Jump to content

    Recommended Posts

    Werte DiL's

    Ich bin mittlerweile sowas von entnervt von dem Plastik was es hier in diesem Land gibt und brauche Ideen.

    Was ich bisher mache um unseren ( 2 Personen Haushalt ) ein bisschen "besser" zu machen :

    Loses Gemuese kaufen  -  Also 3 Tomaten beim Cornershop und 4 Kartoffeln bei dem anderen und 3 Karotten beim naechsten.

    Und nichts davon in diese flimsigen Plastiktueten verpacken lassen.  Alles gleich lose in den Baumwollbuedel.

    Keine Plastiktueten  ( wir haben eine Kollektion von Baumwollbuedeln )

    Kaum Wasser in Plastikflaschen ( nur wenn wir mal wirklich den Bedarf nach Mineralwasser haben ) . Wir haben 3

    Plastikflaschen im Gebrauch , die mit Leitungswasser aufgefuellt werden und dann im Kuehlschrank jederzeit kalt sind.

    Keine Duschgelflaschen fuer mich ( ich benutze Seife , BF besteht auf seinem Duschzeugs aus der Plastikflasche ).  

    Fleisch beim Fleischer kaufen. Dann sind da wenigstens nicht diese fetten Plastikverpackungen dabei.

    Waschmittel kaufe ich in Pulverform was aus einem Pappkarton kommt ( Easy heisst das. Gibts im Poundshop )

    Was ich gerne haette sind Ideen fuer 

    SHAMPOOFLASCHEN

    RASIER ZEUGS ohne Plastik/Aluminium Verpackungen

    GURKEN OHNE PLASTIKHAUT

    WEICHSPUELER

    AUFSCHNITT lose , ohne alle 3 Tage nach Borough Market zu hecheln.

    HANDCREME im Glas

    Ich weiss, das das alles nur Minischritte sind, aber ich hab den Eindruck das hier im UK alles in 

    Plastik verpackt wird.  Wenn ich in D bin geh ich zum Schlachter und sag ich moechte 3 Scheiben Schinken und

    der kommt dann gleich in meine Tupperdose. Gurken ohne Plastikhaut hab ich allerdings noch nie irgendwo gesehen.

    Ideas ????

    Danke

    suoyarvi

     

    • Upvote 5

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Über das Thema "Plastikverweigung" bin ich auch schon gestoßen und hatte auch das Buch "Plastikfreie Zone" von Sandra Krautwaschl angefangen zu lesen. Einige Dokumentationen gibt es auf YouTube über die Krautwaschls aus Österreich.

    Ich kann leider nur zu den Rasiersachen etwas beitragen. Dort ist es bei mir so, dass ich mir einen klassischen Hobel gekauft habe und Standardklingen von einer Firma namens Dorco verwende, die wesentlich günstiger und in Pappkärtchen und Karton verpackt sind.

    • Upvote 1

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    Quote

     

    Mankind75 -  und was fuer einen Rasierschaum benutzt Du ?  

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Bei lush gibt es shampoo im Stück, ich mag es ganz gern und du kannst es in der Papiertüte kaufen, sie liegt allerdings lose im Laden herum. 

     

    Ich vermute, ähnliches gibt es auch beim Rasierschaum? Soweit ich mich erinnere, hatte mein Opa früher Pinsel und Seifenrasierschaum.

     

    handcreme im Glas gibt es bestimmt von kleineren Betrieben und ich bin mir sicher, dass ich diese bei Waitrose auch schon gesehen habe.

     

    aufschnitt, allerdings hauptsächlich rohen Schinken und Salami, gibt es bei uns im deli in Papier verpackt. Hat zwar auch Plastik, ist aber dieses Papier mit Klarsichtfolie (weißt du, was ich meine? Ich kann es nicht anders beschreiben). Ich denke, wenn ich da mit meiner eigenen Büchse hingehen würde, würde man mir die Wurst auch da reinpacken.

     

    musst du unbedingt Weichspüler benutzen? Ist ja eh nicht doll für die Maschine und die Umwelt bzw. kann man den bestimmt auch selber machen, Pinterest ist da dein Freund :) 

    • Upvote 2

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Meine Gatte hat Shampoo als Seifen Stück (soapnut) bei sich auf der Webseite und ich bin total happy damit :-)  tut dem Haar  sogar besser als flüssig Shampoo. 

    Sorry wenn ich hier mal Werbung mache 

     

    http://www.markeco.co.uk/

    bearbeitet von marfalda1
    • Upvote 4

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    1 hour ago, suoyarvi said:

    Mankind75 -  und was fuer einen Rasierschaum benutzt Du ?  

    Der ist dann wiederum leider mit Plastikkappe und Aluminium aus dem Supermarkt. Aber grundsätzlich halte ich den Kauf eines Rasierhobels für ein schönes Geschenk. Manche davon sind wirklich etwas für das ganze Leben.

    Ich hatte auch mal geschaut, ob es noch andere Nassrasurfans im Internet gibt. Und siehe da: Es gibt sogar ein spezielles Forum - http://forum.nassrasur.com/

    • Upvote 1

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Vielen Dank fuer Eure Vorschlaege.  Guck ich mir morgen mal alles an.  

    @Mankind75  Nassrasieren tut sich der BF auch aber eben mit dem Schaum aus der Aludose. Hobel hat er auch.

    suoyarvi

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Ich habe Teeverpackungen, die 100% kompostierbar sind.

    Da die aber leider noch nicht lange auf dem Markt sind, sind sie relativ teuer, so dass ich ein wenig extra für diese Öko verpackung berechnen muss. Lieber wäre es mir anders rum. Obwohl man meine anderen Teetüten auch gut zerlegen und recyclen kann. Nur nicht unbedingt hier im UK, die sind da für meine Begriffe noch weit hinterm Mond, was das angeht.

    Alternativ biete ich die Tees auch in einer wiederverwertbaren Teedose an.

    Auf meiner jetzigen Webseite hab ich das Angebot noch nicht drauf, aber dann bald auf der neuen (wenn ich jemals dazu komme sie fertig zu stellen).

    • Upvote 1

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Rasierseife in der Holzdose gibt es auch bei Crabtree & Evelyn, z.B http://www.crabtree-evelyn.co.uk/men/mens-shaving/moroccan-myrrh-shave-soap-100g-80141/

     

    Gurken ohne Plastikhülle gibt es bei uns im local farm shop (wohne allerdings auch auf dem Land), und ich meine, sie auch schon im Co-op gesehen zu haben.

     

    • Upvote 1

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Zur Plastik Reduzierung kann man auch gut ganze Salami oder eingeschweißten Schinken am Stück kaufen.

    lidl hat manchmal (zu xmas?) leckeren Serano oder Parmaschinken am Stück

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Statt Rasierschaum kann man uebrigens auch gut Conditioner zum rasieren nehmen. Gut, ist auch Plastik aber ich stelle mir vor, dass eine Plastikflasche einfacher zu recyclen sind als die Spruehdosen.

    Ich fuell mir Spuelmittel, Washmittel und Feinwaschmittel von Ecover bei mir im health food shop ab. Schade, dass es das nicht fuer Shampoo und Duschgel gibt. Ueberhaupt gibt's hier keine Nachfuellpackungen; weiss nicht ob sich das in D ueberhaupt durchgesetzt hat. Ist halt eh auch wieder Plastik.

    Diese LUSH Seifen riechen so lecker, ich habe auch eine in der Waescheschublade, als Bedufter.

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Danke Katrin,  wenn die aufmachen fahr ich mal hin. 

    @lindemaa  -  Co op Fehlanzeige. Zumindestens hier in Kentish Town werden die Dinger in Huelle verkauft.

    suoyarvi

    • Upvote 1

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    weichspüler z.b. von ecover kann man in manchen ökoläden nachfüllen.

    oder gleich im versandhandeln einen riesenkanister kaufen und selber nachfüllen.

     

    aber: findet ihr nicht auch, dass weniger plastikbüdel in den bäumen an den autobahnen hängen?

    • Upvote 1

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Zum Rasierschaum. Meiner benutzt das hier und kommt damit super klar: http://naturalspasupplies.co.uk/shop-2/shaving-soap-with-alum-styptic-for-a-traditional-wet-shave/ 

    (Ich nehme das auch fuer meine Beine und hatte bisher keine Probleme damit. Meine  Neurodermitis geplagte Haut kommt damit super klar.) 

    Plastikflaschen habe ich mit denen hier ersetzt (in versch. Groessen) http://www.mybkr.com/ 

    Sind leider etwas teuer, aber wenn man sich umguckt findet kann man ein paar Seiten finden wo es offers gibt. Und es gibt sicher auch guenstigere Alternativen.

    Handcreme nehme ich die von Burt's Bees.

     

    • Upvote 1

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    @

    Quote

     

    Also , ich bin weiterhin auf der Suche nach anstaendigen Rezepten fuer weniger Plastikverbrauch und fand jetzt diese 

    ZDF Doku sehr anregend. In Ruanda ist Plastik komplett verboten.  

    https://www.zdf.de/dokumentation/3sat-dokus/muell-meister-deutschland-100.html

    Fuer alle die das interessiert....

    Nach dem Besuch von Family hier in London, ist meine Recyclingtuete aufs unermesseliche gestiegen , dank dieser bekloppten Fizzy Drink Flaschen...  Es war auch etwas sinnlos , den Jungs zu erklaeren, das man sowas eigentlich gar nicht kaufen soll.

    Hmm.  

    Die Frage ist ja nur, wann hier in Europa mal ein Politiker richtig raushaut und dasselbe verordnet wie in Ruanda.

     

    suoyarvi

    • Upvote 1

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    ich benutze seit 15 Jahren keinen Weichspüler mehr. Selbst bei Handtüchern finde ich das nicht so unangenehm (falls man einen Trockner benutzt werden sie auch dadurch etwas fluffig) - ich weiß nicht was man machen muss damit Handtücher ohne Weichspüler gewaschen + luftgetrocknet so extrem hart und kratzig werden wie ich es manchmal in Airbnbs oder so erlebe. Bei meinen passiert das irgendwie nie :mellow:

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    24 minutes ago, Blueberrymuffin said:

    ich benutze seit 15 Jahren keinen Weichspüler mehr. Selbst bei Handtüchern finde ich das nicht so unangenehm (falls man einen Trockner benutzt werden sie auch dadurch etwas fluffig) - ich weiß nicht was man machen muss damit Handtücher ohne Weichspüler gewaschen + luftgetrocknet so extrem hart und kratzig werden wie ich es manchmal in Airbnbs oder so erlebe. Bei meinen passiert das irgendwie nie :mellow:

    Weichspüler ist sowieso nur unnötige Chemie und kann zB bei Kleinkindern Allergeien auslösen. Handtuch bißchen härter schadet nicht, sondern hobelt alte Hautschuppen ab und fördert die Durchblutung.

    • Upvote 1

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Ich fang jetzt nochmal die Diskussion ueber Plastikverbrauch an.

    Heute im Guardian berichtet ....   also neben Ruanda jetzt auch Kenya auf Plastikreduktion

    https://www.theguardian.com/environment/2017/aug/28/kenya-brings-in-worlds-toughest-plastic-bag-ban-four-years-jail-or-40000-fine

    Aber soweit ich verstanden habe , macht Kenya das nur mit Plastiktueten und nicht mit den anderen Verpackungen.

     

    suoyarvi

     

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Und bei uns in Bucks CC kann man jetzt auch Plastiktueten fuer das Recycling der Foodreste benutzen!

    Bishar waren nur die speziellen degradable Beutel (produziert von Staerke?) zugelassen ....

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Muss man unbedingt das Thema Umweltschutz nur auf Plastikverbrauch reduzieren? Ich versuche wie ein Oekonom zu denken und Kosten-Nutzen Analyse im Auge behalten, damit ich mein CO2-Fussabdruck und aehnliches womoeglich niedrig halten koennte.

    1. Ich wohne in einer Wohnung, wenn ich Landverbrauch fuer den ganzen Wohnblock+communal Garten berechne und mit einem Reihenhaeuschen mit Gaertchen vergleiche, dann brauche ich circa 3 mal weniger Land. Muss man tatsaechlich ein Haeuschen in der Pampa bewohnen und 2 Stunden im Zug taeglich sitzen? 
    2. Zur Arbeit fahre ich mit dem Fahrrad, genauer gesagt mit einem Boris Bike - ich brauche kein eigenes Fahrrad, muss nicht so viel Luft verschmutzen wie manche Autofahrer.
    3. Ich esse lieber im Buero - dort werden Gurken und alles moegliche womoeglich effizient eingekauft und viel weniger Lebensmittel nach dem Verfallsdatum weggeworfen als wenn ich zuhause essen wuerde.
    4. Ausserdem hilft es generell so wenig wie moeglich zu essen. Braucht man tatsaechlich 2.5k Kallorien am Tag? Ich vermute nicht, solange der Body-Mass-Index bei ueber 20 liegt.
    5. Papierbuecher!  Manchmal wuensche ich dass in Deutschland eine radikale Gruene Partei an die Macht kommt und Papierbuecher heftig besteuert, e-Buecher dagegen nicht. Dasselbe mit CDs. Wohl die meisten Papierbuecher und DVD/CDs in meiner Wohnung sind nur deswegen da, weil Verlaghaeuser in der BRD im 20. Jahrhundert geblieben sind. Ich musste mal 3 CDs mit zeitgenoessischer estnischen Orgelmusik aus D bestellen weil der Verlager nicht in mp3/AAC verkaufen kann. Totalle Weltverschmutzung! Und nein, meine CDs oder Buecher werden wohl in keinem irgendeinem Charity-Shop angenommen.
    6. Weniger rumfliegen! Muss man tatsaechlich seine Familie jedes Wochenende besuchen und deswegen 800km+ in einem Flugzeug sitzen? Muss man 3 mal jaehrlich nach Suedamerika oder Australien? Horizonte erweitern ist schoen und gut, ich war mal 3 Tage in Estland und 2 Tage in Norwegen. Ueber beide Laender koennte ich ununterbrochen 2 Wochen lang erzaehlen weil ich viel davon gelesen/in podcasts habe (elektronisch).
    7. Muss man tatsaechlich ein Auto besitzen um damit zum Supermarkt zu fahren? Wenn ich einkaufe, dann mit dem Fahrrad und Uber funktioniert auch toll (und viel umweltfreundlicher als Black Cabs).
    8. Theoretisch koennte man auch weniger Kinder haben, das sollen die Eltern aber selber entscheiden. Fuer Kinder, die spaeter Ingenieure werden und etwa eine unterirdische Schwebebahn im Teilvakuum bauen oder Musikcompression-Algorithmen entwickeln oder aehnliches, soellte man natuerlich Rabatt bekommen.
    9. Vielleicht generell mehr geistige Produkte (Buecher, Musik, Filme, Vorlesungen - aber bitte alles digital!) konsumieren und weniger sachliche (Kleidung, Autos, usw).

    Und ja, ich suende auch - im Buero verbrauche ich 3 Plastikglaeser taeglich. Ich koennte es optimieren, durch meine Investitionen in die moderne Kunst entsteht aber viel mehr Schaden (z.B. eine Tonne Salz aus Irland bestellen und zurueckschicken weil die Farbe nicht passt). 

    • Upvote 4

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    9 hours ago, reichp said:

    Und ja, ich suende auch - im Buero verbrauche ich 3 Plastikglaeser taeglich.

    Wieso ?  Kannst Du Dir nicht ne Kaffeetasse mitbringen ??   Du hast natuerlich recht, das allgemeine Verhalten muss sich auch aendern,  aber im Moment ist ja nun mal gerade Plastik das grosse Thema.  Ob allerdings die Skykampagne was nuetzt ist fraglich.  Hier im UK gibt es kein verlaessliches Recycling und solange die Leute weiterhin darauf bestehen ihr Wasser aus Plastikflaschen zu kaufen, und die Buddeln kein Pfand haben ist ja auch kein Ende in Sicht.  

    suoyarvi

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

    Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

    Benutzerkonto erstellen

    Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

    Neues Benutzerkonto erstellen

    Anmelden

    Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

    Jetzt anmelden


    • Beiträge

      • Eigentlich ist das weggli doch gesse: setzt irgendjemand außerhalb der Brexiteers-Blase 'nen Fünfer gegen die Annahme, daß England zukünftig nach WTO-Regeln mit Europa handeln wird?

        Die spannenden Frage ist mE nur, ob dann in einer Sandkastenreaktion die Briten in Europa und die Europäer in England gegeneinander ausgespielt werden; seitens der EU sehe ich da keine Ansatzpunkte.
      • Selbst wenn sich UK und EU auf einen Kompromiss in der ersten Verhandlungsrunde einigen koennen (finanzielle Altlasten, EU-Buerger in UK + UK-Buerger in EU, Irland-Grenze), wird es m.M.n. mit der jetzigen Charakteristik weitergehen: -> UK moechte vollen Zugang zum EU-Binnenmarkt, aber keine Personenfreizuegigkeit
        -> EU bietet vollen Zugang zum EU-Binnenmarkt nur mit Personenfreizuegigkeit (Norwegen-Modell) Ich bezweifle, dass es zu einem "fantasievollen und historischen Handelsbuendnis" kommen wird. Die EU-Mitglieder haben bereits einstimmig beschlossen, dass die Integritaet der EU wichtiger ist.

        Der Austritt von UK aus der EU ist fuer beiden Seiten ein Verlust. Man muss die Kirche allerdings auch im Dorf lassen. Zum einen ist es kurzsichtig und nur Mittel zum Zweck immer wieder nur eine einzelne Industrie herauszustellen und ein Angst-Szenario zu beschreiben. Zum anderen bedeutet es nicht - falls es zu keiner Einigung kommen sollte -, dass auf einmal GAR KEINE Waren/Gueter/Dienstleistungen mehr zwischen UK und EU gehandelt werden. Der Handel wuerde sich m.M.n. aufgrund der Zollvorschriften verringern, aber nicht komplett aussetzen.
      • Gute Analyse: http://www.spiegel.de/karriere/christian-lindner-welche-folgen-hat-der-jamaika-abbruch-a-1179516.html
      • Hallo Tina, I just came across your job posting and am very interested in it. A little bit about me: I‘m 29, finished my master‘s degree early this year and have been working as a live-in nanny (au pair) in Sydney, Australia for 6 months, from late Feb till late Aug. „My“ kids were 5 and 2 years old and I would take care of them on weekdays for about 7 to 11 hours a day. I have a driver‘s license and dropped and picked up the older one at school and the younger one at daycare. Additionally, I took them to parks, amusement parks, and the swimming pool. Living in Australia, I also know how to drive on the left side of the road now. Haha! I loved my time with them and love kids.  Now, I‘m looking for my first real job (in Journalism), but would love to get to know England and London a little more in the meantime to maybe even look for and find a job there, as my best asset, aside from my writing and social abilities, is my perfect English and German. I have lived and studied in the United States before as well and have travelled across the globe for the past 10 weeks after finishing my job in Sydney, so I‘m very independent, adapt well to new environments, and love to get to know new people and cultures. Maybe we could arrange for a Skype or Facetime interview? What would be your preferred start date? I could send you my CV and other documents as well, if you send me your e-mail address. Hope to hear from you soon. — Nicole
    • Themen

    • Neueste Statusaktualisierungen

    • Heutige Geburtstage

      1. Hanna90
        Hanna90
        (27 Jahre alt)
      2. Lisa2211
        Lisa2211
        (30 Jahre alt)
    ×