Jump to content

    Empfohlene Beiträge

    So. Wie schon an anderer Stelle kurz erzaehlt, haben Herr Schokominz und ich null Interesse daran, auf HMS Brexit-Britain durch die Weltmeere zu segeln.

    Deshalb haben wir nu' im ersten Schritt einen Brueckenkopf in Frankfurt (Main) etabliert. Bis jetzt find' ich's prima hier und bin sehr froh ueber die Entscheidung.

    Will niemanden mit Geschichten aus meinem Leben langweilen. Aber wenn sich noch andere Leute fuer F interessieren / hierher bewegen wollen / praktische Fragen haben, koennen wir uns gerne hier austauschen. EU Migranten sollten zusammen halten...

    • Like 3
    • Upvote 1

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Wie aufregend - Glueckwunsch, dass es dir gefaellt. Jobbedingt ist Frankfurt fuer mich auch die einzige Option in D, was mich bisher immer noch ein wenig abschreckt. Ists alles weniger grau und langweilig und mehr cosmopolitan als sein Ruf?

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Herzlichen Glueckwunsch :-) @schonlaengerhier Frankfurt ist nicht grau und langweilig. Du musst nur wissen, wo du hingehen solltest. 

    Ich planen nun ebenfalls zurueck nach Deutschland zu gehen und Frankfurt waere einer meiner ersten Wahlstaedte. Familienbedingt waeren aber Staedte die so auf halben Wege zwischen Frankfurt und Neustadt/Karlsruhe/Landau waeren. Mir ist schon ein wenig schwummerig bei dem Gedanken mich wieder mal aufzuraffen und Bewerbungen loszuschicken und einen passenden Job zu finden, was in meinem Alter nun wahrsceinlich nicht mehr so einfach ist. Mir grauts auch ein wenig vor dem ganzen Umzug und was so mit dranhaengt. Also Austausch waere ganz nett, danke fuer das Angebot.

    • Upvote 2

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Frankfurt/M. ist toll (bis auf die Immobilienpreisentwicklung)! Es ist so eine schöne kleine Großstadt und das Dom-Römer-Areal wird Städtearchitektonisch eine Sensation (Wiederaufbau historischer Häuser). Die Museumslandschaft ist super, kulturell ist einiges geboten und ansonsten ist es am Main einfach schön! Bin bekennender Ffm Fan!

    • Like 1
    • Upvote 4

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Frankfurt ist super, nicht grau. Das ist von damals ;) 

    Bissel off-topic, aber mich wuerde mal interessieren, wer alles noch zurueckgeht .... Lasst mal hoeren .... 

    • Upvote 2

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    9 hours ago, schonlaengerhier said:

     Ists alles weniger grau und langweilig und mehr cosmopolitan als sein Ruf?

    Ueberhaupt kein bisschen grau und langweilig. Und genau weil es D'lands kosmopolitischste Stadt ist, haben wir uns fuer F entschieden. Haben auch frueher schon 'mal fuer ein Arbeits-Projekt hier gewohnt und uns sehr wohl gefuehlt.

    Wir wollten uns den Kulturschock moeglichst einfach machen...

    • Upvote 2

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Ich plane, mein Haus im Januar auf den Markt zu tun und will spätestens Ende Juli in D sein. 

    Frankfurt ist übrigens prima. Wenn ich's mir leisten könnte, wär ich auch da. Rhein Main ist ziemlich pricey. 

    • Upvote 2

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    vor 2 Stunden schrieb Suseschwester:

    Ich plane, mein Haus im Januar auf den Markt zu tun und will spätestens Ende Juli in D sein. 

    Frankfurt ist übrigens prima. Wenn ich's mir leisten könnte, wär ich auch da. Rhein Main ist ziemlich pricey. 

    Weisste denn schon, wohin? Oder schaust Dich noch um?

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Also irgendwann wieder nach Rhein-Main, weil da auch meine Familie (inkl. meiner Schwester, der Suse) wohnt. Zuerst wird es mich aber ins hinterste Franken verschlagen, weil ich eine Ausbildung zur Korbmacherin machen möchte und das geht nur da, immer vorausgesetzt, die nehmen mich mit 60 noch. Ich hab das hier angefangen und will's gerne von der Pike auf lernen. Fingers crossed, ich warte noch auf Antwort. 

    bearbeitet von Suseschwester
    • Like 2
    • Upvote 4

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    8 minutes ago, Suseschwester said:

    Also irgendwann wieder nach Rhein-Main, weil da auch meine Familie (inkl. meiner Schwester, der Suse) wohnt. Zuerst wird es mich aber ins hinterste Franken verschlagen, weil ich eine Ausbildung zur Korbmacherin machen möchte und das geht nur da, immer vorausgesetzt, die nehmen mich mit 60 noch. Ich hab das hier angefangen und will's gerne von der Pike auf lernen. Fingers crossed, ich warte noch auf Antwort. 

    Das hoert sich ja toll an. Da druecke ich dir die Daumen und wuensche dir viel Glueck :-) Ich muss auch noch meine Wohnung verkaufen und weiss noch nicht ganz, wie ich das logistisch hinbekommen kann, aber mir wird da noch was einfallen.

    Da koennten wir ja mal naechsten Sommer ein Rhein-Main treffen arrangieren ;-)

    bearbeitet von IrisMC

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    23 minutes ago, schonlaengerhier said:

    Zieht denn keiner in Erwaegung die Wohnung hier erstmal zu behalten / vermieten und dann schauen? Ich wuerde zB in Deutschland noch nicht direkt kaufen wollen, wenn ich neu in der Gegend bin und noch 'teste'

    Das Problem ist halt, dass - zumindest in London - die Immobilienpreise fallen und man auch beim Pfund damit rechnen muss, dass es weiter faellt. Je laenger man wartet, desto weniger kriegt man dann wahrscheinlich in D'land. Und die Rhein-Main Preise gehen natuerlich eher rauf.

    Deshalb ist unsere Londoner Wohnung jetzt auf dem Markt. Was die seit dem Referendum in Euro an Wert verloren hat darf ich gar nicht ausrechnen...

     

    • Upvote 1

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    9 hours ago, Suseschwester said:

    weil ich eine Ausbildung zur Korbmacherin machen möchte

    Viel Erfolg, ich drueck' dir die Daumen!

    Schreib' doch mal, ob das klappt mit deinem Ausbildungsplatz.

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    12 hours ago, schonlaengerhier said:

    Zieht denn keiner in Erwaegung die Wohnung hier erstmal zu behalten / vermieten und dann schauen? Ich wuerde zB in Deutschland noch nicht direkt kaufen wollen, wenn ich neu in der Gegend bin und noch 'teste'

    Naja, tbh ich brauch die Kohle. So eine Ausbildung kostet zwar nix, zahlt aber auch nichts. Also hab ich mir gedacht, ich kauf eine Wohnung in Rhein-Main zum vermieten und hab dadurch eine 'contribution to the overheads' meiner Lehrzeit. Ich muss ja was mieten und leben muss ich auch von was. Ich bin ja noch lange nicht im Rentenalter. 

    Mittlerweile hat die Schule gesagt, ich kann auf jeden Fall kommen - da steht noch ein Interview aus, aber da mach ich mir keine Gedanken drüber. Anscheinend haben sie gerade eine 61-jährige im 3. Lehrjahr :) 

    • Like 1

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    eine eher generelle Frage - wie viel (Brutto) Gehalt braucht man um halbwegs gluecklich in Frankfurt zu leben und was fuer eine Immobilie braucht man dafuer? (2 Schlafzimmer, Sued-West Balkon breiter als 160cm, entsprechend Zone 2 in London)? Alleine? Mit Kindern? (immobilienscout24/Statistiken googeln und lesen kann ich selber, brauche einfach Meinungen - aus Neugier).

    Korbmacherin ist uebrigens ein toller Beruf, man kann einen Korb machen und dann jemandem geben..

    bearbeitet von reichp
    • Upvote 2

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    On 19/09/2017 at 9:26 PM, reichp said:

    eine eher generelle Frage - wie viel (Brutto) Gehalt braucht man um halbwegs gluecklich in Frankfurt zu leben und was fuer eine Immobilie braucht man dafuer? (2 Schlafzimmer, Sued-West Balkon breiter als 160cm, entsprechend Zone 2 in London)? Alleine? Mit Kindern? (immobilienscout24/Statistiken googeln und lesen kann ich selber, brauche einfach Meinungen - aus Neugier).

    Korbmacherin ist uebrigens ein toller Beruf, man kann einen Korb machen und dann jemandem geben..

    Also, ich glaube, dass 5000£ brutto im Monat ausreichen. Eine 3-Zimmer Wohnung in einem schoenen Wohngebiet in der Naehe vom Grueneburgpark kostet (warm, inklusive Parkplatz in Tiefgarage)ca 1590 Euro im Monat. Mit Balkon. Mein Sohn hat im Moment eine 2 Zimmer Wohnung mit Parkplatz und reisigem Balkon ( Sued-West) und war bishersehr zufrieden damit. Aus Familienplanungstechnischen Gesichtspunkten werden sie aber nun de Dreizimmerwohnung nehmen.Man ist schnell in der Innenstadt, um all die schoenen kulturellen und kulinarischen Angebote geniesen zu koennen. Spielplatz, Kindergarten und Altersheim sind direkt in der Naehe.

    Fuer mein Teil ich peile mindestens 6000 Euro an, da ich meine noch nicht abbezahlte Wohnung in Southampton gerne behalten wuerde.

    • Upvote 3

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    wir haben uns auch entschlossen diesem sinkenden Schiff den Rücken zu kehren. Zeitraum ist recht flexible, 1-2 Jahre denke ich, wir haben keine Immoilie hier, wir sind damals aus der Frankfurter Gegend hier hochgezogen, das ware meine erste Wahl, aber der Mann will lieber Berlin, mal sehen was sich ergibt.

     

    Mir graust es vor dem Papierkram mit Bewerbungen etc......

    • Upvote 2

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    ich bin vor 2 Jahren (nach 10 Jahren UK) nach Deutschland gegangen. Da hat es mich zunächst auch nach Rhein-Main verschlagen (nach Darmstadt), da es dort ein Jobangebot gab.

    Da die Entfernungen zu Frankfurt, Wiesbaden, Mainz etc. alle so im 20-30 Minuten Bereich mit dem Zug von Darmstadt liegen (auch z.B. Heidelberg noch), hab ich die ganze Region eher als meinen "Wohnort" gesehen. Damit erweitert sich dann auch gleich das Angebot. In Darmstadt gab es aber tatsächlich alles was man brauchte (mit kurzen Wegen!), inklusive einer aktiven English Speakers und Expat-Community (u.a. durch große Arbeitgeber und Hochschulen vor Ort) mit wöchentlichen Treffen, OV Kinobesuchen usw. In Frankfurt war ich tatsächlich vergleichsweise selten... Dort am Main kommt immer ein bisschen London Feeling auf so mit Skyline, Schiffen und Leute gucken.

    Jetzt bin ich aber in Berlin (wo ich von Anfang an hin wollte...) B)

    • Like 2
    • Upvote 1

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Danke Blueberrymuffin fuer denHinweis mit Darmstadt. Ichhabe da ein Wohnungsangebot erhalten und binam zoegern. Das hoert sich allerdings jetzt echt positiv an. Da werde ich dann mal ein Besihtigungstermin ausmachen. Danke :-)

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    Am 18/09/2017 um 23:31 schrieb Suseschwester:

    die nehmen mich mit 60 noch. Ich hab das hier angefangen und will's gerne von der Pike auf lernen. Fingers crossed, ich warte noch auf Antwort. 

     

    IMMER positiv denken please  -  ich hatte mich mal auf eine Stelle beworben (Dtschl). Eigentlich suchten sie jemanden mit weniger Erfahrung, der Job lag aber 15min mit dem Bus von meiner damaligen Wohnung und ich dachte mir, wenn die nett sind, dann waere das ja das Glueckslos ueberhaupt.  War dann 7 Jahre dort.   

    • Like 2

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Das ist jetzt aber nicht der Novemberdepressionsthread? Dieses Kanadavisum, das mir 2009 ins Haus geschneit ist und mit dem ich bis 2011 gar nichts anzufangen wusste, scheint im Rückblick wie ein sechser im Lotto.

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    Am 7.11.2017 um 15:23 schrieb IrisMC:

    Danke Blueberrymuffin fuer denHinweis mit Darmstadt. Ichhabe da ein Wohnungsangebot erhalten und binam zoegern. Das hoert sich allerdings jetzt echt positiv an. Da werde ich dann mal ein Besihtigungstermin ausmachen. Danke :-)

    Cool... In welcher Ecke oder Straße ist die Wohnung denn (oder per PM), dann kann ich noch mehr sagen...

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

    Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

    Benutzerkonto erstellen

    Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

    Neues Benutzerkonto erstellen

    Anmelden

    Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

    Jetzt anmelden


    • Beiträge

      • Typisch Builder! Ich denke mal, der hat Dir Unsinn erzählt – Freunde von mir haben Häuser auf Sylt und deren Häuser haben absolut keine Probleme mit Condensation oder Damp. Ich hatte 1999 ein neu gebautes Haus in einem Londoner Vorort bezogen und auch keine Probleme. Es kommt eben darauf an, was ihr kaufen wollt – bei allem, was vor 1980 gebaut und seitdem nicht modernisiert wurde, wäre ich etwas vorsichtig, bzw würde davon ausgehen, daß ihr eben einfach renovieren/modernisieren müßt. Aber das gleiche kann Dir auch bei alten Häusern in Deutschland passieren, sofern diese noch im "alten" Zustand sind. Ich habe Anfang des Jahres ein Haus in D nahe der Küste in Nordkehdingen gekauft, welches Baujahr 1950 ist, vor dem Verkauf modernisiert wurde und ich habe null Probleme – jedenfalls, was Damp etc anbelangt. Die alten Rohre sind ein anderes Problem … 
      • Hi, ich beschaeftige mich gerade mit dem englischen Verbraucherschutz in Bezug auf Mietwohnungen.
        http://england.shelter.org.uk/legal/housing_options/private_rented_accommodation/unfair_terms_and_consumer_law/unfair_trading_practices Unfair trading practices - hat jemand schonmal dieses Gesetz gegenueber seinem Landlord oder Agent in Anspruch genommen?
        Mich wuerden praktische Erfahrungen interessieren   VG
      • Mein (fast) Mann (Londoner born & bred) und ich möchten innerhalb des nächsten Jahres ein Haus in Hertfordshire kaufen. Wir haben auch schon einige Häuser besichtigt, wohnen momentan in einem 60s 2-bedroom house zur Miete. Trotz gutem Lüften und ständigem Heizen haben wir ein paar Probleme mit Condensation und der Fensterisolierung, die, wie man uns bestätigt hat es fast unmöglich macht das Haus damp free zu halten. Ich habe genau dieses Problem auch schon oft in den Häusern gesehen die wir besichtigt haben. Zuhause in Deutschland habe ich das so eigentlich noch nie gesehen. Der Builder der sich das in unserem Mietshaus angeguckt hat meinte es läge sicher auch an der Luftfeuchtigkeit da wir auf einer Insel sind und nicht im deutschen Inland.  Dass es auch daran liegt glaube ich gerne, aber geht es nicht eher um grundliegende Bauunterschiede zwischen D und UK? Meine eigentliche Frage geht an alle die hier Häuser oder Wohnungen gekauft haben und Eure Erfahrungen. Habt ihr neu isoliert? Ich habe halt totale Panik dass wir trotz Survey die Katze im Sack kaufen und dass eventuelle Isolierungsarbeiten uns zusätzlich sehr viel Geld und Nerven kosten. Von structural mal ganz abgesehen Ich weiß es kommt auch immer auf die Immobilie an, ob Victorian, Edwardian, usw. und sicherlich gibt es auch in D Risiken beim Hauskauf. Würde mich über Erfahrungsberichte freuen.  
      • Das habe ich gestern auch gelesen, suoyarvi. Ich kam dann ueber Ecover auf ihren refill service, aber da gibt es hier in der Gegen wieder niemanden, der das anbietet .
      • Wo in Franken hat's dich denn hinverschlagen? Bin nur neugierig, bin aus Unterfranken  .
    • Themen

    • Neueste Statusaktualisierungen

    • Heutige Geburtstage

      1. Canadensis
        Canadensis
        (61 Jahre alt)
      2. chatvampir
        chatvampir
        (39 Jahre alt)
      3. Defender
        Defender
        (54 Jahre alt)
    ×