet - die sagten nur "Well done". Hier ist es halt wirklich weit draußen - fast überall nur Singletrackroads mit tiefen Schlaglöchern an den Seiten. 🙈

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...