Jump to content

    Empfohlene Beiträge

    Vielleicht kann mir jemand mit Tipps/Antworten weiterhelfen ...

    Mein Partner hat den portugiesischen Pass, ich den Deutschen. 

    Wenn man in der Schweiz leben will, muss man irgendwelche Grundsatzvoraussetzungen haben? (die und die Summe auf dem Konto? - ich glaube, das ist in Australien so).

    Ich weiss nur, dass es sehr teuer dort ist (wir waren selber dort auf Urlaub) und dass man sich selber krankenversichern muss.

    Sorry, wenn die Fragen etwas naiv klingen, sind grad am Anfang unserer Ueberlegungen und die Schweiz hatte uns sehr gut gefallen. Waere dankbar ueber

    Tipps und Erfahrungsberichte (waren allerdings in Genf fuer den Urlaub) .... 

    Danke

    Katja 

     

     

    bearbeitet von katjapedro

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Ich hatte mich mal auf eine Stelle in der Schweiz beworben, und mich daher ein bissl erkundigt (war ca 2012/2013).

    Was mir persönlich am meisten "Sorgen" bereitet hat war, dass ich mich dort sehr als Ausländer gefühlt habe. Viel mehr als hier in UK. Ich spreche und verstehe z.B. kein Schweitzer-Deutsch, und wenn die nicht wollen, dass man etwas mithört, stellen die einfach die Sprache um, selbst wenn man eigentlich zu dritt in einer Konversation ist. Auf der anderen Seite sind die Schweitzer schon voll nett, etc.

    Schweiz ist sehr teuer, und in manchen Stätden eine Wohnung zu finden kann echt sehr schwer werden.

    Es gibt übrigens sowas wie DIL auch für Deutsche in der Schweiz, per Google findest du das bestimmt.

    viele Grüße,

    Andre

     

    • Like 1
    • Upvote 1

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    In dem Artikel der Zeit sind IMHO zwar nicht die rechtlichen Details enthalten, aber, was ja auch wichtig sein kann, die Stimmungen einiger "Einwanderer" ganz gut eingefangen:

    http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2014-02/schweiz-einwanderung-deutsche-protokolle

    Genf ist meines Erachtens dann eh wieder eine Welt für sich.

    • Upvote 1

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    4 hours ago, katjapedro said:

    Wenn man in der Schweiz leben will, muss man irgendwelche Grundsatzvoraussetzungen haben? (die und die Summe auf dem Konto? - ich glaube, das ist in Australien so).

    Ich weiss nur, dass es sehr teuer dort ist

     

     

    Wenn man direkt in der Schweiz leben will benoetigt man entweder ein L, B oder C Bewilligung und hat einen Job schon oder ist auf der Suche. Mit Job ist es wesentlich einfacher aus diversen Gruenden..

    Geld auf dem Konto bedarf es erstmals keins, solange man nicht sofort ein C-Bewilligung haben/kaufen will. (M. Schuhmacher, etc)

    Die Schweiz ist sehr teuer dafuer sind auch die Gehaelter entsprechend hoeher. 

    Wenn man in der Naehe der EU Grenze lebt kann man sich das Leben verbilligen in dem man in der EU einkaufen geht und sich die VAT zurueckzahlen laesst ....

    Krankenversicherung mit einer NHS vergleichbaren Leistung kostet um die CHF 325/Monat. Nach oben keine Grenze

    Zu dem Artikel aus der Zeit: Man eckt ueberall an wenn man eckig und kantig durchs Leben geht und mit den Ellbogen spricht.

    bearbeitet von oche_alaaf
    • Upvote 3

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Ich denke, was als EU Buerger fuer einen laengeren Aufenthalt immer noch in der Schweiz verlangt wird, ist eine Art Aufenthaltsgenehmigung.  Diese Aufenthaltsgenehmigung wird offenbar problemlos an EU Buerger erteilt, wenn ein Jobangebot da ist?   Angeblich gibt's bei den Aufenthaltsgenehmigungen je nach Nasenfaktor und anderen Sympathiewerten, 1 Jahres, 2 Jahres und 3 Jahres Befristungen, wo diese erneuert werden muessen.   3 Jahre ist natuerlich das gefragteste Dokument.

    • Upvote 1

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    vor 3 Stunden schrieb oche_alaaf:

    Zu dem Artikel aus der Zeit: Man eckt ueberall an wenn man eckig und kantig durchs Leben geht und mit den Ellbogen spricht.

    Sehe ich ja grundsätzlich auch so und ich hoffe, dass die Realität dann von derartigen Berichten doch etwas abweicht und ein friedliches, freundliches Miteinander möglich ist!

     

    bearbeitet von RayJo
    • Upvote 1

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Hallo Katja

    grab your cuppa und schau mal auf www.hallo-schweiz.ch

    Ein sehr gutes Vergleichsportal für KV etc.:

    www.comparis.ch

    Für Wohnungen auch, aber nicht nur: immoscout24.ch

    Mal kurz zu Aufenthaltsbewilligungen (die für EU-Bürger auch

    die Arbeitserlaubnis darstellt}: es gibt L (1 Jahr, temporär) B (5 Jahre, bei unbefristetem Arbeitsvertrag) und C-Bewilligung. C bekommt man nach 5 Jahren, und die muss auch nach 5 Jahren erneuert werden, bei dieser besteht aber der Anspruch auf Verlängerung - bei B nicht, der muss bei der Verlängerung wieder bewiesen werden.

    Ach so, die B-Bewilligung konnte auch für ein Jahr ausgestellt werden, eben auch bei Arbeitssuche. Hängt aber immer auch vom Kanton und dem jeweiligen Migrationsamt ab.

    Die Bewilligung wird übrigens in der Schweiz beantragt, und zwar auf der Gemeinde eures Wohnortes.

    Zu den Festkosten neben der Miete für Wohnung und wahrscheinlich Parkplatz kommen dann die erwähnte Krankenversicherung ( auf die Franchise, die jährliche Eigenbeteiligung achten!)sowie das hiesige Pendant zur GEZ, die Bilag, rund 112 CHF im Quartal. Und dann TV/Internet

    Für einen ersten Überblick über den Arbeitsmarkt:

    www.stellen.ch

    Ein freundliches und herzliches Miteinander hier ist durchaus möglich, bis man richtig Anschluss hat kann es aber durchaus lange dauern. Die Freunde hat man dann aber auch fürs Leben, so jedenfalls unsere Erfahrung.

    Das Schweizer in ihren Dialekt verfallen hat in der Regel eher damit zu tun dass das ihre erste Sprache ist, ihre Muttersprache. In der fühlen sie sich wohler und sicherer. Wenigrr damit man sie nicht versteht.

    Unser Hochdeutsch(Schriftdeutsch) lernen sie sozusagen als erste Fremdsprache in der Schule.

    Genf liegt übrigens in der Romandie und ist eher mit Frankreich als mit der Deutschschweiz vergleichbar. Ohne Französischkenntnisse wird es ein bitzli speziell.Romands sprechen ungern bis gar nicht Deutsch-obwohl sie es auch in der Schule lernen und viele es auch können-wenn sie glauben es mit einem Deutschschweizer zu tun zu haben,:-)


    Soviel erst mal.

    Mark

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

    • Upvote 1

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Wenn man nur das Netto-Einkommen in London und in der Schweiz vergleicht und dann auch Nettogewinn (was man ersparen oder in Zwergwidder investieren kann) nach Abzug von Lebenskosten (laut Numbeo, 4.5kGBP in London vs 7.5kCHF in Zurich), sehe ich dass mit GBP/CHF=1.32, 80kGBP (erst ab diesem Jahreseinkommen kann man die von Numbeo vorgeschlagenen Lebenskosten finanzieren) ungefaehr 120kCHF entspricht und 160kGBP ungefaehr 216kCHF. 

    und wenn das GBP/CHF unter 0.83 faellt (ja, dann sieht die Welt wohl anders aus) - dann entspricht nach Abzug von Lebenskosten 160kGBP eher 180kCHF (na gut, Lebenskosten bzw Rieslingpreise (aber nicht etwa Immobilienpreise) steigen dann auch in Pfund).

    Natuerlich gibt es auch andere Faktoren, die viel wichtiger sind - Kulturangebot oder die Naehe zu Bergen/tollen Universitaeten, aber rein finanziell, macht Zuerich doch nicht immer mehr Sinn als London oder irre ich mich?

    Screen Shot 2017-12-14 at 01.59.43.png

    Screen Shot 2017-12-14 at 01.31.33.png

    • Upvote 1

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    super, danke Euch alle fuer die Antworten, Hinweise. Und Reich, danke auch fuer die Aufstellung. Echt nett von Dir. 

     

    Natuerlich hat mich erstmal verschreckt, dass man sich als Auslaender fuehlt ..... Aber das wurde dann ja spaeter mehr positiv beschrieben ....   Wir sind vierzig und uns geht es mehr um wohlfuehlen und weniger Stress.   Ich hatte ja schon oefters angemerkt, dass es mir hier zu stressig wird, und ich merke halt auch, wie viele meiner Bekannten/Freunde wegen BREXIT und ueberhaupt immer mehr runtergezogen werden, weil hier und da Probleme auftauchen und allgemein die Leute hier angespannt sind - letztens kriegte ich zB von Briten beigepult 'was Frau Merkel da macht' ... (Was?) Ich weiss, dass sind so kleine Dinger, die koennen ueberall passieren, aber irgendwie ist die Stimmung mehr als schlecht.

     

    Ich bin nun von eher eine kaempfernatur aber doch noch sehr Deutsch (thank god) und denke schon mal vor .... Jedenfalls danke an Euch alle, hat mir riesig weitergeholen 

     

     

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Gern geschehen. Falls ihr mehr Fragen habt- happy to help.

    bearbeitet von Pegger
    Typo
    • Like 1

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Hi Katja!

    Ich war frueher oefter in Genf, ist wirklich eine sehr schoene Stadt. Aber auch extrem teuer - Leute mit steuerfreien/-beguenstigen UN Gehaeltern verderben eindeutig die Preise... Und ihr habt halt in der Schweiz auch wieder keine EU Freizuegigkeit.

    Deshalb jetzt mein Mini-Gedanke: Ihr koenntet euch in der Gegend auch mal Annecy angucken. Auch ein nettes franzoesisch-sprachiges Staedtchen am See mit Bergen drumrum, gut 40km von Genf (also noch in Ausflugsentfernung), aber eben in Frankreich.

    Viel Erfolg!

    • Like 1

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    29 minutes ago, Schokominza said:

    Hi Katja!

    Ich war frueher oefter in Genf, ist wirklich eine sehr schoene Stadt. Aber auch extrem teuer - Leute mit steuerfreien/-beguenstigen UN Gehaeltern verderben eindeutig die Preise... Und ihr habt halt in der Schweiz auch wieder keine EU Freizuegigkeit.

    Deshalb jetzt mein Mini-Gedanke: Ihr koenntet euch in der Gegend auch mal Annecy angucken. Auch ein nettes franzoesisch-sprachiges Staedtchen am See mit Bergen drumrum, gut 40km von Genf (also noch in Ausflugsentfernung), aber eben in Frankreich.

    Viel Erfolg!

    Ich koennte mir vorstellen, dass es interessant ist, in Genf zu arbeiten und in Frankreich zu leben.    Zumindest hinsichtlich der Wohnort Frage wuerde dann dieses Aufenthalts-Bewilligungs-Thema erledigt haben.    Diese Bewilligung gibt's halt dann, wenn man dort Arbeit hat.  Die Gegend um Annecy duerfte sehr nett sein, und mit EU Pass hat man in Frankreich auch kein Problem mit der Freizuegigkeit.

    • Like 1

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    19 minutes ago, Schnapsglas said:

    Ich koennte mir vorstellen, dass es interessant ist, in Genf zu arbeiten und in Frankreich zu leben.    Zumindest hinsichtlich der Wohnort Frage wuerde dann dieses Aufenthalts-Bewilligungs-Thema erledigt haben.    Diese Bewilligung gibt's halt dann, wenn man dort Arbeit hat.  Die Gegend um Annecy duerfte sehr nett sein, und mit EU Pass hat man in Frankreich auch kein Problem mit der Freizuegigkeit.

    Ohne Bewilligung kannst du in der Schweiz nicht arbeiten. Und in Frankreich zahlst du zu viele Steuern, aehnlich wie in Deutschland. Ausserden bist du dann Grenzgaenger, das ist die schlechteste aller Moeglchkeiten

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    1 minute ago, oche_alaaf said:

    Ohne Bewilligung kannst du in der Schweiz nicht arbeiten. Und in Frankreich zahlst du zu viele Steuern, aehnlich wie in Deutschland. Ausserden bist du dann Grenzgaenger, das ist die schlechteste aller Moeglchkeiten

    Gut, aber die Bewilligung gibt's dennoch nur, wenn man dort Arbeit hat, habe ich ja geschrieben.   Ob Du Dir in Genf ein WG Zimmer nimmst, und Dir privat in Annecy eine Villa kauftst, wo Du das Wochenende verbringst, wird wohl niemanden interessieren. Steuern muss man ohnehin zahlen, ueberall.

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    40 minutes ago, Schnapsglas said:

    Gut, aber die Bewilligung gibt's dennoch nur, wenn man dort Arbeit hat, habe ich ja geschrieben.   Ob Du Dir in Genf ein WG Zimmer nimmst, und Dir privat in Annecy eine Villa kauftst, wo Du das Wochenende verbringst, wird wohl niemanden interessieren. Steuern muss man ohnehin zahlen, ueberall.

    An der Bewilligung haengen noch ne ganze Latte anderer Dinge so dass es interessanter und erstrebenswert ist die permanent zu haben und nicht nur waehrend man in der Schweiz arbeitest. Das man Steuern ohnehin zahlen muss ist schon klar, die eindeutig billigere und stressfreiere Variante ist in der Schweiz zu arbeiten UND zu wohnen selbst mit den wesentlich hoeheren Mieten in der Schweiz. 

    Einer WE Datsche in F. steht ja nichts im Wege sollte die Genfer Frankofonie nicht ausreichend sein fuer das pers. Wohlempfinden

    bearbeitet von oche_alaaf

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    2 hours ago, oche_alaaf said:

    An der Bewilligung haengen noch ne ganze Latte anderer Dinge so dass es interessanter und erstrebenswert ist die permanent zu haben und nicht nur waehrend man in der Schweiz arbeitest. Das man Steuern ohnehin zahlen muss ist schon klar, die eindeutig billigere und stressfreiere Variante ist in der Schweiz zu arbeiten UND zu wohnen selbst mit den wesentlich hoeheren Mieten in der Schweiz. 

    Einer WE Datsche in F. steht ja nichts im Wege sollte die Genfer Frankofonie nicht ausreichend sein fuer das pers. Wohlempfinden

    Die von Dir genannte Datsche in Frankreich waere fuer die weitere Lebensplanung, Leben in der Rente, oder fuer das Wochenende und koennte ich ohne Finanzierung machen, und dies in einem Land, wo die Freizuegigkeit gilt. Ich habe irgendwie den Eindruck, dass mir das Arbeitsgenehmigungs-Bewilligungs-Verfahren in der CH nicht passt, oder nur akzeptabel ist, wenn Gehalt selbst fuer dortige Verhaeltnisse ueberdimensional gut sind.  Nur, dass mir dieses Glueck gegoennt sei, erwarte ich nicht.  

    Hat man diese Bewilligungen nur fuer jeweils ein oder 3 Jahre, so bezweifle ich, dass man bei der Bank einen Kredit fuer eine Immobilie bekommt, und Finanzierung wird man bei den verlangten Preisen in Genf mit Sicherheit brauchen, - so man die ebenfalls hohen Mieten dort nicht zahlen will.   Demnach duerfte mir dieses System in der CH mit ein oer 3 Jahres Bewilligungen nicht entsprechen.  Ich bin es gewohnt, oder auch "den Luxus gewohnt" eine zeitlich unbefristete Aufenthaltsmoeglichkeit zu haben, oder eben damit verwoehnt worden.  Erst damit kann ich Dinge fuer mich entscheiden, so wie ich es will.

    bearbeitet von Schnapsglas

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    vor 5 Stunden schrieb Schokominza:

    Hi Katja!

     

    Deshalb jetzt mein Mini-Gedanke: Ihr koenntet euch in der Gegend auch mal Annecy angucken. Auch ein nettes franzoesisch-sprachiges Staedtchen am See mit Bergen drumrum, gut 40km von Genf (also noch in Ausflugsentfernung), aber eben in Frankreich.

    Viel Erfolg!

     

    DAS ist doch mal eine Ansage - die Idee ist gut.  Danke Schokominza, supi.

    oh ja und es sieht dort herrlich aus 

    bearbeitet von katjapedro

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Wobei es aber auch direkt auf der französischen Seite des Lac Leman (Genfer See) etliche schöne kleine Ortschaften gibt. Auf der schweizer Seite wiederum bin ich (zumindest wenn ich als Tourist dort bin) immer sehr von Lausanne begeistert. Also von der Gegend her finde ich den Genfer See schon traumhaft schön!

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Stimmt, Lausanne hat was, Montreux wäre da aus unserer Erfahrung auch noch zu nennen, und wenn es nicht am Lac Léman sein muss, Neuenburg/Neûchatel wäre vielleicht auch eine Überlegung wert.

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

    Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

    Benutzerkonto erstellen

    Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

    Neues Benutzerkonto erstellen

    Anmelden

    Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

    Jetzt anmelden

    • Beiträge

      • Du zahlst dort Steuern, wo Du Dich den ueberwiegenden Zeitraum eines Steuerjahres aufhaeltst. Somit also in Deutschland. Du bekommst den Brutto-Betrag hier komplett und versteuerst ihn dann an Deutschland im Zuge Deiner Steuererklaerung. Fuer die 3 Monate wuerde ich mir eine deutsche Auslandskrankenversicherung zulegen und dann das gesamte Praktikum absolvieren, ohne ueberhaupt ins britische System "einzusteigen". Das ist vermutlich am Einfachsten.

        Allerdings muesstest Du noch klaeren, ob Deine Agentur bereit ist, den Rechnungsbetrag (also Dein Gehalt) auf ein deutsches Konto zu ueberweisen. Denn eine Kontoeroeffnung extra fuer die drei Zahlungen waere vielleicht etwas schwierig.
      • Du kannst das in der dritten Person lassen, aber dann soll es halt passiv sein, also Sätze wie "...and he is looking forward to......." auslassen. Statt dessen geht eben einfach nur "...who is now looking forward to......".
        Das hält den text in der dritten Person ohne dass Du dich selber in der 3. beschreibst. So ist mein eigener CV gestalltet. Also als Anregung/Beispiel ginge da sowas: Highly motivated and driven qualified IT specialist with four years experience in customer facing workshops and support as well as technical configuration and development work in the areas of SQL databases and document management systems looking for new opportunities in London. Das ist was kurz und da kann man mehr schreiben, aber so vermeidet man eben ganz gezielt den selbstbezug in der dritten Person.
      • Reference GL 19/07               Job title International Media Sales Manager                Salary range (low to highest including OTE) £25000 - £50000               Display salary information                 Location London                                       A dynamic media sales start-up is looking for an experienced International Media Sales Executive with fluency in an European language to hit the ground running as International Media Sales Manager that will report directly to the Managing Partner.

        This company has specialised in selling advertising space to both print and digital media brands across Europe. Ideal opportunity for someone with previous international media sales experience from a media company looking to work independently within a start-up environment where you can really make a difference.

        The Media Sales Manager will:
        • Manage a portfolio of publishers—International around the world
        • Work on face to face visits / telephone sales / email sales in English and your additional European language such as Spanish, Italian, French but other languages will be considered
        • Travel to clients /  trade shows
        • Attend sales meetings and sales training.
        • Develop new business
        • Deliver accurate quotes to clients and agencies in line with their budgets and brief
        • Visit exhibitions
        • Liaise with publishers/suppliers, agencies and clients
        • Prepare presentations and proposals

        Profile:
        • Absolutely fluent in written and spoken English
        • Additionally fluency in an European language is beneficial
        • Must have solid publishing and international media sales experience
        - Previous experience as Media Sales Executive, Media Sales Manager, Account Manager or Business Development within a media environment is essential
        • Highly self motivated
        • Team worker  To apply, please send your CV in Word format to Guido.  If you have applied for any other languagematters vacancy there is no need to re-apply, as your CV will be considered for all vacancies that match your language skills and work experience.

        languagematters is a multi-discipline, multilingual recruitment agency offering a wide range of bilingual jobs in London, the South-east, nationwide and overseas.  Our goal is to be the most valued, knowledgeable and indispensable recruitment partner in the language recruitment field. 

        We work constantly to provide equal opportunities for all, regardless of age, gender, ethnicity, social background, religion, disability or sexuality.

        NB: Candidates must be eligible to work in the UK or hold a valid work permit. Please note that we contact successful candidates within 3-4 working days. languagematters is acting as an employment agency in relation to this vacancy.                         Killer questions  1. Are you eligible to work in the UK and available for interview at short notice?   2. Are you fluent in English and an additional European language?   3. Do you have previous sales experience within an international media sales environment?  Kind regards, 
        Guido Löer
        Senior Recruitment Consultant
        LanguageMatters Recruitment 
        Tel direct: 020 7484 8369
        guido@languagematters.co.uk 
           
      • Reference JB 23/07 Job title German Speaking Field Sales Representative (UK based) Salary range (low to highest including OTE) Up to £40,000 + Commission Display salary information Up to £40,000 + Commission + Company car / Laptop and Iphone Duration (Temp/Perm/Contract)   Location UK Field within commutable distance of airport   Our client is an international growing manufacturer of environmental products who is currently planning to develop the German market. Due to increasing demand, the company has created a role for a German Speaking Field Sales Representative for an experienced sales oriented and ambitious professional to drive revenue and generate sales for the DACH market. Focused on quality and in building relationships, the German speaking Sales Representative will have a relevant experience in a sales related role, and would be interested to move into a Field Sales position.   The company’s head office is located in Ledbury, Herefordshire. However the Field Sales Representative can be located within commutable distance of airport. Interviews will be held at the Ledbury head office.   Profile German language skills to native level, written and spoken Fluency in English, written and spoken Relevant experience working as a Business Development Manager, Sales / Account Manager, Sales Executive or in Field Sales Self-motivated and Sales focussed Able to work on his own and part of a team Strong communication and influencing skills Driving licence   To apply, please send your CV in Word format to Jonathan Bichler, CVs in any other formats will not be accepted.  If you have applied for any other languagematters vacancy there is no need to re-apply, as your CV will be considered for all vacancies that match your language skills and work experience.   We work constantly to provide equal opportunities for all, regardless of age, gender, ethnicity, social background, religion, disability or sexuality.   NB: Candidates must be eligible to work in the UK or hold a valid work permit. Please note that we contact successful candidates within 3-4 working days. We will consider you for all our vacancies now and in the future. Please do not reapply unless requested to do so. Language Matters is acting as an employment agency in relation to this vacancy.     Killer questions   1. Are you eligible to work in the UK and available for interview in Ledbury at short notice?   2. Are you fluent in German and English?   3. Do you have relevant sales experience?  Kind regards, 
        Guido Löer
        Senior Recruitment Consultant
        LanguageMatters Recruitment 
        Tel direct: 020 7484 8369
        guido@languagematters.co.uk 
    • Themen

    • Neueste Statusaktualisierungen

    • Heutige Geburtstage

      1. Catharina
        Catharina
        (27 Jahre alt)
      2. emics2002
        emics2002
        (46 Jahre alt)
      3. Maiski
        Maiski
        (41 Jahre alt)
      4. mathim
        mathim
        (26 Jahre alt)
    ×