Jump to content
filmchris

Protagonisten für studentischen "Brexit-Clip" gesucht

    Empfohlene Beiträge

    Hallo ihr Lieben

    ich bin Student aus Berlin auf der Suche nach einer deutschsprachigen Person, die in London wohnt und ein bisschen über das Empfinden über den Brexit vor Kamera sprechen würde. Das Video wird ca. 1 1/2 Minuten lang und ist für ein Reisebüro und eine EU Organisation.

    Ich wäre bereits mit einer Freundin nächstes Wochenende 18.01 bis 20.01 in London und würde mich tierisch freuen, wenn jemand sich findet, der/die dazu Lust hat bzw. jemand kennt, der jemanden kennt  Wichtig wäre wie bereits gesagt: Zeit am nächsten Wochenende & eine kleine emotionale Geschichte, zum Thema Brexit. (z. B. Verwandte/Geliebte in Deutschland/Großbritannien, die man eventuell nicht mehr so häufig sieht oder Probleme mit dem Job etc.)

     Links und Suchanzeige schick ich dir nochmal hier drunter. Es gibt einen kleinen Travel Voucher fürs mitmachen. Danke schon mal fürs lesen!!!

    Fragen gerne hier oder per PN sowie bei Interesse. 

    LG Chris

    Beispielvideo:

     

    Hier steht noch "couple" aber kann auch eine familiäre Geschichte sein oder mit dem Job zu tun haben.

    45624415_2209031295782595_808637763678109696_o.jpg

    bearbeitet von filmchris

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Am 21 koenntest Du eine ganze Gruppe beteiligen, beim Deutsche in Nordlondontreffen.

    • Like 1
    • Upvote 1

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Sorry filmchris, aber so wie Du das gepostet hast ist das unserioes. Entweder Du macht einen "studentischen clip" oder Du arbeitest fuer "ein Reisebuero und eine EU Organisation.  Beide bitte benennen und verlinken. Resebuero = kommerzielle Org, EU Org =nicht kommerziel? Welche? Ich wuerde jedem davon abraten sich vor eine Kamera zu stellen wenn nicht wenigstens geklaert ist, wofuer. Die https://www.ilovemy.eu/ Seite jedenfalls ist KEINE offizielle "EU Organisation".

    Und - bitte, bitte mal ein bisschen journalistische Basisrecherche machen, bevor Du sowas postest, Brexit ist nicht "z. B. Verwandte/Geliebte in Deutschland/Großbritannien, die man eventuell nicht mehr so häufig sieht oder Probleme mit dem Job etc."

    Un che68 - Dein immwewaehrender Eifer das Nordlondontreffen wie immer ueberall zu promoten in alle Ehren, aber Du kannst nicht einfach nen Kamerateam einladen ohne die Teilnehmer vorher zu fragen ob sie gefilmt werden moechten. Schon garnicht, wenn unklar ist wofuer. 

    • Downvote 1

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Gerne versuch ich es nochmal genauer zu erklären: 

    Ana (22) und ich (24) sind zwei Studenten, die neben den Studium jeweils für https://www.ilovemy.eu/ und www.die-reiserei.com arbeiten und eine Kooperation in Form eines Videos zum Brexitthema erarbeiten. 

    Das Video wird in eine Reihe eingegliedert namens "Life is a journey", die  in kleinen Onlineclips (ca. 1 bis 2 Minuten) ausgestrahlt wird und somit auch kommerziell verwendet. Aber eben auch auf der facebook Seite von ilovemyeu, die nicht kommerzielle Zwecke verfolgt, sondern den Zusammenhalt fördert. Den Pilot könnt ihr oben sehen. Vier Clips wurden bereits abgedreht.

    Da die Reiserei sowohl mein Aufenthalt als auch den meiner Kollegin finanziert, sowohl Film und Schnittarbeit kann ich aufgrund des Budget's dem Protagonisten nur eine kleine Aufwandsentschädigung zahlen für ca. 2 Stunden Drehzeit.  

    Dabei geht es um die Person und einen kleinen Abriss aus seiner persönlichen Geschichte aber auch um eventuelle Konflikte mit dem Brexit. Ob sich nun jemand finden sollte, der vielleicht ein Geschäft hat und Zollausgaben fürchtet (Jobprobleme) oder jemand in Deutschland wohnt und in London arbeitet und fürchtet nun eine Bleibe suchen zu müssen oder was auch immer, kann ich niemanden in den Mund legen. Deshalb hab ich es relativ Allgemein gehalten. Es geht darum, wie im Piloten zu sehen, eine kleine Geschichte eine Plattform zu bieten. 

    Bei Fragen steh ich jederzeit zur Verfügung. LG Chris

    Ihr könnt mich gerne auch bei facebook kontaktieren: https://m.facebook.com/chris.tophi.1

    bearbeitet von filmchris

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    vor einer Stunde schrieb che68:

    Am 21 koenntest Du eine ganze Gruppe beteiligen, beim Deutsche in Nordlondontreffen.

    Danke für die nette Einladung, leider reisen wir am 21. abends wieder ab. Selbstverständlich würden wir nie jemanden ohne Einwilligung filmen oder sonstiges. Falls aber ein Teilnehmer am Vormittag Lust hat und eine interessante Geschichte zu erzählen, würden wir uns sehr freuen. 

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    On 1/12/2019 at 2:37 PM, Tinkerbella said:

    Sorry filmchris, aber so wie Du das gepostet hast ist das unserioes. Entweder Du macht einen "studentischen clip" oder Du arbeitest fuer "ein Reisebuero und eine EU Organisation.  Beide bitte benennen und verlinken. Resebuero = kommerzielle Org, EU Org =nicht kommerziel? Welche? Ich wuerde jedem davon abraten sich vor eine Kamera zu stellen wenn nicht wenigstens geklaert ist, wofuer. Die https://www.ilovemy.eu/ Seite jedenfalls ist KEINE offizielle "EU Organisation".

    Und - bitte, bitte mal ein bisschen journalistische Basisrecherche machen, bevor Du sowas postest, Brexit ist nicht "z. B. Verwandte/Geliebte in Deutschland/Großbritannien, die man eventuell nicht mehr so häufig sieht oder Probleme mit dem Job etc."

    Un che68 - Dein immwewaehrender Eifer das Nordlondontreffen wie immer ueberall zu promoten in alle Ehren, aber Du kannst nicht einfach nen Kamerateam einladen ohne die Teilnehmer vorher zu fragen ob sie gefilmt werden moechten. Schon garnicht, wenn unklar ist wofuer. 

    Wie oft uebertreibst Du, es war keine Einladung zum filmen. Die koennten auch ohne meinen Hinweis kommen weil das ist ein Treffen fuer alle.Vielleicht auch erstmal ein wenig nachdenken, bevor Du mich hier etwas bschuldigst (Einladen zum drauflos filmen), was ich garnicht gemacht habe. Manesmal kann diese Besserwisserei auch nerven!

     

    bearbeitet von che68
    • Like 1
    • Upvote 3

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Che, ich uebertreibe nicht, ich meine genau das, was ich schreibe. Hast Du Dir die Seiten mal genau angeschaut, bevor Du diese Leute zum Filmen einlaedst?

    Und Deine ewigen Einmischungen auf absolut jeder passenden oder unpassenden Seite das Nordlondontreffen anzupreisen nerven einfach total. 

    • Upvote 1
    • Downvote 2

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Wenn Leute mal persönlich zusammenkommen und sich austauschen können, finde ich das immer gut! Deswegen finde ich auch Che's Engagement für das Treffen (obwohl ich leider bisher noch nie Gelegenheit hatte teilzunehmen) ganz hervorragend! Und in dem Threadzusammenhang hat das doch auch sehr gut gepasst.

    • Like 2

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Mal noch zum eigentlichen Thema, ueber die Folgen des Brexit kann im Augenblick noch keiner was sagen.Es gibt Ihn ja noch garnnicht.Die Befuerchtungen haben aber schon einiges ausgeloesst.Sei es das beantragen der Staatsbuergerschaft oder der Rueckzug nach Deutschland.Die Waehrungsverluste und das teilweise schlechtere Klima in der Gesellschaft, aber das spitzt sich in Deutschland ja auch zu.Ueber das sprechen wir auch bei unseren Treffen.Ich habe mich dazu auch schon auf Demos geaeussert, wenn da dann gefilmt wurde, wurde ich auch vorher gefragt.Zu dem war das filmen ja nicht zu uebersehen.Ob die Filmchris schlecht oder garnicht recheriert hat kann man auch freundlicher sagen, als nur von unserioes zuschreiben.Es sind ja keine Profis, gerade deshab brauchen Sie auch hilfe.

    • Like 1
    • Upvote 3

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Che hat aber soweit REcht, dass keiner sagen kann was nach dem Brexit ist.

    Ich finds halt ironisch, dass der Brexit oder Medien generell immer tragisch mit ich kann meine Familie nicht mehr sehen, ich kann meine Geliebte/meinen Geliebten nicht mehr sehen ich kriege Probleme mit meinem Job. Ich find das sehr klischee lastig und daher auch so meh. Okay. Viel Erfolg. Es koennen durchaus Probleme entstehen, aber die kann jetzt keiner vorhersehen...

    Ich hab das Gefuehl die Medien in Deutschland zerreisen das einfach mehr als es hinterher der Fall ist und der Tourismus nochmal schoen angekurbelt werden soll, bevor der EU austritt ist...
    Und ganz ehrlich.. ich hab Freunde mit Partnern in England und die sehen sich regelmaessig alle paar Monate, wie sich das eben ergibt, da die Strecke nicht weit ist und die Billigflieger noch existieren. Nicht so tragisch also. Dasselbe fuer Familie. Wir sind in einer Modernen Welt mit VIdeotelefonie. Ist nicht identisch mit sehen in der Realitaet aber wir leben nicht mehr in den 80er wo ein Telefon ins Ausland unmengen an Geld kostet.

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    23 hours ago, che68 said:

    und das teilweise schlechtere Klima in der Gesellschaft, aber das spitzt sich in Deutschland ja auch zu.

    Scheinbar auch sogar hier im Forum!

    Gerade Studenten, die hochmotiviert und voller Eifer und Neugier Sachen erkunden, so anzumachen ist traurig!

    @Tinkerbella: Du solltest mal das Wort Höflichkeit recherchieren.

    bearbeitet von Meister Eder
    • Like 1
    • Upvote 1

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    Am 14.1.2019 um 17:16 schrieb Meister Eder:

    Scheinbar auch sogar hier im Forum!

    Gerade Studenten, die hochmotiviert und voller Eifer und Neugier Sachen erkunden, so anzumachen ist traurig!

    @Tinkerbella: Du solltest mal das Wort Höflichkeit recherchieren.

    Meister Eder, ich bin in diesem Forum, seit es dieses Forum gibt, und wenn ich mal sauer werde, gibt's dafuer gute Gruende.

    Zum 'Thema'  -zu glauben, dass jeder, der mal eben wo in einem Internet Forum als Film/Medien 'Student' postet zu voellig uneigennuetzigen 'hochmotivierten und eifrigen' akademischen Zwecken ist naiv. Ich hab frueher lange genug selbst in dem Bereich gearbeitet.

    • Upvote 1
    • Downvote 1

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

    Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

    Benutzerkonto erstellen

    Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

    Neues Benutzerkonto erstellen

    Anmelden

    Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

    Jetzt anmelden

    ×