Jump to content
Idefix

Brexit. Wie geht´s weiter?

Recommended Posts

On 1/27/2019 at 2:39 PM, KlausPW said:

Denkt Trump auch so? Es wurden ja schon Rufe bei einem seiner Fan-Meetings gehoert "Soros Soros ... Lock him up!" ... das hat mehr was mit den anti-semitischen Tendenzen zu tun die bei gewissen Kreisen in Mode sind. Und fuer die Nationalstaaaten so wie sie sich einige Leute jetzt vorstellen ist der Zug schon lange abgefahren. Die Probleme die die Welt loesen muss koennen nicht von einzelnen Staaten bewaeltigt werden. Einigeln ist nicht die Antwort.

Kann Trump auch denken?  Oder die Brexiteers?

Von Trump zu dem Gegenspieler von Soros, und zwar Viktor Orban, aber auch bei den Hardliner-Brexiteers scheint zumidnest die Ueberzeugung eines wirtschaftlichen Nullsummenspiels zu herrschen:   Das Spiel geht so, dass der eine denkt, ich setze meine Interessen unter Druck und auch Erpresserei durch, und gewinne nur dann ( oder mache nur eben dann mein Land wieder grossartig), wenn der andere ein Verlierer ist.  Bei diesem Nullsummenspiel wird dem einfachen Waehler auch vorsuggeriert, dass Weltwirtschaft oder globale Zusammenarbeit an Grenzen gestossen sei, und negativ sei und eine Miserie sei. Fuer diese Miserie ist entweder die EU, oder im Falle der USA eben China verantwortlich oder sonstige "boese" Vertraege, die "zu Gunsten der Anderen" ausgelegt seien.   Langjaehrige Wirtschaftsvertraege oder Mitgliedschaften in Interessensgemeinschaften oder Handelsraeumen, die allen Laendern in der westlichen Welt Vorteile, Wohlstand und Frieden gebracht haben sind hierbei sehr rasch nebensaechlich geworden, an die gemeinsame Bewaeltigung von Klimawandel, oder Umweltthemen, bis hin zu Herausforderungen in der Sicherheitspolitik wird gleich vergessen bzw. abgekuendigt.

Wenn UK die EU verlassen will, sollten sie lieber die EFTA oder dgl. ins Auge fassen.   Egal ob UK geht oder nicht, es besteht die moralische Verantwortung in diesem Abgang, keine Buergerkriege wie eben in Nordirland der Fall war, wieder anzufachen oder dafuer die Grundlage zu schaffen.

Fuer die Brexiteers ist das ein sehr schwer verstaendliches Thema. In dem Nullsummenspiel der Brexiteers kommt nur ihre eigene Selbstsucht und Selbstinteresse vor, die Lage in Nordirland, der dort geschaffene Friede scheint sie dabei wenig zu interessieren, auch nicht Versorgungsengpaesse von Lebensmittel oder Pharmazie. Warum auch?  Denken koennen sie offenbar nicht.

Edited by London1
  • Upvote 3

Share this post


Link to post
Share on other sites

Echt mal, wer in Leeds will Gemüsegärten über der Themse finanzieren. Dumme Ideen von schlecht frisierten Blondies. Und so geht es weiter. Jeden Tag eine schwachsinnige Idee.  🙂 

My hard working friends on that island are the real stars wie überall.. 🙂 

Edited by berliner

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 10 Stunden schrieb London1:

Wenn UK die EU verlassen will, sollten sie lieber die EFTA oder dgl. ins Auge fassen.  

Blos hat man dort schon signalisiert, dann man UK nicht will.. 😉 

  • Upvote 4
  • Downvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 37 Minuten schrieb Tinkerbella:

Blos hat man dort schon signalisiert, dann man UK nicht will.. 😉 

Bei dem Verhalten den Partnern gegenüber kein Wunder!

  • Upvote 3

Share this post


Link to post
Share on other sites
10 hours ago, chrgai said:

Bei dem Verhalten den Partnern gegenüber kein Wunder!

Das Argument war eher das wirtschaftliche Gleichgewicht.

Edited by Meister Eder
  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Corbyn wieder gescheitert, wann lernt er das endlich das es nicht reicht, immerwieder vorzubeten:" Ich will Kalif werden, anstelle der Kalifin.Wann immer eine General election statt findet, die Remainer sollten im dafuer eine Quittung geben und Libs oder Greens waehlen.

 

 

 

Edited by che68
  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
2 hours ago, Meister Eder said:

Zum Glück keine Hamsterkauefe noetig!

Nein, aber wohl Huehnerzucht im Garten (schwierig, wir haben einen Fuchs als Gast) und Salatanbau auf den Fensterbrett, wo die Eichhoernchen nicht drankommen, aber die sind eh aus gerissen, wegen dem Fuchs.

  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
3 hours ago, Meister Eder said:

Meine Güte, so ein Chaoshaufen! Nichts wird heute Abend durchgehen!

No Deal,  no No-Deal, no Remain, no Delay, no No Problem :icon_warumnur:

  • Upvote 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

das ist ja schon ein wenig grotesk: Freudig erregt feiert man unter großem Gegröle im Parliament dass man mit dem Beschließen von "Alternative Arrangements" für das selbst-verzockte Nordirland-Problem jetzt eine Lösung gefunden hat. Hallo? Jeder Vertrag hat 2 Partner? Vielleicht mal dort nachfragen? Was die andere Vertragspartei auf der Südseite des Ärmelkanals dazu sagt, scheint völlig egal zu sein. Was für ein Erfolg. Und wieder werden 14 Tage ins Land gehen, ohne dass was relevantes geregelt wird . . .

Edited by Idefix
  • Upvote 5

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die May-Regierung wird nun nach der gestrigen Abstimmung meinen, "The ball is in the EU's court again", waehrend dieser Ball eigentlich schon vor der Abstimmung seitens der EU abgelehnt wurde, - ausser vielleicht Zeitverzug.

  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
1 hour ago, Schnapsglas said:

"The ball is in the EU's court again"

Die "wir haben keinen Bock mehr" - Haltung der EU ist angesichts der derzeitigen Lage kaum vertretbar.

Ich schlage vor, das kuerzlich in Derry ausgebombte Auto vor der Kommission in Bruessel zu parken. So als reale Kunstinstallation. Dann merken die vielleicht, dass die Brexitdebatte nicht fuer shits und giggles gefuehrt wird.

Edited by Nezahualpilli
  • Downvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
1 hour ago, Nezahualpilli said:

Die "wir haben keinen Bock mehr" - Haltung der EU ist angesichts der derzeitigen Lage kaum vertretbar.

Ich schlage vor, das kuerzlich in Derry ausgebombte Auto vor der Kommission in Bruessel zu parken. So als reale Kunstinstallation. Dann merken die vielleicht, dass die Brexitdebatte nicht fuer shits und giggles gefuehrt wird.

könnte man aus mindestens ebenso guten Gründen auch in Downing Street parken . . .

  • Upvote 9
  • Downvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
4 hours ago, Nezahualpilli said:

Die "wir haben keinen Bock mehr" - Haltung der EU ist angesichts der derzeitigen Lage kaum vertretbar.

Ich schlage vor, das kuerzlich in Derry ausgebombte Auto vor der Kommission in Bruessel zu parken. So als reale Kunstinstallation. Dann merken die vielleicht, dass die Brexitdebatte nicht fuer shits und giggles gefuehrt wird.

Der ganze Zirkus geht doch von UK aus... Die EU hat nicht gesagt "geht mal raus, wir wollen euch nicht mehr". Das war die UK. Und das ohne Plan. Also ohne vernünftigen Plan (weil: Rosinen picken ist kein Plan imo). Und es ist die UK, die sich intern gegenseitig an die Gurgel geht und rumbockt wie ein kleines Kind vor dem Süßigkeitenregal im Supermarkt. Was soll da das ausgebombte Auto in Brüssel ?

  • Like 1
  • Upvote 7

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb Idefix:

könnte man aus mindestens ebenso guten Gründen auch in Downing Street parken . . .

Super Idee. 🤣 Die ganzen Autos die da parken um zu den Kabinettsmeetings zwischen DS und Parlament hin/herzufahren versperren eh schon immer die Sicht auf die olle Tuer, und wenn dann noch so'n olles Wrack davor steht, dann sieht man nix mehr von den anderen Wracks, die da rein und raus wandern...

Und ich finde die 'wir haben keinen Bock mehr' Haltung der EU voellig richtig. Das Problem ist komplett auf UK Mist gewachsen. 

  • Upvote 3

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wie sollten auch Politiker, die Britain mit dem Brexit greater again machen wollen, es akzeptieren, nun ausgerechnet vom kleinen Irland, das zudem bis 1922 eine Art Kolonie war, die Konditionen vorgeschrieben zu bekommen?

Share this post


Link to post
Share on other sites
9 hours ago, Lasse said:

Was sollen die EU27 denn anbieten? 

Eine Rueckkehr an den Verhandlungstisch, um das einzig noch strittige Thema - den Backstop - wieder aufzugreifen. Kein Mensch (ausser 4 oder 5 Pappnasen, die ohnehin keiner ernst nimmt) - nicht im UK, nicht in Irland, noch sonstwo will eine harte irische Grenze. Back to the drawing board so.

Hand aufs Herz: Wenn du ein MP waerest, wie haettest du denn gestern gestimmt?

Natuerlich haetten wir gar nicht in diese Situation kommen duerfen, bla bla bla. Sind wir jetzt aber, und 65 Millionen Briten, 1.8 Millionen Nordiren sowie 4.8 Millionen Iren sind direkt vom Ausgang dieser damage limitation exercise betroffen, dazu pi mal Daumen 440 Millionen RestEUropaer. Das sind ne Menge Leute, auf deren Ruecken diese Spielchen ausgetragen werden. Und es sind nicht die Briten, die den Dialog verweigern. Keinen Bock auf Verhandlung zu haben war im Fruehstadium ja noch niedlich, zu diesem Zeitpunkt wuerde ich es als unverantwortlich betrachten.

  • Downvote 4

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die EU wird nicht weiter verlanden.

Was kommt jetzt?

Hard Brexit?

Die Vermeidung eines Hard Brexit was ja nur eine advisory vote und ist nicht legally binding, genauso wie das Referendum 🙈

  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...