Jump to content
SNOOP

Was ist der Sinn dieses Forums?

    Empfohlene Beiträge

    Neulich sagte jemand in einem Thread, der user hätte den Sinn des Forums nicht verstanden und ich mache mir seitdem Gedanken, was der Sinn des Forums ist.

    Ich bin mir nicht im klaren über den Sinn des Forums.

    Früher wurden alle newbie Fragen auf die Forensuche verwiesen, heute kommen auf Fragen die man einfach googeln kann Antworten!

    Weiterhin ist man ja nicht zwangsversetzt worden ins UK, wenn man also hier lebt, muss es doch Gründe dafür geben. Und das hier nicht alles wie in Deutschland ist, ist doch klar: andere Länder, ändere Sitten.

    Einige User hören sich aber sehr unglücklich an im UK zu sein, deshalb frage ich mich warum sind sie hier und warum kommen sie hier auf das Forum um Ihren Unmut kund zu tun?

    Ist das etwa der Sinn des Forums?

    Ich wäre für Aufklärung echt dankbar!

    Geht es hier darum zu zeigen, wie gut man nach langjährigem Aufenthalt im UK noch Genetiv kann?

    Ein community feeling kommt bei mir trotz langjähriger Mitgliedschaft auf dem Forum nicht auf, da allzu oft Leute blöd angemacht werden, wenn man nicht zur DIL Prominenz gehört, was auch immer das sein soll?

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Fuer mich ist der Sinn des Forums mich mit anderen Usern auszutauschen und ueber viele verschiedene Themen und Diskussionen zu lesen. Ich muss nicht immer der gleichen Meinung sein, aber es interessiert mich was andere Deutsche in UK fuer eine Meinung haben.

    Noch dazu bin ich an Treffen und Veranstaltungen interressiert und da ich nicht sehr viele Deutsche im Bekanntenkreis habe, gehe ich gerne auch mal zu Treffen wenn moeglich. Ich habe hier auch schon oft ueber deutsche Theaterstuecke, Konzerte, Austellungen, Geschaefte gelesen, die ich dann besucht habe.

    Man muss halt nicht alle Beitraege super ernst nehmen und ueber 'bloede' Fragen oder Komentare auch mal lachen koennen, nur da mitlesen woran man interessiert ist und dann ergibt sich der Sinn schon ganz von selber.

    • Upvote 3

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    4 minutes ago, Kerstin K. said:

    Ich muss nicht immer der gleichen Meinung sein, aber es interessiert mich was andere Deutsche in UK fuer eine Meinung haben.

    Also darf man eine andere Meinung haben und diese auch kundtun?

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Weil wir alle im selben Boot sitzen und das zusammenschweisst :D 

    Ausserdem gibt es hier kein deutsches China Town äquivalent. Daher muessen wir digital zusammenhocken. 

    Fuer PR, SB,... war es sehr hilfreich die Erfahrungen von allen anderen zu lesen, da sind nun mal die britischen Kollegen recht nutzlos. 

    Genitiv geht fast noch. Schlimmer ist Gross-/Kleinschreibung, Zusammen-/Getrenntschreibung...

    • Upvote 1

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Man darf seine Meinung teilen solange man weder diskriminierend noch verletzend ist, die Meinung anderer akzeptiert und keine persoenlichen Angriffe verteilt

    Zitat
    vor 2 Stunden schrieb SNOOP:

    Also darf man eine andere Meinung haben und diese auch kundtun?

     

     

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Snoop-Du möchtest doch so gerne keine typische Deutsche sein, wieso brauchst Du dann eigentlich für alles 'ne Regel, hast null Humor und bist sehr oft nicht in der Lage andere Meinungen und Erfahrungen zu akzeptieren und beharrst bis zur Schmerzgrenze auf Deinem Standpunkt?  Englische Freunde machst Du Dir damit garantiert nicht. Und DIL Freunde auch nicht. Kannste mir mal erklären wieso Du Dir aus KerstinK's Beitrag diesen einen Satz herausgefischt hast und null auf die anderen Aspekte und Kerstintoo's Beitrag eingehst? 

    Du willst doch nicht verstehen was der Sinn des Forums ist, Du willst doch nur ein Clipboard von uns mit "den Rasen nicht betreten und in der Mittagsruhe nicht mähen" Regeln die Du dann meckernd aus dem Ärmel ziehen kannst. 

    Vergiss es, wird nicht passieren. DiL Prominenz wird man übrigens genauso wie man im ersten Leben polulaer wird: In dem man sich Mühe mit den Anderen gibt und den Leuten nicht dauernd vor den Koffer sche***t.  Verstehste? 

    • Upvote 6

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    29 minutes ago, Anerley said:

    ___word-cloud-community (1).png

    Hehe, na Anerley, warste mal auf einem Teambuilding, Brainstorming Event? :icon_respekt:

    • Upvote 3

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    41 minutes ago, Kerstin K. said:

    Man darf seine Meinung teilen solange man weder diskriminierend noch verletzend ist, die Meinung anderer akzeptiert und keine persoenlichen Angriffe verteilt

     

    Ich sehe das genauso und verstehe deshalb nicht warum es erlaubt ist mir zu sagen ich hätte ein Erbsengehirn :o

    @ Cart00nist: früher haben wir uns hier ausgetauscht, was das Leben im UK und damit verbundene Themen angeht. Doch dann kam Brexit und wenn man der Meinung ist es wird zuviel Brexit hier, dann wird über regenbogene Einhörner diskutiert.

    Ich finde es sollte schon auch in Ordnung sein, wenn man sich beschwert, weil einem das Thema Brexit zum Hals raushängt.

    Und wieso werde ich schon wieder angegriffen, ich wolle eine Grundsatzdiskussion lostreten? 

    Es kann ja sein, das einige sich hier seit Brexit nicht mehr glücklich fühlen, aber es ist niemand gezwungen hierzubleiben!

    Ich finde einfach, das Forum dazu benutzen um sich über Brexit auszukotzen unfair gegenüber den Leuten, die das Forum gerne als das benutzen würden was es vor Brexit einmal war. Denn so hatte ich den Sinn des Forums verstanden, wie Anerley das nannte! 

    Und ja, es kann durchaus passieren, das man nach langjährigem Aufenthalt Fehler in der Muttersprache macht, man muß das nicht immer wieder durch den Kakao ziehen!

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    2 hours ago, polarTV said:

    Genitiv geht fast noch. Schlimmer ist Gross-/Kleinschreibung, Zusammen-/Getrenntschreibung...

    Zusammen-/Getrenntschreibung habe ich auch mittlerweile Probleme mit!

    Bei manchen Wörter denke ich, das kann doch nicht so lang sein das Wort!

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    10 minutes ago, SNOOP said:

     

    Und wieso werde ich schon wieder angegriffen, ich wolle eine Grundsatzdiskussion lostreten? 

    Es kann ja sein, das einige sich hier seit Brexit nicht mehr glücklich fühlen, aber es ist niemand gezwungen hierzubleiben!

    Ich finde einfach, das Forum dazu benutzen um sich über Brexit auszukotzen unfair gegenüber den Leuten, die das Forum gerne als das benutzen würden was es vor Brexit einmal war. Denn so hatte ich den Sinn des Forums verstanden, wie Anerley das nannte! 

     

    Genauso wenig ist man gezwungen, hier mitzulesen bzw. kann man ja nur lesen, was nichts mit Brexit zu tun hat.

    Ich verstehe dein Problem nicht. Das UK ist nicht und wird nie wieder so sein, wie es vor dem Referendum einmal war. Da beißt die Maus keinen Faden ab. Deshalb wird DIL auch nicht mehr dasselbe sein; denn Millionen von Ratschlägen darin werden null und nichtig und wenn zukünftig  jemand postet 'Ich habe mich unsterblich in London verliebt, wie schaffe ich es, mit einem unskilled job in Zone 3 eine 2 Zimmerwohnung zu bekommen', kann man da gar nichts antworten.

    Wo genau der Sinn des Forums liegt? Keine Ahnung, aber er liegt jedenfalls nicht im Augen verschließen und so tun, als ob der Brexit nicht alles grundlegend verändern würde. Business as usual wird es so schnell nicht geben.

    Anstatt hier zu lesen, geh doch feiern :)

     

    • Upvote 7

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    37 minutes ago, SNOOP said:

    @ Cart00nist: früher haben wir uns hier ausgetauscht, was das Leben im UK und damit verbundene Themen angeht. Doch dann kam Brexit und wenn man der Meinung ist es wird zuviel Brexit hier, dann wird über regenbogene Einhörner diskutiert.

    Ich finde es sollte schon auch in Ordnung sein, wenn man sich beschwert, weil einem das Thema Brexit zum Hals raushängt.

    Der Brexit ist ein Thema, welches mit dem UK verbunden ist. Genaugenommen das größte Thema seit 1945. Ist Dir denn nicht klar, daß der Brexit eine Entscheidung ist, die auf Jahrzehnte hinaus weltpolitische Folgen haben wird?

    Klar kann man sich über bestimmte Themen beschweren, aber es reicht, wenn man das einmal tut. Du tust es aber täglich. Es zwingt Dich wirklich keiner, hier mitzulesen.

    • Upvote 7

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Ich sehe ein das Brexit DAS weltpolitischen Ereignis des 21. Jahrhundert ist, aber immerhin gibt es noch einige Deutsche hier die hier weiterhin schnaufen werden Brexit hin und her.

    Und es geht bei denjenigen darum, wie sie nun hier weitermachen!

    Einige davon wollen einfach hierbleiben, anderen können aus ihrer persönlichen Situation heraus nicht einfach wegziehen. 

    Dabei jeden einzelnen Zeitungsartikel einzustellen und zu diskutieren macht meiner Meinung nicht wirklich Sinn, noch dazu wenn dabei nur eine Meinung gelten darf!

    Und man kann auch nach Brexit noch wegziehen, wenn es einem dann hier nicht mehr gefällt.

    Manche Kommentare hören sich so an, als ob Brexit bedeutet wir werden hier in Zukunft auf der Insel fest gehalten ohne entrinnen.

    Man kann doch dann immer noch weg, wenn alles wirklich den Bach runter geht, wie hier propheziehen wird! 

    Your world is your 27 EU memberstate oyster!

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    41 minutes ago, Dat Jaby said:

    Ich verstehe dein Problem nicht. Das UK ist nicht und wird nie wieder so sein, wie es vor dem Referendum einmal war. Da beißt die Maus keinen Faden ab. Deshalb wird DIL auch nicht mehr dasselbe sein; denn Millionen von Ratschlägen darin werden null und nichtig und wenn zukünftig  jemand postet 'Ich habe mich unsterblich in London verliebt, wie schaffe ich es, mit einem unskilled job in Zone 3 eine 2 Zimmerwohnung zu bekommen', kann man da gar nichts antworten.

    Deswegen ja die Frage, oder anderst formuliert macht das Forum noch Sinn.

    Denn momentan hört es sich bei vielen genauso an: Es gibt kein Leben für Deutsche im UK nach Brexit, deshalb die Schlußfolgerung das das Forum keinen Sinn mehr hathe. 

    Es sei denn, die zurückgebliebenen dürfen weiterhin hier glücklich sein! Was im Moment nicht den Anschein hat, das es erlaubt ist!

    Man muss sich über Brexit aufragen, kann ja auch rein garnicht anderst sein!

    • Upvote 1

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    Gast
    Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.

    • Beiträge

      • Solange die Betroffenen es in sich hinein fressen und nicht darüber reden, kann es ja nicht therapiert werden. Es hat sich zwar schon viel verbessert, aber noch immer kann man von intelligenten und gebildeten Leuten auf die Aussage, man nutze die Dienste eine Psychotherapeuten, die Antwort bekommen: wieso, du bist doch nicht verrückt? Je krasser der Missbrauch, desto geringer ist im Übrigen die Bereitschaft, Betroffenen Glauben zu schenken.
      • Was Du getan hast, ist eine Ordnungswidrigkeit - Du hast Dich nicht ordnungsgemaess abgemeldet. Das wurde hier auch oft schon diskutiert, und ist "halb so wild". In der Frage oben aber ging es darum, was, wenn ich auf einem Passantrag bewusst falsche Angaben mache (naemlich angebe, dass ich keine zweite Staatsbuergerschaft habe, obwohl das nicht stimmt). Das ist eine Straftat, und da wird auch im Passantrag ganz klar drauf hingewiesen. Im Wortlaut steht vor Deiner Unterschrift im Antragsformular: "Die vorstehenden Angaben, insbesondere zu meiner Identität und Staatsangehörigkeit(en), entsprechen der Wahrheit. Mir ist bekannt, dass ich mich durch wissentlich falsche Angaben strafbar mache." Ob und wie das geahndet wird, weiss ich nicht - ob man das tun/riskieren will, bleibt jedem selbst ueberlassen.
      • Ich hatte einmal einen neuen Pass gebraucht und habe dies in Deutschland bei einer Heimreise erledigt.  Meldeadresse in Deutschland existierte, sowie auch die Wohnung und angemeldeter in Deutschland belassener und nicht abgemeldeter PKW, mit regelmaessig erneuertem TUeV.  Eltern leerten Postfach und hatten Schluessel.   Bei diesen Heimreisen wurden auch diverse Arzt Termine wahrgenommen, und da ich privat versichert war, ging das alles.   Ob dieses Vorgehen erlaubt oder unerlaubt war weis ich nicht.  Die Behoerden fragten mich nie.   Straftat kann ich mir hier nicht vorstellen, eher eine Ordnungswiedrigkeit. Eine Straftat kann ich mir in diesem Zusammenhang nur vorstellen, wenn jemand einen  Deutschen Pass haben will, aber selbst nicht Deutscher im Sinne des Grundgesetzes sei, und die Behoerden bewusst hinters Licht fuehrt.
      • Wie bei jeder anderen Ordnungswidrigkeit oder Straftat: erstmal gar nicht. Wenn es dann aber im Nachhinein rauskommt, kann es halt teuer werden.
        Ausserdem beurkundet man ja auch bei einem Passantrag, dass alle Angaben der Wahrheit entsprechen und dass man sich dessen bewusst ist, dass man sich durch Falschangaben strafbar macht. Bei der Bantragung durch die Botschaft in London wird man auch explizit gefragt, ob man die britische Staatsbuergerschaft besitzt. Ob man da dann luegen will, ist einem dann natuerlich selbst ueberlassen. Daher: aktiv melden muss man es zwar nicht, aber wenn man spaeter danach gefragt wird (wie z.B. bei der Beantragung eines neuen Passes), waere Ehrlichkeit anzuraten.
      • Danke für all die Antworten bisher. Okay, es ist gut zu wissen, dass man das nicht proaktiv melden muss.
        Ihr habt es hier auch schon ein wenig angesprochen, die Frage ist ja dann auch, wie deutsche Behörden vom 2. Pass überhaupt erfahren?
        Klar, innerhalb der EU ist es mehr oder weniger egal, da Deutschland einen 2. Pass erlaubt. Aber wenn man jetzt z.B. den US Amerikanischen oder sonst noch einen bekommt, wie erfahren es dann die deutschen Behörden?
    • Themen

    • Neueste Statusaktualisierungen

      • Patros  »  Zicki2

        HALLO ZICKI
         
        WOLLTE MICH MAL ERKUNDIGEN OB IHR GETRAUT HABT DAS LINKE DEUTSCHLAND ZU VERLASSEN UND EURE RESTSCHULD IN ENGLAND SCHNELL BZW SEHR SCHNELL SOGAR ZU ERLEDIGEN .... ??? ICH WÜRDE MICH FREUEN WENN ICH WAS POSITIVES VON EUCH LESEN KÖNNTE .
         
        ICH LESE AKTUELL DIE POSTS AUS DER VERGANGENHEIT EIN WENIG DURCH DESWEGEN SONST KEIN ANDERER GRUND VORHANDEN .
         
        LG,
        PATROS
        · 0 Antworten
      • Olesen_Tuition

        Deutschunterricht für Kinder von Muttersprachlern mit einem erfahrenen, in Oxford ausgebildetem Deutschlehrer mit 19 Jahren Unterrichtserfahrung.
        https://www.olesentuition.co.uk/private-german-lessons-london

        · 0 Antworten
      • IrisMC

        Wohnung gefunden :-)
        · 5 Antworten
      • Olesen_Tuition

        Intensive German Courses in London with an Oxford-educated native German tutor. 19 years of teaching experience. Small classes of up to 5 students. Evening and weekend courses. 

        · 0 Antworten
      • katjapedro

        Herzlichen Glueckwunsch Berliner 
        · 0 Antworten
    • Heutige Geburtstage

      1. Agnieszka
        Agnieszka
        (41 Jahre alt)
      2. felipee
        felipee
        (32 Jahre alt)
      3. GeorgB
        GeorgB
        (36 Jahre alt)
      4. Jul4ik
        Jul4ik
        (27 Jahre alt)
      5. KatharinaErnst
        KatharinaErnst
        (28 Jahre alt)
    ×