Jump to content
Erayguel

Umzug nach London. Wohnung, Firma, Behörden?

Recommended Posts

Hallo liebe Gemeinde, ich bin Deutscher und lebe zur Zeit in Istanbul mit meiner Familie. Wir möchten im Januar nach London ziehen. Ich habe so viele Fragen und finde keine einfachen Antworten. Eventuell könnt ihr weiterhelfen.

Ich möchte in London leben und ein Ladengeschäft eröffnen (Antiquitätenhandel)

 

1: Wenn ich eine Wohnung miete, kann ich nachfolgend ein Bankkonto öffnen?

2:Gibt es bekannte Agenturen die helfen bei der Gründüng der Firma?

3:Ich lese ständig von einer NIN Nummer, bekomme ich diese problemlos als Selbstverständiger? 

4: Es habe von einer Residence Card gehört, braucht man das? Oder bekommt man diese problemlos?

5: wenn ich meinen Hauptwohnsitz nach London verlege, kann meine Tochter 2 1/2 Jahre in einen staatlichen Kindergarten?

 

Ich würde mich über Antwortwn freuen, da ich im Dezember wieder in London bin kann ich eventuell schon ein paar Dinge erledigen bevor ich dann mit Frau und Kind umziehe.

 

Eray

Share this post


Link to post
Share on other sites

Möglicherweise ist es relevant, welche Staatsbürgerschaft deine Frau und Kinder haben. Wäre gut wenn du diese Info ergänzt. 

 

Edited by chrgai

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb Erayguel:

Hallo liebe Gemeinde, ich bin Deutscher und lebe zur Zeit in Istanbul mit meiner Familie. Wir möchten im Januar nach London ziehen. Ich habe so viele Fragen und finde keine einfachen Antworten. Eventuell könnt ihr weiterhelfen.

Ich möchte in London leben und ein Ladengeschäft eröffnen (Antiquitätenhandel)

 

1: Wenn ich eine Wohnung miete, kann ich nachfolgend ein Bankkonto öffnen?

2:Gibt es bekannte Agenturen die helfen bei der Gründüng der Firma?

3:Ich lese ständig von einer NIN Nummer, bekomme ich diese problemlos als Selbstverständiger? 

4: Es habe von einer Residence Card gehört, braucht man das? Oder bekommt man diese problemlos?

5: wenn ich meinen Hauptwohnsitz nach London verlege, kann meine Tochter 2 1/2 Jahre in einen staatlichen Kindergarten?

 

Ich würde mich über Antwortwn freuen, da ich im Dezember wieder in London bin kann ich eventuell schon ein paar Dinge erledigen bevor ich dann mit Frau und Kind umziehe.

 

Eray

Wir sind alle deutsche 

Share this post


Link to post
Share on other sites
3 hours ago, Erayguel said:

1: Wenn ich eine Wohnung miete, kann ich nachfolgend ein Bankkonto öffnen?

2:Gibt es bekannte Agenturen die helfen bei der Gründüng der Firma?

3:Ich lese ständig von einer NIN Nummer, bekomme ich diese problemlos als Selbstverständiger? 

4: Es habe von einer Residence Card gehört, braucht man das? Oder bekommt man diese problemlos?

5: wenn ich meinen Hauptwohnsitz nach London verlege, kann meine Tochter 2 1/2 Jahre in einen staatlichen Kindergarten?

Ich versuch mal ein paar Hinweise zu geben - diese Fragen werden zigmal hier gestellt und abgehandelt (search koennte nuetzlich sein):

1. Ich glaube der Vermieter braucht eine Bankverbindung fuer Zahlung der Miete. 

2. Damit kenne ich mich nicht aus - habe aber noch nie von solchen Agenturen gehoert. Als Neuankoemmling haettest Du wahrscheinlich noch kein Recht auf irgendwelche Foerderleistungen die es hier geben koennte. Oder Du hast viel Geld und kannst Dir einen Wirtschaftsberater mieten.

3. National Insurance Number - staatliche Versicherungsnummer die braucht jeder hier. Geh zu GOV.UK und search "applying for National Insurance number". Geh nur auf gov.uk - es gibt scammers. Fuer NIN braucht man nicht zahlen!

4. UK ist ja noch EU Staat und Ihr seit EU Buerger und Ihr koennt formlos einreisen! Also wieder auf GOV.UK und nach EU residence card suchen. Man sollte die Residence Karte nach spaetestens drei Monaten beantragen.

5. Staatliche Kindergaerten - weiss gar nicht das wir die haben. Ich kenne nur Privatnurseries und die sind teuer.

Und brexit habe ich bewusst nicht erwaehnt, weil noch nichts vereinbart ist und es noch keine gesetzliche Grundlage fuer danach gibt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
3 minutes ago, KlausPW said:

5. Staatliche Kindergaerten - weiss gar nicht das wir die haben. Ich kenne nur Privatnurseries und die sind teuer.

https://www.gov.uk/help-with-childcare-costs/free-childcare-and-education-for-2-to-4-year-olds

  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Na ja das mit dem Bankkonto ist mir noch ein wenig ein Rätsel. Ich habe gehört ohne Adresse kein Konto. Nun schreibst du der Vermieter bräuchte ja eine Kontonummer. In einem anderen Thread schrieb jemand er hätte Probleme bei Öffnung eines Kontos . Hat jemand ein wenig mehr Erfahrung oder Probleme gehabt? Das mit dem Konto ist schon wichtig, nur habe ich keine Lust Tage damit zu verbringen. Gibt es eventuell Banken die uns Deutsche mögen? 

Share this post


Link to post
Share on other sites
4 hours ago, Erayguel said:

Na ja das mit dem Bankkonto ist mir noch ein wenig ein Rätsel. Ich habe gehört ohne Adresse kein Konto. Nun schreibst du der Vermieter bräuchte ja eine Kontonummer. In einem anderen Thread schrieb jemand er hätte Probleme bei Öffnung eines Kontos . Hat jemand ein wenig mehr Erfahrung oder Probleme gehabt? Das mit dem Konto ist schon wichtig, nur habe ich keine Lust Tage damit zu verbringen. Gibt es eventuell Banken die uns Deutsche mögen? 

Auch wenn Dir dies nicht passen sollte, und andere Forenteilnehmer hier anderer "korrekt-deutscher" Meinung sein koennen und hier gleich von Straftat reden, aber hier hilft Dir nur "glaubhaft luegen", denn die Wahrheit sagen hilft hier nicht. Man wird nur abgelehnt, und kommt nicht zum Resultat, dem erwuenschten Bankkonto.  Am Ende willst Du ein Resultat, keine Catch 22.  Ohne Bankkonto und nachweislichem Dauerauftrag gibt's in der Regel keine Mietwohnung mit Mietvertrag.

Man geht zur Bank, notfalls mit irgendeinem Schreiben ( etwa Utility bill) , welches die Addresse der Wohnung eines Freundes / Bekannten betrifft, und Bankkonto ist mit einigen Ausweisen,  Pass u. Fuehrerschein eroeffnet.  ( Utility bill des Freundes einscannen, Namen auf sich aendern, und erneut ausdrucken, etwa im Printshop und die Bank hinterfraegt dies nicht naeher, auch Jahre spaeter nicht....)  Dieser Freund oder Bekannte ist bereit die Post fuer Dich in Empfang zu nehmen, und Du holst sie dort eben ab. 

Diese duemmliche Catch 22 hat bisher jedes Land versucht mit mir zu treiben, in welchem ich neu war, und ich konnte es nur so loesen und hatte nie irgendwelche rechtlichen Probleme damit.  

Besteht ein Arbeitsvertrag kann der Arbeitgeber natuerlich mit einem Referenzschreiben fuer die Bank aushelfen und dies ist im Prinzip der sauberste Weg.  Dieses kann auch die Wohnaddresse Deiner tempoareren Unterkunft ( laengeres AirBnB) haben.   In der Regel verlangt der Vermieter nicht nur den Dauerauftrag von der Bank, sondern auch ein Referenzschreiben des Arbeitgebers, zumindest war es bei mir immer so. D.h. ohne Job gibt's ohnehin keine Mietwohnung.

Was sonst noch geht: Manche Banken in Deutschland haben ein Vertragsverhaeltnis mit einer Bank in UK und sind bereit auch ein Referenzschreiben auszustellen.

Generell scheint es so, dass es bei Lloyd's Bank als Neuankoemmling leichter ist, als bei anderen Banken.  Lloyd's Bank scheint aber auch das mieseste Rating zu haben.

Edited by Schnapsglas

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 11.11.2018 um 11:45 schrieb Erayguel:

1: Wenn ich eine Wohnung miete, kann ich nachfolgend ein Bankkonto öffnen?

Wir haben schon 2x bei HSBC ein Konto eröffnen können (ohne feste Wohung). Ggf. auch mit einem Schreiben eines "Freundes" probieren, der einem bescheinigt dass man als Untermieter dort wohnt, und der einem 2-3 Utility bills (mit seinem Namen drauf) mitgibt. Machen STudenten oefters so.

2:Gibt es bekannte Agenturen die helfen bei der Gründüng der Firma?

Keine Erfahrung mit...

3:Ich lese ständig von einer NIN Nummer, bekomme ich diese problemlos als Selbstverständiger? 

Je nach Wohnort gibt es eine zustaendige Behoerde die eine NIN ausstellt. Ist nicht ganz so dringlich. Arbeitgeben koennen erstmal mit einer temporaeren Nummer arbeiten bis man eine hat. Termine brauchen so ca. 3-9 Wochen.

4: Es habe von einer Residence Card gehört, braucht man das? Oder bekommt man diese problemlos?

Brauchst Du erstmal nicht, als Deutsche koennt ihr hier einfach so herkommen und leben (es gibt ja kein Meldewesen). Brexit abwarten und sehen was ihr braucht.

5: wenn ich meinen Hauptwohnsitz nach London verlege, kann meine Tochter 2 1/2 Jahre in einen staatlichen Kindergarten?

15h/Woche zahlt der Staat (Kindergarten mit freien Plaetzen finden), alles darueber dann privat zahlen (das kann dann ganz schoen teuer werden...)

Ich würde mich über Antwortwn freuen, da ich im Dezember wieder in London bin kann ich eventuell schon ein paar Dinge erledigen bevor ich dann mit Frau und Kind umziehe.

Ich wuerde in der Zeit v.a.: versuchen Bankkonto zu eroeffnen; Wohnungsmarkt erkunden, z.B. schonmal ein paar viewings machen in Gegenden die Euch interessieren/ in Preisregionen die Ihr finanzieren koennt; den Mark fuer Antiquitaetengeschaefte erkunden, also was sind Ladenmieten und was sind typische Preise bei der Konkurrenz fuer die Dinge, die Du gerne verkaufen moechtest (ist Dein Geschaeftsmodell in UK ueberhaupt tragbar?)

 

Eray

 

  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
2 hours ago, andre_xs said:

 (es gibt ja kein Meldewesen)

Dies nicht, aber ich denke, dass der Eintrag in das Electoral Register in UK verpflichtend sei.    Selbst nach EU Austritt muesste das Waehlen in local elections fuer EU Buerger in UK noch moeglich sein?

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 12 Stunden schrieb Schnapsglas:

Selbst nach EU Austritt muesste das Waehlen in local elections fuer EU Buerger in UK noch moeglich sein?

Nein, voraussichtlich nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 11.11.2018 um 22:30 schrieb Schnapsglas:

Diese duemmliche Catch 22 hat bisher jedes Land versucht mit mir zu treiben, in welchem ich neu war, und ich konnte es nur so loesen und hatte nie irgendwelche rechtlichen Probleme damit.  

 

Ich frag mich ja, wie ich sowohl in den USA als auch im UK ein Bankkonto kriegen konnte ohne jemals irgendwo auf einem Formular zu lügen.

Der traditionelle Weg wäre tatsächlich sich etwas kurz zur Zwischenmiete (da kann man die Miete auch aus D überweisen)  zu suchen (dann kann man auch in Ruhe nach einer vernünftigen Wohnung suchen) und diese Adresse zu verwenden.

Oder heutzutage eben auch online banking, oder Kontos wie

https://www.hsbc.co.uk/current-accounts/products/advance/#tab-panel-tab_353106085

aber so ein paar Insider Tricks von Leuten die vor Jahren mal mit etwas durchgekommen sind machen sich da bestimmt besser für den Start in einem neuen Land.

Ich hatte da auch mal so einen Kollegen der neu im Land darauf bestand sein Handy irgendwo auf dem Markt zu kaufen, weil er gehört hatte, dass Ausländer keine Mobilfunkverträge kriegen. Er hatte dann ein (vermutlich gestohlenes) Handy mit einem obskuren  Pay-as-you-go. Ich bin dagegen ganz naiv in einen regulären Handyladen gegangen um 30 min später mit einem neuen Handy und einem passenden Pay as you go Tarif wieder rauszukommen.  Man kann sich das Leben auch schwer machen.

 

  • Upvote 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
On 11/16/2018 at 12:18 PM, Marianne013 said:

Ich frag mich ja, wie ich sowohl in den USA als auch im UK ein Bankkonto kriegen konnte ohne jemals irgendwo auf einem Formular zu lügen.

Der traditionelle Weg wäre tatsächlich sich etwas kurz zur Zwischenmiete (da kann man die Miete auch aus D überweisen)  zu suchen (dann kann man auch in Ruhe nach einer vernünftigen Wohnung suchen) und diese Adresse zu verwenden.

Oder heutzutage eben auch online banking, oder Kontos wie

https://www.hsbc.co.uk/current-accounts/products/advance/#tab-panel-tab_353106085

aber so ein paar Insider Tricks von Leuten die vor Jahren mal mit etwas durchgekommen sind machen sich da bestimmt besser für den Start in einem neuen Land.

Ich hatte da auch mal so einen Kollegen der neu im Land darauf bestand sein Handy irgendwo auf dem Markt zu kaufen, weil er gehört hatte, dass Ausländer keine Mobilfunkverträge kriegen. Er hatte dann ein (vermutlich gestohlenes) Handy mit einem obskuren  Pay-as-you-go. Ich bin dagegen ganz naiv in einen regulären Handyladen gegangen um 30 min später mit einem neuen Handy und einem passenden Pay as you go Tarif wieder rauszukommen.  Man kann sich das Leben auch schwer machen.

 

Du kannst bei HSBC ( und vermutl. bei allen anderen Banken auch ) die monatlichen Statements nur per online Banking bekommen.   Die Adresse ist dann nur wichtig wenn man eine neue Debit Card per Post zugesendet bekommt.

Ausdrucken kannst Du diese monatlichen Statements privat bei Dir, und damit einen Handy Vertrag abschliessen. Da wird dann lediglich der Pass verlangt, zusammen mit dem Bank Statement.

Edited by Schnapsglas
.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...