Jump to content

    Recommended Posts

    2 hours ago, LondonBaum said:

    Ne das kann man nicht mit Ikea vergleichen, eine typische englische Einrichtung ist was ganz anderes. Da kommt die Deutsche bei Dir raus wenn Du Laura Ashley als Oma Anstrich ansiehst, deshalb meinte ich ja, der deutsche ist da viel zu nüchtern dazu....und genau so bin ich eben nicht. Mir liegt eher das Englische. 

    Ostfriesland hat sicher auch guten Tee, aber ich finde die ganze Teetradition in England ist nochmal was anderes...und gegen Earl Grey kommt fast kein Tee an ....noch dazu von Twinings. :-D

    Das war kein Workshop sondern ein Laden wo man sich einfach reinsetzte und loslegte. ;-)

    Mit britischen Humor meine ich nicht mal Comedians sondern einfach der Humor der normalen Bevölkerung. Deutsche sind einfach generell sehr ernst. 

    Wenn du hier nicht schreiben wuerdest, du waerest schon 11 Jahre im UK gewesen wuerde ich behaupten, du hast deine Meinung von England aus einem Groschenroman.

    Keine Ahnung wen du so kennst. Ich kenne kaum Briten, die ihre Einrichtung von Laura Ashley kaufen oder darin wohnen wollen. Ganz allgemein sind mir persoenlich britische Moebel zu eff und unmodern. Die meisten trinken wie ich PG Tips oder Tetley's; vor kurzem wurden Englaender geruegt, weil sie ihre Vorgaerten in so grossem Masse asphaltieren, dass die Anzahl der versiegelten Flaechen ein Problem bei Starkregen darstellt. 

    Diese pottery Laeden kenne ich nur von den Kindergeburtstagen meiner Tochter. Da habe ich allerdings noch ein paar Kunstwerke von :LOL2:

     

    bearbeitet von Dat Jaby
    • Upvote 4

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Inzwischen trinken die Meisten diesen fiesen Kaffee von Custa, Noro, oder Bucksi. Gurkensandwich wurde erfolgreich durch U-Bahn Baguettes verdrängt. Ja, und auch der Regen hier ist irgendwie trockner geworden. B)

    Aber komm ruhig her, wir können dich gut gebrauchen hier. :)

    bearbeitet von berliner
    • Upvote 2

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    .. and be it for our entertainment.

    Unser Buero serviert Nespresso (den haette ich auch in Muenchen haben koennen ...) und PG Tips oder Yorkshire Tea. So schwarz, dass der Loeffel drin stehen bleibt, mit Milch weil sonst kaum trinkbar (also, ausser fuer hartgesottene Norddeutsche).

    Lieblings-Mittagessen der Kollegen? Sushi.

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    1 hour ago, Dat Jaby said:

    Ich kenne kaum Briten, die ihre Einrichtung von Laura Ashley kaufen oder darin wohnen wollen.

    Gerade mal angeguckt, also die Dekoration ist vll. etwas Geschmackssache, aber die Moebel/Sofas sehen eigentlich ganz preppy aus. Muss ja nicht alles immer wie Flötotto und co aussehen.  Aber ja, Vorgarten asphaltieren ist wirklich frevel. 

    bearbeitet von polarTV

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    vor einer Stunde schrieb polarTV:

    Gerade mal angeguckt, also die Dekoration ist vll. etwas Geschmackssache, aber die Moebel/Sofas sehen eigentlich ganz preppy aus. Muss ja nicht alles immer wie Flötotto und co aussehen.  Aber ja, Vorgarten asphaltieren ist wirklich frevel. 

    Ihr passt ganz gut zusammen. :)

    • Upvote 2

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    5 hours ago, LondonBaum said:

    Da kommt die Deutsche bei Dir raus wenn Du Laura Ashley als Oma Anstrich ansiehst, deshalb meinte ich ja, der deutsche ist da viel zu nüchtern dazu....und genau so bin ich eben nicht. Mir liegt eher das Englische. 

    Ich nehm' das mal als Kompliment. 

     

    248dee17-e6fc-487d-8777-1a728d5ff339.jpg

    • Upvote 2

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Ein "Commitment" sollte fuer die guten und die schlechten Zeiten gelten...

    Ich habe fleissig Steuern gezahlt, als es mir gut ging.

    Ich habe unkondentionelle Hilfe erfahren, als es mir mal nicht so gut ging...

    Schottland hat MICH seit 2006 niemals enttaeuscht. Ein tolles Land und eine coole Nation, die mich niemals haengen liess...

    Ich moechte daher zurueckgeben, was ueber die Jahre in mich investiert wurde...

    TM? Uhh, f*** just leave us the F*** alone...

     

    • Upvote 4

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    vor 13 Stunden schrieb LondonBaum:

    Den Namen weiß ich leider nicht mehr aber es war bei mir in Clapham South in London gleich ums Eck und in Brighton hab ich es auch mal gesehen. 

    Ja, das ist das, was ich meinte. London Baum hat doch nur ein paar Beispiele genannt, an die sie sich so erinnert. Ja, mein Boss war bei der Chelsea Flower Show, und hat ein Ticket fuer spaeten pm gekauft (das ist die billigste Kategorie). Und sie hat glaub ich 56 Pfund bezahlt und Babies in der Karre/Kinder duerfen nicht mit, was ich absolut doof finde. Whatever.

    • Upvote 1

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Hihi. Also wenn du Laura Ashley liebst, dann zieh nicht nach Brighton. Da hat sowas garantiert und glücklicherweise niemand. Eher Ikea, und getrunken wird builder's tea und Bier. Yeah! Diese Keramikläden werden nur von touris und hens frequentiert.
    Ziehe doch nach Cornwall, das klingt eher wie deine cup of tea.

    Gesendet von meinem SM-G800F mit Tapatalk

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Erstaunlich. Abgesehen vom Privaten habe ich über die Jahre sicher Hunderte von Hausbesuchen gemacht, und da sah ich sowas nie.
    Brighton ist auch nicht besonders posh.

    Gesendet von meinem SM-G800F mit Tapatalk

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Hihi, ich habe berufliche Hausbesuche sicher nicht deshalb gemacht, weil ich die Leute attraktiv fand. Mach doch, du wirst dein blaues Wunder erleben.

    Gesendet von meinem SM-G800F mit Tapatalk

    • Upvote 1

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Laura Ashley ist schon seit Ewigkeiten nicht mehr britisch, die gehoeren einem malaysischen Konzern und stellen groesstenteils in Fernost her.

    • Upvote 2

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    Gerade eben schrieb berliner:

    Dein Ding sind dann wohl eher die Cotsworlds. 

    Glaube ich nicht die meisten haben da " vote leave" gewählt . allerdings gibt es in Morton on the marsh eine deutsche Bäckerei :-)

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    Gerade eben schrieb marfalda1:

    Glaube ich nicht die meisten haben da " vote leave" gewählt . allerdings gibt es in Morton on the marsh eine deutsche Bäckerei :-)

    Das leave Programm hat damit nichts zu tu. :)

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    vor 4 Minuten schrieb LondonBaum:

    Ja finde ich auch klasse, wobei ich schon auch gerne eine Stadt habe und nicht nur so kleine Dörfer. Brighton gefällt mir eben auch wegen der Nähe zu London, da kann man dann leicht am WE nach London düsen.

    Wenn du Englisch sein willst dann lass London rechts liegen. :)

    Oder oben. 

    bearbeitet von berliner

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Warst du eigentlich in letzter Zeit mal länger in England? Vieles hat sich verändert und nicht wirklich zum besseren. Ich glaube in der Zeit in der du weg warst hat du dir ein Wunsch England zusammen erinnert... leider gar nicht mehr so real und nach Ereignissen wie letzte Nacht wird es auch nicht unbedingt jemals wieder so... brexit mal ganz vorgelassen 

    bearbeitet von marfalda1
    • Upvote 2

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    vor 1 Minute schrieb LondonBaum:

    das hat nichts mit sein wollen zu tun, man ist es oder nicht und ist eher eine Herzenssache die man spürt.

    Ich hab in Clapham South mich sehr heimisch gefühlt......

    Deutlich zu unenglisch. :LOL2:

    • Upvote 1

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    vor 4 Minuten schrieb LondonBaum:

    ja vor 2 Jahren war ich, ich fand es immer noch toll

    Das war vor brexit Referendum... glaube mir das hat sich hier sehr verändert... oder glaubst das ansonsten selbst Britten wegen brexit das Land verlassen würden?

    bearbeitet von marfalda1

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    vor 2 Minuten schrieb LondonBaum:

    Warum werden die Leute hier eigentlich so niedergemacht welche sagen sie lieben England? Ich dachte eigentlich die meisten lieben es welche in England leben? Oder sind das die Leute aus Deutschland die hier mit aller Gewalt versuchen negatives über England zu sagen??? Hm komisch

    Hier wird keiner niedergemacht.. wir leben hier in uk und im heutigen sein... wir wollen dich nur warnen aber es ist deine Entscheidung was du machst...wenn du von der Realität nichts hören willst ist das deine Entscheidung 

    bearbeitet von marfalda1

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    6 minutes ago, LondonBaum said:

    ok dann ist jetzt also alles scheiße in UK?

    So eine Frage zu stellen finde ich ziemlich sinnlos. Einige werden ja sagen, andere nein und einige sagen, dass sich gar nicht so grossartig viel geaendert hat.

    Wenn es dich zurueck auf die Insel zieht, dann komm zurueck auf die Insel. Das ist deine Verantwortung und deine Entscheidung. Wenn du dir unsicher bist, komme auf Zeit rueber und sieh' wie du dich wieder einlebst.

    UK ja oder nein wird dir ausser dir selber niemand beantworten koennen. Egal was du tust, viel Glueck! :)

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    2 minutes ago, LondonBaum said:

    die Frage war an marfalda gerichtet weil sie wohl alles scheiße findet :-D

    Ah okay! Ich dachte das war eine allgemeine Frage ;) Sorry.

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

    Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

    Benutzerkonto erstellen

    Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

    Neues Benutzerkonto erstellen

    Anmelden

    Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

    Jetzt anmelden


    • Beiträge

      • Eigentlich ist das weggli doch gesse: setzt irgendjemand außerhalb der Brexiteers-Blase 'nen Fünfer gegen die Annahme, daß England zukünftig nach WTO-Regeln mit Europa handeln wird?

        Die spannenden Frage ist mE nur, ob dann in einer Sandkastenreaktion die Briten in Europa und die Europäer in England gegeneinander ausgespielt werden; seitens der EU sehe ich da keine Ansatzpunkte.
      • Selbst wenn sich UK und EU auf einen Kompromiss in der ersten Verhandlungsrunde einigen koennen (finanzielle Altlasten, EU-Buerger in UK + UK-Buerger in EU, Irland-Grenze), wird es m.M.n. mit der jetzigen Charakteristik weitergehen: -> UK moechte vollen Zugang zum EU-Binnenmarkt, aber keine Personenfreizuegigkeit
        -> EU bietet vollen Zugang zum EU-Binnenmarkt nur mit Personenfreizuegigkeit (Norwegen-Modell) Ich bezweifle, dass es zu einem "fantasievollen und historischen Handelsbuendnis" kommen wird. Die EU-Mitglieder haben bereits einstimmig beschlossen, dass die Integritaet der EU wichtiger ist.

        Der Austritt von UK aus der EU ist fuer beiden Seiten ein Verlust. Man muss die Kirche allerdings auch im Dorf lassen. Zum einen ist es kurzsichtig und nur Mittel zum Zweck immer wieder nur eine einzelne Industrie herauszustellen und ein Angst-Szenario zu beschreiben. Zum anderen bedeutet es nicht - falls es zu keiner Einigung kommen sollte -, dass auf einmal GAR KEINE Waren/Gueter/Dienstleistungen mehr zwischen UK und EU gehandelt werden. Der Handel wuerde sich m.M.n. aufgrund der Zollvorschriften verringern, aber nicht komplett aussetzen.
      • Gute Analyse: http://www.spiegel.de/karriere/christian-lindner-welche-folgen-hat-der-jamaika-abbruch-a-1179516.html
      • Hallo Tina, I just came across your job posting and am very interested in it. A little bit about me: I‘m 29, finished my master‘s degree early this year and have been working as a live-in nanny (au pair) in Sydney, Australia for 6 months, from late Feb till late Aug. „My“ kids were 5 and 2 years old and I would take care of them on weekdays for about 7 to 11 hours a day. I have a driver‘s license and dropped and picked up the older one at school and the younger one at daycare. Additionally, I took them to parks, amusement parks, and the swimming pool. Living in Australia, I also know how to drive on the left side of the road now. Haha! I loved my time with them and love kids.  Now, I‘m looking for my first real job (in Journalism), but would love to get to know England and London a little more in the meantime to maybe even look for and find a job there, as my best asset, aside from my writing and social abilities, is my perfect English and German. I have lived and studied in the United States before as well and have travelled across the globe for the past 10 weeks after finishing my job in Sydney, so I‘m very independent, adapt well to new environments, and love to get to know new people and cultures. Maybe we could arrange for a Skype or Facetime interview? What would be your preferred start date? I could send you my CV and other documents as well, if you send me your e-mail address. Hope to hear from you soon. — Nicole
    • Themen

    • Neueste Statusaktualisierungen

    • Heutige Geburtstage

      1. Hanna90
        Hanna90
        (27 Jahre alt)
      2. Lisa2211
        Lisa2211
        (30 Jahre alt)
    ×