Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Feather

Noch so eine :D - Pläne für Februar

    Empfohlene Beiträge

    Hallo! :) 

    Sooo, nachdem ich hier schon eine ganze Weile mitlese und davor auch schon ohne mich registriert zu haben, habe ich nun beschlossen mich mal vorzustellen. 

    Ich bin die Jessica, 24 Jahre alt und aus einem Ort in der Nähe von Frankfurt/Darmstadt/Mainz/Wiesbaden. Ist alles ziemlich schnell zu erreichen von mir aus. Ich bin gelernte Erzieherin und habe mit dem Beruf in verschiedenen Arbeitsfeldern Erfahrungen sammeln können. 
    Auch konnte ich durch diverse Nebenjobs schon einiges an work experience sammeln. Durch den Umzug erhoffe ich mir gleichzeitig auch in ein anderes Arbeitsumfeld zu kommen bzw. den Job zu wechseln. Falls das nichts werden sollte wäre mein Plan B mir einen Nanny Job zu suchen.

    Nachdem ich schon jahrelang davon träume in einem englischsprachigen Land bzw. in einer Stadt zu leben, habe ich nun beschlossen, dass es jetzt echt mal an der Zeit ist dies umzusetzen! (Und weil ich mich echt in London verliebt habe :D )
    Ich würde sagen, dass mein Englisch ziemlich gut ist. Da ich bis vor einiger Zeit im Alltag nur Englisch gesprochen habe.

    Ich habe mir vorgenommen im Frühjahr 2019 nach London zu kommen, genauer gesagt hab ich da den Februar im Blick. Zunächst hab ich so 1-2 Jahre im Kopf. Aber wer weiß schon, was draus wird. Vielleicht wirds ja auch länger. Vielleicht auch kürzer.
    Ich habe mir einen Sparplan erstellt, um Rücklagen zu haben wenn es dann soweit ist. 
    Gerade arbeite ich am CV. Da bin ich grad noch etwas überfragt, wie ich meinen Ausbildungsberuf ideal übersetze, aber das werd ich schon noch rausfinden :) 
    (Falls sich da jemand gut auskennt, darf man sich gerne bei mir melden :D )

    Mein Plan ist grooooob gesagt folgender:
    -> in Deutschland so viel wie möglich vorbereiten
    -> SPAAAAREN & einige Sachen verkaufen
    -> Im Februar nach London: WG suchen, Job suchen, Papierkram erledigen

    Habt ihr noch Tipps, wie ich bis dahin weiterhin gut Englisch üben kann? (Momentan mache ich das durch Videos  schauen, mit englischprachigen Freunden schreiben/telefonieren, Serien / Filme  schauen und Blogs lesen)
    Ist mein grober Plan überhaupt realistisch?

    Jetzt heißt es erstmal abwarten & Daumen drücken, dass meine Eltern zusagen auf meinen Hund eine Weile aufzupassen bis ich entweder zurückkomme oder ihn nachholen könnte :)

    Viele Grüße! 

    Jessi

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    Am 12.7.2018 um 14:30 schrieb Feather:

    Durch den Umzug erhoffe ich mir gleichzeitig auch in ein anderes Arbeitsumfeld zu kommen bzw. den Job zu wechseln

    In welches Arbeitsumfeld denn? Mit so wenig Info ist es schwer zu sagen, wie realistisch dein Plan ist.

    Als Nanny zu arbeiten waere wahrscheinlich machbar, da kann dir sicher jemand im Forum weiterhelfen.

    Am 12.7.2018 um 14:30 schrieb Feather:

    Nachdem ich schon jahrelang davon träume in einem englischsprachigen Land bzw. in einer Stadt zu leben, habe ich nun beschlossen, dass es jetzt echt mal an der Zeit ist dies umzusetzen! (Und weil ich mich echt in London verliebt habe

    Warum hast du dir gerade London ausgesucht? Ich frage nur weil "so in London verliebt" haben sich hier schon viele, aber die Realitaet wenn man dann da ist, sieht meistens anders aus. Hast du Freunde oder Bekannte in London und genug finanzielle Ruecklagen um hier in Ruhe Job und WG-Zimmer zu suchen?

    Am 12.7.2018 um 14:30 schrieb Feather:

    Ich habe mir vorgenommen im Frühjahr 2019 nach London zu kommen, genauer gesagt hab ich da den Februar im Blick.

    Du weisst schon, dass Stichtag fuer Brexit am 29. Maerz 2019 ist und hast dich zu dem Thema schlau gelesen?

    Ich wuerde so schnell wie moeglich (nicht erst im Februar) nach UK ziehen, um schon einen guten Job und UK Berufserfahrung zu haben when shit hits the fan ... oder im Zweifelsfall gar nicht/gegen Ende der transition period, und abwarten wie sich die Sache entwickelt.

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Hallo Hafi, 

    danke erstmal für deine Antwort. 

    Gerne würd ich einen Bürojob annehmen bzw. probieren wollen. Ich hab zuvor in der Jugendhilfe gearbeitet und habe mich in der Büroarbeit sehr wohl gefühlt. (Planung/Organisation, Berichte, Kontakt zu Ämtern, etc.)

    Zu dem wieso gerade London: zum einem weil ich in die Großstadt möchte, weil ich mich dort wohl gefühlt habe (was in anderen Städten nicht der Fall ist), ich Leute kenne die dort wohnen / die dort eine zeitlang gelebt haben und mir Positives berichtet haben, es nicht so weit entfernt zu meiner Familie ist bzgl. Flugzeit + die Fahrt nach Hause ist und mir mein Bauchgefühl sagt, dass der Alltag dort gut zu mir passen kann.

    Das mit dem Stichtag weiß ich, ja. Die Sache ist nur, dass so schnell wie möglich bei mir leider nicht möglich ist, da ich ansonsten die Rücklagen, die du zuvor erwähnt hast, nicht habe. Habe mir einen Sparplan erstellt mit dem ich bis Anfang Februar soviel gespart haben sollte, dass ich anfangs eine kurzzeitige Unterkunft bezahlen können sollte, dass ein WG Zimmer und einen Job suchen könnte. Und auch davon einige Zeit gut leben können sollte. 

    Soweit ich weiß, gibt es ja danach noch die Übergangsphase bis Ende 2020. Oder bin ich jetzt auf einem komplett falschen Stand? Hatte es nämlich so verstanden, dass wenn man bis zum Stichtag einreist die Übergangsphase noch eher bleiben kann? Deswegen hatte ich daran gedacht, im Februar und März Job und WG zu finden. 

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Also, ganz ehrlich finde ich den Plan vernuenftig. Er ist deutlich besser durchdacht also so man andere, die hierher kommen "weil sie sich in London verliebt haben" und so richtig viel zu verlieren hast Du doch auch nicht. Wenn es nicht klappt, gehst Du halt wieder zurueck, und wie Du schon sagtest - als ausgebildete Erziehreing wirst Du immer einen Nanny-Job finden.

    Bei Buerojobs geht es immer in erster Linie um Erfahrung - daher stell Dich darauf ein, dass Du anfangs eher nicht so viel verdienen wirst, aber wenn man sich gut schlaegt, sind Gehaltserhoehungen recht schnell drin. Ausserdem kannst Du ja auch anfangs vielleicht noch durch Babysitting/Weekend-Nanny-Jobs was dazuverdienen.
     

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

     

    vor 2 Stunden schrieb lindemaa:

    Also, ganz ehrlich finde ich den Plan vernuenftig. Er ist deutlich besser durchdacht also so man andere, die hierher kommen "weil sie sich in London verliebt haben" und so richtig viel zu verlieren hast Du doch auch nicht. Wenn es nicht klappt, gehst Du halt wieder zurueck, und wie Du schon sagtest - als ausgebildete Erziehreing wirst Du immer einen Nanny-Job finden.

    Bei Buerojobs geht es immer in erster Linie um Erfahrung - daher stell Dich darauf ein, dass Du anfangs eher nicht so viel verdienen wirst, aber wenn man sich gut schlaegt, sind Gehaltserhoehungen recht schnell drin. Ausserdem kannst Du ja auch anfangs vielleicht noch durch Babysitting/Weekend-Nanny-Jobs was dazuverdienen.
     

    Danke! Deine Antwort beruhigt mich grad total :) 

    Ja, das denke ich halt auch. Hab echt nicht viel zu verlieren. Außer vielleicht etwas Geld, aber dafür gewinnt man neue Erfahrungen dazu :D 

    Ja, darauf hab ich mich eingestellt, dass das kein geniales Gehalt am Anfang sein wird. Und mit Babysitting hab ich auch absolut kein Problem. Auch hab ich während meiner Ausbildung sehr gut gelernt, wie man auch mal sparsam leben kann :) 

    Gibt es denn ein Gehalt unter das man nicht gehen sollte? Also so ein Richtwert für entry level jobs? Bei meinen Recherchen ist oft erwähnt worden, dass man nicht unter 20.000£ pa gehen soll? 

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

    Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

    Benutzerkonto erstellen

    Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

    Neues Benutzerkonto erstellen

    Anmelden

    Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

    Jetzt anmelden
    Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

    • Beiträge

      • zu 4) Man kann durchaus auch direkt beim (zuständigen) Finanzamt anrufen bzw. auch persönlich dort sich Auskunft holen. Die Mitarbeiter sind i.d.R. auch sehr auskunftsfreudig und erklären die jeweilige Rechtslage.  zu 5) Durchschnittliche Konsumausgaben pro Haushalt (nicht pro Person) siehe z. B. hier:  https://de.statista.com/statistik/daten/studie/164774/umfrage/konsumausgaben-private-haushalte/  Irgendjemand hat dann aus diesen Zahlen auch mal abgeleitet, dass man als Einzelperson ab mind. 1.300 EUR (netto) über die Runden kommen sollte, falls man eben dann auch eine Wohnung in der statistischen Größenordnung von 550 EUR findet ...
      • Kommt wohl darauf an wo es Dich hinzieht. Hamburg oder Muenchen sind definitv teurer als Brandenburg oder Sachsen. Meine Wohnungssuche in Hamburg hat ergeben, dass man unter 10 Euro / Quadratmeter nichts bekommt. In der Innenstadt geht es eher auf die 12-15 Euro / Quadratmeter hoch.  Wenn Du in Deutschland wohnst und arbeitest must Du hier versteuern. Der 1. April spielt keine Rolle.  Wenn Du in Deutschland wohnst must Du Eine Krankenversicherung haben, entweder weil Du angestellt bist, oder wenn selbstaendig must Du Dir Eine suchen und bezahlen. Viel Spass beim umsiedeln. suoyarvi    
      • Es gibt eine Facebook Gruppe die ich empfehlen kann: "Deutsche Rückwanderer aus Großbritannien". Das sind viele Leute drauf die sich darueber Gedanken machen oder die es schon zurueck nach D geschafft haben. Zum Thema kann ich mich nicht aeussern da ich darueber keine Nachforschungen angestellt habe - nach fast 40 Jahren und mit einer britischen Familie hab ich keine Lust zum weiterziehen....
      • Nach über 36 Jahren in London vertreibt mich der Brexit (egal welche Endversion) wieder nach Deutschland, wo ich ein Jobangebot für eine Teilzeitanstellung ab Februar 2019 habe. Ich werde aber die nächsten Monate weiterhin selbständig in London in Teilzeit arbeiten, und auch wohnen, bis ich in Deutschland eine Wohnung gefunden habe. Wo sollte ich am besten Steuern zahlen? Das englische System ist einfacher und weniger bürokratisch. Sollte ich ab 1.4.2019, d.h. dem neuen Finanzjahr in England meine Angelegenheiten nach Deutschland verlagern bzw wäre das sinnvoll? Auch wenn ich in Deutschland noch keinen neuen Wohnsitz gefunden hätte? Kann ich ohne eine feste Adresse in Deutschland krankenversichert usw sein, oder braucht man dafür einen festen Wohnsitz? Geht man mit solchen Fragen in Deutschland zum Finanzamt, oder klärt man das für sich (wie in England)? Hat jemand eine Idee, was man als Mindesteinkommen ungefähr braucht, um in Deutschland (über)leben zu können? Ob wohl jemand Erfahrung mit diesen Fragen hat? Mit herzlichem Dank, Sibylle 
      • Und noch ein posting. Mein Arbeitgeber sucht noch nach PHP Developern. Bürozeiten sind in der Regel von Montag bis Freitag 8:30 bis 17:30 Uhr. 
        Die Firma ist ca. 15 Minuten zu Fuß von Old Street und Angel Station zu Fuß erreichbar. 
        Es handelt sich um eine Softwareschmiede mit ca. 20 Mitarbeitern, welche  Kunden wie z.B. diverse NHS Trusts hat. Kollegen sind alle super nett Junior Developer werden auch berücksichtigt, sollten aber schon etwas Erfahrung mit PHP haben. Bei Interesse bitte eine PM an mich. Ich werde versuchen innerhalb eines Tages antworten und die Kontaktdaten meines Line Managers rausgeben. Am Wochenende kann es sein dass es zwei Tage dauert, da ich nicht ständig an meiner Kiste hocke. Bitte nur Anfragen von Jobsuchenden  Meine Firma ist etwas Recruiter-Geschädigt. Hinweis:
        Ich gebe nur die Info hier weiter, dass noch nach PHP Developern gesucht wird. Ich bin kein Recruiter, habe lediglich meinem Boss angeboten die Info hier zu posten. Ich bekomme kein Geld dafür und Dinge wie Gehälter müsste man dann bitte im Interview selbst klären. Ich habe keinen Einblick was meine Kollegen so verdienen. -------------------------------------------Stellenbeschreibung kurz und knackig------------------------------------------- Responsibilities  Understanding requirements & functional specifications. Coordinating with co-developers and other related departments Provide task estimations and deliver quality code on time. Ensure all PHP code suitable for automated unit testing and own code coverage. Participate in regular bug fixing. Keeping up to date with the latest server side technologies Required Skills Excellent Analytical and Problem Solving Skills. Must have capacity to work independently and also as a part of team. Solid experience of OO PHP including PHP 5.3 and above Solid experience of MVC frameworks including Symfony2 in particular Solid experience of database technologies including mySQL 5.5 and above Experience using SQL query language. Experience using NoSQL databases (mongodb) Experience using JQuery, XML, JSON, SOAP Experience using unit testing tools (phpUnit). Experience using development tools (PHP_CodeSniffer, PHPMD, phpDocumentor) Experience using profiling software (xdebug, webgrind, KCachegrind). Experience using version control systems such as Git and BitBucket repository manager Experience using dependency management tools (composer) Good understanding of Design Patterns Good understanding of TDD (Test Driven Development) Experienced working in an Agile/Scrum development process Excellent communicator, both written and verbally Fluency in English
    • Themen

    • Neueste Statusaktualisierungen

      • JoCath

        Fülle gerade das CA3916 aus um E104 zu beantragen aber da steht was von leaving UK. Ich will abr nicht wegziehen sonder brauche das nur für meine KV in DE. Kann ich das auch ausfüllen auch wenn ich nicht vorhabe wegzuziehen? 
        · 0 Antworten
      • Steffi_B

        Einen schönen 1ten Advent euch allen ?
        · 0 Antworten
      • Mamoun  »  Josh

        Hallo Josh
         
        Ich habe einige Kartons in Wuppertal, die ich gerne nach London transportieren möchte. Wäre das möglich? und wenn ja wieviel würde mir das kosten? Vielen Dank im Voraus.
        Mamoun
        · 1 Antwort
      • Claudia Boes  »  Josh

        Hallo Josh 
        Ich habe einige Moebelstuecke (Tisch, Teppich, Sekretaer, Spiegel, Leander Wiege mit Staeben, Trommel Tisch, Ohrensessel, plus kleinere Sachen wie Krabbeldecke, Lampe und ein Bild) die ich von Ratingen (nahe Duesseldorf) nach Cardiff transportieren moechte? Zeitraum is relative flexible bis ca 13.12.2018. 
        Waere da bei dir was machbar und wieviel wuerde das kosten? 
        Danke im Voraus 
        Claudia 
         
        · 0 Antworten
      • PiPaPo

        lebkuchengewürz - wo?
        · 4 Antworten
    • Heutige Geburtstage

      1. Bianca_d90
        Bianca_d90
        (28 Jahre alt)
      2. CRI
        CRI
        (32 Jahre alt)
      3. Cri86
        Cri86
        (32 Jahre alt)
      4. juergen
        juergen
        (43 Jahre alt)
      5. theo.k
        theo.k
        (29 Jahre alt)
    ×