Jump to content
Sign in to follow this  
Catherine KW

Zweisprachigkeit foerdern

Recommended Posts

Hallo! 

Wollte mal alle bi-lingual familien hier fragen, wie ihr die Zweisprachigkeit eurer Kinder foerdert. 

Da wir hier leben, und finden EN ist die wichtigere Sprache moechten wir unser Kind gern auch in das UK nursery/ schulsystem geben; gleichzeitig ist es mir aber auch wichtig dass er Deutsch von grund auf lernt... 

ich moechte ihn nicht unbedingt auf die Deutsche Schule schicken, da ich finde dass der Englisch Unterricht doch etwas zu kurz kommt. 

 

Gibt es hier familien in einer aehnlichen Situation? Wuerde mich ueber feedback freuen! 

 

Lg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Meine Kinder (11 und 9 Jahre) sind zweisprachig. Ich spreche seit Geburt nur deutsch mit ihnen, wir fahren regelmäßig nach Deutschland, haben und lesen deutsche Bücher. Ist ein ganz natürlicher Prozess gewesen. Der Papa ist Engländer von daher ist Englisch auch zu Hause stark vertreten und so haben sie beide Sprachen gleich gut gelernt. Seit ein paar Monaten machen wir einige Male in der Woche so 15 Minuten deutsche Arbeitsbücher vor allem wegen Rechtschreibung und mit blick auf deutsch GCSE.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei uns ist es genauso: unser Kind ist allerdings erst vier Jahre alt; ich habe von Anfang an deutsch mit dem Kind gesprochen, deutsche Buecher gelesen und wir haben die Regel, dass Fernsehen nur auf deutsch stattfinden darf. Als Kleinkind sind wir regelmaessig zu einer deutschsprachigen Spielgruppe gegangen.

Seit das Kind 7 Monate alt war, ging es in eine englische Nursery, spaeter zur Pre-School und im Sommer wird es auf der Grundschule hier im Dorf eingeschult.

Es klappt wunderbar - die Hauptsprache ist englisch (Papa ist auch Brite, daher auch viel englisch zu Hause), aber deutsch ist auch fliessend da und ich bekomme Aerger vom Kind, wenn ich mal kein deutsch spreche! Wenn das Kind aelter wird, werden wir auch hin und wieder deutsche Arbeitsbuecher machen (mit Blick auf Rechtschreibung und GCSE), aber das hat noch Zeit.  Wenn noetig, gaebe es hier auch eine deutsche Samstagsschule, obwohl ich da im Moment noch etwas zoegerlich mit bin. (Das Kind geht 5 Tage die Woche ganztags zur Preschool, da muss es nicht auch samstags noch zur Schule gehen...)

Edited by lindemaa

Share this post


Link to post
Share on other sites

Meine Kinder haben immer mal wieder eine Rebellenphase, in der sie kein Deutsch mehr sprechen wollen- in der Zeit suche ich dann immer nach etwas auf Deutsch, das sie besonders interessiert und bis jetzt hat das geholfen. 90% der Nichtenglaender, die ich kenne, sprechen ihre Mutterpsrache nicht mehr mit ihrem Kind, bin beeindruckt, wieviele es hier schaffen!

Buecher helfen auch, wobei ich da immer zwei Leseniveaus unter einem Muttersprachler ansetze, wenn ich welche kaufe.

Schreiben uebe ich ab und zu, indem sie den Verwandten emails schreiben, aber Arbeitsbuecher haben ich keine- sie kommen erst am spaeten Nachmittag nach Hause, da will ich das nicht auch noch draufpacken. Koennte ich mal fuer die Sommerferien planen.

Was bei uns super wirkt: Online Kinderradio! Wir hoeren immer Antenne Bayern Hits fuer Kids. Und sie gucken auch KIKA. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich spreche auch nur Deutsch mit meinem Kind (18 Monate), die ersten Wörter waren nun aber englisch. Peekaboo, ready go. 

Verstehen tut er definitiv alles, mal sehen wie das so wird. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der Große versteht Deutsch sehr gut, spricht fein, hat sich dazu entschieden, dass er jetzt Deutsch in der englischen Schule machen will, damit er das Schreiben etc lernt.

 

die Kleine ist wesentlich resistenter jeglichen Versuchen gegenüber, versteht meist, spricht aber nur in Deutschland Deutsch.

 

CDs und Fernsehen gibt es auf Deutsch, vorgelesen wurde ebenfalls auf Deutsch, da wir aber das Lesen auf Englisch erstmal sichern wollten, wurden deutsche Bücher erstmal nicht selber gelesen. Jetzt lesen beide sehr gerne und sehr gut, allerdings nicht auf Deutsch, da ihnen das zu lange dauert. Aber ich mache mir da keine Gedanken, das wird schon noch kommen.

 

Arbeitshefte haben wir mal eine Zeit lang in den Ferien gekauft, aber da wollten sie lieber mit der deutschen Oma oder dem deutschen Opa spielen, was vom Sprachlichen sehr viel sinnvoller war. Ab und zu gibt es dann mal eine deutsche Zeitung/ Zeitschrift und da wird dann unbewusst mal was gelesen. 

Bei meinen beiden ist es mittlerweile so, je mehr ich drängle und rede, desto weniger wird gewollt. Ich rede weiter mit Ihnen Deutsch und der Rest findet sich dann immer in den vier Wochen Sommerferien in Deutschland.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...