Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
DreOVSan

In meinem Fall "ordinarily resident"?

    Empfohlene Beiträge

    Hallo DiLer, 

    ich mache ab Mitte Juli mein Au Pair in London und habe dabei die Intention auch bleiben zu wollen. 

    In meinem Fall stellt sich die Frage, ob ich in Deutschland die gesetzliche Krankenversicherung kündigen soll oder nicht. Am liebsten würde ich die kündigen und ausschließlich die NHS nutzen, um hohe Kosten (monatlich ca. 180€) einzuspraren. 

    Als Au Pair habe ich die Befürchtung, und einige hier haben in einem anderen Thread geschrieben, das ich nicht alle Konditionen der NHS erhalte. Um mich zu vergewissern, habe ich die NHS direkt per Mail kontaktiert. 

     

    So hat eine Person mir per Mail geantwortet:

     

    Thank you for your email of 14th June 2018. 

    Your enquiry has been allocated a reference number of xxx.  Please quote this reference number in any further communication regarding this issue.

     

    I can confirm that the NHS is a residency based system. If you are planning to live and work in England, you will need to register with a local GP. As long as you are in England for more than 24 hours you can register with a GP.

    However, being registered with a GP practice does not in itself mean you will be entitled to free NHS hospital treatment.

     

    NHS hospital treatment is free to people classed as ordinarily resident in the UK. This is not dependent on nationality, payment of UK taxes, National Insurance contributions, being registered with a GP ot having an NHS number.

    To be considered an ordinarily resident, you must be living in the UK on a lawful and properly settled basis – you may be asked to prove this. Regardless of whether you are retired or not.

     

    Further information about this can be found athttp://www.nhs.uk/NHSEngland/AboutNHSservices/uk-visitors/Pages/access-services-in-England.aspx

     

    Ich habe die Absicht in UK zu bleiben, habe indirekt einen Wohnsitz durch die Gastfamilie und arbeiten tue ich ja auch. 

    Mir stellt sich jetzt die Frage, ob ich als ordinarily resident eingestuft werde oder nicht. Wie werden die das nachweisen wollen? Auf der Hompage (link s. o.) wird vieles sehr umfangreich geschildert aber ich finde da nichts konkretes in meinem Fall.

    Vielleicht wisst ihr, ob ich NHS free hospital treatment erhalte?

     

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Klar bist du „ordinarily resident“, wenn du hier dauerhaft (auch wenn die Dauer begrenzt wäre) lebst. Ob du arbeitest und Steuern zahlst, hat damit nicht einmal etwas zu tun – auch nicht deine Intention, langfristig hier zu bleiben.

    Dass du jemals nachweisen musst, dass du hier lebst, ist unwahrscheinlich, kann aber passieren, wenn der Verdacht besteht, dass du eben nicht hier wohnst und trotzdem umsonst behandelt werden möchtest. In dem Fall wird man zunächst Fragen stellen und wenn du glaubhaft versicherst, dass du hier lebst, wird man dir das auch glauben. Wenn dennoch „Beweise“ gebraucht werden, sollten zum Beispiel Kontoauszüge, Mietverträge, Mitgliedschaften in Vereinen oder Fitnessstudios, Stromrechnungen, Handyverträge usw. genügen – eben alles, was darauf hindeutet, dass man hier lebt.

    • Like 1

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Man muss halt einfach beweisen, dass man kein Tourist ist, der sich mal eben kostenlos operieren lassen will.
    Der Arbeitsvertrag mir der Gastfamilie sollte das z.B. beweisen.

    Wie bereits in einem anderen Thread gesagt wurde, ist die einizge "Krux" dass Du, wenn Du in einigen Jahren einen "settled status" beantragen willst, dieses Au-Pair-Jahr evtl. nicht zur Qualifikationsphase gezaehlt wird, da Du weder National Insurance bezahlst noch privat krankenversichert bist. Auf die Qualitaet der Behandlung wahrend der Au-Pair-Zeit hat es keinen Einfluss.

    • Like 1
    • Upvote 1

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Wie schon im anderen Thread gesagt ist das bei Au Pairs leider nicht so ganz klar, ob Krankenhausbehandlung außer A&E abgedeckt ist.

    • Upvote 2

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Super ich danke euch fürs Erste!

    vor 22 Stunden schrieb Hafi:

    Wie schon im anderen Thread gesagt ist das bei Au Pairs leider nicht so ganz klar, ob Krankenhausbehandlung außer A&E abgedeckt ist.

    Dachte free hospital treatment wäre 100% free gemeint. Also ist das evt. doch nur "eingeschränkte hospital treatment".

    Ich frage mal direkt die NHS, bezogen auf die Konditionen in meinem Fall bei free hospital treatment. 

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

    Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

    Benutzerkonto erstellen

    Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

    Neues Benutzerkonto erstellen

    Anmelden

    Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

    Jetzt anmelden
    Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

    ×