Jump to content
Idefix

Brexit. Wie geht´s weiter?

Recommended Posts

29 minutes ago, Kreuzberger said:

Fürs langfristige Ergebnis ist denke ich eher die Entwicklung in den EU27 entscheidend. Wenn sie prosperieren und zusammen bleiben, wird das UK früher oder später zurück oder mindestens ein Freihandelsabkommen mit entsprechender Arbeitnehmer-Freizügigkeit wollen.

Aber sicher nicht mit BoJo und seinem Anhang! Die haben andere Plaene.

Share this post


Link to post
Share on other sites
30 minutes ago, che68 said:

Werden aber die Eurokraten Schottland nicht genauso unterstuetzen, innerhalb der EU, wie BoJo jetzt denn Schottischen Farmern 50Millionen mehr Unterstuetzung zusagt, wo Ich mich frage wer dieses Wahlgeschenk bezahlt. Jacob sicher nicht!

Ich weis ich weis.  Ich sehe oft die Drohung Schottlands nach Unabhängigkeit als eine leere und haltlose Drohung.   In einer Zeit von Populismus mit Selbstzerstörungswillen macht eine Beurteilung mit Vernunft wenig Sinn.   Die SNP kann ja genauso agieren wie Boris gegenüber der EU.

Edited by Schnapsglas

Share this post


Link to post
Share on other sites
23 hours ago, che68 said:

Aber sicher nicht mit BoJo und seinem Anhang! Die haben andere Plaene.

Ich will jetzt einfach mal nicht hoffen, dass er Zeit hat, eine Ära des BoJorismus einzuleiten, for want of a better word. Wenn sich die EU27 in den nächsten Jahren positiv entwickeln, werden seine Nachfolger bei nüchtern sachlicher Analyse eine Wiederannäherung anstreben.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Johnson wird unterschätzt: gut, erfolgreiche Abstimmungen kann er nicht, aber sein Torexit läuft strong & stable.

Edited by ClaudeW60

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb ClaudeW60:

Johnson wird unterschätzt: gut, erfolgreiche Abstimmungen kann er nicht, aber sein Torexit läuft strong & stable.

'Sein' gibt es so wenig wie es derzeit noch ein Tory Brexit gibt. Boris Johnson ist eine Spielfigur. 

Wir stellen Boris in den Stall um einen EU Bull(y) zu zaehmen und wegzufuehren? Tick.

Wir brauchen kaum einen Finger zu ruehren damit sich Boris so gewollt trampelig bei der EU unbeliebt macht (keine wirklichen Verhandlungen, keine Vorschlaege, Beleidigungen, Drohungen) dass die EU sich gezwungen sehen koennte, UK ohne Deal rauszuschmeissen? Tick! Genau das ist es, was die far right Strategen wollen. Da wird noch einiges mehr in der Richtung kommen. Amber etc. (Matt? Nicky? Sajid?) sind leicht ersetzbar mit leichter zu kontrollierenden Pappnasen. 

PS. Ja, ich weiss dass ich mich langsam anhoere wie ein Verschwoerungstheoretiker. Haette ich auch nicht gedacht, dass das hier mal so weit kommt. 

Edited by Tinkerbella
  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 5.9.2019 um 18:08 schrieb Idefix:

Boris sagte grade er wäre "rather dead in a ditch than going to Brussels to ask for an extension". Vielleicht sollten die MPs dann einfach zuwarten und Hände still halten, genüßlich warten bis er resignt (tot will ja keiner sein). schön wärs. Neuwahlen im November oder so. . .
auf der anderen Seite, hatte er nicht auch versprochen sich eher vor einen Bagger zu werfen als die 3. Landebahn in Heathrow zuzulassen? hat er auch geditched, und hat sich am Abstimmungstag schnell einen Auslandstermin besorgt . . .

Ruecktritt alleine hilft leider nicht viel, wie schon von anderen erwaehnt, in dem Falle wuerde die Queen ersucht werden, jemand anderen aus der Regierung zu ernennen. (Ich finde ja, es ist an der Zeit Mark Francois zum PM zu kroenen, damit wir endlich mal wieder was zu lachen haben.

Ich warte auch noch auf den Bagger-Stunt. Das 'dead in a ditch' Zitat wird ihm vielleicht irgendwann noch mal zum Verhaengnis werden. So Charakter wie BJ sind leider durchaus faehig sich dann, wenn sie scheitern, selbst Ihrer Verantwortung zu entziehen und die Feige Alternative zu waehlen. 

 

  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das geht davon aus, dass die EU das UK irgendwann rausschmeißt, ich denke aber, den Gefallen wird sie den Briten so schnell nicht machen, da verlängern sie lieber noch ein paar mal. Zwischenzeitlich kann keine Regierung, BoJo seine oder sonst eine, den Vertragslosen Brexit durchbringen, denn da ist ein Gesetzesriegel vor. 

Was übersehe ich

  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich dachte diese Woche, Corbyn kommt endlich mal in Gang, aber dann kam sofort Thornberry mit ihrem sinnlosen Rumgeeier und McDonnell mit seinem Vermieterenteignungsvorschlag.

David Miliband ist so ziemlich der Einzige, bei dem ich mir vorstellen kann, dass er noch was retten kann. Aber dem geht's ueberm Teich zu gut. 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
On 9/6/2019 at 10:46 AM, Schnapsglas said:

Es ist irgendwie ein Zerfall eines Landes in Zeitlupe.   Als ziemlich sicher gilt für mich schon länger, das Schottland wieder ein Referendum über die Unabhängigkeit will. 

 

Ich denke auch, dass UK in den naechsten 10 Jahren nichtmehr so existieren wird wie heute.  Schottland unabhaengig, und Nordirland moeglw. vereinigt mit der Republik.   Es waere nur eine logische Folgerung aus Englands Brexit.

Die Regierung in London kann zwar ein Unabhaengigkeitsreferendum in Schottland verneinen, allerdings wenn Schottland mehrmals darum bittet, wird London nicht nein sagen koennen.

Bleibt nur die Frage, was aus Gibraltar werden soll? 

 

Edited by London1
  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 21 Stunden schrieb Yvonne Brom:

Ich dachte diese Woche, Corbyn kommt endlich mal in Gang, aber dann kam sofort Thornberry mit ihrem sinnlosen Rumgeeier und McDonnell mit seinem Vermieterenteignungsvorschlag.

David Miliband ist so ziemlich der Einzige, bei dem ich mir vorstellen kann, dass er noch was retten kann. Aber dem geht's ueberm Teich zu gut. 

 

 

Ich wuerde den Einfluss von John McDonnell auf den Labour Apparatus nicht unterschaetzen. Maccy D ist Corbyn's engster Vertrauter und hat in den letzten 2 Wochen einiges eingeleitet, was noch vor Monaten nicht denkbar war, was Labour's Position respektive revoke/remain angeht. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Fuer mich hat dieses ueber den Regeln stehen, nach anderen Regeln als das Volk zu handeln, so wie diese Regierung es tut etwas derart widerwaertig elitaer-britisch-aristokratisches an sich, dass ich inzwischen nicht mehr glaube, dass diese britische Tragoedie nur drauf wartet zB auch in Deutschland gespielt zu werden.

Im Kampf gegen die Metropoleneliten fallen die No-Dealers genau denen zum Opfer.

 

  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
On 9/8/2019 at 2:05 PM, Suseschwester said:

Was übersehe ich

Erstmal nix - der PM muss in Brüssel eine Verlängerung bis 31 Jan erbitten.

Allerdings kommt es mir so vor, als zählten die traditionellen Regeln parlamentarischer Demokratien nicht mehr viel. Trump, Boris oder auch Horst bei der Abschiebung dieses Sami A. Eine Regierung kann widerrechtlich handeln und Gerichtsbeschlüsse ändern daran im Nachhinein wenig.

Oder ein Mitglied der EU-27 lehnt die Verlängerung ab. Dann wäre Boris fein raus.

  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb Kreuzberger:

Erstmal nix - der PM muss...

 

...Jeden Morgen auf's Klo. Joke off. Es wird natürlich etwas passieren aber nix Neues, jedenfalls nicht so schnell.

Edited by berliner

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb Kreuzberger:

Erstmal nix - der PM muss in Brüssel eine Verlängerung bis 31 Jan erbitten.

Allerdings kommt es mir so vor, als zählten die traditionellen Regeln parlamentarischer Demokratien nicht mehr viel. Trump, Boris oder auch Horst bei der Abschiebung dieses Sami A. Eine Regierung kann widerrechtlich handeln und Gerichtsbeschlüsse ändern daran im Nachhinein wenig.

Oder ein Mitglied der EU-27 lehnt die Verlängerung ab. Dann wäre Boris fein raus.

Sami A. wurde völlig gesetzeskonform abgeschoben. Das wurde zuletzt gerichtlich bestätigt. Warum solche linksautonomen Parolen immer noch durchs Netz wabern ist mir ein Rätsel. 

  • Upvote 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Neu ist schonmal, daß das Parlament eine Regierung im Amt beläßt, die etwas will, was das Parlament mit allen Mitteln zu verhindern sucht. Und man stelle sich Brüsseler Diplomaten vor, die das Verlängerungsgesuch von Regierungsvertretern überreicht bekommen mit der Bitte, diesem keinesfalls nachzukommen.

Einem suizidgefäherdeten Schizophrenen würde man in dieser Situation in einer Nervenklinik eine großzügige Dosis eines Antipsychotikums verpassen.

  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 8 Minuten schrieb Kreuzberger:

Neu ist schonmal, daß das Parlament eine Regierung im Amt beläßt, die etwas will, was das Parlament mit allen Mitteln zu verhindern sucht. Und man stelle sich Brüsseler Diplomaten vor, die das Verlängerungsgesuch von Regierungsvertretern überreicht bekommen mit der Bitte, diesem keinesfalls nachzukommen.

Einem suizidgefäherdeten Schizophrenen würde man in dieser Situation in einer Nervenklinik eine großzügige Dosis eines Antipsychotikums verpassen.

Wie hoch war die Beteiligung am Referendum? 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Man denkt immer bizarrer kann es nicht mehr werden, aber nun debattiert man 1,5  Stunden lang darüber, ob man den PM per Gesetz dazu verpflichten muss, sich an das Gesetz zu halten ... Und das aus gutem Grund!

Edited by RayJo
  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb RayJo:

Man denkt immer bizarrer kann es nicht mehr werden, aber nun debattiert man 1,5  Stunden lang darüber, ob man den PM per Gesetz dazu verpflichten muss, sich an das Gesetz zu halten ... Und das aus gutem Grund!

Die leben halt auf'm Mars.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das geht heute noch bis in die Nacht.

Ich bin dann jetzt mal nach Hause, keine Lust mehr. Ob und wann es morgen dann ein Cabinet Meeting gibt, und ob normales Kabinettsmeeting oder Brexit-Kabinettsmeeting, und ob 08am =07am antanzen und Platz in Downing Street markieren, oder um 3pm, oder garnicht oder vielleicht doch eher im Kabinettsoffice...who the eff knows. Wer eigentlich noch im Kabinett ist, scheint ja auch nur immer eine Halbwertzeit von 24 Stunden zu haben.  Einige Kollegen verfolgen inzwischen die Strategie, einfach Laura Kuenssberg den ganzen Tag hinterher zu dackeln. 😂

Eine von den zwei DS Pressedamen hat vor 4 Wochen das Handtuch geworfen, mal gucken wie lange die andere es noch aushaelt. Ich bin geneigt morgen einfach zu Hause zu bleiben und zu schlafen. 

Grmpf. 

  • Like 3
  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
19 hours ago, chrgai said:

Sami A. wurde völlig gesetzeskonform abgeschoben.

Wo ich mich nun frage, ob du für die Bundesregierung arbeitest und in Blogs Stimmung machst. Sami A wurde am 13. Juli 2018 unter Mißachtung eines am Vortag vom Verwaltungsgericht Gelsenkirchen verfügten Abschiebeverbots ausgeflogen. Daß diese Entscheidung später revidiert wurde ändert nichts an der Tatsache, daß die Vorgehensweise der Bundesregierung zunächst einmal "grob rechtswidrig" war, in den Worten des Verwaltungsgerichts.

Auf den Brexit übertragen hieße das, BoJo könnte rechtlich einwandfrei die Weitergabe des Verlängerungsantrags verweigern, sofern er anschließend die Wahlen gewinnt und das Parlament in neuer Zusammensetzung den No-Deal bestätigt.

Daß mir nun linksautonome Tendenzen unterstellt werden, ist wirklich belustigend.

  • Upvote 3

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb Kreuzberger:

Wo ich mich nun frage, ob du für die Bundesregierung arbeitest und in Blogs Stimmung machst. Sami A wurde am 13. Juli 2018 unter Mißachtung eines am Vortag vom Verwaltungsgericht Gelsenkirchen verfügten Abschiebeverbots ausgeflogen. Daß diese Entscheidung später revidiert wurde ändert nichts an der Tatsache, daß die Vorgehensweise der Bundesregierung zunächst einmal "grob rechtswidrig" war, in den Worten des Verwaltungsgerichts.

Auf den Brexit übertragen hieße das, BoJo könnte rechtlich einwandfrei die Weitergabe des Verlängerungsantrags verweigern, sofern er anschließend die Wahlen gewinnt und das Parlament in neuer Zusammensetzung den No-Deal bestätigt.

Daß mir nun linksautonome Tendenzen unterstellt werden, ist wirklich belustigend.

Halbwahrheiten. Wie gewohnt. Die Gerichtliche Untersagung der Abschiebung erreichte die Behörden erst, als Sami A. bereits im Flieger unterwegs war. Die folgende Verhandlung über seone Rückholung hat gezeigt, dass das Abschiebeverbot unnötig war/ist.

Ich habe übrigens miemanden unterstellt Links Autonom zu sein, sondern lediglich diese Parole deren Lager zugerechnet.

Share this post


Link to post
Share on other sites
6 minutes ago, chrgai said:

Halbwahrheiten. Wie gewohnt. Die Gerichtliche Untersagung der Abschiebung erreichte die Behörden erst, als Sami A. bereits im Flieger unterwegs war.

Das waren die fadenscheinigen Ausflüchte aus dem Innenministerium, Herr Regierungsblogger. Daß du nicht alle Charaktere deiner diversen Foren auseinanderhalten kannst, sehe ich natürlich ein.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...