Jump to content
Idefix

Brexit. Wie geht´s weiter?

Recommended Posts

2 hours ago, mcschwabe said:

Und das Pfund steigt. Hurrah, ich fahre am Wochenende nach Hause, da wird es billiger 🛒

das war eine kurze Freude. Grade ist es um fast 2 cent abgeschmiert . . .

Share this post


Link to post
Share on other sites

um ein beliebtes May-Zitat zu recyclen: "nothing has changed" s. letzter Absatz:

https://assets.publishing.service.gov.uk/government/uploads/system/uploads/attachment_data/file/785188/190312_-_Legal_Opinion_on_Joint_Instrument_and_Unilateral_Declaration_co..___2_.pdf

Das hat Geoffrey Cox, arrogant und ignorant was EU policy anbelangt, immerhin richtig erkannt . . .

Edited by Idefix

Share this post


Link to post
Share on other sites
3 hours ago, Tinkerbella said:

Ich glaube uebrigens dem Jean Claude. Der ist seinem Wort treu geblieben, denn es hat sich am WA nichts geaendert.

Deswegen fand ich es gestern Abend ja so komisch, dass es laut Juncker keine dritte Chance geben werde. War also der Deal das allerletzte Angebot der EU, dann muss doch diese jetzige zweite Chance das aller-allerletzte gewesen sein? Mich erinnert das an einen Geschichtslehrer der vielleicht 9. Gymnasialklasse, der seine Ermahnungen solcherart steigerte. Und der britischen Seite muss man momentan die Reife eines Haufens pubertierender Jungs bescheinigen. Die Mädels waren allerdings auf ihre Art noch schlimmer...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dann brauchen wir kein Klopapier bunkern, wie sie das vor zwölf Jahren in der bayrischen Gemeinde Fuchstal (aus Versehen) getan haben? Die haben gerade die letzte Rolle von ihrem Vorrat verbraucht.  

Zitat

Vier Mitarbeiter beschäftigten sich mehrere Tage damit, das Toilettenpapier auf alle Schulen, Feuerwehren und Verwaltungsgebäude aufzuteilen. In jedem Schrank, in jeder Schublade befand sich schließlich Klopapier.

 

https://www.br.de/nachrichten/bayern/gemeinde-kauft-fuer-zwoelf-jahre-klopapier-jetzt-ist-es-alle,RKUKaw7

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Forget Klopapier. 

A bad deal is better than no deal. A bad deal has just been rejected. Ein soft Brexit wurde soeben abgelehnt.

Und nu?

Der Pfundkurs sagt, dass ein so mieses Wahlergebnis schon vorher feststand: Er ist unveraendert.

 

image.png.4437e2f9dba9c87b25944aee653171a4.png

Die Entwicklung ab Januar ist relativ eindeutig in ihrer Aussage: Brexit hat ein Problem.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 56 Minuten schrieb Meister Eder:

Haha, so kann es gehen. Jeder macht sich nun über UK lustig 😂

Das geht aber schon länger so. Umwege ließen mich am Rosenmontag im "Dorf" stranden

karneval-dus-einsam-jeck.png.e50546370cab28f602d23ca325adad43.png

 

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich dachte mir auch gerade, dass die wohl alle jeck sind...  Narrenkappe auf, dann ist die Live Action-Büttenrede perfekt... Noch 17 Tage bis zum Austritt und sie wissen immernoch  nicht, was sie wollen. Nur, was sie NICHT wollen... Wobei ich mir da auch nicht so ganz sicher bin... Schämen die sich eigentlich gar nicht für das, was die da abziehen?

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 35 Minuten schrieb Hydeschnucke:

Schämen die sich eigentlich gar nicht für das, was die da abziehen?

Wer bis spätestens zum Abschluss des fünfzehnten Lebensjahres nicht komplett schämbefreit war, packt es nicht in der Politik 😉
Im Ernst, das Problem ist, die können halt auch nicht, wie sie gerne wollen. May versucht irgendwie ihre Partei zusammenzuhalten und sich selbst auf dem Stuhl, an dem permanent gesägt wird, von Menschen, die ihn gerne durch noch schlimmere besetzt sehen wollten, außer May ist gerade nützlich. Andere konnten sich nicht frühzeitig oder überhaupt hinter ein zweites Referendum stellen, weil ihre eigenen Wähler Leave gewählt haben.
Noch dazu ist May's eigene Partei schwach, weil sie in den vorgezogenen Wahlen damals Sitze verloren und nicht dazu gewonnen hat, was das ursprüngliche Ziel war. Diese "eingekaufte Koalition" mit der DUP macht es sowieso nicht einfacher, noch dazu ist der Deal zwangsweise unattraktiv, weil Leave eine Blackbox war, in die man alles hinein interpretieren kann. Die ganze Kampagne lebte davon! Der Deal, bringt dieses Lügengebilde/Kartenhaus der Träume, nun in kontakt mit der Realität - Scheitern vorprogrammiert. Interne " Rebellen" machen dem ganzen nun den Garaus, denn eine Ablehnung hat Januar wie auch heute, den Charme, sowohl die Chance für No-Deal und auch für No-Brexit zu erhöhen. Dass ihr Deal keine dritte Chance hat, weiß sie, sonst hätte sie nicht sequenziell Abstimmungen für No-Deal und Verschiebung bekannt gegeben. Irre wird es, wenn beides abgelehnt werden würde.

Edited by Jensemann
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Alles wie gehabt, wann ringen die sich endlich durch zu"PeoplesVote" , in der Verlaengerung?

  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 5 Minuten schrieb che68:

Alles wie gehabt, wann ringen die sich endlich durch zu"PeoplesVote" , in der Verlaengerung?

Meine Vermutung: Wenn die EU das zur Voraussetzung einer substanziellen Verlängerung macht oder man so tun kann, als täte sie es. Dann wäre jeder britische Politiker halbwegs fein raus und kein "Verräter".

  • Upvote 3

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 27 Minuten schrieb Jensemann:

Meine Vermutung: Wenn die EU das zur Voraussetzung einer substanziellen Verlängerung macht oder man so tun kann, als täte sie es. Dann wäre jeder britische Politiker halbwegs fein raus und kein "Verräter".

Bringt nichts. Ist ein Inselproblem. Können nur sie selbst lösen. So viel Vertrauen muss sein.

Liebesbriefe haben Konsequenzen schöne oder weniger schöne. 

Edited by berliner

Share this post


Link to post
Share on other sites
2 hours ago, Hydeschnucke said:

Ich dachte mir auch gerade, dass die wohl alle jeck sind...  Narrenkappe auf, dann ist die Live Action-Büttenrede perfekt... Noch 17 Tage bis zum Austritt und sie wissen immernoch  nicht, was sie wollen. Nur, was sie NICHT wollen... Wobei ich mir da auch nicht so ganz sicher bin... Schämen die sich eigentlich gar nicht für das, was die da abziehen?

Wer so eine Kette trägt hat kein Schamgefühl.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 9 Stunden schrieb berliner:

Bringt nichts. Ist ein Inselproblem. Können nur sie selbst lösen. So viel Vertrauen muss sein.

Liebesbriefe haben Konsequenzen schöne oder weniger schöne. 

Stimmt schon, dass es ein Inselproblem ist. Aber, wie wir ja nun leider in den letzten Monaten/ Jahren mitbekommen haben, Verantwortung für seinen eigenen Müll wird hier in der Politik gerne an andere abgegeben. Daher denke ich auch, der einzige Weg, es zurück an die Wähler zu geben, ist, wenn das auf die EU abgewälzt werden kann.

 

habe gerade im Fruhstucksfernsehen Interviews mit Leuten in Bolton und Spanien gesehen, die Leute leben in Spanien und wollen raus. Angeblich ist UK ein starkes und erfolgreiches Land. So was am frühen Morgen vor dem ersten Kaffee, ne, ne, ne.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

2 Moeglichkeiten:

Verlaengerung bis T.May's deal angenohmen ist,

oder endlich Peoples Vote.

May wuerde auch No deal Brexit annehmen, da Sie nichts mehr fuerchtet als Peoples vote.

Corbyn's softer Brexit hat wohl auch keine Mehrheit.

Share this post


Link to post
Share on other sites
 
 
 
vor 1 Stunde schrieb kenniblue:

die Leute leben in Spanien und wollen raus.

Das ist nicht ungewöhnlich und gibt es auch anders herum: EU-Bürger, die hier in Großbritannien leben und für Brexit sind. Ich kenne da ein paar Polen, die die schlimmstenn Brexiteers sind.

Das liegt einfach daran, dass sowohl die EU als auch Brexit für jeden etwas anderes bedeutet. Die einen reduzieren die EU auf Freizügigkeit und Brexit auf ein Ende dieser Freizügigkeit, in den Augen der anderen hat das Im-Ausland-Leben nichts mit der EU zu tun und auch ein Brexit würde daran nichts ändern. Keine der beiden Seiten kann die jeweils andere Seite verstehen und beide Interpretationen dürften in etwa gleich weit von der Wahrheit entfernt sein.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Frau May wird ihre 'ever so slightly more meaningful' vote erneut ansetzen, dass sie dies plant ist sicher. Aber Plaene gehen nicht immer auf. Derzeit wird bei den Tories ueber die erneute meaningful votefuer Mitte/Ende April nachgedacht. Das wuerde die Mini-Extension bis kurz vor den Europawahlen voraussetzen. Tezza faehrt weiter ihren Muerbe-Kurs, bis weitere MPs broeseln. 

Was mich freuen wuerde waere, wenn die EU nun ganz klar diese Option ausschliesst, also einer Verlaengerung nur zustimmt, wenn diese mindestens 1 Jahr laeuft. 

Aus EU Sicht wuerde das Sinn machen  - eine kurze Frist wuerde keine der von Ihr geforderten 'guten Gruende' fuer eine Verlaengerung erfuellen, i.e. weder eine people's vote noch eine Parlamentswahl kann bis Mai durchgefuehrt werden, und nach eigenen Aussagen sind die Verhandlungen ja beendet, daher kann eine Nachverhandlung aus EU Sicht auch kein offizieller Grund fuer eine kurze Verlaengerung sein. 

Das waere zumindest mal eine klare Ohrfeige in Richtung Brexiteers, die ja derzeit laut verkuenden 'we'll leave when we want to leave, and on our terms, and if we need an extension, then we'll do it on our terms'. Da wird die Tatsache, dass die EU dem Ganzen zustimmen muss, und zwar alle Laender, mal knapp ignoriert.

Ich glaub ich gebe mir das spring statement heute morgen nicht. Phil und sein Koefferchen sehen eh immer gleich aus.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich nehme an, die Mehrheit wird heute no-deal ablehnen.

Damit bleibt dann eigentlich nur die removal of red lines and komplett neuer withdrawal deal - nur diese Option wird auch keine Mehrheit bekommen und die EU wird nicht bereit sein, das alles neu zu verhandeln ohne Garantie, dass es akzeptiert werden wird.

Ich hoffe, es kommt keine People's Vote - sie wird nach hinten losgehen.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
 
 
 
vor 4 Minuten schrieb RayJo:

Man hätte von Anfang an darauf beharren sollen, dass die ursprüngliche Frist absolut bindend ist. 

Das ist sie ja – wie alle Fristen. Wenn sie dann aber trotzdem nicht eingehalten wird, kann man auch wenig machen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
17 minutes ago, RayJo said:

Aber anscheinend glauben das ja die Verantwortlichen auf beiden Seiten noch nicht so recht, dass man dann nichts mehr machen kann? Die Option einer Verlängerung könnte doch dann gar nicht mehr diskutiert werden?

Ich sehe da ja niemanden der verantwortlich handelt, die EU hat eine Verlaengerung bislang nicht ausgeschlossen, aber auch nicht zugestimmt. May koennte ohne EU das ganze abblasen! Sie will eh nicht mehr antreten, dann ist es mehr die Frage wie die naechsten Wahlen ausgehen!

How the MP's voted last night.Against 391 (Lab 238,Con75,SNP35,Lib11,DUP10,TIG11,IND 6,PC4,GRN1)

For:242(Con235,Lab3,IND 4,)

Share this post


Link to post
Share on other sites

@cart00nist 

Interessante Sache!

UK hat aber die Option, Artikel 50 einseitig zurueckzuziehen. Das ist politisch schwierig, aber unter UK Kontrolle...

Verlaengerung nicht, das kontrolliert die EU.

  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Posts

    • Die war auf dem Manchester Christmas Market generell nicht durch (igitt!), nix für meine Geschmacksnerven
    • Wenn du hier arbeitest, brauchst du natürlich eine NI Nummer, was @KlausPW sagt - nur sag beim Jobcenter und Wohnungssuche halt nicht vorab, dass du nur für 3 Monate bleiben willst. Transferwise hat inzwischen auch Konten, sprich eine "virtuelle" Bankverbindung mit GB Kontodaten und Debitkarte, für 3 Monate sollte das locker ausreichen, und die kannst du von Deutschland aus einrichten. Das Einzige was nicht geht, ist Lastschrift/Dauerauftrag.  Falls es was hilft, hier mein Link für bis zu £500 einmalige kostenlose internationale Überweisung. Monatliche Kontoführungsgebühren fallen da übrigens nicht an, wir nutzen Transferwise inzwischen auch geschäftlich. Revolut bietet, wie oben erwähnt, einen ähnlichen Service an. Falls du tatsächlich länger bleibst wäre es gut, ein Zimmer schon z.B. ab Mitte Januar zu mieten, denn 31.1. wird der Brexit-Stichtag (um später keine Probleme mit dem Aufenthaltsstatus zu bekommen). Oder kannst du aus Deutschland erst nach dem 1. Februar weg? Was mich jetzt etwas verwundert ist, dass du 3 Monate nicht ohne Geld zu verdienen stemmen kannst - London ist teuer, was machst du denn, wenn du nicht gleich einen Job findest, der deine monatlichen Ausgaben auch abdeckt? Auf jeden Fall viel Glück mit deinem Unterfangen, es wird sicher eine historisch interessante Zeit in Brexit Britain.
    • Ein Arbeitgeber wird nach der Nino fragen, weil das DIE Identifikation im Steuersystem ist, und generell auch die UK Bankverbindung verlangen. Zahlung ins Ausland? Da sind die meisten AG wahrscheinlich ueberfordert - fast alle Lohnzahlungen gehen hier ueber das UK BACS Zahlungssystem das nur fuers Inland ausgerichtet ist.
    • Hab dir eine PN geschrieben.  Wegen Bankkonto wuerde ich auch sagen, dass du das nicht brauchst - du kannst ja auch ueber transferwise sonst Miete von Deutschland hierher ueberweisen. Wenn du arbeitest wuerdest du ein Konto brauchen, aber da wuerde ich auch Monzo oder Revolut empfehlen (oder hat transferwise jetzt auch Kontos..)  NINO brauchst du nicht. Die ist nur dazu da dass die die richtige Steuer berechnet wird. Da du aber eh nach ein paar Monaten gehst, kannst du einfach den hoehren emergency tax betrag zahlen und alles nach 3 Monaten zurueckfordern. 
    • Schon möglich, dass da die Geschmacksnerven sensibel reagieren. Wie findest denn Du diese "German Bratwurst", die es ja jetzt wieder überall auf den Christmas Märkten gibt? Meines Erachtens sind die auch ziemlich gut gewürzt und regen zum Trinken an.
  • Topics

  • Recent Status Updates

    • katjapedro  »  loogmoo

      CV:  Photo & Geburtsjahr wird in U.K. NICHT angegeben, wohl aber, What am I looking for in my next role? Ist der CV 'schreibgeschuetzt'?!!
      · 0 replies
    • katjapedro  »  loogmoo

      Recruiters spend on average 5-7 seconds looking at a CV.   Welche Position suchst Du? Muss gleich ins auge fallen, ein recruiter hat keine zeit noch 'herumzusuchen', was Du eigentlich willst. Sonst geht es gleich in die rubrik 'thanks but no thanks.'. Wenn Du Unterstuetzung fuer deinen CV brauchst, mein ex-ex-ex Boss macht das, Hat 25 Jahre erfahrung in HR. Sonst PN an mich. Good luck x
      · 0 replies
    • loogmoo

      Started to look for a job in a NGO or similar. CV is uploaded here and if someone find it interested to chat: That's fine. Location of work can be nearly everywhere on this world, location of living should be London.
      CV Johannes Alfaenger - EN - short - 2019-12.pdf
      · 2 replies
    • katjapedro  »  Sabiine

      traumwohnung. 
      · 0 replies
    • katjapedro

      Meinen restaurant-tipp ROATAN in HAMBURG ziehe ich insoweit zurueck, als dass die cocktails nur noch klasse sein sollen. Meine freundin berichtete, dass das essen leider nachgelassen hat. 
      · 3 replies
  • Today's Birthdays

    1. DennisMeb.
      DennisMeb.
      (32 years old)
    2. DME_2014
      DME_2014
      (32 years old)
    3. Emma89
      Emma89
      (30 years old)
    4. jek
      jek
      (52 years old)
    5. Nick33
      Nick33
      (39 years old)
×
×
  • Create New...