Jump to content
hjbachofer

Leben in England und Arbeitgeber in Deutschland

Recommended Posts

Meine Frau ist Engländerin und wir haben unseren Lebensmittelpunkt inzwischen in England, in Deutschland bin ich abgemeldet, so weit so gut.
Ich werde ab dem 1.1.17 einen neuen Arbeitgeber in Deutschland haben, dem es egal ist, wo ich lebe, der mich aber in Deutschland bezahlen wird, ich werde ein Homeoffice in England haben und für meinen Arbeitgeber Projekte in England, Deutschland, Europa (...) machen.
Die Frage, hat jemand Erfahrung mit solch einer Situation in puncto Einkommenssteuer (Deutschland vs. England) und der Sozialversicherung?

 

Was ist dabei zu beachten, damit nicht alles endlos kompliziert wird?

Um jeden Rat wäre ich sehr sehr dankbar!

 

 

Vielen Dank!

  Hans-Jörg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo, das ist ja ein langes und kompliziertes Thema. Du musst dich mit dem Doppelbesteuerungsabkommen zwischen DE und GB beschäftigen. Laut dem DBA, darf man dich nicht zur doppelten Steuerzahlung erzwingen. Wenn du in GB lebst und in DE arbeitest, bist du unmittelbar davon betroffen. Der Theorie nach, müsstest du eigentlich in beiden Ländern Steuern zahlen. Damit du das nicht musst, gibt es das DBA.

ABER: In der Praxis ist es komplizierter. 

1. zunächst musst du in DE Lohnsteuer zahlen

2. Du musst das auch beim HMRC angeben und versuchen, dich von der Steuerpflicht in GB zu befreien. Das ist nicht leicht, denn das HMRC mag argumentieren, dass du in GB steuerpflichtig bist, indem GB dein Lebensmittelpunkt ist.

3. Grundregel: Du zahlst in dem Land LSt, wo du mehr als 183 Tage im Jahre verbringst. Wenn das GB ist, solltest du eigentlich hier LSt zahlen. (Wenn du eine Firma hast, musst du schauen, wo sie angemeldet ist, denn dort zahlst du Steuern).

4. Wenn das der Fall ist (183 Tage im Jahr in GB), dann bist du hier steuerpflichtig und kannst dich (wahrscheinlich nachträglich) von der Steuerpflicht in DE entbinden lassen, denn du solltest nicht in beiden Ländern LSt zahlen (DBA). Mit dem Procedere kenne ich mich leider nicht aus. Aber es gibt im Internet viele Foren und gute Berichte und Infos darüber. Am besten redest du mit einem Steuerberater in DE darüber, was viel einfacher ist, als in GB.

5. Ein Paar Anmerkungen noch:

a) aufgrund einer Besonderheit des DBA musst im Endeffekt den höheren Steuersatz zahlen. Die Details habe ich leider vergessen, den Modus auch, aber praktisch hiesse es: Du zahlst in GB (niedrigerer Steuersatz) plus die Differenz zwischen LSt (GB) und LSt (DE). Wer die Differenz kassiert, weiss ich leider nicht mehr genau, aber ich meine, die geht an den Fiskus in DE. Praktisch kann es deshalb auch folgendes heissen: Du zahlst zuerst in beiden Ländern LSt, und beantragst am Ende des Jahres die entsprechende Steuererstattung. Aber, da es vorübergehend zu extremen Schwierigkeiten führen wird, kannst du es wahrscheinlich vorher mit beiden Finanzämtern klären und eventuell LSt in GB (an HMRC) plus Differenz ans Finanzamt in DE zahlst. Mit dem FA in DE lässt es viel einfacher regeln, als mit HMRC. Aber auch hier wäre es sinnvoll, Beratung einzuholen.

b) Soviel zu LSt. Du darfst nicht vergessen, dort, wo du wohnhaft bist, da bist du auch für die Zahlung der globalen Steuer Pflicht. Was heisst das? Wenn du ausser Lohn sonstige Einkommensquellen hast (Dividenden, Erbe etc etc), die eventuell auch steuerpflichtig sind, dann muss in dem Land Steuern gezahlt werden, in dem du wohnhaft bist (GB). ABER: bei der Abrechnung der globalen Steuern wird dein Gesamteinkommen (inkl. Lohn) berücksichtigt und damit kannst du leicht in den Progressionsvorbehalt rutschen (d.h. einfach gesagt, eventuell ein höherer Steuersatz). Das ist allerdings rein theoretisch: OB man sich darum kümmert, wo du was besitzest, glaube ich kaum.
c) Sozialversicherung zahlst du aber nur in dem Land, in dem du wohnst, also GB und nicht in DE. Das musst du auch mit deinem Arbeitgeber klären. Das ist wirklich ein sehr wichtiges Thema, was HMRC angeht und ich meine, da ist die Regel klar und streng: wohnst du hier, so zahlst du hier National Insurance. Das ist auch in der Hinsicht zentral, deine Aufenthaltsrechte in GB abzusichern, denn sonst hast du wenig Ansprüche, im Land dauerhaft zu bleiben, zumal nach Brexit. 
Ich würde dir mit Nachdruck empfehlen, professionelle Beratung einzuholen, aber bis dahin ein paar Links:
https://www.justlanded.com/deutsch/Grossbritannien/Artikel/Jobs/Steuern-in-England
http://www.deloitte-tax-news.de/arbeitnehmerentsendung-personal/thema-des-monats/das-neue-doppelbesteuerungsabkommen-mit-grossbritannien.html
http://www.bundesfinanzministerium.de/Content/DE/Standardartikel/Themen/Steuern/Internationales_Steuerrecht/Staatenbezogene_Informationen/Laender_A_Z/Grossbritannien/2010-11-23-Grossbritannien-Abkommen-DBA-Gesetz.pdf?__blob=publicationFile&v=7

http://www.bundesfinanzministerium.de/Content/DE/Standardartikel/Themen/Steuern/Internationales_Steuerrecht/Staatenbezogene_Informationen/Laender_A_Z/Grossbritannien/1966-06-11-Grossbritannien-Abkommen-DBA.html
Es hört sich leider sehr kompliziert an, aber es ist doch machbar.
Viel Glueck! 

 

Edited by isg1997

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Posts

    • Wir suchen eine Vollzeit-Nanny ab Mitte September in Richmond/Ham. Unsere 3 Kinder im Alter zwischen 3 und 6 Jahren gehen bereits in die Schule oder Kindergarten (von 8:30 bis 13:00, bzw 15:45). Die Stelle ist live-in oder live-out und die Arbeitszeit von ca. von 7 bis 19 Uhr (50-60 Stunden/Woche). Wir moechten gerne, dass sich die Nanny u.a. um die Hausaufgaben der Kinder sowie deren Essen und Waesche kuemmert.
    • Hallo, Ich bin Nanny in NW3 und suche ab September eine neue Familie für 2 Vormittage die Woche. Am liebsten würde ich auf ein Baby aufpassen, 0-6 Monate. Habe 7 Jahre Erfahrung mit Kindern ab der Geburt, Erste Hilfe, Führungszeugnis und Referenzen.  Alternativ würde ich auch gerne wieder als PA arbeiten.  Bei Interesse schickt mir bitte eine private Nachricht. Jo 
    • Vermutung, es geht um das beide typische Oppositionsparteien sind, die alles fordern koennen. Und das sind die Gruenen eben nicht und ist auch nicht damit nachgewiesen, das man das einfach mal behauptet, weil man eben alles was nicht ins eigene Weltbild passt erstmal runter macht :Weltfremd, nicht durchsetzbar. Da hoert man ganz klar die Stimme des Meisters raus. Lindner, da soll man erstmal die Fachleute ranlassen.
    • Da ist ja nicht viel zuverstehen, man kann natuerlich auch sagen Aepfel sind gleich Birnen, naehmlich Obst. Die FDP moechte auch gerne wieder an den Futtertrog, es ist so dennoch etwas anderes, ob man Oppositionspartei mit Aussicht Regierungspartei zuwerden ist oder eben Oppositionspartei bleibt.
  • Topics

  • Recent Status Updates

    • ralibo  »  Josh

      Hey Josh, 
      Ich geh nach zwei jahren London zurueck nach Berlin. Hab ca zehn kartons klamotten, buecher, bettzeug. Wuerde gern Ende August 2019 die Sachen nach Berlin Schoeneberg bekommen. Faehrst Du in diesem zeitraum und koenntest es beiladen, ggf auch mfg? 
      Gruss, Ralf 
      · 0 replies
    • che68

      Happy Birthday chrgai
      · 0 replies
    • WaterlooFamilie

      We are looking for a person to help with the school run for our 2 boys. 
      We live near Waterloo and the childrens' schools are in the Herne Hill/North Dulwich area. 
      The person would need to pick the children up at out house at 8am and drop them at their schools at 8:30am and 9am. They would also need to collect the children in the afternoon (3:30pm) and play with them/ make dinner until 6:30pm. The time in the afternoon can be spent in the Herne Hill area or at our house in Waterloo. (There are good public transport links between our home and the schools) 
      We are flexible on days but ideally want at least 2 mornings per week and 2 afternoons per week and the job starts in late June 2019.
      We would love to find somebody who is a calm and loving person, non-smoker, with experience of childcare and references. Pay is £13 gross per hour.
      When replying, please let us know what it is about this job that makes it fit well into your life.
      · 0 replies
    • che68

      Happy Birthday @RiverTom
      · 1 reply
    • PiPaPo

      hat soeben europa gewählt
      · 1 reply
  • Today's Birthdays

    1. Aline
      Aline
      (33 years old)
    2. Isabell.L
      Isabell.L
      (26 years old)
    3. Jacob Storey
      Jacob Storey
      (34 years old)
    4. KlaraFall
      KlaraFall
      (37 years old)
    5. lassse
      lassse
      (30 years old)
×
×
  • Create New...