Jump to content
Alex81

Auswandern - Mietpreise, Versicherung etc.

Recommended Posts

Hallo zusammen,

von meinem ehemaligen Arbeitgeber habe ich ein äußerst lukratives, interessantes Jobangebot, das mit einem Wechsel nach London verbunden ist. Mit dem Bauch habe ich schon entschieden, es hängt noch ein bisschen an den Konditionen, zumal London ja nicht ganz billig ist.. :)

Ich habe mich schon ein wenig schlau gemacht, dennoch fehlt mir noch eine Einschätzung aus erster Hand:

Wohnungen & Mietpreise

Mein Arbeitsplatz wird in Marylebone sein. Nach erster Recherche sind die Mietpreise hier enorm hoch. Ich suche eher etwas weiter östlich (Clerkenwell, Hoxton, Shoreditch...). Dazu muss ich sagen, dass ich es gerne etwas jünger & lebendiger mag. Über Movebubble habe ich mir schon einen Überblick verschafft.

Demnach würde ich für 1 Apartment (Wohnraum inkl. Küche, kleiner separater Schlafraum, möbiliert) bei ca. 1.500€ p.M. liegen. Das erscheint mir fast ein bisschen "günstig", oder ist das realistisch?!  

Empfiehlt es sich selbst einen Makler einzuschalten oder ist der Wohnungsmarkt aktuell etwas ruhiger, so dass ich auch gute Chancen haben von Deutschland aus eine passende Wohnung zu finden?

Krankenversicherung

Die gesetzliche KV wird ja nicht reichen bzw. ist eine zusätzliche KV sinnvoll. Welche Kosten kommen hier auf mich zu? Wird das in der Regel durch den Arbeitgeber angeboten?

Weitere Tipps?!

Gibt es ein paar Basics, die man nicht sofort antizipiert aber frühzeitig bedacht werden sollten? Also, ich plane den Umzug für September und dann auch für mindestens 1 Jahr in London zu bleiben.

 

Vielen Dank vorab für alle Tipps und Hinweise :)

Alex

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Alex,

1. Miete keine Wohnung von Deutschland aus. Du wirst garantiert böse reinfallen. Marylebone ist nicht finanzierbar. Das beste ist, Du kommst und schaust dich um.

2. Für ein Jahr reicht die NHS völlig aus. Du kannst später eine private KV nehmen. Oft bezahlt der Arbeitgeber einen Teil oder alles.

 

  • Upvote 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es gibt keine staatliche KV, es ist ein Staatlicher Gesundheitsdienst und der ist nicht so schlecht wie er immer schlechtgeredet wird.

  • Like 1
  • Upvote 5

Share this post


Link to post
Share on other sites
4 hours ago, Alex81 said:

) bei ca. 1.500€ p.M

das finde ich fuer zone 1-2 echt sportlich fuer ein 1-Bed flat. Ich bin zwar nicht mehr vertraut mit den Mieten aber mein 1-Bed flat in Archway wurde vor einem Jahr bei der Neuvermietung mit 1500 Pfund exclusive angegeben. Du musst ja auch Council Tax / TV Licence und das andere nebenher noch zahlen. Hier in Camden bekommt man fuer 1500 Pfund eventuell ein Studio. 

Wenn Dein Jobangebot "lukrativ" sein soll, wuerde ich schon mal alleine fuer Wohnen in Zone 1-2 mit ca 1600 Pfund (inclusive) rechnen, nur um auf der sicheren Seite zu sein. Oder Du guckst in guenstigeren Wohngegenden.  Das geht natuerlich auch. Oder WG Zimmer.

Es waere einfacher mehr Informationen von uns zu bekommen,wenn Du eventuell detaillierter darstellst, was dein Job ist, wieviel dein Arbeitgeber brutto bezahlen will / kann und was der AG ggf an Extraleistungen anbietet.  Dann koennen wir mit unseren persoenlichen Budgets vielleicht ein bisschen dazu beitragen und sagen was wir unter "lukrativ" verstehen.

suoyarvi

 

  • Upvote 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi zusammen,

gerne trage ich noch Details bei :)

Also zum Gehalt spreche ich noch detailliert, ich rechne aktuell in der Bandbreite 6.000 bis 7.000 Pfund brutto p.M.; entspricht also ca. 4.100 bis 4.700 Pfund netto, wenn die Salary Calculator verlässlich sind?!

Extraleistungen habe ich auch noch nicht besprochen, dürften ab ein wichtiger Faktor werden. Also, "Unterstützung" bei der Wohnungssuche, Urlaubstage, Flüge nach Deutschland, Monatskarte für die Tube etc. Und Übernahme der privaten KV.

Tatsächlich würde ich für die ersten 6 Monate auch ein 1-Zimmer Studio nehmen; meine Freundin kommt dann nach und dann könnte ich noch mal umziehen. Mir persönlich ist die Wohnlage aktuell wichtiger als die Größe, wenn Schnitt, Ausstattung und Zustand passen. Zumal ich dann einen persönlichen Kompass haben sollte..

Hier bin ich gerne um die Tipps dankbar!

Sofern ich direkt und erst in London suche, was ist hier die beste Option? Für eine Woche anreisen, ein günstiges Zimmer mieten (AirbnB?) und reichlich Wohnungen besichtigen. Ein solches Zeitfenster sollte ich haben, aber ist das realistisch?!

Danke noch mal und LG

Alex

Share this post


Link to post
Share on other sites

Na, bei dem Gehalt wuerde ich mir gleich was ordentliches suchen. Spart den Umzug. Der ist immer nervig.

Fuer die Wohnungssuche wuerde ich meinem AG dazu verpflichten ein Service Appartement zu bezahlen, bis Du was

anstaendiges gefunden hast.  Das sind kleine Studios wo man auch in der Regel ne Kochnische hat und die Moeglichkeit zu waschen.

Meistens sind die ziemlich zentral und von daher isses egal , weil dein Arbeitsplatz in Marylebone liegt.

Von da suchst Du dann ne ordentliche Wohnung und dein Maedel kann gleich einziehen. Uebernahme von U-Bahnkosten ist hier in der Regel unueblich, weil es keine Steuervorteile bringt ( zumindestens hab ich davon noch nix gehoert. )  UBahn fahren als Monatskarte in Zone 1-2 kostet etwa 120 Pfund.

Auf jeden Fall versuchen soviel wie moeglich an Private Pension Contribution vom AG zu bekommen. Gesetzlich sind 3% vorgesehen. Also AG bezahlt 3% und AN bezahlt 3% .  Aber viele viele Firmen stocken das auf die Prozentzahl auf die Du bereit bist zu loehnen. Also wenn Du 6% zahlst tut der AG auch 6% oben drauf.  Das wird dann vom Staat nochmal mit 20%  bezuschusst . Bei dem Gehalt kannst Du Dir dann nochmal 20% mit der Steuererklaerung von HMRC zurueckholen, weil Du higher rate Taxpayer bist. Im Moment ist die Gesetzlage so , dass Du ab 55 deine Privat Pension in Anspruch nehmen kannst.  Einen staatlichen Rentenanspruch hast Du hier erst wenn Du 10 Jahre National Insurance eingezahlt hast.  Deine Zeit hier im UK wird allerdings auf deine deutsche Rente irgendwie angerechnet.  Deswegen ist so ein kleines privates Pensionsscheme ganz charmant so nebenbei und fast fuer lau.  Egal welches Alter Du jetzt hast. 

Sowas bekommst Du in D nicht.

Das mit der Krankenversicherung wuerde ich mir sparen. Ich war mal extra versichert bei BUPA und wurde von echt vielen Leistungen schon im Vorwege ausgeschlossen.  Mein AG hat also extra bezahlt fuer nada. Ich kenn mich aber auch nicht wirklich mit Privatkrankenversicherung hier aus.  Vielleicht gibts ja was besseres als BUPA.  Wie Heimfluege hier steuerlich fuer den Arbeitnehmer behandelt werden weiss ich nicht.  Ich wuerde das eventuell in die allgemeine Gehaltsverhandlung einbringen, sodass 1-2 Fluege pro Monat mit Gehalt abgegolten sind.  Das ist vermutlich verwaltungstechnisch einfacher. 

Good luck und viel Spass auf der Insel der Verlassenen.

suoyarvi

 

 

 

  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb suoyarvi:

Ich war mal extra versichert bei BUPA und wurde von echt vielen Leistungen schon im Vorwege ausgeschlossen.

Mein Arbeitgeber bietet AXA private KV an. Untersuchungen (ausgenommen Zahnarzt) werden bezahlt, Konsultation mit dem Arzt, Physiotherapie etc. nur bis zu einem jaehrlichen Maximum. Die private KV duerfte bei dem Gehalt eh mit drin sein, im Endeffekt siehst du nur etwas schneller einen Spezialisten als ueber den NHS.

Hausarzt laeuft ueber NHS, die Versorgung ist flaechendeckend und reicht voellig aus.

Es gibt bei vielen Arbeitgebern auf Wunsch einen Season Ticket Loan, d.h. die Jahreskarte wird dir vom AG "ausgelegt" und dann monatlich vom Gehalt abgezogen.

  • Upvote 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
1 minute ago, Hafi said:

Es gibt bei vielen Arbeitgebern auf Wunsch einen Season Ticket Loan, d.h. die Jahreskarte wird dir vom AG "ausgelegt" und dann monatlich vom Gehalt abgezogen.

Stimmt,  hatte ich vergessen, weil ich das nie in Anspruch genommen habe.   Also an den OP -  Du kannst deinen AG um ein Darlehen bitten , damit Du deine Tube Karte bezahlen kannst.   Aber zurueckzahlen musst Du das eh.   Also bei deiner Gehaltsspanne kann ich da keinen Mehrwert sehen.  

suoyarvi

Share this post


Link to post
Share on other sites
35 minutes ago, Hafi said:

Es gibt bei vielen Arbeitgebern auf Wunsch einen Season Ticket Loan, d.h. die Jahreskarte wird dir vom AG "ausgelegt" und dann monatlich vom Gehalt abgezogen.

Ist ein zinsfreies Darlehen und wenn man sich eine Fahrkarte für das ganze Jahr kauft spart man sich circa 2 Monate ein.

Share this post


Link to post
Share on other sites
4 minutes ago, Meister Eder said:

Ist ein zinsfreies Darlehen und wenn man sich eine Fahrkarte für das ganze Jahr kauft spart man sich circa 2 Monate ein.

Mag sein,  wenn Du durchgaengig das ganze Jahr Tube faehrst.  Ich hatte fuer mich festgestellt, das monthly besser war, weil ich auch oft im Monat nicht in London bin/war.   Insofern kann das jeder nur persoenlich ausrechnen.  

suoyarvi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich bin ja ein grosser Fan der privaten Zusatz-KV über den Arbeitgeber, die Leistungen sind halt so gut wie der AG sie mit der PKV vereinbart also willens ist sie zu bezahlen. Bei welcher Versicherung das ist is egal, die tun sich alle nix. 

Ich hab noch nie irgendwo gearbeitet wo normale Leistungen ausgeschlossen wurden, ist halt ne Frage des Premiums wie bei jeder Versicherung. Der AG macht das ja nicht um lieb zu sein sondern um seine Arbeitnehmer schnell wieder fit zu haben. Das Gute ist dass man halt einem Firmenplan beitritt und keine individuellen Probleme angeben muss. 

Der Hauptsinn liegt darin NHS Wartelisten zu überspringen, bei Sachen die nerven und schmerzen aber nicht lebensbedrohlich sind. 

  • Upvote 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
8 minutes ago, claudiad said:

Der AG macht das ja nicht um lieb zu sein sondern um seine Arbeitnehmer schnell wieder fit zu haben. Das Gute ist dass man halt einem Firmenplan beitritt und keine individuellen Probleme angeben muss. 

Also BUPA hat mich schon gefragt,,  und weil ich eine dumme ehrliche Deutsche bin, hab ich meine Hautprobleme und Zahnprobleme angegeben.  Daraufhin wurde ich von der Behandlung derer ausgeschlossen.   Aber , wie gesagt - ich kenn mich mit den Dingern nicht aus und sehe auch nicht die Notwendigkeit.  Ich finde der NHS funktioniert fast tadellos ( Meinem Partner - mit kaputter Leber wurde das Leben gerettet - anstandlos und die Nachversorgung heute klappt auch. 

suoyarvi

  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
1 hour ago, suoyarvi said:

Mag sein,  wenn Du durchgaengig das ganze Jahr Tube faehrst.  Ich hatte fuer mich festgestellt, das monthly besser war, weil ich auch oft im Monat nicht in London bin/war.   Insofern kann das jeder nur persoenlich ausrechnen.  

suoyarvi

Ja, also man muss es schon nutzen (min circa 4× pro Woche) sonst macht es natürlich keinen Sinn.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also wegen irgendeinem Tube Ticket wuerde ich mir an Stelle von Alex81 keine Sorgen machen. Bei 72000 - 90000 Pfund Jahresgehalt kann man ohne Kiddies in London gut verweilen.  Klar - the more - the better,  aber wenn wir ansonsten die Verhaeltnisse von OP Alex nicht kennen kann man auch nicht mehr sagen. 

Das Forum hat ausreichend Info.   Und der Alex81 kann sich ja da dann schlau machen und auch bei dem Jahresgehalt einen

passenden Steuerberater engagieren. 

suoyarvi

 

 

  • Upvote 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hatte AXA, dann Bupa vom Arbeitgeber. Mag sein, dass man damit ggf Wartezeiten verkürzen kann, mir ist das nie geglückt. Anders als mit deutscher PKV kann man nämlich nicht einfach beim Facharzt der Wahl zur kurzfristigen Terminvereinbarung anrufen, sondern muss immer noch vorher zum GP. Der einen dann hoffentlich überweist.

  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 7 Stunden schrieb Kreuzberger:

sondern muss immer noch vorher zum GP. Der einen dann hoffentlich überweist.

Ja, das stimmt. Allerdings eine "offene" Ueberweisung vom GP zu bekommen dauerte in meinem Fall nicht lange.

That said - einen vom GP beantragten Ultraschalltermin gab es auch ueber NHS binnen < 1 Woche, da ist die private KV auch nicht schneller.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei dem Gehalt wirst Du keine Probleme bekommen etwas zu mieten.

Es kommt nur noch darauf an was Du willst.

Ich persönlich z.b. würde selbst wenn ich es mir leisten könnte nicht in der Innenstadt wohnen wollen, weil mir die Luft zu schlecht wäre und es mir zu laut ist.

Ich würde an Deiner Stelle rings um den green belt schauen und mir da einen schönen Platz aussuchen von dem aus ich gut in die Arbeit fahren kann.

Edited by Meister Eder
  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
5 hours ago, Hafi said:

Ja, das stimmt. Allerdings eine "offene" Ueberweisung vom GP zu bekommen dauerte in meinem Fall nicht lange.

That said - einen vom GP beantragten Ultraschalltermin gab es auch ueber NHS binnen < 1 Woche, da ist die private KV auch nicht schneller.

Vielleicht habe ich mich nur dumm angestellt. Ich hatte wegen einer moderaten Unannehmlichkeit beim NHS 4 Termine mit 4 halben Fehltagen auf Arbeit ohne jegliches Ergebnis. In Berlin brauchte es für eine Diagnose inklusive Ultraschallbildern 15 Minuten und einen Monat später war ich zur OP, musste allerdings dafür die PKV reaktivieren. Mit dem NHS hätte es irgendwann sicher auch geklappt. Trotzdem habe ich anschließend alle meine Arzttermine, so viele waren es nicht, auf Privatrechnung in Berlin erledigt, denn unterm Strich war das für mich billiger als die Fehltage wegen des NHS.

Kurz gesagt, der NHS war um 2011 im Prinzip OK, nur halt ein wenig schwerfällig. Wenn man in Deutschland Privatpatient ist, muss man ein paar Abstriche in Kauf nehmen, was einem, wenn man wie Alex81 vermutlich jung und gesund ist, ja völlig egal sein kann.

Share this post


Link to post
Share on other sites
On 4/9/2018 at 6:12 PM, suoyarvi said:

Also BUPA hat mich schon gefragt,,  und weil ich eine dumme ehrliche Deutsche bin, hab ich meine Hautprobleme und Zahnprobleme angegeben.  Daraufhin wurde ich von der Behandlung derer ausgeschlossen.   Aber , wie gesagt - ich kenn mich mit den Dingern nicht aus und sehe auch nicht die Notwendigkeit.  Ich finde der NHS funktioniert fast tadellos ( Meinem Partner - mit kaputter Leber wurde das Leben gerettet - anstandlos und die Nachversorgung heute klappt auch. 

suoyarvi

Ja klar, alles was lebensrettend ist unbedingt NHS, für sowas ist Bupa auch echt nicht gemacht. In meiner letzten Firma haben sich halt die ganzen Alpha Tiere ihre total schlimmen Extrem-Sportler Knieverletzungen mal ebkes operieren lassen, sowas hat beim NHS keine Priorität.  Und so Sachen wie Physiotherapie, schnellerer Zugang zu Spezialisten wenn's ziebt und so ist schon klasse. Und natürlich ist die Unterbringung gerne mal besser. Zahnkram war bei mir auch nie drin, ausser man muss operiert werden. 

  • Upvote 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja, also ich bin da immer noch am überlegen ob ich die Privatversicherung über meinen Arbeitgeber mache.

Ich habe das Problem, das ich den Nutzen darin nicht sehe.

Ich bin mit 15 Jahren NHS sehr gut zurecht gekommen und mein Zahnarzt ist klasse. Der macht mir die Zähne für £21 sauber.

Physio gut, aber wenn man den mal braucht, ist es dann nicht besser wenn man es dann einfach privat bezahlt und nicht monatlich, obwohl man es nie braucht?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das kommt natuerlich auf die persoenlichen Umstaende an:  bei der Firma hatten wir hauptsaechlich BUPA ueber die Jahre, ich konnte meine ganze Familie (Frau u. drei Kinder) fuer einen erschwinglichen Steuerabzug (Benefit in Kind) monatlich versichern. Da Kinder nur bis 18 versichert sind haben wir jetzt nur Couple Cover auch sehr erschwinglich. Das koennte ich mir auch jetzt nicht leisten wenn ich das selber bezahlen sollte. Wir hatten ein paar Behandlungen, nichts ernstes, aber der Vorteil ist eben das man einen Spezialistentermin sehr schnell bekommt.

Bei juengeren Leuten wuerde ich generell abraten da die ja meistens sehr fit sind.

  • Upvote 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mach es. Wenn du mal etwas Ernsthaftes hast und beim NHS mehrere Wochen bis Monate auf den Spezialistentermin warten muesstest (weil es eben nicht lebensbedrohlich ist), bist du froh drum.

  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Meine AxA/Bupa Policen haben mir nie was gebracht, aber eben auch nicht viel gekostet. Netto waren das um die £30pcm und mit einer "guten" Krankheit hätte ich sicher einen Nutzen gezogen. Wenn der Arbeitgeber einen vernünftigen Gruppenvertrag bietet, würde ich das wieder mitnehmen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
On 11.4.2018 at 2:46 PM, Meister Eder said:

Ja, also ich bin da immer noch am überlegen ob ich die Privatversicherung über meinen Arbeitgeber mache.

Ich habe das Problem, das ich den Nutzen darin nicht sehe.

Ich bin mit 15 Jahren NHS sehr gut zurecht gekommen und mein Zahnarzt ist klasse. Der macht mir die Zähne für £21 sauber.

Physio gut, aber wenn man den mal braucht, ist es dann nicht besser wenn man es dann einfach privat bezahlt und nicht monatlich, obwohl man es nie braucht?

Notfaelle laufen prinzipiell ueber NHS. Es gibt keine privaten A&E. Zahnaerzte sind in privaten Krankenversicherungen ueber Arbeitgeber i.d.R. nicht enthalten (ausser explizit erwaehnt), das laeuft wiederum extra. Bei meiner alten Firma hatten wir sowohl eine private Krankenversicherung als auch eine Zahnversicherung (komplett von der Firma bezahlt fuer alle Angestellten; Familienmitglieder konnten auf eigene Kosten mitversichert werden; erscheint auf dem P11D als benefit in kind), Anbieter waren Bupa, Axa oder spaeter auch Healix. Zahnversicherung war schon hilfreich, weil man da auf privater Basis oft bessere Behandlung bekommt und diese auch abrechnen kann, ohne auf grossen eigenen Kosten sitzen zu bleiben. Private Krankenversicherung lernt man glaube ich erst schaetzen, wenn man ein richtig ernsthaftes Problem hat. Ich hatte mal einen Kollegen, der hat sich bei einem Sturz beide Beine gebrochen - da kamen die zusaetzlichen benefits der privaten Krankenversicherung schon gut. Aber es haengt eben auch immer davon ab, was fuer einen cover level die Firma "sponsort" und welche Bedingungen sie mit dem jeweiligen Anbieter ausgehandelt hat. Je groesser die Firma und je mehr Angestellte es gibt, desto laenger ist natuerlich der Hebel der Firma bei Verhandlungen mit dem Anbieter. Wie bei allen Versicherungen oder Zusatzversicherungen muss man aber selbst das cost/benefit Verhaeltnis abwaegen und dann entscheiden, ob es Sinn macht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Posts

    • Wir suchen eine Vollzeit-Nanny ab Mitte September in Richmond/Ham. Unsere 3 Kinder im Alter zwischen 3 und 6 Jahren gehen bereits in die Schule oder Kindergarten (von 8:30 bis 13:00, bzw 15:45). Die Stelle ist live-in oder live-out und die Arbeitszeit von ca. von 7 bis 19 Uhr (50-60 Stunden/Woche). Wir moechten gerne, dass sich die Nanny u.a. um die Hausaufgaben der Kinder sowie deren Essen und Waesche kuemmert.
    • Hallo, Ich bin Nanny in NW3 und suche ab September eine neue Familie für 2 Vormittage die Woche. Am liebsten würde ich auf ein Baby aufpassen, 0-6 Monate. Habe 7 Jahre Erfahrung mit Kindern ab der Geburt, Erste Hilfe, Führungszeugnis und Referenzen.  Alternativ würde ich auch gerne wieder als PA arbeiten.  Bei Interesse schickt mir bitte eine private Nachricht. Jo 
    • Vermutung, es geht um das beide typische Oppositionsparteien sind, die alles fordern koennen. Und das sind die Gruenen eben nicht und ist auch nicht damit nachgewiesen, das man das einfach mal behauptet, weil man eben alles was nicht ins eigene Weltbild passt erstmal runter macht :Weltfremd, nicht durchsetzbar. Da hoert man ganz klar die Stimme des Meisters raus. Lindner, da soll man erstmal die Fachleute ranlassen.
    • Da ist ja nicht viel zuverstehen, man kann natuerlich auch sagen Aepfel sind gleich Birnen, naehmlich Obst. Die FDP moechte auch gerne wieder an den Futtertrog, es ist so dennoch etwas anderes, ob man Oppositionspartei mit Aussicht Regierungspartei zuwerden ist oder eben Oppositionspartei bleibt.
  • Topics

  • Recent Status Updates

    • ralibo  »  Josh

      Hey Josh, 
      Ich geh nach zwei jahren London zurueck nach Berlin. Hab ca zehn kartons klamotten, buecher, bettzeug. Wuerde gern Ende August 2019 die Sachen nach Berlin Schoeneberg bekommen. Faehrst Du in diesem zeitraum und koenntest es beiladen, ggf auch mfg? 
      Gruss, Ralf 
      · 0 replies
    • che68

      Happy Birthday chrgai
      · 0 replies
    • WaterlooFamilie

      We are looking for a person to help with the school run for our 2 boys. 
      We live near Waterloo and the childrens' schools are in the Herne Hill/North Dulwich area. 
      The person would need to pick the children up at out house at 8am and drop them at their schools at 8:30am and 9am. They would also need to collect the children in the afternoon (3:30pm) and play with them/ make dinner until 6:30pm. The time in the afternoon can be spent in the Herne Hill area or at our house in Waterloo. (There are good public transport links between our home and the schools) 
      We are flexible on days but ideally want at least 2 mornings per week and 2 afternoons per week and the job starts in late June 2019.
      We would love to find somebody who is a calm and loving person, non-smoker, with experience of childcare and references. Pay is £13 gross per hour.
      When replying, please let us know what it is about this job that makes it fit well into your life.
      · 0 replies
    • che68

      Happy Birthday @RiverTom
      · 1 reply
    • PiPaPo

      hat soeben europa gewählt
      · 1 reply
  • Today's Birthdays

    1. Aline
      Aline
      (33 years old)
    2. Isabell.L
      Isabell.L
      (26 years old)
    3. Jacob Storey
      Jacob Storey
      (34 years old)
    4. KlaraFall
      KlaraFall
      (37 years old)
    5. lassse
      lassse
      (30 years old)
×
×
  • Create New...