Jump to content
Taaami

Staatsbürgerschaft für Baby geboren nach Brexit

    Empfohlene Beiträge

    Hallo zusammen,

    ich vermute ähnliche Fälle wie dieser wurden hier sicher schon genannt, aber ich habe leider noch keine Antwort gefunden...

    Ich bin schwanger mit meinem ersten Kind, Termin ist Anfang Juni 2019. Mein britischer Ehemann und ich (deutsch) versuchen herauszufinden wie das mit der Staatsbürgerschaft für unser Kind funktioniert.
     

    Aktuell ist es ja möglich die doppelte Staatsbürgerschaft zu bekommen, allerdings wird das nach Brexit unter Umständen nicht mehr möglich sein. In diesem Falle würden wir die deutsche wählen. Unser Kind wird aber hier in England (wo wir auch wohnen) zur Welt kommen, Geburtsurkunde wird also englisch sein.

    Muss man sich schon bei der Registrierung der Geburt für eine Nationalität entscheiden, bzw ist das Kind automatisch britisch wenn wir die Geburt hier registrieren? Und könnte das Kind später doch die jeweils andere Staatsbürgerschaft bekommen oder ist diese Entscheidung ein Leben lang gültig? 

    Idealerweise hätten wir gerne sowohl den britischen, als auch den deutschen Pass für unser Baby, aber ich vermute das weiß momentan noch keiner ob dies möglich sein wird...

    Ich hab sämtliche Artikel auf der gov. website und der Website der deutschen Botschaft durchgelesen, aber blick einfach nicht so ganz durch. Hat jemand ne Idee? Bzw kann mir zumindest sagen wie das momentan läuft wenn das Kind dual citizenship bekommt? Geht man mit der britischen Geburtsurkunde zur deutschen Botschaft oder brauch ich ne deutsche?

     

    Vielen Dank im Voraus :)



     

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Ich würde es für glasklar halten: Das Kind bekommt beide Staatsangehörigkeit – die deutsche, weil ein Elternteil deutsch ist, die britische, weil der andere Elternteil Brite ist – und wird sich auch später nicht für eine Staatsangehörigkeit entscheiden müssen.

    Siehe zum Beispiel hier: https://www.auswaertiges-amt.de/de/newsroom/buergerservice-faq-kontakt/faq/-/606800?openAccordionId=item-606230-0-panel

    (Insbesondere die zweite Frage „Wir als Eltern haben unterschiedliche Staatsangehörigkeiten [...] und leben im Ausland. Wie erwirbt unser Kind die deutsche Staatsangehörigkeit?“)

    Und auch hier: http://www.bpb.de/gesellschaft/migration/laenderprofile/254191/doppelte-staatsangehoerigkeit-zahlen-und-fakten?p=all

    Zitat

    Kinder mit einem deutschen und einem ausländischen Elternteil bei Geburt in Deutschland. Im Regelfall erhalten diese Kinder über das Abstammungsprinzip (ius sanguinis) beide Staatsangehörigkeiten, sofern auch das Recht des anderen Staates dies vorsieht (d.h. die Staatsangehörigkeit bei Auslandsgeburten weitergegeben wird und kein Verbot von Mehrstaatigkeit besteht). Eine Entscheidungspflicht zwischen den beiden Pässen hat es für diese Personengruppe in Deutschland nie gegeben. Zwischen 2000 und 2015 sind jährlich zwischen 71.380 und 88.194 Geburten in Deutschland in diese Kategorie gefallen.

     

     

    • Upvote 1

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Super danke dir Thomas!!

    Kann nicht glauben, dass ich da nach wochenlangem googeln nicht draufgestoßen bin , hab es wohl zu kompliziert gemacht ;)

    Hab mich sehr dran aufgehalten, wie es mit doppelter Staatsbürgerschaft im allgemeinen aussieht. Aber laut deinem Link scheint das echt kein Problem darzustellen selbst nach Brexit. Ich hoffe das bleibt so 

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Du kannst das Kind, mit der Britischen Geburtsurkunde beim Konsulat hier, in Berlin regristrieren lassen.Beide Elternteile muessen zustimmen.Im Falle meines Sohnes war das seine damals marrokanische Mutter(Heute ist Sie auch britisch und Sohnemann hat 2017 die Britische Staatsbuergerschaft zu seiner Deutschen hinzu erworben.Wie das bei Deinem Kind mal in 18 Jahren aussieht , weis man ja Heute nicht.

    bearbeitet von che68

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Ich bin Deutsche, mein Mann Portugiese und unsere Kinder wurden in London geboren. Uns wurde gesagt, dass sie die Nationalitäten der beiden Elternteile automatisch durch die Geburt erwerben. Ob man dann alle Pässe beantragt ist eine andere Sache.

    Zusätzlich zu Deutsch und Portugiesisch haben sie auch die Britische.

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    13 minutes ago, Steffi2804 said:

    meine beiden haben übrigens nur Britische Geburtsurkunden, bis jetzt hat sich noch niemand beschwert :)

    Die Britische Geburtsurkunde, sagt nichts ueber die Staatsangehoerigkeit aus!

    • Upvote 1

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    3 hours ago, Steffi2804 said:

    meine beiden haben übrigens nur Britische Geburtsurkunden, bis jetzt hat sich noch niemand beschwert :)

    Hattet Ihr schon PR als die Kinder geboren wurden - in dem Fall sind sie automatisch British. 

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    10 hours ago, KlausPW said:

    Hattet Ihr schon PR als die Kinder geboren wurden - in dem Fall sind sie automatisch British. 

    Nein, wir beantragten die Britische Staatsbürgerschaft für die Kinder über den 'settled status' meines Mannes, der 5 Jahre vor Geburt unseres ersten Sohnes schon im UK war.

    War Dank 'NI contributions' leicht nachzuweisen.

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    13 hours ago, che68 said:

    Die Britische Geburtsurkunde, sagt nichts ueber die Staatsangehoerigkeit aus!

    weiss ich doch, Ich wollte damit nur sagen, dass man nicht auch noch eine Deutsche braucht. ;)

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Ich habe meinem Kind auch eine deutsche (zur amerikanischen) Geburtsurkunde besorgt, damit es, wenn ich mal nicht mehr bin und sie die deutsche Staatsangehörigkeit nicht dadurch ausweisen kann, dass ihre Mutter mit einem deutschen Pass dasteht, es etwas einfacher hat, da sie dann im deutschen System drin ist. 

     

    • Upvote 1

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    1 hour ago, Steffi2804 said:

    weiss ich doch, Ich wollte damit nur sagen, dass man nicht auch noch eine Deutsche braucht. ;)

    Die Deutsche ist das Bestaettingungsschreiben von Berlin, das mein Sohn dort eingetragen ist.

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Bei Drittstaaten, wie es UK ab 30.03.2019 werden könnte, ist die Staatsbürgerschaft der Eltern bei Geburt von Bedeutung. Der Link ist für Kanada, dürfte aber für UK genauso gelten. Wenn die Eltern bei Annahme einer ausländischen Staatsbürgerschaft die Deutsche verlieren und das Kind im Ausland geboren wird, hat es u.U. nicht die deutsche Staatsbürgerschaft. Geht jedenfalls Leuten hier in Kanada so.

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    vor 12 Stunden schrieb Kreuzberger:

    Wenn die Eltern bei Annahme einer ausländischen Staatsbürgerschaft die Deutsche verlieren und das Kind im Ausland geboren wird, hat es u.U. nicht die deutsche Staatsbürgerschaft. Geht jedenfalls Leuten hier in Kanada so.

     

    Das versteht sich ja von selbst, dass Kinder, die nicht in Deutschland geboren werden von Eltern, die nicht deutsche Staatsbürger sind, nicht die deutsche Staatsbürgerschaft bekommen. Dafür gäbe es ja auch gar keinen Grund.

    Aber das ist ja für den obigen Fall auch völlig irrelevant.

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Weiß zufällig jemand wie es aussieht mit Staatsbürgerschaft für Baby wenn die Mutter eingebürgert ist, also doppelte Staatsbürgerschaft Deutsch/British und der Vater ist Brite. Kann das Kind dann auch noch deutsche und britische Staatsbürgerschaft bekommen (wenn Geburt in UK)?

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Das ist doch genau der eingangs beschriebene Fall. Mutter hat die deutsche Staatsbürgerschaft, Vater die britische, Kind ist in Großbritannien geboren. Dass die Mutter daneben auch noch die britische Staatsbürgerschaft hat, ändert doch nichts daran, dass sie die deutsche Staatsbürgerschaft hat – und die ist das Entscheidende.

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    6 hours ago, Thomas aus Franken said:

    Das versteht sich ja von selbst, dass Kinder, die nicht in Deutschland geboren werden von Eltern, die nicht deutsche Staatsbürger sind, nicht die deutsche Staatsbürgerschaft bekommen. Dafür gäbe es ja auch gar keinen Grund.

    Aber das ist ja für den obigen Fall auch völlig irrelevant.

    Ich glaube, du hast die Pointe des Links bei canada diplo.de übersehen. Da geht es nämlich um Kinder Deutscher, die nach kanadischer Einbürgerung ohne Beibehaltungsgenehmigung keine Deutschen Staatsbürger mehr sind. So diese Eltern ihre deutsche Staatsangehörigkeit noch hatten, als ihre Kinder im Ausland geboren wurden, bleiben die Kinder deutsche Staatsbürger, selbst wenn die Eltern es nicht nehr sind. Wurden die Kinder danach geboren, waren sie niemals Deutsche und werden es auch durch ihre Abstammung nicht.

    So einfach, konsistent und überschaubar ist das deutsche Staatsangehörigkeitsrecht. Und wenn mich jetzt nicht alles täuscht, kommt nach einem Hard Brexit auf deutsche Eltern im UK das Gleiche zu. Oder warum sollte es anders sein als mit anderen Drittländern?

    Drittland. Dieses Wort gehört in den anglophonen Sprachgebrauch wie Wunderwaffe, Kindergarten, Gesundheit und Blitzkrieg.

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

    Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

    Benutzerkonto erstellen

    Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

    Neues Benutzerkonto erstellen

    Anmelden

    Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

    Jetzt anmelden

    • Beiträge

      • Toytown who screams from the mountains his superiority on this topic specialises in health insurance and domestic pensions (which are most definitely not right for everyone, especially without being aware of the implications and alternative options when transferring). He does not have a single recommendation from any of his clients relating to UK pension transfers, yet he claims to be the oracle in this topic... interesting!
      • Der Pension Advisor UK sagte kurzum you get all other pension benefits from work advisor . Thats it, as simple as that !
      • Suseschwester and stonki it's a shame in this day and age people still believe the first thing they read on the internet. Especially when said individual works in the exact same industry and profits handsomely from badmouthing their competition (very professional). Maybe a balanced picture would provide a better view of our company and how we look after our clients: www.linkedin.com/in/darrentarranteu/ Just because someone posted in 2012 does not mean they have all the information required to make an informed decision. Pension freedoms were only introduced in 2015 and major changes were applied to QROPS in 2017 for non EEA residents. Regulations have changed and will continue to change drastically, thus why it is so important to have someone who specialises in the arena to provide guidance and support. As for advertising, if someone asks a question, does it not make sense to inform someone of your profession and how you may be able to help answer their question? rather than people guessing and providing incorrect information? That's your opinion I suppose, but for me, it's just common sense. To be honest I am quite frankly offended by the lack of professionalism in this response and respect for someone's profession. All I can say is good luck to you if that's how you treat people in the world. Regards,
      • Hallo ihr lieben ,   ich biete ein Zimmer in bester Lage in Luton an.  Ausstattung: Das Zimmer verfügt über : -ein Einzelbett, -einen Schreibtisch mit Stuhl , -einen Kleiderschrank,  -einer kleinen Küche mit Kühlschrank, Microwelle, 2 Kochplatten und 4 Schränken -einem Bad mit großer Dusche und Wc  -eigner Köingelanlage und eigenem Briefkasten Lage: 10min Fußweg zum Bahnhof Luton  10min Fußweg zur Uni Bedfordshire  5min zur Luton Mall mit div. Einkaufsmöglichkeiten  Kosten: -Miete beläuft sich auf 420£/Monat  -60£/Nebenkosten ( Wasser/Strom/Internet) -500£ Kaution    ihr könnt das Zimmer problemlos jederzeit besichtigen kommen!
      • Am 18.02.19 zur gewohnten Zeit ab 19:00 Uhr am üblichen Ort, im Old Dairy Pub, Finsbury Park statt. Wir freuen uns auf alte und neue Gesichter, jeder ist immer herzlich willkommen!Bis dahin noch ein schoenes sonniges Wochenend.
    • Themen

    • Neueste Statusaktualisierungen

      • Sabi3103

        Mein Name ist Sabrina bin 38Jahre und suche dringend ein Job leider habe ich keine guten englisch Kenntnisse ideal wäre ein Job in der Reiniung oder auch Nanny darum wäre es ideal wenn ich im Job deutsch sprechen oder nich meine englisch Kenntnisse aufbessern könnte NINO ist auch vorhanden .
        · 0 Antworten
      • che68

        Happy Birthday ClaudiaD 
        · 1 Antwort
      • helen_petschenka  »  Josh

        Lieber Josh, ich würde mich sehr freuen, wenn du meine zwei Umzugskartons und ein Fahrrad mit nach Deutschland nehmen könntest. Gerne am 22, andernfalls ev. zwischen dem 19-26. 2.? LG, Helen
        · 0 Antworten
      • v13  »  HeikeLi1967

        Hallo Heike,
        suchst du noch eine Granny Au pair Stelle? Wir haben derzeit ein Au pair, die Heimweh bekommen hat. Wir suchen daher ab Februar oder Maerz ein Granny au pair fuer unsere zwei Gauner, Lucas (5) und Lottie (3). Wir wohnen in Fulham. Bei Interesse, bitte an verena.michelitsch@gmail.com emailen. 
        Danke!
        LG Verena
         
         
        · 1 Antwort
      • che68

        Happy Birthday Berliner!
        · 0 Antworten
    • Heutige Geburtstage

      1. aloe
        aloe
        (47 Jahre alt)
      2. franziska.stern
        franziska.stern
        (38 Jahre alt)
      3. Gallardo6666
        Gallardo6666
        (41 Jahre alt)
      4. GiL
        GiL
        (43 Jahre alt)
    ×