Jump to content

    Empfohlene Beiträge

    Hallo zusammen, 

    ich bin jetzt seit 2 Tagen in London angekommen und frage mich wie man das hier so mit dem Wasser macht. Ich bin sauberes Münchner Leitungswasser gewöhnt und jetzt fällt einem auf wie schön es ist Wasser aus der Leitung zu trinken. Hier ist es ja nicht empfohlen Wasser aus der Leitung zu trinken und da ich nicht ständig Wasserflaschen kaufen will, dachte ich, ich frag mal nach wie ihr das so macht? Hab auch an so ne Wasserfilterkanne gedacht, was auf längere Sicht ja günstiger ist. Falls jemand eine dieser Kannen empfehlen kann, bitte bitte :D habe mich noch nie mit dem Thema befasst!

    Bin für jeglichen Ratschlag dankbar! :D

    bearbeitet von EleniO

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    In meiner Mietwohnung stand , im Kühlschrank , die Britta .

    So hatte ich immer frisch gefilterten und gekühlten Wasser .

    In meinem Haus steht BWT-Filteranlage drin - für das ganze Haus .

    Wasser aus der Leitung soll man , angeblich , bei uns in Manchester trinken können - nur ich kenne keinen der hier ( länger ) Wohnt und das auch tut .

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    38 minutes ago, Artur_Manchester said:

    In meiner Mietwohnung stand , im Kühlschrank , die Britta .

    So hatte ich immer frisch gefilterten und gekühlten Wasser .

    In meinem Haus steht BWT-Filteranlage drin - für das ganze Haus .

    Wasser aus der Leitung soll man , angeblich , bei uns in Manchester trinken können - nur ich kenne keinen der hier ( länger ) Wohnt und das auch tut .

    Kannst du dich dran erinnern welche Britta oder Empfehlungen aussprechen? Hab die letzte Stunde damit verbracht nach solchen Filterkannen zu suchen aber bin mir nicht sicher welche ich nehmen soll..

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Wasser in London kann man unbedenklich trinken. Trinkwasser unterliegt strengeren Kontrollen als Flaschenwasser. Aber da scheiden sich die Geister.

    • Like 1
    • Upvote 7

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    2 minutes ago, kerstintoo said:

    Wasser in London kann man unbedenklich trinken. Trinkwasser unterliegt strengeren Kontrollen als Flaschenwasser. Aber da scheiden sich die Geister.

    Really? Ich lese überall "Blooooß kein Wasser aus der Leitung trinken" bla bla

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    in manchen alten häusern gibt es noch bleileitungen. das ist aber kein problem, da das harte wasser eine gute schutzschicht hinterlässt.

    chlorgehalt schwankt recht stark in unserer gegend. aber ein einfacher filter hilft. auch gegen das verkalken vom wasserkocher.

    • Upvote 2

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    7 minutes ago, EleniO said:

    Really? Ich lese überall "Blooooß kein Wasser aus der Leitung trinken" bla bla

    Wo du das "uberall" liest, weiss ich nicht. Aber ich sag ja, da scheiden sich die Geister. Die allermeisten Bewohner Londons trinken Leitungswasser spekulier ich jetzt mal, da ja hier tap water absolut die Norm ist.

    Mal ganz abgesehen von der Umweltsauerei, die die ganzen Wasserflaschen verursachen. Wasser in Flaschen ist einer der besten Coups, die sich der Kapitalismus hat einfallen lassen. Ist doch wie Luft in Dosen zu verkaufen.

    • Upvote 6

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Wo liest Du denn das ? Falls Altbau mit Bleileitungen, das ist noch mal etwas anderes, aber ich kennen niemanden der sich seinen Tee mit Flaschenwasser macht.

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Und wenn du es ganz genau wissen willst, dann kannst du das Wasser auch untersuchen lassen. Ich hab auch immer gehoert, dass die Bleileitungen kein Problem sind, weil soviel Kalk drin ist. Und eh nur alte Haeuser haben Blei. Was uebrigens in Deutschland nicht anders ist.

    • Upvote 1

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Ja eben, das ist ein unfassbarer Verbrauch ständig Wasserflaschen zu kaufen.. da bin ich beruhigt :D danke!

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Das Wasser in London kann man problemlos trinken. Mach ich schon seit 13 Jahren und bin immer noch am Leben.

    Dieser Plastikwasserflaschenwahn muss endlich aufhoeren. 

    suoyarvi

     

    • Upvote 4

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    On 8/3/2018 at 5:45 PM, EleniO said:

    Ja eben, das ist ein unfassbarer Verbrauch ständig Wasserflaschen zu kaufen.. da bin ich beruhigt :D danke!

    Ich trinke das Leitungswasser hier, seit 25 Jahren und lebe noch! Aergere mich immer wenn ich all die Plasticflaschen in der Ferien Wohnung entsorgen muss! Werde wohl eine gut lesbare Notiz anbringen muessen: Dieses wasser ist gut!

    bearbeitet von che68
    • Upvote 3

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Es gibt in Englischen Wohnungen zwei Wasserarten, das frische aus der Leitung, das immer in der Küche aus dem Kaltwasser Hahn kommt und sorgenfrei getrunken werden kann. Dann gibt es noch das Wasser das aus dem tank kommt, das kommt oft im Bad aus der Leitung, und das kann verunreinigt sein und abgestanden, je nachdem wie oft man das Wasser halt benutzt und ob die tank jemals gesaeubert wurde und wie gut der abgedeckt ist. Das muss man nicht unbedingt trinken. 

    • Like 1
    • Upvote 1

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Und bitte vergiss das mit den Brittafiltern ganz schnell, da kommt das Wasser mit mehr Keimen als vorher raus. 

    Der Chlorgeruch und -Geschmack geht ganz schnell weg wenn man das Wasser aus der Leitung etwas im Krug stehen lässt.

    • Upvote 1

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Uebrigens hilft ein relativer Neubau auch nicht immer gegen Bleileitungen. Dann zum Beispiel, wenn das Frischwasser Zugangsrohr zwischen Strasse und Haus aus Blei ist. Die kann man rausrupfen lassen, aber das ist ne Menge Dreck und wird oft nicht uebernommen. 

    Mein Wasser ist uebrigens (leider) geschmacklich eher mau (vorher ein paar hundert Meter weiter schmeckte es ok). Keine Ahnung warum, das Leben ist zu kurz und trinke es daher meist unter der Zugabe von Tee/Kaffee/Schnaps 😁 

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    vor 10 Minuten schrieb Tinkerbella:

    Uebrigens hilft ein relativer Neubau auch nicht immer gegen Bleileitungen. Dann zum Beispiel, wenn das Frischwasser Zugangsrohr zwischen Strasse und Haus aus Blei ist. Die kann man rausrupfen lassen, aber das ist ne Menge Dreck und wird oft nicht uebernommen. 

    Mein Wasser ist uebrigens (leider) geschmacklich eher mau (vorher ein paar hundert Meter weiter schmeckte es ok). Keine Ahnung warum, das Leben ist zu kurz und trinke es daher meist unter der Zugabe von Tee/Kaffee/Schnaps 😁 

    Ginstandleitung aus dem nächstgelegenen Pub?

    • Upvote 1

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Mir hat das Londoner Wasser nie besonders gut geschmeckt und ich habe meist aus Plastikflaschen getrunken. Speziell wenn die Flaschen zu warm gelagert wurden, ist das wegen der Weichmacher allerdings auch nicht besonders gesund. Und mit Britta-Filtern tauscht man vermutlich chemische Verunreinigungen gegen Pilze und Keime. Eine optimale Lösung gibt es da nicht.

     

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Das Wasser aus der Leitung in West Yorkshire kann man definitiv trinken. Der Chlorgeschmack im britischen Leitungswasser ist nur etwas gewoehnungsbeduerftig. Ich hatte mir damals auch einen Brita Filter gekauft, aber das staendige Plastik(!)filter ersetzen nervt dann doch.

    Wir stellen inzwischen Leitungswasser im Kuehlschrank kalt, mit Zitronenscheiben drin.

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    4 hours ago, Hafi said:

    Das Wasser aus der Leitung in West Yorkshire kann man definitiv trinken. Der Chlorgeschmack im britischen Leitungswasser ist nur etwas gewoehnungsbeduerftig. Ich hatte mir damals auch einen Brita Filter gekauft, aber das staendige Plastik(!)filter ersetzen nervt dann doch.

    Wir stellen inzwischen Leitungswasser im Kuehlschrank kalt, mit Zitronenscheiben drin.

    Werde mein Wasser wohl auch kalt stellen in Zukunft und wie du mit Zitronen oder Limetten aufpeppen! Danke :)

    • Upvote 2

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    vor 10 Stunden schrieb Kreuzberger:

    Mir hat das Londoner Wasser nie besonders gut geschmeckt und ich habe meist aus Plastikflaschen getrunken. Speziell wenn die Flaschen zu warm gelagert wurden, ist das wegen der Weichmacher allerdings auch nicht besonders gesund. 

    PET Flaschen enthalten keine Weichmacher.

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Das Hauptthema beim Thema Wasser aus Flaschen trinken ist eigentlich nur das Herumschleppen.   Wasserflaschen bis 2 Liter kosten meist um 1 Pfund, manchmal sogar weniger.   Bei M&S wird interessanterweise die kleinere Flasche teurer verkauft, als die grossen.....    🙂

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Irgendwie scheint die Meinung verbreitet zu sein, dass es um das Leitungswasser nicht so gut bestellt sei. Eine Vermieterin hat mir mal folgendes geschrieben: 

    Zitat

    Drinking water

     You may know that London water doesn't taste very good!  We normally buy water from the Co-op and use it in the kettle too.

    😀

    Wär tatsächlich mal interessant, wie die Wasserqualität wirklich ist. 

    • Like 1

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    20 hours ago, jek said:

    Und bitte vergiss das mit den Brittafiltern ganz schnell, da kommt das Wasser mit mehr Keimen als vorher raus. 

    Der Chlorgeruch und -Geschmack geht ganz schnell weg wenn man das Wasser aus der Leitung etwas im Krug stehen lässt.

    ...man muss den filter halt regelmäßig auswaschen und den filter wechseln und nur so viel wasser filtern wie man auch verbraucht.

    • Like 1
    • Upvote 1

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

    Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

    Benutzerkonto erstellen

    Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

    Neues Benutzerkonto erstellen

    Anmelden

    Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

    Jetzt anmelden

    • Beiträge

      • Na dass es sowas nicht geben kann, da würde ich aber widersprechen. Natürlich kann man eine Umfrage machen, die: - eine verhältnismässig grosse Stichprobe hat - bei der die Stichprobe repräsentativ ist - die Fragen neutral formuliert sind (und die Fragen bzw. der ganze Fragebogen / Text veröffentlich ist) Damit könnte man ein gutes Meinungsbild der Gesellschaft erfassen. Was man aber in der Tat nicht kann ist den Ausgang eines Referendums vorherzusagen, da man nicht weiss, wer tatsächlich zur Wahl geht. Es ging mir aber erstmal nur um die Meinung in der Bevölkerung...   viele Grüße, Andre    
      • Natürlich gibt es keine halbwegs zuverlässige Aussage – kann es auch nicht geben. Und wenn es sie gäbe, würde auch die von jedem anders interpretiert werden. Dein Verständnis, dass sich im Wesentlichen nicht viel geändert hat, teile ich aber auch.
      • Mich würde wirklich mal interessieren, ob es da eine halbwegs zuverlässige Aussage zu gibt. Also entweder eine Umfrage, von der man zurecht sagen kann dass sie ausgewogen und realistisch ist, oder eine Art Umfrage-Metaanalyse (wenn man den Mittelwert aller Umfragen nimmt, ist das Ergebnis evtl auch genauer, da sich Faktoren ggf. rausmitteln). Weiss da was jemand zu? Mein Verständnis (aber ich verfolge es nicht im Detail) ist, dass sich im Wesentlichen nicht so viel geändert hat, und bei einem erneuten Referendum durchaus nochmal Brexit bei rauskommen könnte... viele Grüße, Andre
      • Morgen mache ich den Heimatkundetest. Habe aber meine Referenzgeber schon angeschrieben. Ich werde alles zügig abarbeiten.
        Ich habe noch alles, was ich für die PRC weggeschickt und wiederbekommen habe
        und werde das recyceln ;-) Einen Termin beim return service kann ich erst machen, wenn
        ich den Antrag losgeschickt habe. Ich habe schon angerufen und es ist kein Problem
        einen Termin kurzfristig zu bekommen, auch wenn es ein Tagesausflug wird.
        Zum biometric service muß ich nach Glasgow. Das kann ich evtl. mit einem anderen
        Termin verbinden. Es sieht alles recht übersichtlich aus. Man muß nur genau wissen was wie wo... bruno - ist und bleibt optimistisch - 💪
         
      • jeder glaubt seine Statistik die er hören möchte. Es gibt andere. Mir inzwischen auch egal. Ich hatte Dir übrigens zu einem "Posting" von Dir eine Frage gestellt. Gut, mit damit gerechnet, daß Du ernsthaft antwortest, hatte ich nun nicht. Aber mal als kleiner Reminder....
    • Themen

    • Neueste Statusaktualisierungen

      • Ricard0

        1.9million Leave voters say they would now vote to Remain. But 2.4million Remain voters would now vote to Leave. The country hasn’t changed its mind.  
         No 10 comms chief Robbie Gibb on Twitter
        · 0 Antworten
      • InsideMarketing

        ***Calling all German Speakers***
        Business Development Roles starting at £25,000 plus £20k bonus!
        Previous sales experience isn't necessary, we look for a desire to learn and good English. We have a fantastic training and development programme, so there's loads of opportunity to progress quickly.
        PERKS: Good pay with uncapped commission, free breakfast fruit and biscuits, music and a multi-lingual office working with global tech companies and 3 parties a year.
        Give my Careers team a call for more information/ a quick chat on 020 3026 1187, or email careers@insidemarketing.co.uk

        · 0 Antworten
      • reichp

        Echte Deutsche in London können auch auf Chinesisch kommunizieren!
        · 1 Antwort
      • FadeExx  »  deewee

        Hallo deewee,
        Du hattest vor kurzem ziemlich detaillierte Infos über den Troll: benutzt Du für so etwas spezialisierte Tools oder kann man das mit entsprechenden Kenntnissen direkt aus den vorhandenen Infos herauslesen?
        Danke, Gruß
        · 1 Antwort
      • Bergedorf0106  »  Mareike79

        Hallo, ich bin heute ganz neu, und zwar deinetwegen ...
        Bin irgendwie als non-member auf ein Kommentar von dir gelandet - dass du einen Englaender in Deutschland geheiratet hast. Und zu dem Thema haette ich ein paar Fragen, wenn du Zeit/Lust hast?
        · 0 Antworten
    • Heutige Geburtstage

      1. Karolina Musiol
        Karolina Musiol
        (34 Jahre alt)
      2. RogerUK
        RogerUK
        (32 Jahre alt)
    ×