Jump to content

    Empfohlene Beiträge

    Hallo ihr Lieben,

    mein Mann und ich haben am Mittwoch einen Termin in der Botschaft in London um meine 'name declaration' abzugeben/ zu beantragen.
    Ich hab auch alle Unterlagen beisammen, jetzt versuche ich gerade das Formular auszufüllen (ohne Unterschrift versteht sich), aber komme hier nicht wirklich weiter.

    Ich werde den Namen meines britischen Mannes annehmen, jetzt bin ich aber verwirrt was das Namensrecht angeht. Deutsches Recht oder ausländisches Recht? Wo liegt der Unterschied bzw was ist unkomplizierter?
    Dann bei der Erklärung selbst steht was von Voranstellung/Anfügung des Namens - lass ich das einfach blank wenn ich keinen Doppelnamen will?
    Und ganz am Anfang muss man seine Details angeben "Familienname, Geburtsname,..." - Schreib ich da als Familiennamen noch meinen Mädchennamen oder schon den neuen, den ich beantrage?

    Ich hoffe, diejenigen von euch, die das schon hinter sich haben, können mir da etwas helfen?

    Schonmal DANKE im Voraus :)

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Ganz am Anfang schreibst du deinem Mädchen Name da du nach deutschen Recht noch nicht den Ehenamen hast. Lass alles frei bei dem du dir unsicher bist und weiße darauf in der Botschaft hin. Die erklären dir das und helfen die Lücken zu füllen ( nicht vergessen das dann auch auf den Kopien nachzutragen)

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Hallo,

     

    wißt ihr, ob man nur einmal die Namenserklärung abgeben muß und ist sozusagen im System, oder

    muss man jedesmal im neuen Botschaftsbezirk das neu machen?

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    vor 20 Stunden schrieb Jul21:

    Hallo,

     

    wißt ihr, ob man nur einmal die Namenserklärung abgeben muß und ist sozusagen im System, oder

    muss man jedesmal im neuen Botschaftsbezirk das neu machen?

    Nur einmal

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Wenn Du die Namenserklaerung machst, bekommst Du ein Schreiben mit der Bestaetigung des neuen Namens - bei einigen Amstgaengen benoetigt man dann diese Bestaetigung, daher gut aufheben. Aber die Erklaerung selbst muss man nur einmal machen.

    bearbeitet von lindemaa
    • Upvote 1

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

    Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

    Benutzerkonto erstellen

    Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

    Neues Benutzerkonto erstellen

    Anmelden

    Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

    Jetzt anmelden

    • Beiträge

      • zu 4) Man kann durchaus auch direkt beim (zuständigen) Finanzamt anrufen bzw. auch persönlich dort sich Auskunft holen. Die Mitarbeiter sind i.d.R. auch sehr auskunftsfreudig und erklären die jeweilige Rechtslage.  zu 5) Durchschnittliche Konsumausgaben pro Haushalt (nicht pro Person) siehe z. B. hier:  https://de.statista.com/statistik/daten/studie/164774/umfrage/konsumausgaben-private-haushalte/  Irgendjemand hat dann aus diesen Zahlen auch mal abgeleitet, dass man als Einzelperson ab mind. 1.300 EUR (netto) über die Runden kommen sollte, falls man eben dann auch eine Wohnung in der statistischen Größenordnung von 550 EUR findet ...
      • Kommt wohl darauf an wo es Dich hinzieht. Hamburg oder Muenchen sind definitv teurer als Brandenburg oder Sachsen. Meine Wohnungssuche in Hamburg hat ergeben, dass man unter 10 Euro / Quadratmeter nichts bekommt. In der Innenstadt geht es eher auf die 12-15 Euro / Quadratmeter hoch.  Wenn Du in Deutschland wohnst und arbeitest must Du hier versteuern. Der 1. April spielt keine Rolle.  Wenn Du in Deutschland wohnst must Du Eine Krankenversicherung haben, entweder weil Du angestellt bist, oder wenn selbstaendig must Du Dir Eine suchen und bezahlen. Viel Spass beim umsiedeln. suoyarvi    
      • Es gibt eine Facebook Gruppe die ich empfehlen kann: "Deutsche Rückwanderer aus Großbritannien". Das sind viele Leute drauf die sich darueber Gedanken machen oder die es schon zurueck nach D geschafft haben. Zum Thema kann ich mich nicht aeussern da ich darueber keine Nachforschungen angestellt habe - nach fast 40 Jahren und mit einer britischen Familie hab ich keine Lust zum weiterziehen....
      • Nach über 36 Jahren in London vertreibt mich der Brexit (egal welche Endversion) wieder nach Deutschland, wo ich ein Jobangebot für eine Teilzeitanstellung ab Februar 2019 habe. Ich werde aber die nächsten Monate weiterhin selbständig in London in Teilzeit arbeiten, und auch wohnen, bis ich in Deutschland eine Wohnung gefunden habe. Wo sollte ich am besten Steuern zahlen? Das englische System ist einfacher und weniger bürokratisch. Sollte ich ab 1.4.2019, d.h. dem neuen Finanzjahr in England meine Angelegenheiten nach Deutschland verlagern bzw wäre das sinnvoll? Auch wenn ich in Deutschland noch keinen neuen Wohnsitz gefunden hätte? Kann ich ohne eine feste Adresse in Deutschland krankenversichert usw sein, oder braucht man dafür einen festen Wohnsitz? Geht man mit solchen Fragen in Deutschland zum Finanzamt, oder klärt man das für sich (wie in England)? Hat jemand eine Idee, was man als Mindesteinkommen ungefähr braucht, um in Deutschland (über)leben zu können? Ob wohl jemand Erfahrung mit diesen Fragen hat? Mit herzlichem Dank, Sibylle 
      • Und noch ein posting. Mein Arbeitgeber sucht noch nach PHP Developern. Bürozeiten sind in der Regel von Montag bis Freitag 8:30 bis 17:30 Uhr. 
        Die Firma ist ca. 15 Minuten zu Fuß von Old Street und Angel Station zu Fuß erreichbar. 
        Es handelt sich um eine Softwareschmiede mit ca. 20 Mitarbeitern, welche  Kunden wie z.B. diverse NHS Trusts hat. Kollegen sind alle super nett Junior Developer werden auch berücksichtigt, sollten aber schon etwas Erfahrung mit PHP haben. Bei Interesse bitte eine PM an mich. Ich werde versuchen innerhalb eines Tages antworten und die Kontaktdaten meines Line Managers rausgeben. Am Wochenende kann es sein dass es zwei Tage dauert, da ich nicht ständig an meiner Kiste hocke. Bitte nur Anfragen von Jobsuchenden  Meine Firma ist etwas Recruiter-Geschädigt. Hinweis:
        Ich gebe nur die Info hier weiter, dass noch nach PHP Developern gesucht wird. Ich bin kein Recruiter, habe lediglich meinem Boss angeboten die Info hier zu posten. Ich bekomme kein Geld dafür und Dinge wie Gehälter müsste man dann bitte im Interview selbst klären. Ich habe keinen Einblick was meine Kollegen so verdienen. -------------------------------------------Stellenbeschreibung kurz und knackig------------------------------------------- Responsibilities  Understanding requirements & functional specifications. Coordinating with co-developers and other related departments Provide task estimations and deliver quality code on time. Ensure all PHP code suitable for automated unit testing and own code coverage. Participate in regular bug fixing. Keeping up to date with the latest server side technologies Required Skills Excellent Analytical and Problem Solving Skills. Must have capacity to work independently and also as a part of team. Solid experience of OO PHP including PHP 5.3 and above Solid experience of MVC frameworks including Symfony2 in particular Solid experience of database technologies including mySQL 5.5 and above Experience using SQL query language. Experience using NoSQL databases (mongodb) Experience using JQuery, XML, JSON, SOAP Experience using unit testing tools (phpUnit). Experience using development tools (PHP_CodeSniffer, PHPMD, phpDocumentor) Experience using profiling software (xdebug, webgrind, KCachegrind). Experience using version control systems such as Git and BitBucket repository manager Experience using dependency management tools (composer) Good understanding of Design Patterns Good understanding of TDD (Test Driven Development) Experienced working in an Agile/Scrum development process Excellent communicator, both written and verbally Fluency in English
    • Themen

    • Neueste Statusaktualisierungen

      • JoCath

        Fülle gerade das CA3916 aus um E104 zu beantragen aber da steht was von leaving UK. Ich will abr nicht wegziehen sonder brauche das nur für meine KV in DE. Kann ich das auch ausfüllen auch wenn ich nicht vorhabe wegzuziehen? 
        · 0 Antworten
      • Steffi_B

        Einen schönen 1ten Advent euch allen ?
        · 0 Antworten
      • Mamoun  »  Josh

        Hallo Josh
         
        Ich habe einige Kartons in Wuppertal, die ich gerne nach London transportieren möchte. Wäre das möglich? und wenn ja wieviel würde mir das kosten? Vielen Dank im Voraus.
        Mamoun
        · 1 Antwort
      • Claudia Boes  »  Josh

        Hallo Josh 
        Ich habe einige Moebelstuecke (Tisch, Teppich, Sekretaer, Spiegel, Leander Wiege mit Staeben, Trommel Tisch, Ohrensessel, plus kleinere Sachen wie Krabbeldecke, Lampe und ein Bild) die ich von Ratingen (nahe Duesseldorf) nach Cardiff transportieren moechte? Zeitraum is relative flexible bis ca 13.12.2018. 
        Waere da bei dir was machbar und wieviel wuerde das kosten? 
        Danke im Voraus 
        Claudia 
         
        · 0 Antworten
      • PiPaPo

        lebkuchengewürz - wo?
        · 4 Antworten
    • Heutige Geburtstage

      1. Bianca_d90
        Bianca_d90
        (28 Jahre alt)
      2. CRI
        CRI
        (32 Jahre alt)
      3. Cri86
        Cri86
        (32 Jahre alt)
      4. juergen
        juergen
        (43 Jahre alt)
      5. theo.k
        theo.k
        (29 Jahre alt)
    ×