Jump to content
Hareen

Krankenversicherungspflicht in D

Recommended Posts

Hallo,

 

wir brechen Ende diesen Monats unsere Zelte in London ab.

Ich werde mich erstmal wieder in D melden, das wird aber nur vorübergehend sein, weil wir noch nicht wissen, in welchem europäischen Land wir uns niederlassen wollen.

Wie ist das mit der Krankenversicherungspflicht?

Ich werde meine Selbständigkeit (online coaching business) erstmal auf Eis legen, d.h. ich werde ohne Job sein, aber mich auch nicht arbeitslos melden.

Hat jemand Erfahrung, mit welchen Kosten ich da rechnen muss, um mich krankenzuversichern?

Wie schnell muss ich mich versichern, nachdem ich mich gemeldet habe?

 

Vielen Dank im Voraus für eure Tips!

Hareen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kankenversichert bist Du durch die Arbeitslosmeldung. Das wäre also der einfachste Weg. Ansonsten einfach mal bei Deiner örtlichen AOK nachfragen, was die so haben wollen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kankenversichert bist Du durch die Arbeitslosmeldung...

 

Das ist so nicht Richtig - nur Meldung reicht nicht , es MUSS auch Geld vom Staat kommen ( und sei es auch nur 1€-cent )

 

Nur wenn im dem Bescheid vom Arbeitsamt oder auch Harz4 min 1€-cent drin steht bist Du auch Voll-versichert.

Wird der Bescheid abgelehnt z.B. wenn zu viel Einkommen/Geld da sein sollte und es kein Geld von Staat gibt , dann muss man sich selbst KV und auch Pflegeversichern.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe mich 2014 für ca. 20 Tage selbst versichert (bei der TK), um den Übergang vom Umzug zurück nach Deutschland zum Beginn des neuen Jobs zu überbrücken. Ich musste so um die 100€ zahlen.

  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Soweit ich das verstanden habe, kann man sich gesetzlich selbst versichern, wie von Mariela beschrieben. Das geht aber offiziel nur, wenn man vorher Angestellter war.

 

Wenn man vorher selbststaendig war, muss man sich privat versichern. Woher die nun wissen, in welchem Arbeitsverhaeltnis man stand, weiss ich nicht.

 

Am einfachsten ist es, wenn der Partner gesetzlich versichert ist, da man dann familienversichert sein kann.

 

Das mit der Versicherung ueber das Arbeitsamt hat einen Haken: Man muss erstmal versicherungspflichtig taetig gewesen sein (in Deutschland), um ALG zu herhalten. Die Beschaeftigung kann wohl so kurz wie nur ein Tag lang gewesen sein.

 

Ich hoffe, das hilft.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...