Jump to content
reichp

GE2017 oder wie man zurueckschlagen kann

    Empfohlene Beiträge

    1 hour ago, polarTV said:

    Ganz interessante Diskussion neulich auf LBC... der Tenor war in etwa "Brexit wird kommen so oder so, so let's just move on, und es macht keinen Sinn mehr die Wahl zu einer Brexitwahl zu machen". Irgendwie hab ich auch das Gefuehl dass die "normalen" Briten es nicht zu einer Brexitwahl machen, wie sonst koennte man erklaeren, dass May so weit vorne liegt? 

    Erst luegt man sich durchs Referendum und dann ist alles "Friede Freude Eierkuchen". Nee, mit mir nicht! Und dann wird irgendwann mal wieder was ganz kontrovers abgeschafft oder eingefuehrt. Leider interessiert das die meisten Leute hier oder anderswo nicht, die haben genug zu tun mit dem taeglichen Leben, oder Ueberleben und man hat ja auch gern einen strong Leader. 

    Es haben aber auch viele Leute gemerkt wie sehr das Referendum die Gesellschaft hier gespaltet hat, und das wird so einfach nicht verschwinden, a la "let's now work all together to get the best deal".

    Wenn einer zu meiner Tuer kommt wmit Wahlkampf muss er erst mal meine Article 50 Checkliste durchgehen (hab ich immer noch nicht aufgeschrieben....).

    • Like 1
    • Upvote 2

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    2 hours ago, Frau Maurer said:

    I side with: Plaid Cymru :icon_warumnur:

    whoshallivotefor.com ist so aehnlich und zeigt ausser den tatsaechlichen Wahlergebnissen fuer einen Wahlkreis auch die Quizergebnisse an fuer Wahlkreisbewohner, die das ausgefuellt haben. Lustigerweise kann man da fuer meinen WK (South West Herts) sehen, dass der konservative MP mit 57% der Stimmen gewaehlt wurde (dann 16% Lab und 10% Lib). Das Quiz zeigt aber, dass 24% am besten mit der Green Party gedient waere, 21% Labour und 17% Lib Dem. Heisst das jetzt, dass die Leute sich alle verwaehlt haben, oder dass linksliberale Typen besonders gerne Fragebogen ausfuellen???

    Ich will auch keinen (harten) Brexit, aber wir haben hier so viele akute Infrastrukturprobleme durch jahrelanges Kaputtsparen (Krankenhaus in special measures, nicht genug GPs, nicht genug Nahverkehr, verstopfte Strassen, Polizei machtlos ob steigender Kleinkriminalitaet, trotzdem werden immer mehr Wohnungen gebaut...), das erscheint mir ein wichtigerer Grund, Tory abzuwaehlen als irgendwelche Brexit-Erwaegungen.

    bearbeitet von Nezahualpilli
    • Upvote 1

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Also, ich halte diese ganze 'LibDems sind nicht sicher, ob Homosexualität Sünde ist' Kiste ür absurden Käse. Selbst wenn Tim Farron aus religiösen Gründen damit Probleme hätte, was ich bezweifle, dann ist das für mich das wo Liberalität anfängt, nämlich dass sowas jedem sein persönliches Bier ist und Farron genau dafür einsteht. Ich empfehle dazu dieses opinion piece im Guardian letzte Woche: https://www.theguardian.com/commentisfree/2017/feb/03/jeremy-corbyn-lgbt-blunder-labour-leader-homophobe Mir sind die LibDem policies biel wichtiger und wofür sie sonst stehen.

    • Upvote 5

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    52 minutes ago, Suseschwester said:

    Selbst wenn Tim Farron aus religiösen Gründen damit Probleme hätte, was ich bezweifle, dann ist das für mich das wo Liberalität anfängt, nämlich dass sowas jedem sein persönliches Bier ist und Farron genau dafür einsteht. 

    Passt ja auch gut zusammen, im 21. Jahrhundert was von "Suendnern" fasseln und gleichzeitig Anti-Brexit-Messias sein.  

    bearbeitet von polarTV

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    9 hours ago, polarTV said:

    Langsam kommen mir irgendwie Zweifel ob die Libdems wirklich so das Richtige sind... Ich dachte ja bis dato, die seien ein wenig ein FDP Aequivalent (Die Zeiten von Moellemann sind ja nun auch schon etwas her.).

    Dann kamen erst die "ich kann nicht sagen, Homosexuallitaet sei keine Suende"-Kommentare von Farron, dann wurde Ashuk Ahmed rausgeschmissen wegen antisemitischer Aeusserungen, jetzt auch noch David Ward wegen des gleichen Vorwurfs.

    Aussagen von Lindner und Kubicki hoeren sich eher so an, als moechte die FDP recht... ich sag mal "religionsneutral" daherkommen. Wohingegen die Libdems hier doch so einige Male mit Religionen in Verbindung gebracht werden. 

    Vielleicht ist es ja alles nicht so ueberspitzt aber als ich vor 2 Wochen noch nichts ueber Libdem wusste ging es mir wohler mit denen...?!  

    =============

    Polar tv, ich kann dir versicheren dass die Lib Dems sind weitweg den liberaalste Partei. Tim Farron ist ein evangelisch christen, aber ich wage zu sagen eher untypisch von dieser Partei. In GB politik und religion sind normaleweise aus einander gehalten. Es gibt naturlich kein christ demokratisch partei. Es ware einfach unmoglich Leiter von den Lib Dems mit ein verurteilende Meinung uber Gays zu halten. Und er hat naturlich dass jetzt klar gemacht. Die anti-semitisch Aussage ist absolut unacceptable und wird nicht toleriert bei den Lib Dems.

    Ich glaub dass die Lib Dems weitweg die Partei muss seien fur Brexit kritische Leute. Aber dass ist immer so gewesen. Es gibt naturlich Pro-EU Labour Mitglieden, sogar vielen, aber naturlich es gibt eine Spaltung in der Partei, und Corbyn's offentlich position auf Brexit ist naturlich alles behalve befriedigend.

    Dass grosste Problem fuer anti Brexit Wahler ist dieses verdammte First past the Post wahlsystem. Die Opinion Polls zeigen die Tories voran, aber in dieses Wahlsystem die Abstand zwischen ist nicht so gross dann wenn ein proportional representation system waere. Dass heisst, als man genau selektiert welche Wahlkreise sind meist wankelig, und konzentriert alle Kraft auf diesen, gute Ergebnisse kann gebucht werden. Vielleicht reicht es nicht um die Tories zu besiegen, aber wenn es ein klein Mehrheit wird , und gute anti-Brexit MP's sind erfolgreich, es bleibt alles behalve bequem fuer die Regierung. 

    Diese Wahl ist unglaublich wichtig fuer alle. Unglaublich wichtig. Ich hoffe dass vielen hier kunnen eine positieve Beitrage geben, z.b. Radio Phone-in anrufen, Briefen nach lokale Zeitung (die sind meistens mehr politik neutral), und einfach wahlberechtige Leute ansprechen. Ich hoffe dass viel  mehr Jungeren wahlen dann in den Referendum. 

     

     

     

    • Upvote 2

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    GE2017 ist vorbei, der Kampf um die Meinungen geht weiter.

    Am Samstag habe ich mit Mitgliedern von European Movement Flugblaetter vor einem U-Bahn Bahnhof verteilt, ungefaehr 2000 Flugblaetter zu ~siebt in ~2 Stunden. Irgendwann nach dem Referendum habe ich mich beim European Movement angemeldet, ich wusste aber nicht, dass die Organisation von Churchill im Jahre 1948 gegrundet wurde. Die Organisation hat Mitglieder aus verschiedenen Parteien (LibDems, Labour, Gruene, sogar Tories - ja, es gibt shy tory remainers, auch als w#nkers bekannt, obwohl wie ein Professor korriegiert hat, sie sind eher f#ckers und w#nkers sind eher leavers) sowie Parteilose. Ich gehoere zu den Menschen die lieber 2.5 Stunden irgendwelche Flugblaetter verteilen wuerden anstatt 2.5 Stunden auf facebook/woanders ueber Brexit in echo chamber zu klagen.

    Das Ziel waere in regelmaessig stattfindenden YouGov/etc.-Umfragen mehr als 60% fuer Remain/Single Market zu erzielen, je mehr, desto weicher soellte der Brexit werden, wenn ueberhaupt. Die immer weniger optimistische Wirtschaftszahlen helfen uns dabei.

    Wer helfen will/kann, ist herzlich willkommen. 

    • Upvote 4

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Da ich mich stets dafuer interessiere, wie man die Situation ein kleines Bisschen verbessern kann - oder zumindest zu analysieren, melde ich mich erneut mit ein paar Vorschlaegen.

    Am Samstag, 9. Dezember um 10:00, wird European Movement unsere Demokratie am Stratford verteidigen  Leaflets am Stratford verteilen - ich hoffe auch dabei zu sein. Die Jungs (und Maedels) wissen was sie tun, naemlich soll man langsam aber sicher das Volk mit Leaflets, Gespraechen usw. ueberzeugen. European Movement ist ueberparteilich, zuletzt stand ich zusammen mit Libdems, Labour, Green, unparteilichen Freiwilligen und sogar Tories. Jeder ist herzlich willkommen.

    Auch wenn man die Insel des Brexits wegen verlassen will, kann man sich dafuer einsetzen, den Brexit zu stoppen - ohne Heldentaten, eher mit ein paar Leaflets hier verteilen, ein paar Stunden mit brexit-stimmender Bekanntschaft konstruktiv aber hoeflich da reden usw.

    Man kann auch irgendeiner Partei beitreten, ich vermute, sogar als Remainer bei Tories kann man die Sache gen Remain/Soft Brexit beeinfluessen.

    Im Mai 2018 werden Councillors/etc. gewaehlt und das ist ja auch eine gute Moeglichkeit gegen Brexit zu stimmen, jeder EU-Staatsbuerger auf election roll darf ja bei local elections waehlen. Man kann auch eine LibDem-Raute (Greens, was immer gegen Brexit kaempft) im Fenster zu haengen, solche Zeichen spielen indirekt in jeder Gegend eine grosse Rolle.

    Und wenn es doch Neuwahlen gibt, da wuerden sich LibDems (oder Greens/Labour/Tories) auf neue Mitglieder freuen.

    Man kann vieles tun und das meiste ist nuetzlicher als sich in Foren/auf Facebook ueber die Dummheit von Brexiteers aufzuregen.

    bearbeitet von reichp
    • Like 1
    • Upvote 2

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

    Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

    Benutzerkonto erstellen

    Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

    Neues Benutzerkonto erstellen

    Anmelden

    Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

    Jetzt anmelden


    • Beiträge

      • Barcelona ist mit so ca. 1.6 Mio Einwohnern erheblich kleiner als London, aber durch den Kata-Exit aehnlich aufgewuehlt. Hier, einfach nur so, ein paar Bullet points: +) Billig hinzufliegen, AirBnB aber ein bisschen teuer und viel von Firmen organisiert +) Citymapper geht da, das macht die Navigation obereinfach +) In der Ubahn gehen Handy und Internet. Da kann man gerade stehen und sich unterhalten +) Es gibt fuer jeden Geschmack etwas zu essen - solang man Tapas mag. Das ist aber nicht schwer +) Spanier sind insgesamt eigentlich nicht fett, das Essen aber doch +) Sagrada Familia, die Gaudi Kirche, ist ungeheuerlich beeindruckend. Meine Fresse. Nur der Petersdom ist aehnlich klasse +) Im Picasso Museum sieht man, dass er schon mit 14 oberviel Talent hatte. Mit 14! +) Bestes Joan Miro Museum ever +) Dieser ganze Kata-Exit Mist ist fuer Aussenstehende langweilig, wie zwei zankende Nachbarskinder +) Von dem ehemaligen Image des unrasierten heissbluetigen spanischen Ziegenhueters ist eigentlich nix mehr uebrig +) Gruen heisst gruen fuer Fussgaenger, der Verkehr ist recht zivilisiert +) Einkaufen ist klasse, hauptsaechlich, wenn man Schuhe braucht +) Ueberall gibts al fresco Essmoeglichkeiten, im Dezember Fazit: Super Stadt!      
      • Dienstag ist aber der 19. , weis so genau , weil am Montag 18.12. nochmal ein Deutsche in Nord London treffen ist. Das letzte fuer dieses Jahr. Wie immer ab 19:00 Old Diary Pub.http://www.theolddairyn4.co.uk/
      • Wie oben, Barclays, Lloyds, Halifax sind entgegenkommender. Ich bin damals als erste UK Bank zu unserer Dorffiliale der Yorkshire Bank gegangen, direkt nach dem Umzug mit dt Fuehrerschein = Proof of ID, dt Reisepass = proof of (dt.) Address, Council Tax = proof of (UK) address und Freund, der unter der gleichen Adresse dort ein Konto hatte, kein Problem. Deren Kundenservice ist allerdings wirklich grottenschlecht. Bei den drei obengenannten solltest du mit Pass + Council Tax Bescheid kein Problem haben, fingers crossed.
      • Wir fahren naechste Woche ( Dienstag den 18.12. 2017 ) mit einem Lieferwagen von London nach Koeln - Aachen - Franfurt - Manheim - Stuttgart - Heilbron - Nuernberg - Passau - Wien  - Graz und zurueck nach London am entweder vor oder nach Weinachten und bieten jemanden Beilademoeglichkeiten bis zu 8qm. Auch einzelne Umzugskarton's koennen mitgenommen werden. Moechten aber keine grossen Umleitungen wegen einer Kieste machen aber alles ist machbar. Details können noch gemeinsam vereinbart werden, z. B. Koennen die Sachen auch ein par Tage vorher bei uns eingelagert werden. 

        info@modor.co.uk oder Telefonisch mob.: 07902049284 


        Modor and Partner LTD. erledigt gerne Ihren Umzug in London zu Ihrem Wunschtermin. Mit Freundlichkeit und Engagement steht Ihnen ein zuverlässiges Team zur Verfügung. Dazu aber mehr in einem neuen Thema.
      • Unser Kind bekommt jedes Jahr einen Stocking von den britischen Grosseltern (immer der gleiche, den sie bei sich aufhaengen, und den sie dann am Boxing Day mitbringen) - aber da sind quasi die eigentlichen Geschenke drin, und vielleicht noch ein bisschen Suesses oder Kleinkram wie Socken oder Malstifte. Zu Hause machen wir das nicht.
    • Themen

    • Neueste Statusaktualisierungen

    • Heutige Geburtstage

      1. beachbaby
        beachbaby
        (43 Jahre alt)
      2. BridgeJ
        BridgeJ
        (44 Jahre alt)
      3. karojasmin
        karojasmin
        (38 Jahre alt)
      4. syries
        syries
        (34 Jahre alt)
    ×