Jump to content
Idefix

Brexit. Wie geht´s weiter?

Recommended Posts

1 hour ago, berliner said:

schon die letzte mode realisiert?

mann trägt bis weilen die kravatte im hemd versteckt. Darüber möglichst highvisweste... 

Du schreibst immer Dinge, die nie zum Thema passen.

  • Upvote 2
  • Downvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb berliner:

schon die letzte mode realisiert?

mann trägt bis weilen die kravatte im hemd versteckt. Darüber möglichst highvisweste... 

and your point is? 

Edited by katjapedro
spelling mistake

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 13 Stunden schrieb berliner:

Dein Schnapsglas ist immer leer.

politisch korrekt muesste es aber heissen: Das Glas ist zugleich halb voll und halb leer .

Edited by katjapedro
spelling mistake

Share this post


Link to post
Share on other sites
20 hours ago, Schnapsglas said:

Du schreibst immer Dinge, die nie zum Thema passen.

Und was sollen wir jetzt tun? Nie Dinge schreiben, die immer zum Thema passen?

Aber stimmt schon, dann würde es langweilig...

Share this post


Link to post
Share on other sites
2 hours ago, Kreuzberger said:

Und was sollen wir jetzt tun? Nie Dinge schreiben, die immer zum Thema passen?

Aber stimmt schon, dann würde es langweilig...

Was bitte war das Thema ? Schnapsnasen?

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Minuten schrieb che68:

Was bitte war das Thema ? Schnapsnasen?

+Punkte sammeln mit Tante Katja?

Edited by berliner
  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 8.12.2019 um 16:16 schrieb London1:

Ich denke, dass man in Europa mit der Geldpolitik von Draghi schlichtweg ueberfordert ist, und war.   Man reagierte einfach mit Standardantworten, etwa Anleihenkaeufe und Reduzierung der Zinsen, dabei ist das Problem weitaus groesser.  Dies ist auch ein Grund, warum die Draghi Politik kaum irgendwelche nennenswerte Resultate brachte, ausser eben die Waehrungsentwertung, und keine Zinsen....

Bewegt sich Suedeuropa nicht, wird das auch nichts, egal was die EZB macht. 

Natürlich ist das Problem größer, das hat aber auch nie jemand geleugnet. Allerdings muss man eben auch Monetäre- und Fiskalpolitik unterscheiden. Die EZB kann nur monetäre Politik machen, für alles andere ist eine Zentralbank nicht geeignet. Die fiskalische Seite (und vieles darüber hinaus) bleibt zum weitaus größten Teil bei den Mitgliedsländern und einige davon sind leider seit geraumer Zeit unregierbar oder haben eine lange Liste an Reformbedarf der nicht in einem großen Rutsch politisch vermittelbar ist. Siehe etwa wie Frankreich unter regelmässigen Protesten leidet, wie sich in Italien kaum bis gar nichts bewegt (wobei die Banken ihre Situation schon verbessert haben, im Gegensatz etwa zu den Deutschen), Portugal zwar politisch relativ stabil blieb und seine finanzielle Problematik stark verbesserte, aber immer noch wenig zukunftssicher erscheint, z. B. weil Planungsprozesse zu langsam laufen, was dringend benötigte Investoren abschreckt. Dabei aber nur auf die Südländer zu schauen, wie du das hier tust, ist zu kurz gegriffen. Auch Deutschland ist viel zu träge und kommt nicht in die Pötte. Wenn Gelder für Investitionen nicht abgerufen werden, weil Planungsarbeiten nicht in die Pötte kommen, man sich zu tode klagt (etwa gegen Schienen oder Windräder), dann ist das Ergebnis das gleiche, wie kein Geld ausgeben zu können.

Hier durch Draghi eine Überforderung zu diagnostizieren, geht am Problem vorbei. Die ultralockere Geldpolitik bringt Opfer, klar, erkauft den Mitgliedsländern aber Zeit, ihre Probleme zu lösen. Die Opfer die es brachte mögen unschön sein, dies zu verhindern, wäre aber Aufgabe aller Mitgliedsländer gewesen und im Zweifel, ist die EZB gemäß ihrer Satzung der Geldwertstabilität verpflichtet, die sie als Inflation von knapp unter 2 % definiert und von der sind wir, auch aus oben genannten Gründen, bedenklich entfernt.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wir kamen über steigende Immobilienpreise auf diese Tangente, hier Notenbank-Politik zu diskutieren. Mit dem Brexit hat das höchstens indirekt zu tun.

Derweil bettet der herzlose Boris lungenkranke Kinder auf harte Krankenhausböden. Ist nicht eigentlich die EZB schuld an der Misere des NHS?

  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb Kreuzberger:

Derweil bettet der herzlose Boris lungenkranke Kinder auf harte Krankenhausböden. Ist nicht eigentlich die EZB schuld an der Misere des NHS?

Nein, das bin ich schuld. Als Spekulant habe ich garantiert irgendwo eine Wette auf lungenkranke Kinder laufen - einfache Beute. Der nächste Sündenbock bitte 😉

  • Like 1
  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
19 hours ago, che68 said:

Was bitte war das Thema ? Schnapsnasen?

Nein, Linksextreme, speziell wegen che68.

Edited by Schnapsglas
  • Downvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
5 minutes ago, Schnapsglas said:

Nein, Linksextreme, speziell wegen che68.

Fuehlt sich da ein Rechtsextremer angesprochen? Meine Position ist eher linkslibertaer, als linksextrem, aber kommt wohl auf den Betrachter an und die Anzahl von Schnapsglaesern. 😛

 

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
5 minutes ago, che68 said:

Fuehlt sich da ein Rechtsextremer angesprochen? Meine Position ist eher linkslibertaer, als linksextrem, aber kommt wohl auf den Betrachter an und die Anzahl von Schnapsglaesern. 😛

 

Nein.

Aber wer links ist, dem ist jeder andere Rechts. 

 

  • Like 1
  • Downvote 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
2 minutes ago, che68 said:

Fuehlt sich da ein Rechtsextremer angesprochen? Meine Position ist eher linkslibertaer, als linksextrem, aber kommt wohl auf den Betrachter an und die Anzahl von Schnapsglaesern. 😛

 

Und auf die MM, deren Agenda sich kaum noch  von anarchistischen Hausprojekten des Jahres 2005 unterscheidet und fast kritiklos von Teilen der Bundesregierung übernommen wird.

Da lässt sich kaum feststellen, was linksradikal ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites
8 minutes ago, Schnapsglas said:

Nein.

Aber wer links ist, dem ist jeder andere Rechts. 

 

Fuer mich nicht, da ist ein ziemliches Gedraengel in der Mitte. 🙂

 

  • Upvote 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb Hydeschnucke:

Mir ist zu später Stunde gerade mal so gekommen, dass das Ergebnis der Wahl ja am Freitag, dem 13. veröffentlicht wird. Na prost...

prost. 😕😕😕😕😕😕😕😕

  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn es nur Brexit waere, jetzt kann Johnson machen was er will. Das wird noch sehr boese werden. Ich hab immer gesagt ich bleibe no matter what. Jetzt nicht mehr.

Sent from my SM-G930F using Tapatalk

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...