Jump to content

    Empfohlene Beiträge

    Ihr Lieben,

    ich ziehe in 2 wochen von Birmingham nach Bexhill und von dort aus wird es guenstiger und schneller sein mit dem Auto nach Deutschland zu fahren fuer Familienbesuche. Jetzt suche ich gerade nach einem guten und guenstigen Breakdown cover fuer EU Reisen. Hat jemand Erfahrungen damit? Oder besteht sogar die Moeglichkeit ein englisches Auto ueber den ADAC oder ACE anzumelden? 

    Ich hatte vor ein paar Wochen eine Panne mit meinem alten Auto. Kein Unfall, die Kupplung hat den Geist aufgegeben und meine Versicherung arbeitet mit RAC zusammen und ich muss sagen ich wr alles andere als begeistert von denen. Mein Abschleppen hat sich uber 24 Stunden gezogen. Hotel musste gebucht werden usw. und nix hat geklappt so wie es mir gesagt wurde. Purer Horror. Jetzt mache ich mir Gedanken, sollte mal was passiere auf dem Weg nach Deutschland. Wo waere ich gut aufgehoben und wer ist kompent genug?

     

    Bin um jeden Tipp dankbar!

     

    Liebe Gruesse,

     

    Sabrina

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    AA bietet EU cover extra an. Beim ADAC dachte ich, dass Du als Person versichert bist, egal mit welchem Auto (Ich will mich hier aber nicht aus dem Fenster lehnen).

    Viel Glück!

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    43 minutes ago, simonlondon said:

    AA bietet EU cover extra an. Beim ADAC dachte ich, dass Du als Person versichert bist, egal mit welchem Auto (Ich will mich hier aber nicht aus dem Fenster lehnen).

    Viel Glück!

    Okay ich schaue mir AA mal an. Vielleicht sollte ich den ADAC mal anschreiben. Wenn man als Person versichert sein sollte, koennte das natuerlich auch ne Moeglichkeit sein. 

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    ich bin lustigerweise auch nach vielen Jahren in London immer noch beim ADAC. Die Services die man da hat sind ganz ordentlich, finde ich. In UK ruft dann der ADAC den RAC an und die schicken einen Wagen, hatte 2x ein Problem, beim 2xmal inclusive kostenloses Abschleppen in die nächste Markenwerkstatt, die ganz schön weit weg war . . . mit ein Grund bei denen zu bleiben war die relativ preisgünstige Flugheimholung im Krankheitsfall als Zusatzleistung; da muss man sich dann allerdings entscheiden, ob man nach Deutschland oder nach England "heimgeholt" werden möchte. Ich hatte allerdings ursprünglich auch noch eine Adresse in D-Land, ob es ganz ohne eine solche auch geht, weiss ich nicht. Ich kann den ADAC jedenfalls empfehlen, anfragen schadet nicht.

    • Like 1

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    habe es neulich beim ADAC angefragt, bin da schon lange dabei. mir haben sie nichts geschrieben, von wegen deutscher Adresse. bei neuanmeldung kann es natürlich anders sein. zu den leistungen schrieben sie:

    "Auch mit einem Wohnsitz in Großbritannien können Sie die Plus-Mitgliedschaft FAMILIE fortführen.
    Wir informieren Sie gern über die Leistungen Ihrer Mitgliedschaft. Auf der folgenden Seite finden
    Sie eine Übersicht.
    Fahrzeugbezogene Leistungen der ADAC Plus-Mitgliedschaft werden europaweit ohne zeitliche
    Einschränkung erbracht (geografisches Europa).
    Die personenbezogenen Hilfeleistungen der ADAC Plus-Mitgliedschaft erhalten Sie weltweit nach
    Krankheit oder Verletzung - egal mit welchem Verkehrsmittel Sie verreisen. Diese Leistungen erhalten
    Sie die ersten 92 Tage jeder Reise innerhalb Europas und die ersten 45 Tage jeder Reise
    außerhalb Europas."

    • Upvote 1

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Ich danke euch fuer eure Kommentare. ADAC ist definitiv eine gute Alternative. Werde die mal kontaktieren. Hatte mit dem ACE gesprochen, weil dort mein Vater Mitglied ist und die machen sowas leider nicht. 

     

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    kaum lobt man den ADAC, schon kommt die Retourkutsche:

    nach > 10 Jahren problemlosem Auslandswohnsitz schreiben mir gerade, dass Sie den Auslandskrankenschutz (also Reiserückholversicherung und so) zum Abschluss der Versicherungsjahres leider kündigen müssen, wegen der zunehmenden Komplexität von rechtlichen Vorgaben im Ausland . . .

    schätze mal das wird langfristig bei anderen deutschen Versicherern sich ähnlich entwickeln . . .

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Ich hatte mal bei Green Flag einen Breakdown Cover (war Teil der Autoversicherung), allerdings nur im UK, sie bieten aber auch European Cover an. Musste ich einmal in Anspruch nehmen und das lief soweit super. Der Anruf verlief schnell (sie erkennen einem schon an der Mobiltelefonnummer und haben die meisten Daten direkt parat), waren nach 20 Minuten vor Ort und das Auto wurde vor dann Ort repariert. Mit groesseren Angelegenheiten wie Abschleppen etc. habe ich aber keine Erfahrung.

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

    Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

    Benutzerkonto erstellen

    Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

    Neues Benutzerkonto erstellen

    Anmelden

    Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

    Jetzt anmelden

    ×