Jump to content
Idefix

Brexit. Wie geht´s weiter?

Recommended Posts

5 hours ago, Schnapsglas said:

Da beantragt man doch gleich lieber die PR in Canada und zieht in ein stabiles Land. 

Oder man geht nach Hause.

Mann , bin ich froh nicht mehr auf der Insel zu sein.

Mein Partner hat ja einen irischen Pass und wenn die die alte Regelung beibehalten sollte er wohl kein

Problem bei der Einreise ins UK haben.   Ausser die Patel-Tussi laesst sich noch mal was neues einfallen.

Ich finde es echt erschreckend wie sich ein Land von einer politischen Klasse die sich als Elite fuehlt derartig manipulieren laesst.

Sind im allgemeinen die IQ gesunken ?  

Das UK war 13 Jahre mein zu Hause.  Ich kann mich seit 2 Jahren nicht mehr annaehrungsweise mit dem Land identifizieren.

So f.....g sad

suoyarvi

 

 

  • Upvote 3

Share this post


Link to post
Share on other sites
29 minutes ago, suoyarvi said:

Oder man geht nach Hause.

Mann , bin ich froh nicht mehr auf der Insel zu sein.

Mein Partner hat ja einen irischen Pass und wenn die die alte Regelung beibehalten sollte er wohl kein

Problem bei der Einreise ins UK haben.   Ausser die Patel-Tussi laesst sich noch mal was neues einfallen.

Ich finde es echt erschreckend wie sich ein Land von einer politischen Klasse die sich als Elite fuehlt derartig manipulieren laesst.

Sind im allgemeinen die IQ gesunken ?  

Das UK war 13 Jahre mein zu Hause.  Ich kann mich seit 2 Jahren nicht mehr annaehrungsweise mit dem Land identifizieren.

So f.....g sad

suoyarvi

 

 

Die Patel-Tussi hat ja unter der May Regierung ihren Job verloren, da sie ihr eigenes Zeug machen wollte, und sich über Dinge hinweg gesetzt hatte.   Nun muss sie sich unter dem neuen Boss dementsprechend behaupten, daher ist ihre Tonlage rauer und härter um eben ihren Boss zu beeindrucken. 

Viele die in UK lange gelebt hatten, können sich nicht mehr mit dem Land identifizieren.   

Mit Brexiteers kann man nur herumstreiten, und mit die Remainers sind von der Art her einfach zu schwach und zu dekadent und finden sich mit der Situation so leichtfertig ab, wie so mancher mit seinem Haarausfall.  Was in UK in der Gesellschaft von Heute generell überhaupt nicht verstanden wird, und gar nicht so gesehen wird, ist dass Millionen von EU Bürgern dort eine Reihe von Rechten genommen wird. Selbst unter diesen EU Bürgern die dort bleiben wollen oder eben müssen herrscht seltsame Toleranz.  Ich frage mich immer, warum soll ich den tolerant sein, gegenüber Menschen, die mir meine Rechte wegnehmen?   Von der Politik wird nur auf Immigration verwiesen, auf das "zuvorkommende" Settled Scheme,  ob aber der NHS für EU Bürger noch lange kostenlos sein wird, wird sich zeigen.  Themen wie Dienstleistungsverkehr und Kapitalverkehr sind ja von Boris und seiner treuen Gefolgschaft bewusst nicht angesprochen worden.  Warum auch?  Der dumme Brexiteer und die dekatenten Remainer sollen möglichst wenig heikle Fragen stellen.  

Weder in Deutschland noch auch in keinem anderen EU Land gibt es irgendeine eine politische Strömung,  die sich explizit gegen die Rechte der Briten in derem Lande wendet.    Hier geht es oft gar nicht um Immigration, sondern um Themen die nichtmal noch ansatzweise in der Öffentlichkeit angelangt sind, etwa freier Kapitalverkehr, oder freier Dienstleistungsverkehr oder Rentenbeiträge und Privatvorsorge.   Die Politik, auf beiden Seiten des Kanals scheint auch diese Themen zu scheuen, gross anzusprechen zu wollen. 

Selbst Briten die irgendwo im Rest der EU leben, werden noch zusehen müssen, was auf sie so alles zukommt.  Nicht jedes EU Land akzeptiert bei Einbürgerung die doppelte Staatsangehörigkeit, manches EU Land macht den Kauf von Immobilien durch non-EU Bürger zustimmungspflichtig durch die lokale Kommune, etc... 

Edited by Schnapsglas
.
  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 39 Minuten schrieb Tinkerbella:

Was sie sagt ist 'freedom of movement ends 31.10', was sie allerdings meint (blos schnallt sie das selbst nicht so ganz) ist keine Neuzugaenge nach altem System ab 31.10.

Und genauso war das eigentlich auch schon recht lange klar. Nur Priti Patel muss eben noch einmal mit einer missverständlichen Aussage für Verwirrung sorgen. Dass das ganze komplexe Brexit-Thema nur in twittertauglichen Soundbites mit max. 240 Zeichen diskutiert wird, ist ja bereits seit drei Jahren das große Problem.

Der Stichtag zur Beantragung des Settled Status ist auch weiterhin der 31.12.2020. Und dem Grenzer in Heathrow dürfte es herzlich egal sein, ob der nach dem 31.10. einreisende EU-Bürger Tourist, Neuimmigrant oder Langzeit-Resident mit oder ohne Settled Status ist. Das ist nicht sein Problem und einreisen dürfen natürlich auch weiterhin alle. Das Ende der Freizügigkeit ist ja kein Ende der Reisefreiheit.

  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb Thomas aus Franken:

Der Stichtag zur Beantragung des Settled Status ist auch weiterhin der 31.12.2020. Und dem Grenzer in Heathrow dürfte es herzlich egal sein, ob der nach dem 31.10. einreisende EU-Bürger Tourist, Neuimmigrant oder Langzeit-Resident mit oder ohne Settled Status ist. Das ist nicht sein Problem und einreisen dürfen natürlich auch weiterhin alle. Das Ende der Freizügigkeit ist ja kein Ende der Reisefreiheit.

Oh, ich denke schon. Da UK ja kein Mitglied von Schengen ist, wird hier von einem Tag auf den anderen ein Einreisevisum notwendig werden. Denke ich. UK fällt gegenüber der EU zurück auf den Status eines Drittweltstaates. Und die Kontrolle dieses Visums dürfte dem Grenzer in Heathrow - oder wo auch immer - nicht egal sein. Reisefreiheit existiert ja faktisch jetzt schon nicht mehr, weil es an der Grenzen zum UK Passkontrollen gibt.

  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 13 Stunden schrieb Guter Kerl:

Da UK ja kein Mitglied von Schengen ist, wird hier von einem Tag auf den anderen ein Einreisevisum notwendig werden

vielleicht nicht gleich ein Visum, aber sicher ein Stempel im Pass "given leave to enter the UK for six months".  Dazu muesste die Border Force nur die alten Stempel aus den 70er Jahren aus der Mottenkiste holen. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
21 hours ago, Thomas aus Franken said:

Der Stichtag zur Beantragung des Settled Status ist auch weiterhin der 31.12.2020.

Für Leute die nachweisen können, momentan im UK zu leben, vielleicht. Die Visavorschriften und Grenzkontrollen wären bei einem No-Deal Brexit, so es ihn gibt und irgend jemand in der UK-Regierung ihn ernst nimmt, strenger als zwischen den USA und Mexiko oder Kanada, wo es immerhin NAFTA und andere Abkommen gibt. Trotz Visafreiheit kann nicht jeder die CANUSA-Grenze queren.

  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
2 hours ago, Kreuzberger said:

Für Leute die nachweisen können, momentan im UK zu leben, vielleicht. Die Visavorschriften und Grenzkontrollen wären bei einem No-Deal Brexit, so es ihn gibt und irgend jemand in der UK-Regierung ihn ernst nimmt, strenger als zwischen den USA und Mexiko oder Kanada, wo es immerhin NAFTA und andere Abkommen gibt. Trotz Visafreiheit kann nicht jeder die CANUSA-Grenze queren.

Ich denke, die einzige Loesung wird sein, dass UK eine Art maschinenlesbare PR Card einfuehren werden muss.   Dass ein Punktesystem wie Canada oder Australien zum Vorbild wird, wurde ja schon oftmals gesagt, also ist die PR Card nur der logische naechste Schritt.    Es ist gut moeglich, dass diese PR Card fuer UK erst dann beantragt werden muss, wenn der Settled Status genehmigt worden ist.   Aehnlich wie in Canada wird die PR Card auch an Residenzpflichten gebunden sein, d.h. Abwesenheiten von mehr als 2 Jahren, und man riskiert den PR oder Settled Status.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Solche ID Karten gibt es bereits ewig für nicht-Europäer zu £300 bei Erlangung der Aufenthaltsgenehmigung. Leider wurde ja beschlossen, das den EU Bürgern nicht zu geben, nicht mal ein Stück Papier mit der Aufenthaltsgenehmigung. Das wird noch lustig an der Grenze. - Ich stell mir vor, wir nach Weihnachten die Hälfte der Leute nicht mehr nachhause zurück kann..

  • Upvote 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
50 minutes ago, Suseschwester said:

Ich stell mir vor, wir nach Weihnachten die Hälfte der Leute nicht mehr nachhause zurück kann..

Ganz so übel wird es (hoffentlich) auch bei No-Deal nicht werden. Aber in US-Style Immigration Interviews werden Leute abgewiesen, die sich nichts haben zuschulden kommen lassen als eine dumme Antwort auf eine der vielen Fangfragen. Echte Reisefreiheit ist das nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites
32 minutes ago, Kreuzberger said:

Ganz so übel wird es (hoffentlich) auch bei No-Deal nicht werden. Aber in US-Style Immigration Interviews werden Leute abgewiesen, die sich nichts haben zuschulden kommen lassen als eine dumme Antwort auf eine der vielen Fangfragen. Echte Reisefreiheit ist das nicht.

So duemmlich wie US Grenzer koennen die Briten gar nicht fragen. Da traue ich den Briten einfach mehr zu.  Auch wissen die Briten zumindest wo Europa liegt und dass es einen Unterschied zwischen Deutschland und Spanien gibt, der etwas mehr als Wurst oder Sangria ist.  Die Brexiteers reden auch gross vom Global Britain, was exakt sie sich darunter vorstellen ist aber unklar.  Auch wenn wir nicht wissen, was die Brexiteers so exakt wollen, Isolation und Anti-Immigration wie in den USA wird es eher nicht sein.    Sollte es keine PR Card fuer EU Buerger geben, wird man irgendeine Electronic Travel Authorization verlangen, gegen eine kleine Gebuehr, versteht sich. Und, um Nettigkeiten auszutauschen, das Gleiche vielleicht fuer Briten die in die EU reisen wollen. 

Pflicht wird diese uebrigens fuer den gesamten Schengen-Raum, fuer Canadier u. US Amerikaner. Bei der Einreise nach UK oder Irland ist fuer Canadier und US Amerikaner bisher keine Electronic Travel Authorization geplant. 

Edited by London1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dümmlich sind die Fragen der Grenzer eigentlich nicht. Es gibt aber Leute, die angeben, vier Monate bleiben zu wollen, wenn Visa für 90 Tage gelten. Oder Idioten, die Social-Media Profile mit Rastalocken und dicken Zigaretten haben. Oder W-Worte sagen (Verben, die nach bezahlter Arbeit klingen).

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe speziell US Grenzer immer als eigenwillig empfunden.  Wenn man aber irgendwo mal im in der Wehrpflicht gedient hat, und gewohnt ist rasch und klar auf dumme Fragen zu antworten, und dabei die Person anzustarren und dennoch ins Leere starren koennen, dann kommt man recht rasch durch.   

Fuer uns Canadier ist der Aufenthalt fuer business oder pleasure nicht 90 Tage sondern 6 Monate erlaubt. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 9 Stunden schrieb London1:

So duemmlich wie US Grenzer koennen die Briten gar nicht fragen.

letztes Mal bei unserer Einreise in Harwich (Auto mit UK number plates, UK Wohnsitz im deutschen Pass):

Border Force: "how long are you staying?"
Ich: "we live here"
Border Force: "oh, how long have you been away?"

 

  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
10 hours ago, London1 said:

was die Brexiteers so exakt wollen, Isolation und Anti-Immigration wie in den USA wird es eher nicht sein. 

Das hoert sich bei Priti Patel aber anders an, der kann es garnicht schnell genug gehen uns zu Buergern 2. Klasse zu machen. Es gibt auch Europaeische Zuwanderer deren Beitrag  zum Allgemeinwohl besser aussieht, Lobbyarbeit fuer Tabak und Alkohol ist das ja wohl weniger.Aber damit laesst sich eher Karriere machen, als mit der ehrenamtlichen Taetigkeit als Schoolgovenor oder in Buergerorganisationen.

  • Upvote 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Weil Patel's Aeusserungen so missverstaendlich waren, end of free movement, hier gleich das Dementi. 

21 August 2019

 

This is the latest information on the EU Settlement Scheme for EU citizens living in the UK. You are receiving this because you have requested email updates from the UK Government.

Update on the EU Settlement Scheme

There have been reports in the media and on social media regarding plans to end freedom of movement after we leave the EU, as well as what this means for EU citizens resident in the UK.

We want to reassure all EU citizens and their family members in the UK that you still have until at least 31 December 2020 to apply to the EU Settlement Scheme, even in the event of a no-deal exit. Furthermore, if someone who is eligible for status is not in the UK when we leave the EU, they will still be free to enter the UK as they are now.

Those who have not yet applied to the EU Settlement Scheme by 31 October 2019 will still have the same entitlements to work, benefits and services. Those rights will not change. EU citizens will continue to be able to prove their rights to access these benefits and services in the same way as they do now.

Further details can be found in our free movement factsheet, but please feel free to contact us in writing by clicking here.

Kind regards,

 

Home Office Communications 

  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dass diese "missverständlich formulierten" Aussagen ein Versehen sind, glaub ich indes nicht

Ich halte Priti Patel zwar für so dumm wie Schiffersch****, aber hinter solchen Meldungen und der Panik, die sie erzeugen, steckt volle Absicht.

  • Like 1
  • Upvote 3

Share this post


Link to post
Share on other sites
34 minutes ago, petruschka said:

Dass diese "missverständlich formulierten" Aussagen ein Versehen sind, glaub ich indes nicht

Ich halte Priti Patel zwar für so dumm wie Schiffersch****, aber hinter solchen Meldungen und der Panik, die sie erzeugen, steckt volle Absicht.

Vor allem geht es um Wahlpropaganda, die dementis vom HO gehen kaum an die Brexitanhaenger.Es ist nicht nur Absicht, es ist Ihre Position am rechten Rand der Tories.Demokratie? Als Sie im ersten Wahlkreis nicht gewaehlt wurde, schanzte man Ihr einen sicheren Wahlkeis zu.

Es ist wirklich ein Gruselkabinet das, da zurZeit agiert und das Geld ausgibt. Defizit von 10 Billionen auf 16 angestiegen, innerhalb eines Jahres!

  • Upvote 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 10 Minuten schrieb che68:

die dementis vom HO

Es ist übrigens kein Dementi, sondern eine Klarstellung. Was Priti Patel gesagt hat, ist dazu kein Widerspruch und stimmt schon auch.  

Share this post


Link to post
Share on other sites
1 hour ago, Thomas aus Franken said:

Es ist übrigens kein Dementi, sondern eine Klarstellung. Was Priti Patel gesagt hat, ist dazu kein Widerspruch und stimmt schon auch.  

Klar ganz diplomatisch, Es ist auch kein Widerspruch, zu dem was Patel 2016 mit unterschrieben hat, Klarstellen muss man nur etwas das unklar ist. Thomas Du koenntest als Berater fuerPatel antreten.

  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 18 Minuten schrieb che68:

Thomas Du koenntest als Berater fuerPatel antreten.

Ich bin eben der ewige Beschwichtiger 😉

Aber im Ernst: Das ewige Gehetze beider (!) Seiten geht mir wahnsinnig auf den Keks.

Es ist schlimm genug, wenn Brexiteers gegen uns Ausländer Stimmung machen. Aber wenn dann auch noch die Remain-Seite immer wieder Panikmache auf unsere Kosten betreibt (freilich mit dem hehren Ziel, Stimmung gegen Brexit zu machen und aufzuzeigen, wie übel die Brexiteers drauf sind), indem sie uns Ausländern einredet, dass wir bald alle abgeschoben werden, dann fühle ich mich erst recht wie ein Bargaining Chip.

Share this post


Link to post
Share on other sites
11 hours ago, essexman said:

Border Force: "oh, how long have you been away?"

Da wird es künftig um die Frage gehen, ob Settled Status / PR wegen zu langer Abwesenheit futsch sind und außerdem um zollfreie Einfuhr von Gütern/Schnaps/Zigaretten. Und eventuelle Zurückweisungen.

  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
19 minutes ago, Kreuzberger said:

Da wird es künftig um die Frage gehen, ob Settled Status / PR wegen zu langer Abwesenheit futsch sind und außerdem um zollfreie Einfuhr von Gütern/Schnaps/Zigaretten. Und eventuelle Zurückweisungen.

SS ist nach 5 Jahren Abwesendheit futsch, aber das wird auch schwierg jemand zufinden der meine Katze solange fuetterd. Es wird halt dann doch Ein und Ausreise Stempel geben. Obwohl ja keiner weis wieviel Daten die heute schon sammeln.

Share this post


Link to post
Share on other sites
2 hours ago, Thomas aus Franken said:

Es ist schlimm genug, wenn Brexiteers gegen uns Ausländer Stimmung machen. Aber wenn dann auch noch die Remain-Seite immer wieder Panikmache auf unsere Kosten betreibt...

Nun es ist ja schon alles gesagt, wobei eben das hervorheben : Ab 31.10 ist dann Schluss, weil man ja den Nodeal Brexit will, ziemlich ueberfluessig ist. Am Schluss sollen wir dann froh sein wenn es den Deal Brexit gibt ? Mich fragte jemand was man ausser Linksverkehr in England noch beachten muss, mir fiel nur ein: Englaender nicht woertlich zunehmen. Aber Pritel ist ja Britin!

Share this post


Link to post
Share on other sites
On 8/20/2019 at 9:09 PM, London1 said:

Ich denke, die einzige Loesung wird sein, dass UK eine Art maschinenlesbare PR Card einfuehren werden muss. 

Aber das sind die EU Paesse doch schon, oder irre ich mich?Bei meiner Einreise in Stansted, habe ich niemanden Rede und Anwort geben muessen, wie z.B. in den USA. Aber bei dem Chaos das die da fuer "Ihr Brexit" hinzunehmen bereit sind, ist wohl alles moeglich.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Brexit Blueten, da wird dem Polnischen Chef, der seit 15 Jahren hier kocht (u.a. fuer die Queen) SS verweigert.Dabei war er fuer Brexit. Was aber ja wohl keine Rolle spielt, weil er genauso wie Ich nicht  mitabstimmen durfte. Klar kommt da so klammheimliche Freude auf, das haste nun davon.  zeigt aber auch wie absurd diese Abstimmung gelaufen ist. Inzwischen ist der Polnische Kollege nicht mehr pro Brexit. Zumindest hat er als Promi, Aufmerksamkeit.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Posts

    • Das ist ein beeindruckender Laib,@berliner. Kriegst der in deinem Ofen einigermaßen Kruste?
    • 501/5000       Wir suchen eine deutsche Muttersprachlerin (vorzugsweise mit Erfahrung in der Kinderbetreuung), die ein paar Stunden pro Woche mit unserem 3-jährigen Sohn verbringen kann, um ihm zu helfen, sein Deutsch zu verbessern. Die Mutter ist Lettin und der Vater Deutsch und wir versuchen, ihn einem weiteren deutschen Muttersprachler auszusetzen, da er nur abends und am Wochenende (und oft auch mit der anwesenden Mutter) Zeit mit dem Vater verbringt. Wir sind sehr flexibel in Bezug auf die genauen Arbeitszeiten und wohnen in Wanstead, E11 (in der Nähe der Central Line Station, Zone 4)
    • Ja, gibt es alles noch. Aber kaum in Muenchen.Frankfurt oder Berlin. Die Franken sind eh immer vorn. Da gibt es auch noch die meisten kleinen Brauereien. Wie den Becherbraeu in Bayreuth, ein wenig Werbung fuer meine Nichte und Ihren Mann 🙂
    • Nächstes Nordlondon Treffen: 7.10.19 ab 19 Uhr, wie immer an einem Montag. Hallo an alle! Die nächste Runde des Nordlondon Treffens findet am 07.10.19 zur gewohnten Zeit ab 19:00 Uhr am üblichen Ort, im Old Dairy Pub, Finsbury Park statt. Wir freuen uns auf alte und neue Gesichter, jeder ist immer herzlich willkommen! Termin: 07.10.19 ab 19:00 Uhr bis spät . Ort: The Old Dairy Pub, 1-3 Crouch Hill, Stroud Green, London N4 4AP (10min Fussweg von Finsbury Park Station) Ansprechpartner für den Termin (für Fragen, Zu- oder Absagen etc.): Baerbel und Kathrin Das Treffen findet im 2-3wöchigen Rhythmus seit 2015 statt. Willkommen sind alle Altersgruppen und es kommen Leute von 18 bis über 70 Jahren alt. Wir sind ab 19:00 Uhr im Pub, aber man kann jederzeit dazustossen, viele bleiben auch bis zur letzten Runde, so wie es jedem zeitlich am besten passt. Wir sind eine bunte Truppe, meist 20-30 Leute, eine Mischung aus Leuten die seit langer Zeit in London wohnen, oder auch erst vor Kurzem neu zugezogen sind. Ebenfalls willkommen sind Schweizer, Österreicher, Leute die eine Verbindung mit Deutschland haben oder einfach ihre Deutschkenntnisse auffrischen wollen. Das Treffen bietet eine prima Möglichkeit, neue Leute kennenzulernen, die deutsche Kultur weiter zu pflegen und in einer netten Runde den Montagabend ausklingen zu lassen. Wir freuen uns über alle die kommen, nicht nur aus Nordlondon, auch gern aus Osten, Westen oder Süden! Schaut einfach vorbei! Man kann uns kaum verfehlen, wir sind an den Stehtischen im Pub gegenüber der Bar. Ihr könnt den jeweiligen Ansprechpartnern des Termins auch gern per PN schreiben! Bis ganz bald,  Barbel & Katrin (Kris& Friedrich) PS:Denn Termin fuer die Weihnachtsfeier, werden wir bald bekannt geben
  • Topics

  • Recent Status Updates

    • Melina1992  »  KatharinaR

      Hallo Katharina, 
      ich schreibe im Auftrag meiner Tochter Melina, die aktuell in London lebt. Sie benötigt eine neue Bleibe zum 28.09.2019 und bittet um Bilder ect. vom Zimmer. Melina ist heute unterwegs und könnte sich zeitnah bei Ihnen melden.
      Beste Grüsse Ute Klein 
       
      · 1 reply
    • Melina1992  »  seb

      Hi Seb, 


      wie geht es dir??
      Ich heisse Melina Klein und wohne seit einem Jahr in London/Queens Park. 

      Meine Mutter hat mich auf deine Wohnung aufmerksam gemacht, die mir sehr gut gefaellt. Ich muss am 30.09. aus meiner Wohnung ausziehen und suche daher nach etwas neuem. 


      Ich arbeite als Analyst in einer Private Equity Boutique in Moorgate. 

      Ich wuerde mir deine Wohnung gerne anschauen. Wollen wir einfach mal telefonieren? 

      +49 1747840977

      Danke dir vorab und liebe grusse,
      Melina 
      · 0 replies
    • PiPaPo

      Fahrrad fahren mit den Kindern und telefonieren mit HRMC = graue Haare
      · 0 replies
    • CvC  »  Schokominza

      Das war jetzt garnicht als ein klammheimlicher Vorwurf gemeint, Du geniesst grossen Respekt bei mir.
      Beste Gruesse,
       
      Chris
      · 0 replies
    • che68  »  cart00nist

      Hi, kannst Du mal wieder eingreifen, jede menge Muell von billboard90 gepostet.
      MfG Friedrich
      · 0 replies
  • Today's Birthdays

    1. Anke-die-Zweite
      Anke-die-Zweite
      (45 years old)
    2. dariukas
      dariukas
      (39 years old)
    3. melli83
      melli83
      (36 years old)
    4. MsTurkelton
      MsTurkelton
      (29 years old)
    5. nilsk
      nilsk
      (31 years old)
×
×
  • Create New...