Jump to content
suoyarvi

Plastikverbrauch reduzieren

Recommended Posts

12 minutes ago, suoyarvi said:

Hier mal ein Einblick in das deutsche Recycling.

Auch nicht der Hit.

https://www.zdf.de/dokumentation/zdfzoom/zdfzoom-alles-fuer-die-tonne-100.html

suoyarvi

Ueberhaupt nicht der Hit.

 

Ich arbeite fuer eine concrete plant und war geschockt, dass nicht recycled wurde. Hatte nun Anfang des Jahres mit den lokalen Abfallunternehmen Termine vereinbart, um eine Lösung dafür zu finden. Vergeblich. Aktuell bleibt D auf dem ganzen Plastikmist sitzen...

  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
On 3/29/2018 at 8:54 AM, kerstintoo said:

Dass ich das noch erleben darf: ein Pfandsystem in UK!!? Ich hoffe, das wird nicht mit der typisch britischen Haltung erst mal irgendwas was tun, dann über den nächsten schritt nachdenken, implementiert. Mal abgesehen von der eigenlichen recycling-kette kann das ja z.b. auch bestehende recycler in die pleite treiben. 

Ne dann bereiten wir uns schonmal auf herumziehende arme menschen vor, die ihren lebensunterhalt mit pfandflaschensammeln bestreiten. 

also der Kiltträger hat mir erzählt, dass das mehrwegsystem schon vor jahren in Schottland war. Ich frag mcih nur warum sie es abgeschafft haben?

Share this post


Link to post
Share on other sites

warum eigentlich nicht mehrwegflaschen aus Glas? ich versteh es nicht. Die haben doch einen viel längeren Laufzyklus als eine Plastikflasche . Und wenn sie nicht mehr zum Befüllen taugen, können sie so recycled werden.

 

  • Upvote 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die gibt's ja, zumindest vom Milchmann (jedenfalls bei uns faehrt der noch rum, und mit wachsender Nachfrage).

Fuer Bier etc. gibt's halt (noch) keine entsprechenden, teuren Produktions- und Waschanlagen, und Investitionen in der Richtung erwarte ich ehrlichgesagt auch nicht.

Immerhin hat die Anti-Plastik Propaganda so langsam Erfolg, heute gab's im Laden erstmals eine "100% biodegradable" Plastetuete :)

Edited by Hafi

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 9 Stunden schrieb Hafi:

...Immerhin hat die Anti-Plastik Propaganda so langsam Erfolg, heute gab's im Laden erstmals eine "100% biodegradable" Plastetuete :)

Und das ist für Dich positiv?

3834.pdf

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der Gesinnungswandel bei den oertlichen Tante-Emma-Laeden, die Tatsache, dass man sich inzwischen Gedanken darum macht, ist fuer mich eine definitiv positive Entwicklung.

  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
1 hour ago, Hafi said:

Der Gesinnungswandel bei den oertlichen Tante-Emma-Laeden, die Tatsache, dass man sich inzwischen Gedanken darum macht, ist fuer mich eine definitiv positive Entwicklung.

Hier in Kentish Town leider noch nicht verbreitet.  Wenn ich bei unserem cornershop mein Gemuese kaufe will der mir staendig ne Plastiktuete andrehen, und das obwohl ich mit meinem Baumwollbueddel rumschleuder. 

Ist wie so ein Automatismus - Kunde legt Ware hin - Mann an der Kasse zupft ne Plastiktuete ab.

Leider.

suoyarvi

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

In den Abfällen sind ja zB auch gewerbliche Abfälle drin; financial services sind da weniger abfallintensiv als wenn Du Maschinen produzierst. Aber das Ganze ist für den Laien schwer nachvollziehbar.

Etliche Sachen sind home made. Ich habe vor einiger Zeit einen Vortrag zu diesem Thema gehört und der Sprecher erzählte die Schote, daß in seiner Uni früher der Bauer nachmittags die Essensreste und die Küchenabfälle der Mensa abholte und ein Jahr später als Schweineschnitzel wieder in den Kreislauf brachte. Heute verboten. Aber hygienischer als Bändern. Und andere Lösungen (Hühner als Müllschlucker) erscheinen kreativ, sind aber nichts anderes als Kopien von früher(TM). Auf dem Bauernhof war der Komposthaufen schon immer im Hühnerhof.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb reichp:

Ich frage mich uebrigens: warum wird in Deutschland mehr Abfall produziert als in GB [1]? Klar, recycled wird mehr und besser.

[1] https://resource.co/sites/default/files/World Recycling League - Full Report - FINAL.pdf

Screen Shot 2018-04-08 at 12.58.58.png

Screen Shot 2018-04-08 at 13.09.21.png

Defra-Daten ☺ 

pro Einwohner unterscheidet sich die Müllmenge De En nicht, die Recyclingquote schon. 

Edited by berliner

Share this post


Link to post
Share on other sites
25 minutes ago, berliner said:

Defra-Daten ☺ 

pro Einwohner unterscheidet sich die Müllmenge De En nicht, die Recyclingquote schon. 

Waste Generated 628kg/Germany vs 489.2 in UK? Mit oder ohne gewaerblichen Abfaellen macht tatsaechlich einen Unterschied, es gibt zwar adjusted recycling rate, die industrielle Abfaelle nicht beinhaltet, aber keine Daten fuer nicht-industrielle Abfaelle pro Einwohner.

Vor 2 Wochen habe ich "How bad are bananas?" gelesen und klar, ein in DE produziertes Auto verursacht Abfaelle und 720g CO2/£, Anwaelte dagegen nur 160g/£ CO2. Das Buch wurde aber 2009 geschrieben, eingeies muesste sich seitdem veraendert haben. Es gibt viele Moeglichkeiten CO2 oder Plastikverbrauch zu reduzieren, man muss irgendwie die Bilanz zwischen CO2/Plastik/GDP/etc. finden, das ist aber ein voellig anderes Thema. Und irgendwo in Statistiken steckt hoechstwahrscheinlich Rotterdamer Effekt, also die Ergebnisse haengen von Methodologie ab.

Warum steht Wales ganz oben, was machen die da? Wird auf dem Land mehr recycled? 

In einer ideallen Welt soellte auf Produkten neben dem Preis auch Plastikverbrauch, verursachter CO2-Ausstoss, Kalorien und aehnliches stehen. Kinder in der Schule haben dann einen Grund mehr Operations Research zu lernen.

Screen Shot 2018-04-08 at 16.06.50.png

Share this post


Link to post
Share on other sites

wenn man die waste menge durch die Einwohnerzahl teilt, kommen da annähernd gleiche Quotienten raus. Teilt man die recycling quote durch die Einwohnerzahl schon nicht mehr. 

passt zur wumswech Mentalität. Dann schau auch mal auf die landfillwerte.

wenn ich motorway fahre hab ich immer so ein komisches Gefühl ne halde zu durchqueren. :rolleyes:

 

@reichp, in Wales liebt und züchtet man Schafe. :)

Edited by berliner

Share this post


Link to post
Share on other sites

Anstelle von Buerokratischen und oekonomisch wie auch oekologisch oft fragwürdigen Plastik Collect und dump Initiativen arbeiten ein paar Boffins an der Universität von Portsmouth an einer revolutionieren Methode mit Superenzymen aus Plastik Rohstoffe zu gewinnen. Dies koennte langfristig  auch eine Moeglichkeit sein Plastikhalden in den Ozeanen durch Bakterien oder Enzyme zu entsorgen.

Das ganze ohne EU Recycling Gendarme ;)

Ist doch ein schoenes Beispiel fuer global Britain in Zusammenarbeit mit seinen atlantischem die Partner :)

http://uopnews.port.ac.uk/2018/04/16/engineering-a-plastic-eating-enzyme/

 

Edited by Ricard0

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

You surely mean global Japan: 

The new research was spurred by the discovery in 2016 of the first bacterium that had naturally evolved to eat plastic, at a waste dump in Japan. Scientists have now revealed the detailed structure of the crucial enzyme produced by the bug.

https://www.theguardian.com/environment/2016/mar/10/could-a-new-plastic-eating-bacteria-help-combat-this-pollution-scourge?CMP=Share_iOSApp_Other

  • Upvote 3

Share this post


Link to post
Share on other sites

Erst lesen dann blaerren.

 

Die Japaner haben ein Naturphaenomen observiert, in Portsmouth wurde daraus eine potentielle industriell nutzbare Technologie.

Oder andersherum wer lässt dies (Enzymbechleumigung) gerade patentieren?

Edited by Ricard0

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 6 Minuten schrieb Ricard0:

Oder andersherum wer lässt dies (Enzymbechleumigung) gerade patentieren?

William Edwards?

PS: hat "bechleunigung" eigentlich etwas mit "slimeballs" zu tun?

Edited by FadeExx

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich bin noch auf der Suche zu Alternativen für Schwämme. Ich benutzte schon die Holzbürste mit Naturborsten für den Abwasch, aber zum Bad/ Katzenklo putzen bräuchte ich noch was. 

Hab mit dem Mikrofasertuch plus Essig oder Scheuermilch nicht die gleich guten Ergebnise wie mit dem Schwamm. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

@London2015

probiere gerade einmal das argan oil soap bar Shampoo aus (riecht gut und seift schnell) dazu ein Stück von dem “Dschungel” conditioner. Der ist auch nicht schlecht aber braucht ewig um weich zu werden. Meine Haare glänzen schön und sind sauber nach dem waschen aber ich denke sie fetten auch schneller. Als ich in dem Laden war habe ich mich eigentlich beraten lassen, gerade weil meine Haare nicht ganz so schnell fetten. Denke, dass nächste mal werde ich etwas weniger “ölige” soap bars nehmen. Allerdings sind sie sehr ergiebig. Ich hoffe das hilft ?

  • Like 1
  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
14 hours ago, London2015 said:

Ich bin noch auf der Suche zu Alternativen für Schwämme. Ich benutzte schon die Holzbürste mit Naturborsten für den Abwasch, aber zum Bad/ Katzenklo putzen bräuchte ich noch was.

Hab mit dem Mikrofasertuch plus Essig oder Scheuermilch nicht die gleich guten Ergebnise wie mit dem Schwamm.

Mein Kumpel benutzt so einen Luffa-Schwamm, sind bei uns im Oekoladen jetzt auch bei den Putzmitteln.

LUSH Shampoos hab ich auch noch nicht ausprobiert, die Seifen sind aber alle toll, vor allem diese Zitronenseife, die von so einem grossen Block abgeschnitten wird.

Was ich bei LUSH auch gut finde, ist, dass die die Flaschen/Doesschen zuruecknehmen und bei einer bestimmten Anzahl gibt's auch noch was gratis, Gesichtsmaske oder so, als anreiz.

  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich nehme "Rehab" Shampoo und "American Cream" Conditioner. Ist allerdings beides flüssig und in Plastikflaschen. Die Shampoo-Bars habe ich ausprobiert, aber die haben für mich nicht funktioniert.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Posts

    • Mist. Es schliesst gleich noch ein Forum zum 31.12, diesmal mit Gesundheitsbezug. Alle klagen über Nutzerschwund.
    • sicher war das Thema Nummer 1 aber trotzdem haben es Tories und BXP nur auf 45.6% der popular vote gebracht. Wenn man also die Wahl als 2. Brexit Referendum ansieht, dann ist das ergebnis schlechter als das original Referendum.  54.4% scheinen BoJo dass dann wohl nicht zuzutrauen!   Klar, der 31. Januar wird gehalten und alle weiteren Trade Deal Verhandlungen werden bei Sun und Daily Mail keine grosse Erwaehnung finden - also Brexit done, tick that box. Details kann man schlecht in vier Worte fassen - auf den Rhetorik Kursen der Tories wurde schon zu Zeiten von William Hague gelehrt dass ein Satz nicht laenger sein darf.  Also werden wir von BoJo nicht viel dazu hoeren. Indyref 2 wird so schnell nicht kommen, es koennte ja nach hinten losgehen.  Einen Border Poll in Irland auch nicht, muss alles von Westminster abgesegnet werden.  
    • Ich verstehe diesen Pessimismus nicht. Die Wahl war vom Brexit überschattet und dem Glauben, nur Boris könne die Hängepartie beenden. In 5 Jahren wird das Thema durch sein und mit nüchternem Blick auf die Auswirkungen von 14 Tory-Jahren kann eine linksgeschwenkte Labour Party wieder Erfolg haben. Dass es möglich ist, hat das Ergebnis von 2017 gezeigt. Ich glaube auch nicht an einen Hard Brexit. Boris wird seinen eigenen, in höchsten Tönen gelobten Deal durchs Parlament bringen und dann kommt ein zweites schottisches Referendum. Soll es künftig zwei harte Zollgrenzen durchs ehemalige Vereinigte Königreich geben? Und der PM, der das verursacht, die nächsten Wahlen gewinnen?
    • Kürzlich wollte er noch eine "Schule" in Italien für … Nazis gründen, das Projekt ist Gottseidank nach einigem Hin & Her verweigert worden. Trotzdem hat er immer noch vor, in Europa weiterhin seine widerlichen Strippen ziehen zu können.
    • Da stimme ich Dir zu. Labour ist erstmal komplett versenkt, wahrscheinlich über Jahre noch.
  • Topics

  • Recent Status Updates

    • katjapedro  »  loogmoo

      CV:  Photo & Geburtsjahr wird in U.K. NICHT angegeben, wohl aber, What am I looking for in my next role? Ist der CV 'schreibgeschuetzt'?!!
      · 0 replies
    • katjapedro  »  loogmoo

      Recruiters spend on average 5-7 seconds looking at a CV.   Welche Position suchst Du? Muss gleich ins auge fallen, ein recruiter hat keine zeit noch 'herumzusuchen', was Du eigentlich willst. Sonst geht es gleich in die rubrik 'thanks but no thanks.'. Wenn Du Unterstuetzung fuer deinen CV brauchst, mein ex-ex-ex Boss macht das, Hat 25 Jahre erfahrung in HR. Sonst PN an mich. Good luck x
      · 0 replies
    • loogmoo

      Started to look for a job in a NGO or similar. CV is uploaded here and if someone find it interested to chat: That's fine. Location of work can be nearly everywhere on this world, location of living should be London.
      CV Johannes Alfaenger - EN - short - 2019-12.pdf
      · 2 replies
    • katjapedro  »  Sabiine

      traumwohnung. 
      · 0 replies
    • katjapedro

      Meinen restaurant-tipp ROATAN in HAMBURG ziehe ich insoweit zurueck, als dass die cocktails nur noch klasse sein sollen. Meine freundin berichtete, dass das essen leider nachgelassen hat. 
      · 3 replies
  • Today's Birthdays

    1. DennisMeb.
      DennisMeb.
      (32 years old)
    2. DME_2014
      DME_2014
      (32 years old)
    3. Emma89
      Emma89
      (30 years old)
    4. jek
      jek
      (52 years old)
    5. Nick33
      Nick33
      (39 years old)
×
×
  • Create New...