Jump to content
Idefix

Brexit. Wie geht´s weiter?

Empfohlene Beiträge

3 hours ago, Tinkerbella said:

Ich glaube uebrigens dem Jean Claude. Der ist seinem Wort treu geblieben, denn es hat sich am WA nichts geaendert.

Deswegen fand ich es gestern Abend ja so komisch, dass es laut Juncker keine dritte Chance geben werde. War also der Deal das allerletzte Angebot der EU, dann muss doch diese jetzige zweite Chance das aller-allerletzte gewesen sein? Mich erinnert das an einen Geschichtslehrer der vielleicht 9. Gymnasialklasse, der seine Ermahnungen solcherart steigerte. Und der britischen Seite muss man momentan die Reife eines Haufens pubertierender Jungs bescheinigen. Die Mädels waren allerdings auf ihre Art noch schlimmer...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dann brauchen wir kein Klopapier bunkern, wie sie das vor zwölf Jahren in der bayrischen Gemeinde Fuchstal (aus Versehen) getan haben? Die haben gerade die letzte Rolle von ihrem Vorrat verbraucht.  

Zitat

Vier Mitarbeiter beschäftigten sich mehrere Tage damit, das Toilettenpapier auf alle Schulen, Feuerwehren und Verwaltungsgebäude aufzuteilen. In jedem Schrank, in jeder Schublade befand sich schließlich Klopapier.

 

https://www.br.de/nachrichten/bayern/gemeinde-kauft-fuer-zwoelf-jahre-klopapier-jetzt-ist-es-alle,RKUKaw7

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Forget Klopapier. 

A bad deal is better than no deal. A bad deal has just been rejected. Ein soft Brexit wurde soeben abgelehnt.

Und nu?

Der Pfundkurs sagt, dass ein so mieses Wahlergebnis schon vorher feststand: Er ist unveraendert.

 

image.png.4437e2f9dba9c87b25944aee653171a4.png

Die Entwicklung ab Januar ist relativ eindeutig in ihrer Aussage: Brexit hat ein Problem.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 56 Minuten schrieb Meister Eder:

Haha, so kann es gehen. Jeder macht sich nun über UK lustig 😂

Das geht aber schon länger so. Umwege ließen mich am Rosenmontag im "Dorf" stranden

karneval-dus-einsam-jeck.png.e50546370cab28f602d23ca325adad43.png

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich dachte mir auch gerade, dass die wohl alle jeck sind...  Narrenkappe auf, dann ist die Live Action-Büttenrede perfekt... Noch 17 Tage bis zum Austritt und sie wissen immernoch  nicht, was sie wollen. Nur, was sie NICHT wollen... Wobei ich mir da auch nicht so ganz sicher bin... Schämen die sich eigentlich gar nicht für das, was die da abziehen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 35 Minuten schrieb Hydeschnucke:

Schämen die sich eigentlich gar nicht für das, was die da abziehen?

Wer bis spätestens zum Abschluss des fünfzehnten Lebensjahres nicht komplett schämbefreit war, packt es nicht in der Politik 😉
Im Ernst, das Problem ist, die können halt auch nicht, wie sie gerne wollen. May versucht irgendwie ihre Partei zusammenzuhalten und sich selbst auf dem Stuhl, an dem permanent gesägt wird, von Menschen, die ihn gerne durch noch schlimmere besetzt sehen wollten, außer May ist gerade nützlich. Andere konnten sich nicht frühzeitig oder überhaupt hinter ein zweites Referendum stellen, weil ihre eigenen Wähler Leave gewählt haben.
Noch dazu ist May's eigene Partei schwach, weil sie in den vorgezogenen Wahlen damals Sitze verloren und nicht dazu gewonnen hat, was das ursprüngliche Ziel war. Diese "eingekaufte Koalition" mit der DUP macht es sowieso nicht einfacher, noch dazu ist der Deal zwangsweise unattraktiv, weil Leave eine Blackbox war, in die man alles hinein interpretieren kann. Die ganze Kampagne lebte davon! Der Deal, bringt dieses Lügengebilde/Kartenhaus der Träume, nun in kontakt mit der Realität - Scheitern vorprogrammiert. Interne " Rebellen" machen dem ganzen nun den Garaus, denn eine Ablehnung hat Januar wie auch heute, den Charme, sowohl die Chance für No-Deal und auch für No-Brexit zu erhöhen. Dass ihr Deal keine dritte Chance hat, weiß sie, sonst hätte sie nicht sequenziell Abstimmungen für No-Deal und Verschiebung bekannt gegeben. Irre wird es, wenn beides abgelehnt werden würde.

bearbeitet von Jensemann

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Alles wie gehabt, wann ringen die sich endlich durch zu"PeoplesVote" , in der Verlaengerung?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten schrieb che68:

Alles wie gehabt, wann ringen die sich endlich durch zu"PeoplesVote" , in der Verlaengerung?

Meine Vermutung: Wenn die EU das zur Voraussetzung einer substanziellen Verlängerung macht oder man so tun kann, als täte sie es. Dann wäre jeder britische Politiker halbwegs fein raus und kein "Verräter".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 27 Minuten schrieb Jensemann:

Meine Vermutung: Wenn die EU das zur Voraussetzung einer substanziellen Verlängerung macht oder man so tun kann, als täte sie es. Dann wäre jeder britische Politiker halbwegs fein raus und kein "Verräter".

Bringt nichts. Ist ein Inselproblem. Können nur sie selbst lösen. So viel Vertrauen muss sein.

Liebesbriefe haben Konsequenzen schöne oder weniger schöne. 

bearbeitet von berliner

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
2 hours ago, Hydeschnucke said:

Ich dachte mir auch gerade, dass die wohl alle jeck sind...  Narrenkappe auf, dann ist die Live Action-Büttenrede perfekt... Noch 17 Tage bis zum Austritt und sie wissen immernoch  nicht, was sie wollen. Nur, was sie NICHT wollen... Wobei ich mir da auch nicht so ganz sicher bin... Schämen die sich eigentlich gar nicht für das, was die da abziehen?

Wer so eine Kette trägt hat kein Schamgefühl.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Stunden schrieb berliner:

Bringt nichts. Ist ein Inselproblem. Können nur sie selbst lösen. So viel Vertrauen muss sein.

Liebesbriefe haben Konsequenzen schöne oder weniger schöne. 

Stimmt schon, dass es ein Inselproblem ist. Aber, wie wir ja nun leider in den letzten Monaten/ Jahren mitbekommen haben, Verantwortung für seinen eigenen Müll wird hier in der Politik gerne an andere abgegeben. Daher denke ich auch, der einzige Weg, es zurück an die Wähler zu geben, ist, wenn das auf die EU abgewälzt werden kann.

 

habe gerade im Fruhstucksfernsehen Interviews mit Leuten in Bolton und Spanien gesehen, die Leute leben in Spanien und wollen raus. Angeblich ist UK ein starkes und erfolgreiches Land. So was am frühen Morgen vor dem ersten Kaffee, ne, ne, ne.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

2 Moeglichkeiten:

Verlaengerung bis T.May's deal angenohmen ist,

oder endlich Peoples Vote.

May wuerde auch No deal Brexit annehmen, da Sie nichts mehr fuerchtet als Peoples vote.

Corbyn's softer Brexit hat wohl auch keine Mehrheit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
 
 
 
vor 1 Stunde schrieb kenniblue:

die Leute leben in Spanien und wollen raus.

Das ist nicht ungewöhnlich und gibt es auch anders herum: EU-Bürger, die hier in Großbritannien leben und für Brexit sind. Ich kenne da ein paar Polen, die die schlimmstenn Brexiteers sind.

Das liegt einfach daran, dass sowohl die EU als auch Brexit für jeden etwas anderes bedeutet. Die einen reduzieren die EU auf Freizügigkeit und Brexit auf ein Ende dieser Freizügigkeit, in den Augen der anderen hat das Im-Ausland-Leben nichts mit der EU zu tun und auch ein Brexit würde daran nichts ändern. Keine der beiden Seiten kann die jeweils andere Seite verstehen und beide Interpretationen dürften in etwa gleich weit von der Wahrheit entfernt sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Frau May wird ihre 'ever so slightly more meaningful' vote erneut ansetzen, dass sie dies plant ist sicher. Aber Plaene gehen nicht immer auf. Derzeit wird bei den Tories ueber die erneute meaningful votefuer Mitte/Ende April nachgedacht. Das wuerde die Mini-Extension bis kurz vor den Europawahlen voraussetzen. Tezza faehrt weiter ihren Muerbe-Kurs, bis weitere MPs broeseln. 

Was mich freuen wuerde waere, wenn die EU nun ganz klar diese Option ausschliesst, also einer Verlaengerung nur zustimmt, wenn diese mindestens 1 Jahr laeuft. 

Aus EU Sicht wuerde das Sinn machen  - eine kurze Frist wuerde keine der von Ihr geforderten 'guten Gruende' fuer eine Verlaengerung erfuellen, i.e. weder eine people's vote noch eine Parlamentswahl kann bis Mai durchgefuehrt werden, und nach eigenen Aussagen sind die Verhandlungen ja beendet, daher kann eine Nachverhandlung aus EU Sicht auch kein offizieller Grund fuer eine kurze Verlaengerung sein. 

Das waere zumindest mal eine klare Ohrfeige in Richtung Brexiteers, die ja derzeit laut verkuenden 'we'll leave when we want to leave, and on our terms, and if we need an extension, then we'll do it on our terms'. Da wird die Tatsache, dass die EU dem Ganzen zustimmen muss, und zwar alle Laender, mal knapp ignoriert.

Ich glaub ich gebe mir das spring statement heute morgen nicht. Phil und sein Koefferchen sehen eh immer gleich aus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich nehme an, die Mehrheit wird heute no-deal ablehnen.

Damit bleibt dann eigentlich nur die removal of red lines and komplett neuer withdrawal deal - nur diese Option wird auch keine Mehrheit bekommen und die EU wird nicht bereit sein, das alles neu zu verhandeln ohne Garantie, dass es akzeptiert werden wird.

Ich hoffe, es kommt keine People's Vote - sie wird nach hinten losgehen.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was bringt eigentlich eine Frist (oder in dem Fall, was hatte die Frist bis 29. März für einen Sinn), wenn die von beiden Seiten nicht ernst genommen wird und sich alle nur in einem Punkt einig sind, dass man keinen No-Deal möchte? Man hätte von Anfang an darauf beharren sollen, dass die ursprüngliche Frist absolut bindend ist. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
 
 
 
vor 4 Minuten schrieb RayJo:

Man hätte von Anfang an darauf beharren sollen, dass die ursprüngliche Frist absolut bindend ist. 

Das ist sie ja – wie alle Fristen. Wenn sie dann aber trotzdem nicht eingehalten wird, kann man auch wenig machen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Minuten schrieb Thomas aus Franken:

Das ist sie ja – wie alle Fristen. Wenn sie dann aber trotzdem nicht eingehalten wird, kann man auch wenig machen.

Aber anscheinend glauben das ja die Verantwortlichen auf beiden Seiten noch nicht so recht, dass man dann nichts mehr machen kann? Die Option einer Verlängerung könnte doch dann gar nicht mehr diskutiert werden?

bearbeitet von RayJo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
17 minutes ago, RayJo said:

Aber anscheinend glauben das ja die Verantwortlichen auf beiden Seiten noch nicht so recht, dass man dann nichts mehr machen kann? Die Option einer Verlängerung könnte doch dann gar nicht mehr diskutiert werden?

Ich sehe da ja niemanden der verantwortlich handelt, die EU hat eine Verlaengerung bislang nicht ausgeschlossen, aber auch nicht zugestimmt. May koennte ohne EU das ganze abblasen! Sie will eh nicht mehr antreten, dann ist es mehr die Frage wie die naechsten Wahlen ausgehen!

How the MP's voted last night.Against 391 (Lab 238,Con75,SNP35,Lib11,DUP10,TIG11,IND 6,PC4,GRN1)

For:242(Con235,Lab3,IND 4,)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
25 minutes ago, Schokominza said:

@cart00nist 

Interessante Sache!

UK hat aber die Option, Artikel 50 einseitig zurueckzuziehen. Das ist politisch schwierig, aber unter UK Kontrolle...

Verlaengerung nicht, das kontrolliert die EU.

Meine Rede.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


  • Beiträge

    • Wobei bei nur zwei Monaten, die Argenturgebuehren, von £272 ,denn Stundenlohn dann nochmal druecken.
    • Es geht auch schneller - viel schneller ( hängt nur davon ab wie schnell Ihr das Geld zusammen habt / auf dem Konto des Händlers ist ) gehe auf https://www.sixt-neuwagen.de/sofort-verfuegbar suche dort dein Traumauto + druck es aus und dann zu Vertragshändler - der wird das mit Sicherheit unterbieten können. Es gibt Lagerfahrzeuge ( musst gucken ob du mit der Verfügbaren Ausstattung leben kannst ) oder auch Kurzzulassung ( sind meist auf den Händler zugelassen gewesen , aber nicht gefahren ). Diese Fahrzeuge sind sofort ( kurzfristig ) verfügbar.
    • Yep, das ist richtig. Solange Du von seiten Deines Vaters nachweisen kannst, dass er zur Zeit Deiner Geburt mit deiner Mutter verheiratet war und dass er damals Brite war, kannst Du einfach einen Pass beantragen.   You’re automatically a British citizen if you were born outside the UK and all of the following apply: you were born between 1 January 1983 and 30 June 2006 your mother or father was a British citizen when you were born (they must have been married if your father had British citizenship but your mother did not) your British parent could pass on their citizenship to you Your British parent could pass on their citizenship to you if they were one of the following: born or adopted in the UK given citizenship after applying for it in their own right (not based on having a British parent) working as a Crown servant when you were born (for example in the diplomatic service, overseas civil service or armed forces) https://www.gov.uk/apply-citizenship-british-parent/born-between-1983-and-2006
    • Die Petition geht auf die 6Mio zu! Ein drittel ist geschafft! Das gute ist die junge Generation wird bei dieser Petition die alte Generation überwiegen! We can do it! Together we are strong and stable!
    • Endlich mal Infos wie es im Falle eins No Deals weitergeht... https://ec.europa.eu/info/publications/factsheets-and-questions-and-answers_de
  • Themen

  • Neueste Statusaktualisierungen

    • PiPaPo

      so was wie die vianina map - nur mit ost london. gibt es so was?
      · 3 Antworten
    • Feli12345  »  030felix030

      Hallo Felix,
       
      kann ich dich über diesen Account erreichen?
      Ich habe deine Frage wegen Heiraten in UK gesehen (ich bin Deutsche, mein Verlobter Engländer) und ich wollte fragen, ob du mit uns deine Erfahrungen teilen kannst. In Deutschland tut sich nämlich gerade ein Bürokratiedschungel auf.
       
      Danke!!
      Hannah
      · 0 Antworten
    • Duddi  »  smaria1979

      Hallo Smaria,
       ich bin auch ausgebildete Operationstechnische Assistentin und würde gerne in ENgland arbeite, aber ich dachte immer, dass das nicht geht, weil die Ausbildung nicht anerkannt ist. Wie hat das denn deine Freundin damals gemacht? was hat Sie übersetzen lassen??
       
      Freue mich auf deine Antwort
      Liebe Grüße 
       
      · 0 Antworten
    • che68

      Happy Birthday oche_alaaf!
      · 0 Antworten
    • AnnamariaK  »  Josh

      Hi Josh, vielen Dank für deinen super netten Transportservice und flexibles Handling unseres Umzuges von London nach Berlin Ende Januar. Du warst immer ansprechbar und neben Umzugsthemen hatten wir auch sonst sehr interessante Unterhaltungen 😊 Erstaunlich wie dann doch alles in einen Laster gepasst hat und sicher am nächsten Tag im dritten Stock landete. Sehr nett dich hier kennenzulernen! Thank you & herzlichen Dank – bis bald mal wieder! Liebe Grüße, Annamaria und Raoul

      · 0 Antworten
  • Heutige Geburtstage

    1. Dani84
      Dani84
      (35 Jahre alt)
    2. jule
      jule
      (36 Jahre alt)
    3. sebwinter
      sebwinter
      (48 Jahre alt)
×
×
  • Neu erstellen...