Jump to content
Idefix

Brexit. Wie geht´s weiter?

Recommended Posts

2 hours ago, Yvonne Brom said:

Die alten Leute hier lieben ihr NHS ueber alles.

Das ist das einzige, was die Remain Parteien jetzt nutzen koennen, die aelteren Leute doch noch umzustimmen, indem sie ihnen klar machen, von welchem System der NHS abgeloest werden wird.

Das gibt richtig Hoffnung, nicht wahr?

Habe gerade an die PM Kandidaten geschrieben:

just emailed the #Conservative Leadership contenders asking them to stand up and protect our #NHS in trade deals. Will you? http://bit.ly/2JXTHfL
 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die lieben ihren NHS so sehr, dass sie so abgestimmt haben, wie seine  größten Feinde es wollten. Das war doch alles schon 2016 klar. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
57 minutes ago, Lasse said:

Die lieben ihren NHS so sehr, dass sie so abgestimmt haben, wie seine  größten Feinde es wollten. Das war doch alles schon 2016 klar. 

Einigen was es klar, aber nicht jedem.

Denjenigen denen es nicht klar war, wird es spätestens jetzt klarer sein, denn klarer hätte sich Trump nicht ausdrücken können ;)

  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
3 hours ago, Meister Eder said:

Das gibt richtig Hoffnung, nicht wahr?

Habe gerade an die PM Kandidaten geschrieben:

just emailed the #Conservative Leadership contenders asking them to stand up and protect our #NHS in trade deals. Will you? http://bit.ly/2JXTHfL
 

Das habe ich auch eben gemacht und die Frage hinzugefuegt, ob Farage mit seinem Freund von der Versicherungsindustrie schon die Richtlinien der Britischen Politik mitbestimmt. 🙂 

  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich erinnere mich an die Zeit vor dem Referendum. Die Brexiter, die ich auf die Scheinheiligkeit der Nutzung des NHS-Logos aus dem roten Bus ansprach (damals redete ich mit denen noch), versuchten nie, zu argumentieren, der NHS würde beschützt, von einem trade deal ausgenommen, o. ä.  Ohne Ausnahme versuchten sie alle, das Thema zu vermeiden oder zu wechseln, oft mit Lügen über die angebliche Ungleichbehandlung von Briten in Gesundheitssystemen in der EU. Nicht einer versuchte, zu argumentieren, Boris und Farage würden dem NHS helfen. Die wussten, mit wem sie stimmen. So stark wie ihr Chauvinismus war ihre Liebe zum NHS halt nicht. 

  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der Begriff "NHS" wird ja immer sehr locker benutzt. Wer sagt der "NHS wird total ausgenommen" in Verhandlungen weiss nicht wo von er spricht. Es geht den USA darum das Monopol des NHS bei der Preisfestsetzung fuer Arzneimittel aufzuweichen, d.h. NHS bezahlt nicht genug! Dann wuerde die Austeritaet erst richtig einsetzen. In anderen Bereichen benutzt der NHS ja viele auslaendische Zulieferer und Service Provider einschliesslich amerikanische. Ein Ex-Trade Negotiator sagte heute beim Radio 4 das die "Red Lines" schon jetzt veroeffentlicht werden muessten. Natuerlich ist niemand dazu bereit da der US Trade Deal die neueste heilige Kuh ist (nach oder vor dem NHS?).

  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Was ist das mit dem proroguing of Parliament? Das hoert sich ziemlich brutal an.

Hat das wer verstanden?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mit dem Aliegen zur prorogation (da muesste die Queen dann aber erst zustimmen, sehr kontrovers) wuerde er beantragen, dass Parlament und damit die Legislative auszusetzen, bzw die Parlamentsperiode fruehzeitig gegen den Willen der Abgeordneten zu beenden. Die wuerden dann erst wieder mit dem naechsten State Opening beginnen, dass dann idR im November waere, also knapp nach der derzeitigen Oktober Deadline zum Austritt -> Durchdruecken des Austrittes ohne wenn und aber und ohne deal (den muesste ja das Parlament vorher durchgewunken haben, tut es aber nicht und ohne Parlamentsbeschluss kein deal, also = no deal definitiv beim proroguing of Parliament).

Ich bin nicht sicher, ob es dafuer in der juengsten Vergangenheit schon mal ein Beispiel gab in UK, glaub nicht. Das wuerde natuerlich im kompletten Chaos enden, ich sehe Jeremy schon im 60er Revoluzzer outfit auf den eilends errichteten Barrikaden in Whitehall seine organischen Gurken schwingen. 

Noch abenteuerlicher, was die demokratischen Strukturen angeht, finde ich ja, was uns' Esther (McVey, die Parlamentseigene Daytime TV Queen) gestern vorschlug - sie moechte mal eben alle pro-remain Minister aus dem Kabinett entfernen, und das Kabinett stattdessen ausschliesslich mit Brexiteers bestuecken. Wer fuer welche Posten qualifiziert ist, ist Ihr offenbar egal dabei, obwohl das ja eh dieser Tage anscheinen sehr sekundaer ist, siehe auch Boris Johnson becomes Foreign Secretary. (Da muesste sie dann also als erstes mal Mr. Hammond ersetzen...und der nette Rory waere auch gleich wieder raus gechassed, und irgendeine Minister-Rolle fuer Philip Davies wuerde sich auf jeden Fall auch ploetzlich finden).

Sigh!

 

  • Upvote 3

Share this post


Link to post
Share on other sites
54 minutes ago, CvC said:

Was ist das mit dem proroguing of Parliament? Das hoert sich ziemlich brutal an.

Hat das wer verstanden?

Da verstehe ich nur soviel Chris, das hier ohne Verfassung alles moeglich ist.Alle Hoffnung richtet sich Richtung Speaker.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich denke, die Sache mit dem Brexit kann nurmehr an die Wand fahren.   Je schneller dies geschieht, umso mehr wachen auch die Brexiteere auf.   Es waere leider das Sinnvollste. 

Die EU verlaengerte bis Ende Oktober, und in UK nutzt man diesen Zeitraum um wertvolle Zeit zu verschwenden.  Wiedermal auf sich selbst fokusieren, erstmal steht die Frage des naechsten PM auf dem Spiel, und erst danach "habe man ja mehr als genug Zeit" um den Brexit "eben wiederum neu zu verhandeln".

Was soll dabei schon rauskommen?   Brexit neu verhandeln?   Ich hoffe, die EU ist nicht so dumm und laesst sich auf den Unsinn ein. 

Angst habe ich nur davor, dass die EU wiederum von ihrer Seite eine Verlaengerung anbietet.   Die EU wuerde sich dadurch nicht nur unserioes machen, sie wuerde den Brexiteers wiederum einen Zeitraum geben, um nichts zuerreichen. 

Edited by London1
  • Upvote 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich finde es immer wieder erstaunlich, wie stets neue Moeglichkeiten, Entwicklungsvarianten dieser Situation aufkommen, die man eingangs nie fuer wahrscheinlich oder eroerternswert gehalten haette.

Denn erstens kommt es anders, zweitens als man denkt.

Da hier momentan der Diskurs voll von der Brexiter Minderheit bestimmt wird vermute ich, dass die Remainer oder People's Vote Seite irgendwann noch kraftvoll zu ihrem Recht kommt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
6 hours ago, London1 said:

Die EU verlaengerte bis Ende Oktober, und in UK nutzt man diesen Zeitraum um wertvolle Zeit zu verschwenden.  Wiedermal auf sich selbst fokusieren, erstmal steht die Frage des naechsten PM auf dem Spiel, und erst danach "habe man ja mehr als genug Zeit" um den Brexit "eben wiederum neu zu verhandeln".

Nach all den Jahren die ich hier im UK lebe bin ich immer wieder überrascht und auch enttäuscht wie kavalier diese Verzögerungen gemanaged werden. Erst mal der Leadership Kontest, dann die Parlamentsferien und dann die Parteikongresse! Selbst die EU würde damit einverstanden sein (glaube ich) das Ferien usw. erst mal vertagt werden und alles notwendige unternommen wird alles für den 31.10. fertig zu machen.

Und mit BJ stehen wir kurz vor einem "Trump" Zeitalter im UK - macht mir bange. Wo wohl seine erste Dienstreise hingehen wird - DC?

  • Upvote 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb KlausPW:

Nach all den Jahren die ich hier im UK lebe bin ich immer wieder überrascht und auch enttäuscht wie kavalier diese Verzögerungen gemanaged werden. Erst mal der Leadership Kontest, dann die Parlamentsferien und dann die Parteikongresse! Selbst die EU würde damit einverstanden sein (glaube ich) das Ferien usw. erst mal vertagt werden und alles notwendige unternommen wird alles für den 31.10. fertig zu machen.

Und mit BJ stehen wir kurz vor einem "Trump" Zeitalter im UK - macht mir bange. Wo wohl seine erste Dienstreise hingehen wird - DC?

Kemlin? Zum Vodka mit Putin, Bannon und Rebekah Mercer? Obwohl, ich glaub die Puppenspieler feiern lieber ohne ihre Marionetten.

Share this post


Link to post
Share on other sites
On 6/23/2019 at 5:35 PM, KlausPW said:

 

Und mit BJ stehen wir kurz vor einem "Trump" Zeitalter im UK - macht mir bange. Wo wohl seine erste Dienstreise hingehen wird - DC?

Falls er lange genug im Amt ist, um Dienstreisen zu machen!

😅

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die NSDAP im Berliner Reichstag macht genau dasselbe wie die heutige Brexit-Party. Peinlich, um es gelinde auszudrücken. "Ja wirklich?" Ihre wahre Gesinnung kommt hervor.

66183062_10161908377025058_1733144905959604224_n.jpg

Edited by che68
  • Upvote 3

Share this post


Link to post
Share on other sites
No to Boris - Yes to Europe.htmlNo to Boris, Yes to Europe!! On Sat July 20th - just two days before the new PM is due to be announced - we hit the streets. for a mass demonstration.

We will not allow a coronation in the summer holidays to slip by unchallenged. We will provide the counter-optic and counter-narrative. We reject Boris' vision of Britain. We reject Brexit. We are saying Yes to Europe, because poll after poll shows that the public would now vote Remain. We are now a pro-EU country, so let's act like it and talk abut the positives of full EU membership and a future for our children as full, responsible partners with our neighbours... building a cleaner, greener, safer, fairer life for all.

 

Edited by che68

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also, ich weiss nicht….  hab mir heute nachmittag Question Time aus Chichester angeguckt vom letzten Donnerstag und

es scheint so zu sein, das die Leave Typen immer mehr anTerrain gewinnen.  

Boris Johnson wird Euch also in der nahen Zukunft regieren.  Schade....  und ich bin froh nicht dabei zu sein.

Die Frage ist dann ja nur wie lange er es macht.

suoyarvi

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
3 hours ago, jbevans1234 said:

Die hoffnung stirbt zuletzt, bin LibDem member u wir kaempfen weiter emoji4.png

Sent from my SM-G930F using Tapatalk
 

yeah. LibDems. way to go.

Share this post


Link to post
Share on other sites
4 hours ago, suoyarvi said:

Also, ich weiss nicht….  hab mir heute nachmittag Question Time aus Chichester angeguckt vom letzten Donnerstag und

es scheint so zu sein, das die Leave Typen immer mehr anTerrain gewinnen.  

Boris Johnson wird Euch also in der nahen Zukunft regieren.  Schade....  und ich bin froh nicht dabei zu sein.

Die Frage ist dann ja nur wie lange er es macht.

suoyarvi

 

 

Boris' Versprechungen nach allen Seiten: das kann nur in Tränen endigen. Und diese Hybris ist wirklich unerträglich. Falls von der Leyen Kommissionspraesidentin wird, hat er in ihr ausserdem eine im angloamerikanischen Raum gewandte Gegnerin, die ihn da moeglicherweise gar nicht gut aussehen lassen könnte, ich bin gespannt . . .

  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 21 Stunden schrieb Idefix:

Boris' Versprechungen nach allen Seiten: das kann nur in Tränen endigen. Und diese Hybris ist wirklich unerträglich. Falls von der Leyen Kommissionspraesidentin wird, hat er in ihr ausserdem eine im angloamerikanischen Raum gewandte Gegnerin, die ihn da moeglicherweise gar nicht gut aussehen lassen könnte, ich bin gespannt . . .

Bist du dir sicher? 

Edited by berliner

Share this post


Link to post
Share on other sites

Boris kam heute nachmittag nach ueber 4 Stunden doch ein bisschen geplaettet aus seinen meetings. Und er trug eine olle Krawatte mit Mini-Elephanten drauf, mit Sicherheit von dat Carrie ausgesucht. Ich glaub dem Mann schwimmen gerade die Felle weg. Ich gebe dem keine 6 Monate als PM. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Posts

    • Und genauso war das eigentlich auch schon recht lange klar. Nur Priti Patel muss eben noch einmal mit einer missverständlichen Aussage für Verwirrung sorgen. Dass das ganze komplexe Brexit-Thema nur in twittertauglichen Soundbites mit max. 240 Zeichen diskutiert wird, ist ja bereits seit drei Jahren das große Problem. Der Stichtag zur Beantragung des Settled Status ist auch weiterhin der 31.12.2020. Und dem Grenzer in Heathrow dürfte es herzlich egal sein, ob der nach dem 31.10. einreisende EU-Bürger Tourist, Neuimmigrant oder Langzeit-Resident mit oder ohne Settled Status ist. Das ist nicht sein Problem und einreisen dürfen natürlich auch weiterhin alle. Das Ende der Freizügigkeit ist ja kein Ende der Reisefreiheit.
    • Die Patel-Tussi hat ja unter der May Regierung ihren Job verloren, da sie ihr eigenes Zeug machen wollte, und sich über Dinge hinweg gesetzt hatte.   Nun muss sie sich unter dem neuen Boss dementsprechend behaupten, daher ist ihre Tonlage rauer und härter um eben ihren Boss zu beeindrucken.  Viele die in UK lange gelebt hatten, können sich nicht mehr mit dem Land identifizieren.    Mit Brexiteers kann man nur herumstreiten, und mit die Remainers sind von der Art her einfach zu schwach und zu dekadent und finden sich mit der Situation so leichtfertig ab, wie so mancher mit seinem Haarausfall.  Was in UK in der Gesellschaft von Heute generell überhaupt nicht verstanden wird, und gar nicht so gesehen wird, ist dass Millionen von EU Bürgern dort eine Reihe von Rechten genommen wird. Selbst unter diesen EU Bürgern die dort bleiben wollen oder eben müssen herrscht seltsame Toleranz.  Ich frage mich immer, warum soll ich den tolerant sein, gegenüber Menschen, die mir meine Rechte wegnehmen?   Von der Politik wird nur auf Immigration verwiesen, auf das "zuvorkommende" Settled Scheme,  ob aber der NHS für EU Bürger noch lange kostenlos sein wird, wird sich zeigen.  Themen wie Dienstleistungsverkehr und Kapitalverkehr sind ja von Boris und seiner treuen Gefolgschaft bewusst nicht angesprochen worden.  Warum auch?  Der dumme Brexiteer und die dekatenten Remainer sollen möglichst wenig heikle Fragen stellen.   Weder in Deutschland noch auch in keinem anderen EU Land gibt es irgendeine eine politische Strömung,  die sich explizit gegen die Rechte der Briten in derem Lande wendet.    Hier geht es oft gar nicht um Immigration, sondern um Themen die nichtmal noch ansatzweise in der Öffentlichkeit angelangt sind, etwa freier Kapitalverkehr, oder freier Dienstleistungsverkehr oder Rentenbeiträge und Privatvorsorge.   Die Politik, auf beiden Seiten des Kanals scheint auch diese Themen zu scheuen, gross anzusprechen zu wollen.  Selbst Briten die irgendwo im Rest der EU leben, werden noch zusehen müssen, was auf sie so alles zukommt.  Nicht jedes EU Land akzeptiert bei Einbürgerung die doppelte Staatsangehörigkeit, manches EU Land macht den Kauf von Immobilien durch non-EU Bürger zustimmungspflichtig durch die lokale Kommune, etc... 
    • Oder man geht nach Hause. Mann , bin ich froh nicht mehr auf der Insel zu sein. Mein Partner hat ja einen irischen Pass und wenn die die alte Regelung beibehalten sollte er wohl kein Problem bei der Einreise ins UK haben.   Ausser die Patel-Tussi laesst sich noch mal was neues einfallen. Ich finde es echt erschreckend wie sich ein Land von einer politischen Klasse die sich als Elite fuehlt derartig manipulieren laesst. Sind im allgemeinen die IQ gesunken ?   Das UK war 13 Jahre mein zu Hause.  Ich kann mich seit 2 Jahren nicht mehr annaehrungsweise mit dem Land identifizieren. So f.....g sad suoyarvi    
    • Hallo Zusammen, mein Name ist Maroua und ich arbeite nun seit über 5 Jahren als Nanny bei einer tollen Familie Namens Westermann in London ( Gloucester Road). Die Familie hat 3 Kinder (Zwillinge:Leo& Leila 6 Jahre und Giulia 10 Jahre alt) Der Vater ist aus Deutschland und die Mutter gebürtige Italienerin. Sie leben aber schon eine ganze Weile in London. Alle drei Kinder besuchen eine Privatschule. Nach über 5 Jahren Verlasse ich aus privaten Gründen die Westermann schwerenherzens, denn die Familie ist wie eine zweite Familie für mich geworden.   Die Eltern möchten weiterhin gerne eine gebürtige deutschsprachige Nanny beauftragen, die in Zukunft ausschließlich deutsch mit den Kindern spricht.  Da die Kinder bereits zur Schule gehen, wird eine “after school nanny” gesucht, das Heißt täglich von 15-19 Uhr (Mo-Frei)  Die Vergütung ist je nach Erfahrung verhandelbar. Ich würde gerne erwähnen, dass alle drei Kinder schon ziemlich selbstständig und sehr pflegeleicht sind. Mir fällt es sehr schwer so eine tolle Familie leider verlassen zu müssen!  Wenn ich dein Interesse geweckt habe und du meine Nachfolgerin werden möchtest, dann kannst du dich gerne bei mir melden.   Meine Kontaktdaten lauten: Email : maruamarua@hotmail.de  Phone : 07479205311 Liebe Grüße Maroua
    • Ach, die Tante hat doch nicht mehr alle Tassen im Schrank. Bisher hat nur etwa 1/4 aller Europeaer hier settled status beantragt. Und die offizielle ansage, schriftlich, war auch bisher das der nur bis 31.12.2020 (!) beantragt werden muss). Was sie sagt ist 'freedom of movement ends 31.10', was sie allerdings meint (blos schnallt sie das selbst nicht so ganz) ist keine Neuzugaenge nach altem System ab 31.10. Alles schoen und gut, blos ist der settled status bei der Einreise nicht nachweisbar. Es gibt kein Dokument, keinen Nachweis im Pass, keine sonstigen Vermerke bisher. Wenn also Henrik W. nach der Geschaeftsreise aus Daenemark zurueckkehrt zu seinem Reihenhaus und Familie in St. Albans, wird der Zoellner in Heathrow Probleme haben festzustellen, ob der gute Herr W. ein a) Urlauber b) fieser Neumigrant oder c) ein langzeit resident mit settled status is, oder ein langzeit resident der noch nicht den settled status beantragt hat, weil er bisher davon ausging, dass der 31.12.2020 sein Stichtag ist, und er halt viel um die daenisch-britischen Familienohren hatte. Soll vorkommen, ausserhalb Priti's Welt. Also....alle an der Grenze festnehmen. Jawoll. Und sofort abschieben. In Priti's dreams...  
  • Topics

  • Recent Status Updates

    • CvC  »  Schokominza

      Das war jetzt garnicht als ein klammheimlicher Vorwurf gemeint, Du geniesst grossen Respekt bei mir.
      Beste Gruesse,
       
      Chris
      · 0 replies
    • che68  »  cart00nist

      Hi, kannst Du mal wieder eingreifen, jede menge Muell von billboard90 gepostet.
      MfG Friedrich
      · 0 replies
    • Magnolia  »  Jill13

      Hallo Jill,
      ist der Job live-in?
      Liebe Grüße
       
      · 0 replies
    • ralibo  »  Josh

      Hey Josh, 
      Ich geh nach zwei jahren London zurueck nach Berlin. Hab ca zehn kartons klamotten, buecher, bettzeug. Wuerde gern Ende August 2019 die Sachen nach Berlin Schoeneberg bekommen. Faehrst Du in diesem zeitraum und koenntest es beiladen, ggf auch mfg? 
      Gruss, Ralf 
      · 1 reply
    • che68

      Happy Birthday chrgai
      · 0 replies
  • Today's Birthdays

    1. BerndDasBrot
      BerndDasBrot
      (44 years old)
    2. djacobs
      djacobs
      (30 years old)
    3. Oceansoul
      Oceansoul
      (44 years old)
×
×
  • Create New...