Jump to content
Rhian

2 Leute suchen geräumigen Open-Plan Wohnung/Haus Süd/Süd Osten von London

    Empfohlene Beiträge

    Mein Lebensgefährte und sich suchen weiter draußen im Süden / Süd-Osten oder Osten von London bis rein nach Kent (Beispiel: Bromley, Greenwich, Sidcup, Beckenham, Epping - Zone 3 - 5) nach einem geräumigen (mind. 70 - 80 qm²) 2 - 3 Bedroom Terrassenhaus oder Erdgeschosswohnung. 
    Nach Möglichkeit in relativ ruhiger, sicherer und zumindest etwas grüner/ländlicher Lage - lebe derzeit direkt an einer stark befahrenen und sehr lauten Hauptstraße. Im Sommer kann man nicht mal die Fenster öffnen ohne an den Abgasen zu ersticken.

    Über uns:
    Mein Partner ist ITler (Webdeveloper), Ich selbst war IT Project Managerin + Software Release Management bevor ich der Lieben wegen nach London kam und suche derzeit noch nach einer Anstellung - bzw. lerne gerade nebenzu noch Silberschmieden um zwischenzeitlich ein zweites berufliches Standbein aufzubauen.

    Wir sind beide militante Nichtraucher, haben keine Haustiere und auch keine Kinder (auch nicht in Planung). 

    Wir gehen pfelglich mit  unserer Wohnung um. Schon alleine aus dem Grund, weil für uns ein gepflegter und ordentlicher Wohnraum sehr wichtig ist. Wir neigen also nicht dazu Dinge herunterzuleben und verkommen zu lassen.
    (Anbei Photos von meinen Wohnzimmer meiner alten 60 qm² Wohnung aus Deutschland - das ist ein Teil meiner Wohnzimmermöbel die ich mitgenommen habe)

    Wir können ohne Probleme eine Kaltmiete von £1300 zahlen.

    Muss-Kriterien, da sonst sinnlos für uns:

    Longterm

    Mietvertrag

    Keine Mitbewohner / Kein House/Flat-Sharing 

    Zug/Overground zu Fuß oder mit Bus erreichbar (max. 15 Minuten oder 15 Minuten mit Bus) - Da wir kein Auto haben und auch nicht wollen - sind wir auf Öffis angewiesen. 

    Gute Internetanbindung (mind. 50 MBps) - Mein Partner arbeitet des öfteren von daheim und ist auf eine gute, stabile und schnelle Internetanbindung angewiesen.

    Ebenerdig oder geräumiger Aufzug - keine steilen engen Treppen um von der Haustür in den Wohnbereich zu kommen. Drei unserer Möbelstücke sind leider zu sperrig und zu schwer als dass wir diese dort ohne Schaden an uns selbst oder an den Möbeln hochbekommen.

    Vorzugsweise Unmöbliert. Teilmöbliert macht für uns nur dann Sinn, wenn das Wohnzimmer & Esszimmer komplett unmöbliert ist bzw. der Vermieter keine Probleme hat diese Möbel rauszunehmen.

    Doppelverglasung - zumindest im Wohn- und Badezimmer.

    Arbeitszimmer (mind. 10 - 12 qm²) - Es müssen zwei Schreibtische (je. 1,60m x 0,40/0,60m ) samt Stühle und 4 Regale (0,80m X 0,35m) reinpassen ohne, dass mein Partner und ich uns ständig anrempeln.

    Schlafzimmer (mind. 12 qm²)  Doppelbett, Nachttisch, Kleiderschrank für zwei Personen müssen reinpassen können und trotzdem noch etwas Platz sein, damit man rein und rausgehen kann ohne anzuecken.

    Badezimmer mit einer normalen  Standardbadewanne wo man drin anständig liegend baden kann :) 

    Wohnzimmer + Esszimmer (zusammen mind. 32 qm²)  oder Open-Plan Wohnzimmer + Esszimmer + Einbauküche (zusammen mind. 36 - 38 qm²)

    Terasse/großer Balkon oder kleiner Garten der auch genutzt werden darf (gerne auch ein Garten, der mit Nachbarn geteilt wird) 
     

    Anmerkung zu unseren bisherigen Erfahrungen:

    Eine paar unserer Freunde leben in anständigen, gut gepflegten und vor allem geräumigen Wohnungen und Terassenhäusern im Osten (Richtung Redbridge und Epping) und Süden (Greenwich und Bromley) von London. Deren Kaltmiete liegt zwischen £1150 und £1350. Zwei von unseren Freunden sind erst Ende letzten Jahres dort hingezogen. Somit wissen wir, dass diese Wohnungen existieren und unsere Vorstellungen nicht unrealistisch oder abgehoben sind. Deren Wohnungen werden unter anderem als Open-Plan oder Open-Plan-Kitchen Flats genannt.

    Nur wissen wir nicht wie wir nach solchen Wohnungen suchen sollen, da die Größenangaben auf den Grundrisse meistens nicht stimmen und Wohnungen hier leider nach Anzahl von Räumen und nicht Größe vermarktet werden. Unsere Freunde hatten da einfach Glück.
    Und Open-Plan ist leider auch kein Suchbegriff nach dem wir filtern können. Wir verwenden vorwiegend Rightmove und Zoopla für unsere Suche. Freunde haben uns von Gumtree abgeraten. 

    Ich weiss daher nicht, ob wir einfach bisher nur Pech hatten. Wir haben uns bereits ein paar Objekte in den letzten drei Wochen angeschaut und wurden bisher immer wieder massiv enttäuscht.

    Entweder waren die Wohnungen massiv kleiner als auf Fotos und Grundriss angegeben, oder wenn Größe und Raumaufteilung stimmten, stellte sich heraus dass es massive Mängel wie z.B. Wasserschäden, Schimmel, abgenutzte und extremst dreckige Teppiche gab - bzw. die Wohnungen aussahen wie übelst heruntergelebte Bruchbuden. Ich habe auch das Gefühl, dass meist auf den Fotos solche Mängel ziemlich geschickt raus-editiert werden... da die Wohnungen auf den Bildern wie neu aussehen und in realität halt total herunterkommen. Oft stimmen nicht mal die Fotos die vom Haus oder Wohnblock gemacht wurden. Es wird dann irgendein Haus oder die attraktive Seite eines Wohnhauses (Balkon zum ruhigen Innenhof) gezeigt - in Wirklichkeit ist es entweder ein anderes heruntergekommenes Haus oder die Wohnung liegt zur unattraktiven Seite - Hauptsraße mit viel Verkehr oder Industrie...

     

    Rhi_Wohnung_2.jpg

    Rhi_Dining.jpg

    Rhi_Highboard.jpg

    bearbeitet von Rhian

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Kannst Du  oder jemand mir eine gute Agentur aus dem Südlichen / Östlichen Bereich von und um London herum empfehlen?

    Wir haben bereits zwei Agenturen gefunden die soweit in Ordnung sind - zumindest was das engagement angeht.
    Die wissen was wir suchen. Habe denen sogar ein Foto von den Möbeln gezeigt die reinpassen müssen und die meinten, dass man so eine EG-Wohnung oder Terassenhaus für £1300 durchaus in einer ruhigen Lage in Zone 3/4 bis 5 bekommen kann. Die haben leider nur diese Angebote derzeit nicht und rieten uns weiterhin auf Rightmove und Zoopla nachzuschauen :-/

     

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Naja die Agenturen können nur anbieten was sie haben, das hat nichts damit zu tun ob die Agentur gut ist oder nicht.

    Ihr müsst entweder warten bis was reinkommt was maßgeschneidert auf Euch passt oder umdenken, z.b. die Möbel verkaufen.

    • Like 1
    • Upvote 2

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Mit "guter Agentur" bezog ich mich auf deren Engagement :)

    Das beantwortet aber nicht meine Frage ob Du oder wer anderes Agenturen empfehlen kann.

    Möbel - ich weiss, es ist ein gut gemeinter Rat. Es sagt sich leider immer so leicht alles einfach zu verkaufen... -_- 

    1. Würde ich dafür zu wenig bis zu gar kein Geld bekommen... die waren nicht billig.
    2. Sind es lediglich nur eine handvoll Wohnzimmermöbel und keine riesige 60er Jahre Wohnzimmerwand ;P
    3. Da wir nur nach unmöblierten Wohnungen und Terassenhäusern suchen, würde verkaufen auch nichts bringen, da die entsprechenden Zimmer der bisher angebotenen Wohnungen und Häuser trotzdem noch viel zu klein wären. 

    :D   Das was an Möbeln wie Bett und Regale, Badezimmer-Möbel und Kleiderschränke fehlt, wollen wir selbst von Ikea beschaffen um effizienten Stauraum zu haben. Wir möchten schliesslich unseren gesamten Haushalt, der nicht aus Möbeln besteht, anständig verstauen und verwenden können

    Mein über 20 Jahre aufgebauter Haushalt wurde bereits bis über die seelische und finanzielle Schmerzgrenze (mehr als 60%) reduziert, damit ich nach England auswandern konnte. Ich habe zuvor mit allem drum und dran ohne Klaustrophobie und Platzmangel in einer 1 bedroom 60 qm Wohnung gelebt. Das was wir behalten haben brauchen und verwenden wir auch :)  das hat nichts mit Umdenken zu tun.

     

    bearbeitet von Rhian
    • Downvote 1

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    vor 4 Stunden schrieb Meister Eder:

    Naja die Agenturen können nur anbieten was sie haben, das hat nichts damit zu tun ob die Agentur gut ist oder nicht.

    ^^ This.

    Wenn es schneller gehen soll, hilft ansonsten nur die Gegend zu erweitern und/oder auch höhere Mieten in Erwägung zu ziehen. Oder Geduld bei der Suche entwickeln. Die Makler stellen ja alles online, was neu reinkommt, wenn ihr von dem einen oder anderen vorab benachrichtigt werdet, um so besser.

    Das deutsche Anspruchsdenken von gepflegt, ordentlich, "meine Sachen müssen da halt reinpassen und alles andere ist sinnlos" wird sich mit der Zeit sicher noch geben ;) und dreckige Wohnungen kann man notfalls selber putzen.

    Davon abgesehen bist du ja derzeit noch auf Jobsuche, da macht es ggf. Sinn mit dem langfristigen Mietvertrag noch zu warten.

     

    • Like 1
    • Upvote 3

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    9 hours ago, Rhian said:

    keine riesige 60er Jahre Wohnzimmerwand ;P

    Ha ha, das hat grad'n Flashback bei mir ausgeloest... mit so einer bin ich 2x innerhalb Deutschlands umgezogen, da musste der Schreiner kommen und die anpassen...

    • Upvote 4

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    19 hours ago, Hafi said:

    ^^ This.

    Wenn es schneller gehen soll, hilft ansonsten nur die Gegend zu erweitern und/oder auch höhere Mieten in Erwägung zu ziehen. Oder Geduld bei der Suche entwickeln. Die Makler stellen ja alles online, was neu reinkommt, wenn ihr von dem einen oder anderen vorab benachrichtigt werdet, um so besser.

    Das deutsche Anspruchsdenken von gepflegt, ordentlich, "meine Sachen müssen da halt reinpassen und alles andere ist sinnlos" wird sich mit der Zeit sicher noch geben ;) und dreckige Wohnungen kann man notfalls selber putzen.

    Davon abgesehen bist du ja derzeit noch auf Jobsuche, da macht es ggf. Sinn mit dem langfristigen Mietvertrag noch zu warten.

     

    Erstmal Danke für das konstruktive Feedback :)  

    Wenn wir nichts finden, werden wir solange suchen bis etwas auftaucht. Eine andere, für uns sinnvolle, Alternative gibt es derzeit nicht. 
    Wie ich schon erwähnte, ist es nicht so, dass wir hier ein Einhorn jagen. Wir haben selbst gesehen, dass relativ geräumige und gepflegte Wohnungen in den Zonen 3/4 und 4 durchaus für ca. £1300 im Monat zu haben sind. Und wir suchen sogar bis Zone 5 runter - solange wir noch eine Zugverbindung in der Nähe haben.

    Hatte gehofft hier konstruktive Tips und Tricks zu bekommen in Bezug auf Agenturen und die falschen Größenangaben sowie vertuschten Mängel in den Angeboten, da wir jedesmal mindestens 3,5 Stunden insgesamt unterwegs sind um nur eine Wohnung anzuschauen die absolut nicht das ist wonach wir suchen.
    Es mag zwar normal sein, aber wenn es Tips und Tricks gibt, würde ich die gerne wissen, damit wir nicht jedesmal auf Angebote mit überzogenen Größenangaben reinfallen

    Was das Putzen angeht, ist das kein Thema für mich solange man das auch wegschrubben kann - bzw. mit einem Eimer Farbe dran darf wenn es sich um eine Wand handelt. 

    Leider funktioniert das nicht bei Wänden mit Wasserschäden und Schimmel wo Tapete oder Stuck runterkommen - man aber ja nichts reparaturbedingt anfassen darf, weil der Vermieter Angst um den "Historischen Charakter" der Wohnung hat und damit auch selbst nicht Tätig werden möchte. Bei einem Badezimmer kamen die Kacheln fast schon alleine von der Wand gesprungen weil dahinter ein Wasserschaden ist.

    Glücklicherweise hält sich die Anzahl solcher Wohnungen die wir bisher gesehen haben noch im Rahmen. Meistens sind die Wohnungen einfach wesentlich kleiner als im Angebot angegeben.

    ---- Anmerkung ----

    Auch auf die Gefahr hin Hass zu kassieren - mal eine generelle Anmerkung, die nicht auf das Feedback von Hafni, Meister Eder und Nezahualpilli bezogen ist. Danke euch nochmal für das Feedback und die aufheiternde Anmerkung mit der Wohnzimmerwand :)

    Manche Forums-User sind anscheinend recht negativ drauf, sobald sich wer erdreistet nicht Ihren "Vorstellungen und Idealen" in Bezug auf ein Leben in Londonzu entsprechen. Das ist ein Gefühl, dass mich seit ich dem Forum beigetreten bin begleitet. Ich frage mich bereits jedesmal, wenn ich hier Poste in der Hoffnung Hilfe bzw. Tips und Tricks (zum Thema London) von den alten Hasen zu bekommen, nicht am Ende nur die Killerphrasen und Abwertungen kassiere...

    Das London anders ist und man Abstriche machen muss, was Größe und Qualität angeht,  ist klar. Ich könnte es verstehen, dass der eine oder andere die Augen rollt oder ein entsprechende Kommentar lässt wenn man sich ständig darüber beklagt nicht das das legendäre Einhorn (super große und super billige Wohnung in super guter Lage) zu finden und wie scheiße London doch ist.

    Da wir selbst gesehen haben, dass solche Wohnungen wie wir sie suchen (passende Größe und Preis) existieren und keine Einzelfälle sind, finde ich es recht seltsam, dass mancher mit Unmut darauf reagiert, dass wir nach so etwas suchen und aus diesem Grund auch nicht gewillt sind das restliche Hab und Gut für Lau zu verramschen. Und ich beziehe mich nicht auf Meister Eder's Feedback. Sein feedback hat mir zwar nicht weitergeholfen, war aber dennoch konstruktiv.

    Liebe Grüße,

    Rhi

    bearbeitet von Rhian

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Meine Erfahrungen, bei Wohnungssuche, sind auch die, das Du jede Menge Froesche an die Wand schmeissen musst, bevor da mal ein Prinz zurueck springt. :-( Vor 2 Jahren Neubau flat, direkt an der Tube stadion, vermittelt fuer einen Freund. Moebel: Gelsenkirchner Barock, die Agentur war bereit die rauszunehmen, die Miethoehe blieb die gleiche! Mein Freund hat dann IKEA benutzt und nach 1 1/2 Jahren sogar noch Abloese bekommen, weil das flat so besser zu vermieten war. Denoch nach einem halben Jahr, Wasserschaden, einfach fusch am Bau.Die Trennwaende, waren alle nur Holzgestelle mit Rigipsplatten!Das wurde dann aufgeschnitten,Wasserleitung geflickt.Fertig.Dauer 2 Wochen ! Was ich bei dieser Wohnungssuche alles gesehen habe, spottet jeder Beschreibung!

    • Upvote 2

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    13 hours ago, che68 said:

     Was ich bei dieser Wohnungssuche alles gesehen habe, spottet jeder Beschreibung!

    Ich denke mal, dass wird mir in den nächsten Monaten auch noch blühen so wie ich mein Glück kenne. 

    Muss allerdings gestehen, auch wenn die meisten Wohnungen und Häuser in Deutschland eine wesentlich bessere Quialität wegen strengerer Auflagen haben - kann da auch Fusch am Bau passieren. Hab da auch das eine oder andere über die Jahre selbst und durch andere miterlebt. Da lernt man einiges dazu und weiss worauf man achten muss. Ein Grund warum Wohnung mit z.B. ewig unbehandelten schimmeligen Wänden und verschleppten Wasserschäden für mich nicht in Frage kommen.  Wer in sowas freiwillig lebt hat entweder ein extrem gutes Immunsystem oder weiss es nicht besser und wundert sich unter Umständen über "Allergien" die zuvor nicht da waren.

    Die Lehre die ich für mich daraus ziehe ist, dass ich um so mehr schätzen lerne was ich in Deutschland hatte. 
    Jetzt bin ich aber erstmal hier und muss mich durchbeissen. 

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    vor 15 Stunden schrieb Rhian:

    Erstmal Danke für das konstruktive Feedback :)  

    Wenn wir nichts finden, werden wir solange suchen bis etwas auftaucht. Eine andere, für uns sinnvolle, Alternative gibt es derzeit nicht. 
    Wie ich schon erwähnte, ist es nicht so, dass wir hier ein Einhorn jagen. Wir haben selbst gesehen, dass relativ geräumige und gepflegte Wohnungen in den Zonen 3/4 und 4 durchaus für ca. £1300 im Monat zu haben sind. Und wir suchen sogar bis Zone 5 runter - solange wir noch eine Zugverbindung in der Nähe haben.

    Hatte gehofft hier konstruktive Tips und Tricks zu bekommen in Bezug auf Agenturen und die falschen Größenangaben sowie vertuschten Mängel in den Angeboten, da wir jedesmal mindestens 3,5 Stunden insgesamt unterwegs sind um nur eine Wohnung anzuschauen die absolut nicht das ist wonach wir suchen.
    Es mag zwar normal sein, aber wenn es Tips und Tricks gibt, würde ich die gerne wissen, damit wir nicht jedesmal auf Angebote mit überzogenen Größenangaben reinfallen

    Was das Putzen angeht, ist das kein Thema für mich solange man das auch wegschrubben kann - bzw. mit einem Eimer Farbe dran darf wenn es sich um eine Wand handelt. 

    Leider funktioniert das nicht bei Wänden mit Wasserschäden und Schimmel wo Tapete oder Stuck runterkommen - man aber ja nichts reparaturbedingt anfassen darf, weil der Vermieter Angst um den "Historischen Charakter" der Wohnung hat und damit auch selbst nicht Tätig werden möchte. Bei einem Badezimmer kamen die Kacheln fast schon alleine von der Wand gesprungen weil dahinter ein Wasserschaden ist.

    Glücklicherweise hält sich die Anzahl solcher Wohnungen die wir bisher gesehen haben noch im Rahmen. Meistens sind die Wohnungen einfach wesentlich kleiner als im Angebot angegeben.

    ---- Anmerkung ----

    Auch auf die Gefahr hin Hass zu kassieren - mal eine generelle Anmerkung, die nicht auf das Feedback von Hafni, Meister Eder und Nezahualpilli bezogen ist. Danke euch nochmal für das Feedback und die aufheiternde Anmerkung mit der Wohnzimmerwand :)

    Manche Forums-User sind anscheinend recht negativ drauf, sobald sich wer erdreistet nicht Ihren "Vorstellungen und Idealen" in Bezug auf ein Leben in Londonzu entsprechen. Das ist ein Gefühl, dass mich seit ich dem Forum beigetreten bin begleitet. Ich frage mich bereits jedesmal, wenn ich hier Poste in der Hoffnung Hilfe bzw. Tips und Tricks (zum Thema London) von den alten Hasen zu bekommen, nicht am Ende nur die Killerphrasen und Abwertungen kassiere...

    Das London anders ist und man Abstriche machen muss, was Größe und Qualität angeht,  ist klar. Ich könnte es verstehen, dass der eine oder andere die Augen rollt oder ein entsprechende Kommentar lässt wenn man sich ständig darüber beklagt nicht das das legendäre Einhorn (super große und super billige Wohnung in super guter Lage) zu finden und wie scheiße London doch ist.

     

     

    Hae? 

    • Upvote 1

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Also, lettings agents wuerde ich persoenlich ueberhaupt nicht mehr vertrauen. Als wir uns ueberlegten, in unsere jetzige Wohnung einzuziehen, fragte ich zuletzt die Dame, wieviel wir denn fuer Councel Tax zahlen muessten. 'More or less the same' (wie die vorherige Wohnung).  Okay.

    Dann kommt die Rechnung und wir haben hier 750 Pfund mehr als in der vorigen Wohnung. Meine Schuld, ich haette das  nachpruefen muessen, aber ich dachte nicht, dass jemand so fiese ist. Die Wohnung stand naemlich 6 Wochen leer, wurde um 50 Pfund per week reduziert. Ich hatte dann durch Zufall privat einen Letting Agent getroffen und ihm das erzaehlt, und er meinte, 'nee,  hier kannst Du keinem trauen.   Wieder was gelernt.  

     

    Deswegen wuerde ich auch nicht erwarten, dass sich ein Letting Agent gross bemueht, Dir eine gute Wohnung zu finden, wie Du das aus Deutschland her kennst.   Ausser, Du suchst in Chelsea eine grosse Wohnung, wo eine gute Provision rausspringt.   Der Typ meinte auch, dass die 'kleinen Wohnungen' nur Papierkram bringen und 'meist einfach nur als Service mitangeboten werden'. Sprich, springt kaum Provision raus.

     

    Wir machen es immer so:

     

    Ich gucke auf den einschlaegigen Portalen und wenn mir Preis und Bilder zusagen, dann wird besichtigt, bisher hat das immer gut geklappt. 

     

     

    bearbeitet von katjapedro
    spelling mistake
    • Upvote 3

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    Gerade eben schrieb katjapedro:

    Also, lettings agents wuerde ich persoenlich ueberhaupt nicht mehr vertrauen. Als wir uns ueberlegten, in unsere jetzige Wohnung einzuziehen, fragte ich zuletzt die Dame, wieviel wir denn fuer Councel Tax zahlen muessten. 'More or less the same' (wie die vorherige Wohnung).  Okay.

    Dann kommt die Rechnung und wir haben hier 750 Pfund mehr als in der vorigen Wohnung. Meine Schuld, ich haette das  nachpruefen muessen, aber ich dachte nicht, dass jemand so fiese ist. Die Wohnung stand naemlich 6 Wochen leer, wurde um 50 Pfund per week reduziert. Ich hatte dann durch Zufall privat einen Letting Agent getroffen und ihm das erzaehlt, und er meinte, 'nee,  hier kannst Du keinem trauen.   Wieder was gelernt.  

     

    Deswegen wuerde ich auch nicht erwarten, dass sich ein Letting Agent gross bemueht, Dir eine gute Wohnung zu finden, wie Du das aus Deutschland her kennst.   Ausser, Du suchst in Chelsea eine grosse Wohnung, wo eine gute Provision rausspringt.   Der Tp meinte auch, dass die 'kleinen Wohnungen' nur Papierkram bringen und 'meist einfach nur als Service mitangeboten werden'. Sprich, springt kaum Provision raus.

     

    Wir machen es immer so:

     

    Ich gucke auf den einschlaegigen Portalen und wenn mir Preis und Bilder zusagen, dann wird besichtigt, bisher hat das immer gut geklappt. 

     

     

     

     

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    @katjapedro

    Danke dir, dass ist wirklich guter Rat in Bezug auf Agenten und Council Tax!

    Ich werde nun die Council Tax mit in meine Suche mit einbinden. Habe gerade gesehen, dass die meisten Wohngegenden die ich rausgesucht habe weiter draußen im Band H liegen, dass sich dann auf etwas über 3000 Pfund im Jahr belaufen würde. Scheint also nichts zu bringen weiter aus London rauszuziehen, da das was man an Miete einspart durch die hohe Council Tax und extra Commute aufgefressen wird -_-  oder zahlt man weniger Council Tax wenn man in einem Wohnblock lebt?

    Wieder was gelernt! :) :danke:


     

    • Upvote 1

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    8 minutes ago, Rhian said:

    @katjapedro

    Danke dir, dass ist wirklich guter Rat in Bezug auf Agenten und Council Tax!

    Ich werde nun die Council Tax mit in meine Suche mit einbinden. Habe gerade gesehen, dass die meisten Wohngegenden die ich rausgesucht habe weiter draußen im Band H liegen, dass sich dann auf etwas über 3000 Pfund im Jahr belaufen würde. Scheint also nichts zu bringen weiter aus London rauszuziehen, da das was man an Miete einspart durch die hohe Council Tax und extra Commute aufgefressen wird -_-  oder zahlt man weniger Council Tax wenn man in einem Wohnblock lebt?

    Wieder was gelernt! :) :danke:


     

    Council Tax richtet sich, grob gesagt, nach dem Marktwert der Immobilie. Da ist ne Wohnung idR natürlich günstiger als n Haus. Problem beim weiter raus nach Süden ist, daß dort dann die Preise wieder ansteigen, weil's dort schöner ist, als in den urbanen Randbezirken Londons. Richtung Osten wird's billiger, aber halt auch wieder häßlicher und "rougher".

    • Upvote 2

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    @Mofolo

    Danke Dir! Ich suche vorwiegend Süd-Osten und Osten. 

    Hab das hier gefunden um herauszufinden welchen Tax Band die Wohnung angehört: 
    http://cti.voa.gov.uk/cti/inits.asp und https://www.thurrock.gov.uk/council-tax-bands/council-tax-bills

    Ich habe gerade eine Wohnung in einem Wohnblock von meiner Liste geschmissen, da die im Tax Band F liegt.

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    Am 13/03/2018 um 13:19 schrieb Rhian:

     

     

    Entweder waren die Wohnungen massiv kleiner als auf Fotos und Grundriss angegeben, oder wenn Größe und Raumaufteilung stimmten, stellte sich heraus dass es massive Mängel wie z.B. Wasserschäden, Schimmel, abgenutzte und extremst dreckige Teppiche gab - bzw. die Wohnungen aussahen wie übelst heruntergelebte Bruchbuden. Ich habe auch das Gefühl, dass meist auf den Fotos solche Mängel ziemlich geschickt raus-editiert werden... da die Wohnungen auf den Bildern wie neu aussehen und in realität halt total herunterkommen. Oft stimmen nicht mal die Fotos die vom Haus oder Wohnblock gemacht wurden. Es wird dann irgendein Haus oder die attraktive Seite eines Wohnhauses (Balkon zum ruhigen Innenhof) gezeigt - in Wirklichkeit ist es entweder ein anderes heruntergekommenes Haus oder die Wohnung liegt zur unattraktiven Seite - Hauptsraße mit viel Verkehr oder Industrie...

     

     

    Yep.   Ich denke, die LL koennen sich so 'benehmen', weil immer jemand kommt, der letztendlich mietet.  Gumtree hatten wir in Anspruch genommen, als wir noch Flatshare hatten. Da sollte man allerdings vorsichtig sein, da es oft Scams gibt (gab hier im Forum schon des oefteren grosse Augen von Neuankoemmlingen, weshalb die Wohnung so guenstig ist und ob das sein kann). Aber wie gesagt, die Lettings Agents sind fur mich nur die Vermittler, hab' noch keinen gehabt, der von sich aus fuer uns gesucht hat bzw. nur dann, wenn er die Wohnung vermieten wollte. Wie Meister Eder schon sagte, die koennen sich die Wohnungen auch nicht aus den Rippen schneiden ...... 

    • Upvote 1

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    4 hours ago, katjapedro said:

     Wie Meister Eder schon sagte, die koennen sich die Wohnungen auch nicht aus den Rippen schneiden ...... 

    Das ist klar  :) Mir ging es eher um Agenten die sich etwas mehr bemühen und einem auch korrekte Infos zukommen lassen. 
    Mit Acorn hatten wir eine Agentin die sich echt ins Zeug gelegt hat, sobald was auchtauchte. Sie hat uns auch in Hinblick auf Orte beraten, wo wir am besten suchen sollen auch wenn die außerhalb ihres Gebietes lagen.
    Wir hatten aber auch einen Agenten der ein bisschen verplant wirkte. Er wollte uns mehrfach viewings von Wohnungen anbieten die bereits vergeben waren :rolleyes: 

    Was Gumtree angeht haben uns alle unsere Freunde davon abgeraten wegen dieser Scams. Ich habe zu Beginn auch dort gesucht und mich über die niedrigen Preise gewundert 

    Dank deiner Info weiss ich nun endlich worauf ich achten muss bei der Suche. Obwohl mein Partner bereits schon seit 5 Jahren hier lebt war ihm das nicht so bewusst mit den verschiedenen Council Tax Bands.

    • Upvote 1

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    16 hours ago, Rhian said:

    Das ist klar  :) Mir ging es eher um Agenten die sich etwas mehr bemühen und einem auch korrekte Infos zukommen lassen. 
    Mit Acorn hatten wir eine Agentin die sich echt ins Zeug gelegt hat, sobald was auchtauchte. Sie hat uns auch in Hinblick auf Orte beraten, wo wir am besten suchen sollen auch wenn die außerhalb ihres Gebietes lagen.
    Wir hatten aber auch einen Agenten der ein bisschen verplant wirkte.

    Ist wie beim Bankkonto, es kommt darauf an an wen Du gerätst.

    • Upvote 2

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Wollte nochmal ein Update liefern, da wir endlich wieder Internet haben :)

    Wir haben eine geräumige 3 Zimmer Wohung in Bromley gefunden (Zone 4 ca. 10 Minuten zu Fuß weg von beiden Bahnhöfen).  :) 
    Was ich erstaunlich finde ist, dass die Wohnung (Council Tax Band C) nur geringfügig mehr kostet, als die  kleine 1 Zimmer Dachgeschosswohnung im Westen (Zone 3 & Council Tax Band B). Einen Haken habe ich bisher nicht gefunden. 

     

    bearbeitet von Rhian
    • Upvote 1

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Viele haben hier den dringenden Wunsch an einer Tube station zu wohnen, wieso weiss ich allerdings nicht, ich fahr mit dem Zug gemütlicher, vor allem im Sommer, und ohne Gedränge und bin genauso schnell irgendwo wie andere aber als ich vor vielen Jahren zuerst hier war musste ich auch unbedingt in zone 1/2 wohnen. Weiter draussen sind allerdings die Fahrkosten gerne mal höher. Und man muss schon zentral genug wohnen dass es Alternativen gibt. Wer an einer Zuglinie wohnt, grade Southern, steckt öfter mal fest. 

    Der Haken? Du wohnst halt south of the river. 😎 ( Neinnein, war nur ein Witz, ich hab gehört da soll auch schön sein. 😂)  

    • Like 1
    • Upvote 2

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Rush Hour mit der Tube durch Zone 1 ist einfach in unvergeßliches zwischenmenschliches Erlebnis, das ist fast schon wie Tokio, das bekommt man mit dem Zug selbst dann nicht hin, wenn bei Southern mal wieder die Hälfte ausfällt. Diese Nähe zu den Mitreisenden und die zwischenmenschliche Wärme sind einfach einzigartig und wenn das nicht so toll wäre, würden es nicht Hunderttausende jeden Tag machen. Und der besondere Vorteil von Zone 1/2 ist, daß man da eine viel kleinere Grundfläche sauber und in Schuß halten muß, als bei preisgleichen Zimmern/ Wohnungen weiter draußen.

    • Like 2
    • Upvote 1

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Ich finde Bromley super :)

    Grün, relativ ruhig. Einkaufszentrum und diverse Convinient Stores sind in nur ca. 15 Minuten zu Fuß zu erreichen. Die Gegend mutet eher wie ein Urlaubsort an. Habe gesehen, dass hier viele Italiener sind :)

    Züge waren bisher kein Thema. Die Änderung der Zeiten ist zwar etwas nervig, daber mit der Zeit kommt da Routine rein. Was die vielen Menschen angeht... zu meiner Studentenzeit bin ich jeden Tag mit dem Zug nach Köln. Da war immer alles brechend voll, dass man mit dem Hintern in der Tür hing XD. Von Landsberg nach München war nur geringfügig besser. Da hatte man wenigstens noch etwas Platz zum Atmen, wenn man den 6:30 Uhr Zug erwischte. Ausfälle und Verspätungen gab es auch ständig. Daher kenne ich das gar nicht anders.

     

    • Like 1

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Bromley ist zum Grossteil eine sehr gediegene, konservative (auch politisch) und vorallem was die property prices angeht ziemlich wohlhabende Kleinstadt in Kent. Und je nach Station uebrigens von SouthEastern angefahren, nicht unbedingt Southern.  

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

    Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

    Benutzerkonto erstellen

    Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

    Neues Benutzerkonto erstellen

    Anmelden

    Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

    Jetzt anmelden

    • Beiträge

      • Die DB ist auch der Hauptakteur in der britischen Rail Cargo Szene. Ich glaube, dass die starken Budgetkuerzungen bei den Councils und die Konkurrenz mit dem Privatsektor die oeffentliche Hand viel effizienter gemacht, als man das so von frueher erinnert. Carillions Untergang sei unter anderem darauf zurueckzufuehren gewesen, dass eben diese Konkurrenz mit der oeffentlichen Hand die Margen stark gedrueckt habe im Vergleich zu frueher, hiess es. 
      • Und wer sind die Rail-Experten in der Regierung? Die werden dann ein ganzes Heer von Consultants einstellen, die bei den Privatfirmen keinen Job mehr haben. Ich erinnere mich noch gern an die British Rail Zeit, alles war altertuemlich , und die BR Sandwiches (aka "Traveller Fare"). Und wer weiss post-Brexit kommt vielleich AmTrak "zum Zuge", oder vielleicht SNCF. Die Chiltern Line gehoert ja schon zur Deutschen Bahn.
      • Na ja, ich zitiere mal einen Satz aus einem der FAZ Artikel: "Dass die Klassen für Deutsch und Französisch so klein sind, ist teilweise auf die verheerende Lehrplanreform der Labour-Regierung aus dem Jahr 2004 zurückzuführen, die Fremdsprachen als Pflichtfach für den Realschulabschluss abgeschafft hat." Sowas hat schon Konsequenzen - in D'land ist mindestens eine Fremdsprache Pflicht, im UK eben nicht. Ich halte nicht viel vom Fremdsprachenunterricht in D, aber er ist dann eben immer noch besser als gar nix. Selbst wenn man sich dem Argument anschliesst, dass es sich eher lohnt die "grossen" internationalen Amtssprachen zu lernen gehoert dazu immer noch Franzoesisch. Mangel an Fremdsprachenkenntnissen reduziert schon die Moeglichkeiten in der Welt und verengt den Blick ...  
      • Ich kann nur vermuten, da ich beruflich gar nichts mit Sprachen zu tun habe: Vertriebler soellten tatsaechlich die Sprache des Kunden sprechen, idealerweise auf dem Muttersprachlerniveau. Da hilft eher die EU-Zuwanderung direkt sowie indirekt (manche Deutsche bleiben in GB und bekommen Kinder, manche davon werden auch Deutsch sprechen) als ein paar Tausend Schueler mit German A-Levels. Was passiret nach dem Brexit? Es wird wohl weniger deutschsprachigen Vertriebler geben, weniger Lametta, weniger Lebensmittel, weniger Eichhoernchen...
      • Du meinst jetzt nicht ernsthaft, dass alle Jobs, bei denen Sprachkenntnisse zutraeglich oder erforderlich sind, sowieso mit Ausländern besetzt werden?
    • Themen

    • Neueste Statusaktualisierungen

      • InsideMarketing

        ***Calling all German Speakers***
        Business Development Roles starting at £25,000 plus £20k bonus!
        Previous sales experience isn't necessary, we look for a desire to learn and good English. We have a fantastic training and development programme, so there's loads of opportunity to progress quickly.
        PERKS: Good pay with uncapped commission, free breakfast fruit and biscuits, music and a multi-lingual office working with global tech companies and 3 parties a year.
        Give my Careers team a call for more information/ a quick chat on 020 3026 1187, or email careers@insidemarketing.co.uk

        · 0 Antworten
      • reichp

        Echte Deutsche in London können auch auf Chinesisch kommunizieren!
        · 1 Antwort
      • FadeExx  »  deewee

        Hallo deewee,
        Du hattest vor kurzem ziemlich detaillierte Infos über den Troll: benutzt Du für so etwas spezialisierte Tools oder kann man das mit entsprechenden Kenntnissen direkt aus den vorhandenen Infos herauslesen?
        Danke, Gruß
        · 1 Antwort
      • Bergedorf0106  »  Mareike79

        Hallo, ich bin heute ganz neu, und zwar deinetwegen ...
        Bin irgendwie als non-member auf ein Kommentar von dir gelandet - dass du einen Englaender in Deutschland geheiratet hast. Und zu dem Thema haette ich ein paar Fragen, wenn du Zeit/Lust hast?
        · 0 Antworten
      • Hafi

        Dig on! https://en.wikipedia.org/wiki/Rationing_in_the_United_Kingdom#/media/File:INF3-96_Food_Production_Dig_for_Victory_Artist_Peter_Fraser.jpg
        · 0 Antworten
    • Heutige Geburtstage

      1. BerndDasBrot
        BerndDasBrot
        (43 Jahre alt)
      2. djacobs
        djacobs
        (29 Jahre alt)
      3. Oceansoul
        Oceansoul
        (43 Jahre alt)
    ×