Jump to content

    Empfohlene Beiträge

    Hallo an alle¬†ūüôč‚Äć‚ôÄÔłŹ¬†

    Ich mache derzeit meinen Master in Klinischer Psychologie und Psychotherapie in Berlin. Nun bin ich am r√§tseln¬†(da ich Deutschland gerne verlassen w√ľrde) was kl√ľger w√§re -¬†sollte ich mich daf√ľr entscheiden nach England zu ziehen - und zwar sind meine (zugegebener Ma√üen recht wirren) Gedanken:¬†

    - ich möchte als Psychotherapeutin arbeiten was aber laut Recherche in GB nicht reglementiert ist und da ich klinisch arbeiten möchte entspräche mein Job-Wunsch wohl dem Clincial Psychologist (wenn ich das alles richtig verstanden habe) 

    sollte ich daf√ľr jetzt aber eher¬†

    1. in Deutschland die Therapieausbildung machen und auf ne Großflächige Anerkennung hoffen 

    2. ein doctoral program machen um die Qualification f√ľr den clinical psychologist zu bekommen¬†

    3. einfach bei HCPC Mitglied werden und mir sagen lassen was ich machen kann und was nicht 

    Warum ich mich nicht einfach f√ľr eines davon entscheide und abwarte? Nunja der ganze Spa√ü kostet Geld und ich will mir auch nichts verbauen. Deshalb hoffe ich auf Ratschl√§ge am besten von Psychotherapeuten, die einen dieser Wege gegangen sind - aber jeder Rat ist willkommen!¬†

     

    Ich hoffe mein Geschreibsel ist nicht zu wirr (eigentlich sollte ich gerade meine Masterarbeit schreiben aber meine Konzentration will gerade nicht)¬†ūü§ĒūüėÖ

     

    Liebe Gr√ľ√üe!¬†

     

     

     

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Ich hab das jetzt so verstanden: 

    Du willst DE verlassen und möchtest eine Qualifikation erlangen die woanders anerkannt ist, wenn möglich weltweit?

    Stellt sich die Frage ob es unbedingt England sein muss?

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Bin gerade gestern in der tube mit 2 Damen gesessen die darueber philosophiert haben, wie man einfach niemandem mehr clinical psychology empfehlen kann weil es gar keine jobs mehr hier gibt. 

    Sorry, kann mit deiner Frage nicht helfen, aber vielleicht hilfts bei weitern ueberlegungen. 

    • Upvote 1

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Danke erst Mal f√ľr die schnellen Antworten!¬†

    14 hours ago, berliner said:

    Ich hab das jetzt so verstanden: 

    Du willst DE verlassen und möchtest eine Qualifikation erlangen die woanders anerkannt ist, wenn möglich weltweit?

    Stellt sich die Frage ob es unbedingt England sein muss?

    Weltweit anerkannt wird, denke ich quasi unm√∂glich sein. England w√§re sch√∂n da ich wei√ü, dass die Anerkennung in den USA und Canada f√ľr deutsche Abschl√ľsse entweder riesiges Gl√ľck ist, oder man noch Zusatz Ausbildungen machen muss, die auch nicht unbedingt g√ľnstig sind

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Warum nicht gleich dann das PhD Programm in England machen? W√ľrde man daf√ľr kein funding bekommen? Wenn du dir wirklich nicht sicher bist dann wirklich mal die Studienberatung von den jeweiligen Uni‚Äôs anschreiben und deren advice fragen. Soweit ich wei√ü sind die normalerweise gut mit dem beraten. Du k√∂nntest nat√ľrlich auch, wenn die einen professional body hier haben (was sehr wahrscheinlich ist) von denen Infos holen. Aber ich glaube die Uni‚Äôs sind deine beste Chance zu deinen Fragen.¬†

    Hoffe das hilft ein wenig. 

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

    Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

    Benutzerkonto erstellen

    Neues Benutzerkonto f√ľr unsere Community erstellen. Es ist einfach!

    Neues Benutzerkonto erstellen

    Anmelden

    Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

    Jetzt anmelden

    Google Werbung



    • Beitr√§ge

      • Hallo Simonlondon, ¬† vielen Dank f√ľr deine¬† Antwort¬† habe das Forum durchgeschaut¬† doch leider nichts gefunden , das meiner Situation √§hnlich ist........ mein erster Gedanke war eine Sprachschule zu besuchen, doch es ist zu teuer ca. 2000‚ā¨¬† ohne Flug und Verpflegung ¬† LG

        TINA
      • So wuerde ich das auch machen. Bestimmt hilft eine etwas differenziertere Analyse des Problems an Stelle dieser Labels wie :"doof", "faul", "Problemkind". Das soll uebrigens keine Kritik sein, Jasmin.
      • Hallo Micius, habe ein paar Fragen in welches Branche arbeitest du? Bist du mit dem Verdienst zufrieden? Besuchst du einen Engllischkurs? ¬† ¬† VIELEN DANK ¬†
      • Ein Besuch beim Schulpsychologischen Dienst in NRW um herauszufinden woran es liegt das es in der Schule ūüéí nicht so recht klappt ist vielleicht ganz gut. Das geht besser auf deutsch. Dann kannst du in London gezielt nach Schulen suchen die dich dann gezielt unterst√ľtzen k√∂nnen. Aus der Ferne irgend welche gut gemeinten Ratschl√§ge geben ist nett gemeint aber .... Du erziehst, die Schule kann dich dabei unterst√ľtzen... ¬†
      • Ich sehe das wie Klaus. Ausserdem ist ja ueberhaupt die Frage, inwieweit die Tochter unter "special needs" faellt. Hier ist mal ein Link: https://www.nidirect.gov.uk/articles/what-are-special-educational-needs. Was ich noch nicht verstehe ist, dass du sagst, zuhause sei sie nicht faul, geht es da um Hausaufgaben? Denn selbst wenn sie diese macht, scheint es nicht genug um das Nichtaufpassen in der Schule zu kompensieren. Bestimmt hast Du recht, dass es nicht an Intelligenz mangelt aber wohl an Reife zu verstehen, dass es hier um ihre Zukunft geht. ¬†
    • Themen

    • Neueste Statusaktualisierungen

      • cmklondon

        GESUCHT: ‚ÄėLIVE-IN‚Äô NANNY, HAMPSTEAD:¬†Brit./√∂ster. Familie sucht ein warmherziges Kinderm√§dchen als ‚ÄėLive-in Nanny‚Äô f√ľr 2 Kleinkinder (2.5 Jahre und 6 Monate). Einschl√§gige Ausbildung (Early Years Education, Kleinkindp√§dagoge o.√§.) und Erfahrung (in Kindergrippe/-garten oder als Au-Pair) sowie gute Englischkenntnisse sind Voraussetzung. Wir suchen eine verantwortungsvolle und sorgf√§ltige junge Dame, die Kinder liebevoll f√∂rdert, fordert und bespasst. Wir haben eine Vollzeit Haush√§lterin und es werden nur T√§tigkeiten in Bezug auf die Kinder erwartet (Nursery duties). Wir bieten ein harmonisches Umfeld in einer Top Wohnlage in London mit eigenem sch√∂nen grossen Zimmer, eigenem Bad und separater Eingang. Arbeitszeit: Mo-Fr 7.30-18.30 Uhr plus gelegentlichen Reisen mit der Familie (~2x/Jahr). Gehalt: ¬£450-550pwn plus √úberstunden. Bewerbungen bitte an: nannylondonnw3@gmail.com / 07843 065543
         
        · 0 Antworten
      • Anzak ¬†¬Ľ¬† Josh

        Hi Josh, steht dieses Jahr eventuell noch ein Rundtrip an? Ich ziehe Mitte August zur√ľck nach Deutschland und es geht nach Potsdam (30min von Berlin). Ich besitze nicht viel, daher w√ľrde es eher eine Beiladung werden. LG Anne
        · 0 Antworten
      • londonlover61 ¬†¬Ľ¬† Kingsizefairy

        Giftzwerg vom Dienst scheint ja zu passen
         
        Dich selbst kannst Du ja zumindest gut einschätzen.
        · 2 Antworten
      • che68

        Nun ist Spargelessen bei Astulon angesagt 
        · 0 Antworten
      • che68

        Morgen waehlen gehen und natuerlich Green Party!
        · 6 Antworten
    • Heutige Geburtstage

      1. Alaniss
        Alaniss
        (38 Jahre alt)
      2. Dirty Diana
        Dirty Diana
        (41 Jahre alt)
      3. jkunze
        jkunze
        (37 Jahre alt)
      4. sid78
        sid78
        (40 Jahre alt)
      5. Spenky
        Spenky
        (48 Jahre alt)
    √ó