Jump to content
Lars Philipp

Vaterschaft vor Geburt anerkennen

    Empfohlene Beiträge

    Hallo, 

    meine Freundin und ich werden in ein paar Monaten unser erstes Kind bekommen. Da wir nicht verheiratet sind, stelllt sich uns sie Frage ob man die Vaterschaft bereits vor der Geburt anerkennen lassen kann? Wir wollen sicherstellen, dass im Falle von Komplikationen auch ich bereits als Vater anerkannt bin. Das britische Konzept, Vaterschaft per Geburtsurkunde bei unverheirateten Paaren, scheint aus unser Sicht, eben jenen Fall nicht recht abzudecken. 

    Wer hat Erfahrung zu dem Thema oder kann mir eine gute Quelle/Tips nennen?

    Vielen Dank!

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    vor 3 Stunden schrieb Lars Philipp:

    Hallo, 

    meine Freundin und ich werden in ein paar Monaten unser erstes Kind bekommen. Da wir nicht verheiratet sind, stelllt sich uns sie Frage ob man die Vaterschaft bereits vor der Geburt anerkennen lassen kann? Wir wollen sicherstellen, dass im Falle von Komplikationen auch ich bereits als Vater anerkannt bin. Das britische Konzept, Vaterschaft per Geburtsurkunde bei unverheirateten Paaren, scheint aus unser Sicht, eben jenen Fall nicht recht abzudecken. 

    Wer hat Erfahrung zu dem Thema oder kann mir eine gute Quelle/Tips nennen?

    Vielen Dank!

    Wie cool ist das denn?

    Du hast noch kein Kind und willst dich als Vater beschreiben??? Etwas unlogisch oder?

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Wieso? Kann man bzw. konnte man in Deutschland ja auch. Zumindest vor 20 Jahren als ich in der Amtsvormundschaft saß, wurde sehr ungern gemacht, aber gesetzlich möglich war es.

    warum es gemacht wurde? Gab verschiedene Gründe.

     

    ob und wie es hier geht, weiß ich leider nicht.

    bearbeitet von kenniblue

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    20 minutes ago, PiPaPo said:

    120£, 2 zeugen, registry office? 

    :icon_mrgreen: Haste zwei Zeugen Lars ? 

    • Like 1
    • Upvote 1

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    vor 9 Stunden schrieb claudiad:

    :icon_mrgreen: Haste zwei Zeugen Lars ? 

    Lars & Philipp :rolleyes:

    Viel Glück! :)

    bearbeitet von berliner

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    vor 24 Minuten schrieb Yvonne Brom:

    Vaeter haben Rechte auch wenn sie nicht mit der Mutter verheiratet sind.

    hmmmm..... nicht wirklich.... leider! Die Rechte der Väter sind generell sehr bescheiden... in UK und Dland! 

    Ich verstehe sehr gut was Lars will - aus dem selben Grund habe meine langjährige Freundin und ich einen Monat vor der Geburt unserer Tochter geheiratet. (Bitte nicht falsch verstehen - ich persönlich sehe einfach wenig Sinn im Konzept "Ehe")

    Zitat

     

    An unmarried father has few legal rights with regard to his children unless he has a legally binding Parental Responsibility Agreement or a Parental Responsibility Order. 

    [...]

    An unmarried father who jointly signs the birth register with the mother from 1st December 2003 has Parental Responsibility. This does not apply to children born before the legislation was passed.

    An unmarried father without Parental Responsibility has no right to act on the child's behalf (except in emergency) or to be consulted over which school the child attends, which religion, if any, (s)he is brought up in, what medical treatment (s)he receives, what name (s)he is known by, or whether (s)he is put up for adoption. An unmarried father cannot get a passport for the child or access official documents or school/medical records. He remains liable to pay child maintenance

    We advise all unmarried fathers to seek a Parental Responsibility Agreement with the mother and to apply for a Parental Responsibility Order if she is unwilling to agree.

     

     

    Quelle: https://fnf.org.uk/law-information-2/children/unmarried-fathers

     

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Danke für Euer Feedback. Bzgl. "..father has no right to act...(except in emergency)", ich nehme mal an, dass das Krankenhauspersonal einfach davon ausgeht, dass der anwesende Mann, in dem Fall ich, dem eigenem Bekunden nach, der Vater ist. Geprüft wird dann wohl hinterher. 

    Nochmals Danke in die Runde 

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    vor 17 Stunden schrieb Yvonne Brom:

    Lars geht es doch um den Notfall, und da steht doch im Gesetz:

    '..father has no right to act...(except in emergency)

    Also kann der Vater im Notfall doch.

    Ich würde Euch empfehlen, dem von deewee beschriebenen Weg zu folgen. Sonst kann es sein, daß Du nach Hause fährst um Deinen Ausweis zu holen oä während  Deine Frau das Kind zur Welt bringt. Entspannt geht anders. 

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    21 hours ago, Lars Philipp said:

    Danke für Euer Feedback. Bzgl. "..father has no right to act...(except in emergency)", ich nehme mal an, dass das Krankenhauspersonal einfach davon ausgeht, dass der anwesende Mann, in dem Fall ich, dem eigenem Bekunden nach, der Vater ist. Geprüft wird dann wohl hinterher. 

    Nochmals Danke in die Runde 

    Also man muss den Geburtspartner angeben, der für einen spricht im Falle man kann es selber während der Geburt nicht. Ich hatte damals den Vater meiner Tochter angegeben und wir sind nicht verheiratet.

    Frag' doch einfach mal deswegen beim Krankenhaus in der sie entbinden wird nach, vielleicht beantwortet sich Deune Frage dann.

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

    Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

    Benutzerkonto erstellen

    Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

    Neues Benutzerkonto erstellen

    Anmelden

    Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

    Jetzt anmelden


    • Beiträge

      • Typisch Builder! Ich denke mal, der hat Dir Unsinn erzählt – Freunde von mir haben Häuser auf Sylt und deren Häuser haben absolut keine Probleme mit Condensation oder Damp. Ich hatte 1999 ein neu gebautes Haus in einem Londoner Vorort bezogen und auch keine Probleme. Es kommt eben darauf an, was ihr kaufen wollt – bei allem, was vor 1980 gebaut und seitdem nicht modernisiert wurde, wäre ich etwas vorsichtig, bzw würde davon ausgehen, daß ihr eben einfach renovieren/modernisieren müßt. Aber das gleiche kann Dir auch bei alten Häusern in Deutschland passieren, sofern diese noch im "alten" Zustand sind. Ich habe Anfang des Jahres ein Haus in D nahe der Küste in Nordkehdingen gekauft, welches Baujahr 1950 ist, vor dem Verkauf modernisiert wurde und ich habe null Probleme – jedenfalls, was Damp etc anbelangt. Die alten Rohre sind ein anderes Problem … 
      • Hi, ich beschaeftige mich gerade mit dem englischen Verbraucherschutz in Bezug auf Mietwohnungen.
        http://england.shelter.org.uk/legal/housing_options/private_rented_accommodation/unfair_terms_and_consumer_law/unfair_trading_practices Unfair trading practices - hat jemand schonmal dieses Gesetz gegenueber seinem Landlord oder Agent in Anspruch genommen?
        Mich wuerden praktische Erfahrungen interessieren   VG
      • Mein (fast) Mann (Londoner born & bred) und ich möchten innerhalb des nächsten Jahres ein Haus in Hertfordshire kaufen. Wir haben auch schon einige Häuser besichtigt, wohnen momentan in einem 60s 2-bedroom house zur Miete. Trotz gutem Lüften und ständigem Heizen haben wir ein paar Probleme mit Condensation und der Fensterisolierung, die, wie man uns bestätigt hat es fast unmöglich macht das Haus damp free zu halten. Ich habe genau dieses Problem auch schon oft in den Häusern gesehen die wir besichtigt haben. Zuhause in Deutschland habe ich das so eigentlich noch nie gesehen. Der Builder der sich das in unserem Mietshaus angeguckt hat meinte es läge sicher auch an der Luftfeuchtigkeit da wir auf einer Insel sind und nicht im deutschen Inland.  Dass es auch daran liegt glaube ich gerne, aber geht es nicht eher um grundliegende Bauunterschiede zwischen D und UK? Meine eigentliche Frage geht an alle die hier Häuser oder Wohnungen gekauft haben und Eure Erfahrungen. Habt ihr neu isoliert? Ich habe halt totale Panik dass wir trotz Survey die Katze im Sack kaufen und dass eventuelle Isolierungsarbeiten uns zusätzlich sehr viel Geld und Nerven kosten. Von structural mal ganz abgesehen Ich weiß es kommt auch immer auf die Immobilie an, ob Victorian, Edwardian, usw. und sicherlich gibt es auch in D Risiken beim Hauskauf. Würde mich über Erfahrungsberichte freuen.  
      • Das habe ich gestern auch gelesen, suoyarvi. Ich kam dann ueber Ecover auf ihren refill service, aber da gibt es hier in der Gegen wieder niemanden, der das anbietet .
      • Wo in Franken hat's dich denn hinverschlagen? Bin nur neugierig, bin aus Unterfranken  .
    • Themen

    • Neueste Statusaktualisierungen

    • Heutige Geburtstage

      1. Canadensis
        Canadensis
        (61 Jahre alt)
      2. chatvampir
        chatvampir
        (39 Jahre alt)
      3. Defender
        Defender
        (54 Jahre alt)
    ×