Jump to content
Idefix

Brexit. Wie geht´s weiter?

Recommended Posts

vor 1 Stunde schrieb berliner:

.Schwäbische Hausfrauen sind gewöhnlich anders aufgestellt. Habecks Märchenstunde. 

 

@berliner   danke, you made my day. 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
6 hours ago, Kreuzberger said:

>>The letter warns women are becoming distressed by having to find alternative products that might not necessarily suit them or go without contraception altogether.

It said this was affecting the "physical and mental wellbeing of girls and women" and could lead to a "rise in unplanned pregnancies and abortions".<<

Die stellen sich an, als hätten sie noch nie von Kondomen gehört... Oder gibts in UK keine condom factories mehr ? Dat wär in nem Jahr dann blöd...

Share this post


Link to post
Share on other sites
11 hours ago, Kreuzberger said:

Wieso? Boris hat Wachstum versprochen!

Muessen dann groessere Condome hergestellt werden ?

  • Like 1
  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb che68:

Muessen dann groessere Condome hergestellt werden ?

Du hast Sorgen. 😀 Nein, Dicke hat nix mit Længe zu tun. Frag doch mal Harry! ...oder Tinka. 

Edited by berliner
  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
5 hours ago, berliner said:

Du hast Sorgen. 😀 Nein, Dicke hat nix mit Længe zu tun. Frag doch mal Harry! ...oder Tinka. 

Also, nix mit Boris Wachstum, weder im Umfang, noch in der Laenge. Er bleibt der kleine Struwpel=Boris.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Some of you will have read the Sunday Times article on the proposed new immigration system. I know there's a paywall, but I still get two articles a week for free so have copied it to here. Nothing new really, but the shape of things to come .....

Quote: …

Bitte keine Zeitungsartikel ausschneiden und hier ins Forum kleben, da uns das eine fette Anzeige einbringen könnte. –Mod

Share this post


Link to post
Share on other sites
3 hours ago, KlausPW said:

overnight reduction in unskilled EU migrants of about 90,000 a year, who will no longer have a route into Britain.

Das sind Einwanderungsregeln, wie ich sie bei einem Hard Brexit erwarten würde. Wenn Boris die haben will, dann soll er bitte auch handelstechnisch seinen Drittstaatsstatus kriegen.

Den Briten wünsche ich es zwar nicht, aber wenn EU-Bürger künftig behandelt werden sollen wie Drittstaatler, kann es für UK kein Rosinenpicken geben. Ich hoffe nur, die EU bleibt diesbezüglich hart.

  • Upvote 5

Share this post


Link to post
Share on other sites
9 hours ago, KlausPW said:

Bitte keine Zeitungsartikel ausschneiden und hier ins Forum kleben, da uns das eine fette Anzeige einbringen könnte. –Mod

Sorry, haette ich bedenken sollen ....

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Gerade haette ich fast meinen Pfefferminztee ausgespuckt - habe eine Email von der N26 Bank bekommen, dass sie im April mein Konto schliessen werden, da sie in GB mit ihrer europaeischen Bankenlizenz nicht weitermachen koennen. Das Konto habe ich erst seit November. Wer wohl seine britischen Kunden als naechstes 'rauskickt???

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 23 Minuten schrieb Nezahualpilli:

Gerade haette ich fast meinen Pfefferminztee ausgespuckt - habe eine Email von der N26 Bank bekommen, dass sie im April mein Konto schliessen werden, da sie in GB mit ihrer europaeischen Bankenlizenz nicht weitermachen koennen. Das Konto habe ich erst seit November. Wer wohl seine britischen Kunden als naechstes 'rauskickt???

au weia. Wenigstens haben sie bescheid gesagt: Unsere apotheke ist ''verschwunden'' mit all unseren prescriptions. ''we are gone''.  

Edited by katjapedro
spelling mistake

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 8.2.2020 um 09:57 schrieb che68:

Muessen dann groessere Condome hergestellt werden ?

Hat Struwelpeter etwa grosse fuesse ;-)? sorry ....

Edited by katjapedro
hinzufuegung

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 10.2.2020 um 02:20 schrieb Kreuzberger:

Das sind Einwanderungsregeln, wie ich sie bei einem Hard Brexit erwarten würde. Wenn Boris die haben will, dann soll er bitte auch handelstechnisch seinen Drittstaatsstatus kriegen.

Den Briten wünsche ich es zwar nicht, aber wenn EU-Bürger künftig behandelt werden sollen wie Drittstaatler, kann es für UK kein Rosinenpicken geben. Ich hoffe nur, die EU bleibt diesbezüglich hart.

BJ will ja alles bis ende d.J. ueber die buehne kriegen, ''komme was wolle ...''

Das mit den einwanderunsregeln ist echt hart: ich kenne viele, die ''einfach keine lust mehr haben ...'' und nach hause gezogen sind. Ich frag mich wirklich, wie das hier endet. 

Edited by katjapedro
spelling mistake

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb katjapedro:

BJ will ja alles bis ende d.J. ueber die buehne kriegen, ''komme was wolle ...''

Das mit den einwanderunsregeln ist echt hart: ich kenne viele, die ''einfach keine lust mehr haben ...'' und nach hause gezogen sind. Ich frag mich wirklich, wie das hier endet. 

na, wenn du weiter fleißig postest, dann werden die auf der insel noch ganz wirr. 🙂 

  • Upvote 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb berliner:

na, wenn du weiter fleißig postest, dann werden die auf der insel noch ganz wirr. 🙂 

Bei mir ist hopfen & Malz eh verloren. Ich reih mich beim Joker ein 😜 PS: che69 postet mehr und ist ja auch gut so. Die schmeissen uns bald raus.

Edited by katjapedro
spelling mistake

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich koennte mir vorstellen, dass einer der naechsten grossen Gedankengaenge sein wird, dass es in der Tat in der EU besser zugehen sollte und koennte, dass eben doch einiges im Argen liegt und Frau v. der Leyen eher eine Verwalterin als eine erfolgreiche Visionaerin ist

  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb CvC:

Ich koennte mir vorstellen, dass einer der naechsten grossen Gedankengaenge sein wird, dass es in der Tat in der EU besser zugehen sollte und koennte, dass eben doch einiges im Argen liegt und Frau v. der Leyen eher eine Verwalterin als eine erfolgreiche Visionaerin ist

weiss auch net, wie der sich das vorstellt. Auf biegen & brechen?

However, in a speech earlier in London Von der Leyen said it would be impossible for the UK to negotiate a comprehensive deal covering all aspects of Brexit within the timeframe set by Johnson.

Unless Britain accepted a level playing field in the UK and the EU’s trade positions after Brexit, there would inevitably be barriers for British manufacturing, she said in a speech at the London School of Economics before the summit.

At the same event, the EU’s chief Brexit negotiator, Michel Barnier, warned in an impromptu exchange that leaving the EU was not a simple process and involved the renegotiation of “600 international agreements” as well as a new free-trade agreement.

Von der Leyen said: “It is basically impossible to negotiate all [of the areas].”

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Verhandlungen können kurz aber schmerzhaft mit WTO-Regeln enden. Wichtiger als ein Abkommen mit UK ist die weitere wirtschaftliche Entwicklung. Die EU-27 müssen Standort für innovative Schlüsseltechnologien werden bzw. bleiben. Die brüsseler Bürokratie kann da nur begrenzt Impulse setzen. Milliardenstrafen für die eigene Autoindustrie sind vermutlich nicht hilfreich, wie auch Auflagen zur CO2-freien Stahlproduktion.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
13 hours ago, Kreuzberger said:

Die Verhandlungen können kurz aber schmerzhaft mit WTO-Regeln enden.

Hat der PM und Regierung ja schon beschlossen - das Australia Model. Australien hat ja kein Freihandelsabkommen mit der EU.

Share this post


Link to post
Share on other sites
18 minutes ago, KlausPW said:

Hat der PM und Regierung ja schon beschlossen - das Australia Model. Australien hat ja kein Freihandelsabkommen mit der EU.

Ob das wirklich das letzte Wort ist? Wenn sich selbst für Kanada, weil näher zur EU als Australien, ein Freihandelsabkommen auszahlt?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 11.2.2020 um 16:05 schrieb Nezahualpilli:

Gerade haette ich fast meinen Pfefferminztee ausgespuckt - habe eine Email von der N26 Bank bekommen, dass sie im April mein Konto schliessen werden, da sie in GB mit ihrer europaeischen Bankenlizenz nicht weitermachen koennen. Das Konto habe ich erst seit November. Wer wohl seine britischen Kunden als naechstes 'rauskickt???

Meine Wette wäre, dass zahlreiche Banken recht bald ihre Kundenliste durchgehen werden, z. B. die DKB. Das Retailkundengeschäft ist ohnehin Margenschwach, dafür dann eine recht teure regulatorische Zweigstelle plus der Kapitalvorschriften in UK zu unterhalten wäre blanker Wahnsinn, wenn das Geld in anderen Märkten besser genutzt werden kann, zumal viele dieser Kunden, solche Konten ohnehin nur als Zweitkonto nutzen. Die britischen Banken bzw. Fintechs haben es da etwas einfacher, weil die innerhalb der EU eine große Auswahl an recht günstigen Standorten finden können und der Markt halt ungleich größer ist. Revolut hat Brexitbedingt z. B. die Revolut Payments UAB in Litauen gegründet.

Share this post


Link to post
Share on other sites
26 minutes ago, Jensemann said:

Meine Wette wäre, dass zahlreiche Banken recht bald ihre Kundenliste durchgehen werden, z. B. die DKB. Das Retailkundengeschäft ist ohnehin Margenschwach, dafür dann eine recht teure regulatorische Zweigstelle plus der Kapitalvorschriften in UK zu unterhalten wäre blanker Wahnsinn, wenn das Geld in anderen Märkten besser genutzt werden kann, zumal viele dieser Kunden, solche Konten ohnehin nur als Zweitkonto nutzen. Die britischen Banken bzw. Fintechs haben es da etwas einfacher, weil die innerhalb der EU eine große Auswahl an recht günstigen Standorten finden können und der Markt halt ungleich größer ist. Revolut hat Brexitbedingt z. B. die Revolut Payments UAB in Litauen gegründet.

Ich dachte, die DKB bietet ihren Kunden lediglich ein deutsche Konto an. Ich mein, wieso bräuchte ich als UK Resident ein UK DKB Konto als Zweitkonto? Da gehts doch nur darum, in D weiterhin ein €-Konto zu haben, ohne Gebühren zu zahlen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...