Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
fhl648

PhD funding

    Empfohlene Beiträge

    Hallo liebe Community,

    ich mache gerade meinen Master (Engineering) in London und bin auf der Suche nach PhD funding Moeglichkeiten. Fuer gefuehlte 95% der Angebote die ich gefunden habe, wie z.B. findaphd.com, gibt es ein EPSRC funding was mich leider ausschliest, da ich noch nicht lange genug in UK bin. Auch wenn ich Profesoren bei mir an der Uni frage, haben die angebotenen PhD Programme meist settled status o.ae. Einschraenkungen. Ich habe auch schon nach deutschen Stipendien Ausschau gehalten, aber die die ich gefunden habe gibt es nur fuer Auslandsaufenthalte und keinen ganzen PhD. Hat jemand von euch Erfahrungen/Ideen wie man sich in London sonst einen PhD ohne Kredite etc. finanzieren kann?

    Vielen Dank vorab!

     

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Falls du nicht laenger als seit einem Jahr hier bist wuerde ich empfehelen dich mal nach Marie Curie PhD studentship umzugucken (gefoerdert von der EU und nur zugaenglich fuer Leute die nicht laenger als 12 Moante in den letzten 3 Jahren in dem Land in dem sie sich bewerben verbracht haben) + das Marie Curie Stipendium ist eines der wenigen mit dem man sich London leisten kann :)

    Ansonstens wuerde ich vielleicht nicht nur auf findaphd schauen, da dort doch auch viele ohne Finanzierung beworben werden. Ich persoenlich habe gute Erfahrungen mit Nature Jobs (oder Euraxxes) gemacht weiss nicht in wiefern es bei Nature Jobs fuer Engineering Ausschreibungen gibt, aber bei allem was bei diesen Protalen gepostet wird, wird mit internationalen Bewerbungen gerechnet.  

     

    https://www.euraxess.org.uk/jobs/search/country/united-kingdom-1082/field_research_field/engineering-163

    https://www.nature.com/naturejobs/science/jobs?job_type[]=PhD+Studentship

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Vielen Dank!

    Das MC Stipendium habe ich schon versucht aber fuer 2018 haette ich mich 2017 (als ich noch nicht mal in UK war) bewerben muessen. Danke fuer die anderen Links!

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Kein Problem.

    Allerdings wuerde ich dennoch bei MC gucken - mein Projekt hatte Bewerbungsschluss Mitte April 2015 und start dann direkt im September. Aber die werden auch bei den beiden Portalen gegebenenfalls ausgeschreiben sein.

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

    Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

    Benutzerkonto erstellen

    Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

    Neues Benutzerkonto erstellen

    Anmelden

    Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

    Jetzt anmelden
    Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

    • Beiträge

      • Die DB ist auch der Hauptakteur in der britischen Rail Cargo Szene. Ich glaube, dass die starken Budgetkuerzungen bei den Councils und die Konkurrenz mit dem Privatsektor die oeffentliche Hand viel effizienter gemacht, als man das so von frueher erinnert. Carillions Untergang sei unter anderem darauf zurueckzufuehren gewesen, dass eben diese Konkurrenz mit der oeffentlichen Hand die Margen stark gedrueckt habe im Vergleich zu frueher, hiess es. 
      • Und wer sind die Rail-Experten in der Regierung? Die werden dann ein ganzes Heer von Consultants einstellen, die bei den Privatfirmen keinen Job mehr haben. Ich erinnere mich noch gern an die British Rail Zeit, alles war altertuemlich , und die BR Sandwiches (aka "Traveller Fare"). Und wer weiss post-Brexit kommt vielleich AmTrak "zum Zuge", oder vielleicht SNCF. Die Chiltern Line gehoert ja schon zur Deutschen Bahn.
      • Na ja, ich zitiere mal einen Satz aus einem der FAZ Artikel: "Dass die Klassen für Deutsch und Französisch so klein sind, ist teilweise auf die verheerende Lehrplanreform der Labour-Regierung aus dem Jahr 2004 zurückzuführen, die Fremdsprachen als Pflichtfach für den Realschulabschluss abgeschafft hat." Sowas hat schon Konsequenzen - in D'land ist mindestens eine Fremdsprache Pflicht, im UK eben nicht. Ich halte nicht viel vom Fremdsprachenunterricht in D, aber er ist dann eben immer noch besser als gar nix. Selbst wenn man sich dem Argument anschliesst, dass es sich eher lohnt die "grossen" internationalen Amtssprachen zu lernen gehoert dazu immer noch Franzoesisch. Mangel an Fremdsprachenkenntnissen reduziert schon die Moeglichkeiten in der Welt und verengt den Blick ...  
      • Ich kann nur vermuten, da ich beruflich gar nichts mit Sprachen zu tun habe: Vertriebler soellten tatsaechlich die Sprache des Kunden sprechen, idealerweise auf dem Muttersprachlerniveau. Da hilft eher die EU-Zuwanderung direkt sowie indirekt (manche Deutsche bleiben in GB und bekommen Kinder, manche davon werden auch Deutsch sprechen) als ein paar Tausend Schueler mit German A-Levels. Was passiret nach dem Brexit? Es wird wohl weniger deutschsprachigen Vertriebler geben, weniger Lametta, weniger Lebensmittel, weniger Eichhoernchen...
      • Du meinst jetzt nicht ernsthaft, dass alle Jobs, bei denen Sprachkenntnisse zutraeglich oder erforderlich sind, sowieso mit Ausländern besetzt werden?
    • Themen

    • Neueste Statusaktualisierungen

      • InsideMarketing

        ***Calling all German Speakers***
        Business Development Roles starting at £25,000 plus £20k bonus!
        Previous sales experience isn't necessary, we look for a desire to learn and good English. We have a fantastic training and development programme, so there's loads of opportunity to progress quickly.
        PERKS: Good pay with uncapped commission, free breakfast fruit and biscuits, music and a multi-lingual office working with global tech companies and 3 parties a year.
        Give my Careers team a call for more information/ a quick chat on 020 3026 1187, or email careers@insidemarketing.co.uk

        · 0 Antworten
      • reichp

        Echte Deutsche in London können auch auf Chinesisch kommunizieren!
        · 1 Antwort
      • FadeExx  »  deewee

        Hallo deewee,
        Du hattest vor kurzem ziemlich detaillierte Infos über den Troll: benutzt Du für so etwas spezialisierte Tools oder kann man das mit entsprechenden Kenntnissen direkt aus den vorhandenen Infos herauslesen?
        Danke, Gruß
        · 1 Antwort
      • Bergedorf0106  »  Mareike79

        Hallo, ich bin heute ganz neu, und zwar deinetwegen ...
        Bin irgendwie als non-member auf ein Kommentar von dir gelandet - dass du einen Englaender in Deutschland geheiratet hast. Und zu dem Thema haette ich ein paar Fragen, wenn du Zeit/Lust hast?
        · 0 Antworten
      • Hafi

        Dig on! https://en.wikipedia.org/wiki/Rationing_in_the_United_Kingdom#/media/File:INF3-96_Food_Production_Dig_for_Victory_Artist_Peter_Fraser.jpg
        · 0 Antworten
    • Heutige Geburtstage

      1. BerndDasBrot
        BerndDasBrot
        (43 Jahre alt)
      2. djacobs
        djacobs
        (29 Jahre alt)
      3. Oceansoul
        Oceansoul
        (43 Jahre alt)
    ×