Jump to content

Recommended Posts

Wenn ich unserem Buergermeister folge, dann ist es nicht gut den oeffentlichen Nahverkehr lahm zulegen, weil er eigentlich eine Waffe gegen den Klimawandel ist.Die Geschaefte muessen ja weiter gehen, das man da auch mal zu einem Generalstreik aufrufen koennte, faellt unserem Buergermeister nicht ein.Dann gaebe es gar keinen Verkehr(auser dem im Bett).Nun ich kann da in meinem Sessel vor dem Laptop gut meinemn moralischen Finger heben, ich muesste ja wohl jetzt am Oxford Circus sitzen und warten das paar freundliche Polizisten mich wegtragen, weil von alleine aufstehen faellt mir inzwischen eh schwer.Ich koennte natuerlich jetzt auch aufstehen und alle Autoreifen in meiner Strasse mit meinem Kuechenmesser bekannt machen,(mach ich nicht waere ja kriminell ) und alle hier muessten morgen frueh den Bus benutzen.Der ist frueh aber eh ueberlastet.

Es liese sich aber auch feststellen, das alles garnicht so schlimm sein kann, das Waldsterben haben WIR ja auch ueberlebt und nach uns die Sinflut?!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hm ob da wirklich noch viel zu retten ist?  Selbst die radikalsten Ideen werden das wohl nicht mehr reissen. Den Kohleausstieg von 2038 auf 2030 vorzuverlegen ist genauso zu spät, und vermutlich so realistisch wie der Brexit.

Oder jemand anderer Meinung?

There must be some kind of way out of here
Said the joker to the thief

Share this post


Link to post
Share on other sites
 
 
 
1 hour ago, Meister Eder said:

Was mich interessiert: mit was kleben sie sich an?

 

Soweit ich das weis: Super clue 

Share this post


Link to post
Share on other sites
9 minutes ago, Kreuzberger said:

Hm ob da wirklich noch viel zu retten ist?  Selbst die radikalsten Ideen werden das wohl nicht mehr reissen. Den Kohleausstieg von 2038 auf 2030 vorzuverlegen ist genauso zu spät, und vermutlich so realistisch wie der Brexit.

Oder jemand anderer Meinung?

There must be some kind of way out of here
Said the joker to the thief

Und deshalb machen wir es wie die Lemminge, und laufen auf den Abgrund zu?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Just now, che68 said:

Und deshalb machen wir es wie die Lemminge, und laufen auf den Abgrund zu?

Genau das tut die Menschheit. Schon in den 80ern hieß es doch, wenn wir nicht heute anfangen, Energie zu sparen, ... und heute, fast 40 Jahre später, soll es immer noch genauso sein?

Oder sagt man einem krebskranken Raucher, wenn du nicht heute mit dem Rauchen aufhörst, kriegst du Krebs? Besser, man klärt den Mann auf und nimmt den Tumor raus. Wenn du mich nach einem Gleichnis fragst...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es gibt in wissenschaftlichen Kreisen eine Diskussion, ob internationale Konferenzen mit Zielsetzungen, den Temperaturanstieg auf 1,5 oder 2°C zu begrenzen, noch zeitgerecht sind. Die Statistik spricht klar gegen die Erfolgsaussichten: seit 1988, als Klimaforscher Hansen vor den Folgen von CO2 Emissionen warnte, ist genauso viel CO2 in die Luft geblasen worden wie in den 150 Jahren zuvor.

Statt der Beschwörungen, mit halbherzigen Maßnahmen noch bis 2030 das Klima retten zu können, sollten wir uns besser auf die bevorstehenden sozialen Verwerfungen vorbereiten und mit Deep Adaptation psychologischen Verdrängungsmechanismen entgegen wirken. Sonst kaufen sich weiter alle ihre neuen SUVs, die sie noch bis 2030 fahren können.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Da sind die Klamotten futsch und für die Neuen braucht's Erdöl. Selbst für die Herstellung des Klebstoffs wird CO2 ausgestossen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
3 hours ago, snoopye1970 said:

Die Klimawandeldebatte ist ein weiteres trauriges Beispiel dafür, was Religion aus Menschen macht.

Religion? Verstehe ich nicht! Oder gibt es schon den Trumpnismuss als Religion?

Share this post


Link to post
Share on other sites
4 hours ago, snoopye1970 said:

Die Klimawandeldebatte ist ein weiteres trauriges Beispiel dafür, was Religion aus Menschen macht.

Wat?

  • Like 1
  • Upvote 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
On 4/19/2019 at 12:58 PM, snoopye1970 said:

Die Klimawandeldebatte ist ein weiteres trauriges Beispiel dafür, was Religion aus Menschen macht.

Verstehe ich nicht!

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am ‎18‎.‎04‎.‎2019 um 21:42 schrieb Meister Eder:

Und wie wird das geklebte wieder gelößt?

Superkleber ist wasserlöslich. Also mit Wasser.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Extinction Rebellion, Fridays for Future (Juegendliche duerfen extrem wuetend sein, wir werden die Suppe ausloeffeln waehrend die Alten weiter ihren Trump/Brexit/Dinosaurier waehlen) usw. sind gutherzig und erwecken Aufmerksamkeit, mich interessiert aber eher environmental economics [1] denn Verzicht auf CO2-reiche Aktivitaeten hat auch Kosten und generell betrachte ich Klimaschutz als ein Optimierungsproblem: man kann nicht ueberall sparen, sondern dort, wo es am guenstigsten ist. Wir koennen nicht zurueck ins 15. Jahrhundert, wo man "organische Tomaten" angebaut hat und ganz toll ohne Autos/Flieger/Internet gelebt hat. In "How bad are bananas?" [2] werden verschiedene Aktivitaeten/Objekte nach CO2-Kosten gelistet, es waere toll, wenn Preise nicht nur in Pfund und Euro angegeben waeren, sondern auch in CO2-Kosten. 

Klimaziele wie +2C sind unerreichbar, +2.5C sehr teuer und +3.5C sogar billiger als nichts tun. Wenn jede/r Schueler/In, der an Fridays for Future teilgenommen hat, auch etwas anstaendiges studieren wuerde (Ingenieurwesen, Oekonomie, Geowissenschaften - anstatt Kunst oder Germanistik), koennten wir die Welt vorantreiben, bloss je frueher wir reagieren, desto besser.

image.thumb.png.41e74ba6b7ddf55b7592e327ce9dc814.png

[1] https://en.wikipedia.org/wiki/Environmental_economics

[2] https://www.amazon.co.uk/dp/B004E3X9ZC/

[3] https://www.aeaweb.org/articles?id=10.1257/pol.20170046

 

  • Upvote 4

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 19 Stunden schrieb berliner:

Superkleber ist wasserlöslich. Also mit Wasser.

Leider nicht: jeder Lehrling iin einem metallverarbeitenden Betrieb hat schon mal seine Finger mit der Rasierklinge von der Bierflasche gelöst.

Share this post


Link to post
Share on other sites
49 minutes ago, ClaudeW60 said:

Leider nicht: jeder Lehrling iin einem metallverarbeitenden Betrieb hat schon mal seine Finger mit der Rasierklinge von der Bierflasche gelöst.

Nach dem Post von Kreuzberger zu urteilen, verstehe ich es nun. Sie kleben die Klamotten an, nicht die Haut 😅

Ansonsten finde ich schon das man auf den Klimawandel aufmerksam machen darf.

Und ja, ich bin extrem wenig Flieger und habe auch kein Auto!

Was mich wahnsinnig macht ist das Plastik überall!

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb ClaudeW60:

Leider nicht: jeder Lehrling iin einem metallverarbeitenden Betrieb hat schon mal seine Finger mit der Rasierklinge von der Bierflasche gelöst.

Das liegt allerdings höchstwahrscheinlich  an den intellektuellen Mindestanforderungen für diese Branche. 🙂 

Share this post


Link to post
Share on other sites
On 4/19/2019 at 12:58 PM, snoopye1970 said:

Die Klimawandeldebatte ist ein weiteres trauriges Beispiel dafür, was Religion aus Menschen macht.

Religion? Verstehe ich nicht! Oder gibt es schon den Trumpnismuss als Religion?

Geld, wie Pavel das richtig aufzeichnet.Und genau, die Politik die aktuell gemacht wird, verhindert einen wirklichen Wandel, statt die Militaer Ausgaben zu erhoehen, sollt mehr in Klimawandel investiert werden.Mit Trump nicht zumachen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb berliner:

Das liegt allerdings höchstwahrscheinlich  an den intellektuellen Mindestanforderungen für diese Branche. 🙂 

Stimmt: ein IT-Studium ist zur Beherrschung moderner Maschinen hilfreich. Der Humor kann demgegenüber rustikal ausfallen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
1 hour ago, che68 said:

Und genau, die Politik die aktuell gemacht wird, verhindert einen wirklichen Wandel, statt die Militaer Ausgaben zu erhoehen, sollt mehr in Klimawandel investiert werden.Mit Trump nicht zumachen.

Trump mag ein Idiot sein, aber mangelnden Einsatz für Klimawandel kannst du ihm nicht vorwerfen. An dem arbeitet er wie Inder und Chinesen oder auch Merkel, die nach der Bundestagswahl 2017  schnurstracks die Ziele der letzten Klimakonferenz für obsolet erklärt hat. So schafft es die Menschheit, die Emissionen bis 2100 nur zu verdoppeln und nicht zu verdreifachen.

Das reicht für ein Ziel von 1000ppm CO2e, gab es zuletzt in der Kreidezeit.

Share this post


Link to post
Share on other sites
1 hour ago, Kreuzberger said:

Trump mag ein Idiot sein, aber mangelnden Einsatz für Klimawandel kannst du ihm nicht vorwerfen. An dem arbeitet er wie Inder und Chinesen oder auch Merkel, die nach der Bundestagswahl 2017  schnurstracks die Ziele der letzten Klimakonferenz für obsolet erklärt hat. So schafft es die Menschheit, die Emissionen bis 2100 nur zu verdoppeln und nicht zu verdreifachen.

Das reicht für ein Ziel von 1000ppm CO2e, gab es zuletzt in der Kreidezeit.

Und das soll mich jetzt troesten ?

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb berliner:

Das liegt allerdings höchstwahrscheinlich  an den intellektuellen Mindestanforderungen für diese Branche. 🙂 

Exakt. Deshalb werden in jener Branche auch keine Berliner beschäftigt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

@che68ich bin doch auch nicht dran schuld - oder eben so sehr wie alle anderen auch. Ab und zu quere ich den Atlantik, dafür habe ich keinen SUV. Selbst wenn ich niemals flöge und keinerlei KFZ besäße, wäre ich Klimaschädling. Wenigstens keine Kinder. Wie sieht's bei dir aus?

Der INDCs Strict Path für 3.5°C Erwärmung sieht eine Begrenzung des Anstiegs der Emissionen auf 48% des Niveaus von 2014 vor. Für +4°C wäre eine Steigerung der Emissionen um 88% auf 103.4Gt drin. Wie sollten sie auch sinken, wenn die Bevölkerung explodiert und CO2 treibendes Wirtschaftswachstum Glück verheißt? Flußpferde in der Themse, oder vielleicht lieber Jurassic Parc? @reichp die Thames Barrier verspricht Schutz vor Sturmfluten bei 8mm jährlich steigendem Meeresspiegel bis 2030. Was meinst du, wie lange die noch hält unter 3.5°C "optimalen" Bedingungen?

Ich höre den Klimakatastrophen-Verhinderern nicht mehr zu. Mich interessiert, wie wir ohne Risiko eines Blackouts Umweltbelastungen reduzieren können und mit den wohl unausweichlich katastrophalen zukünftigen Zuständen umzugehen gedenken.

  • Upvote 3

Share this post


Link to post
Share on other sites
8 hours ago, Kreuzberger said:

ich bin doch auch nicht dran schuld - oder eben so sehr wie alle anderen auch.

Ich bin auch nicht zum Gandi geboren, klar habe ich Kinder, 2 Soehne mit 2 verschiedenen Frauen, also nicht unbedingt eine Vermehrung der Weltbevoelkerung. Mein Auto ist seit 25 Jahren der rote Doppeldecker.Solarpanells auf dem Dach waeren gut, Denkmalschutz verhindert das, weis nicht ob Ich soviel Zeit und Kraft habe das zuveraendern.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Posts

    • Sir Alan: "pooper scooper" cleaning up Boris' mess; Mr Johnson "last person in Earth who would make any progress in negotiating with the EU". Ich glaub, Boris hat sich mit dieser Kandidatur keinen Gefallen getan.
    • Ein Cabinet of Horrors, indeed.  Wer rettet diese Insel? Das sieht wirklich düster aus.  
    • Hallo, ich fahre spontan nach Norddtld. Diesen Freitag, 26.7. mittags los ueber Ruhrpott, Bremen, Hamburg nach Kiel. Selbe Strecke zurueck am Sonntag, 4.8. tagsueber. Bin die Strecke schon zig Mal gefahren. Habe hin etwas Platz fuer 1 Mitfahrer+einige Taschen bzw 5-6 Umzugskartons. Zurueck habe ich mehr Platz, ungefaehr 10 Umzugskartons bzw entsprechendes. Preis u Treffpunkt sind Absprache, ich starte aus NW2. Bei Interesse kontaktiert mich bitte direkt unter budidrums@gmail.com. Danke, Gruss, Christoph
    • Lovely family based in South Kensington are looking for a German speaking Nanny for sole charge of their 2 girls aged 5 and 2½.  The family are looking for a Nanny who has a minimum of 6-8 years experience and that speak fluent German and that is happy to speak to the children in German.  A cleaner is also employed twice per week.   Duties ·         Nursery duties and cooking for the children ·         School runs (the 5 year old attends school until 3.15pm-walking distance and the 2 year old attends kindergarten until 2.15pm-bus/tube ride) ·         Providing age appropriate activities for the children ·         Speaking to the children in German Specification ·         Days – Monday to Friday ·         Hours – 7.30/8am-7pm with a break in the day ·         Babysitting – 2 evenings per week (1 of these is an overnight proxy-parent as Dad is away for work during the week and Mum has to travel 1 night per week for work) ·         Accommodation – Large bedroom with own bathroom ·         Languages – German speaker ESSENTIAL ·         Driver – n/a ·         Travel – The Nanny must be open to travelling with the family twice per year ·         Salary – Up to £43,000 gross per year (£600 net per week) depending on experience and whether the Nanny is live-in or live-out ·         Start date – ASAP ·         Nearest tube station – Gloucester Road   Please send your CV to alex@greycoatlumleys.co.uk Looking forward to hearing from you.
    • Family based in East Finchley are looking for a German speaking Nanny to care for their 3 children; 4 year old twins (one of which has Down’s Syndrome) and a 2 year old.  The Nanny must be happy to work as part of a team with their French speaking Nanny plus other staff within the house.   Duties ·         Nursery duties and cooking for the children ·         School and nursery drop offs/pick ups ·         Providing a range of activities Specification ·         Days – Monday to Friday ·         Hours – 7am-6.30pm for live-in, 8.30am-6pm for live-out ·         Babysitting – 2 evenings per week (if live-in) ·         Accommodation – Nanny flat within the family’s home consisting of a bedroom, bathroom, lounge and kitchenette ·         Languages – German speaker essential, French speaker a bonus ·         Driver – n/a ·         Travel – Yes ·         Salary – £30,000 gross per year (£450 net per week) for live-in, more for live-out ·         Start date – Flexible ·         Nearest tube station – East Finchley-15 min walk Email your CV to alex@greycoatlumleys.co.uk.  Looking forward to hearing from you.
  • Topics

  • Recent Status Updates

    • che68  »  cart00nist

      Hi, kannst Du mal wieder eingreifen, jede menge Muell von billboard90 gepostet.
      MfG Friedrich
      · 0 replies
    • Magnolia  »  Jill13

      Hallo Jill,
      ist der Job live-in?
      Liebe Grüße
       
      · 0 replies
    • ralibo  »  Josh

      Hey Josh, 
      Ich geh nach zwei jahren London zurueck nach Berlin. Hab ca zehn kartons klamotten, buecher, bettzeug. Wuerde gern Ende August 2019 die Sachen nach Berlin Schoeneberg bekommen. Faehrst Du in diesem zeitraum und koenntest es beiladen, ggf auch mfg? 
      Gruss, Ralf 
      · 0 replies
    • che68

      Happy Birthday chrgai
      · 0 replies
    • WaterlooFamilie

      We are looking for a person to help with the school run for our 2 boys. 
      We live near Waterloo and the childrens' schools are in the Herne Hill/North Dulwich area. 
      The person would need to pick the children up at out house at 8am and drop them at their schools at 8:30am and 9am. They would also need to collect the children in the afternoon (3:30pm) and play with them/ make dinner until 6:30pm. The time in the afternoon can be spent in the Herne Hill area or at our house in Waterloo. (There are good public transport links between our home and the schools) 
      We are flexible on days but ideally want at least 2 mornings per week and 2 afternoons per week and the job starts in late June 2019.
      We would love to find somebody who is a calm and loving person, non-smoker, with experience of childcare and references. Pay is £13 gross per hour.
      When replying, please let us know what it is about this job that makes it fit well into your life.
      · 0 replies
  • Today's Birthdays

    1. AKlife
      AKlife
      (28 years old)
    2. Celeste
      Celeste
      (27 years old)
    3. dejean
      dejean
      (45 years old)
    4. josterri
      josterri
      (42 years old)
×
×
  • Create New...