Jump to content
Idefix

Brexit. Wie geht´s weiter?

Recommended Posts

vor 30 Minuten schrieb Steffi_B:

Hier wird nur berichtet, dass TM wieder einen ihrer berühmten lustigen Tänze aufgeführt hat. ? 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Musste aber trotzdem über BoJo’s Beschreibung als “Cabbage Patch Draco Malfoy” lächeln.....war ja auch nur als Aufmunterung gedacht. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
9 minutes ago, berliner said:

Hier wird nur berichtet, dass TM wieder einen ihrer berühmten lustigen Tänze aufgeführt hat. ? 

Diese Taenze sind eher eine Komoedie oder eine Tragoedie, abhaengig von Jedem seiner politischen Meinung.

Ich nehme die Tory Partei in UK immer mehr wie eine leicht rechts gerichtete Partei wahr  ( unterschwellig immer mehr und mehr "British First"), die sich entweder an Unterschichten wendet bzw. deren Emotionen ausnutzt, und  die hoechsten Oberschichten am Ende favorisiert.

Ein Wirtschaftssystem, von dem alle in UK etwas haben, ist die Tory Partei und Theresa May sehr weit entfernt.

Problematisch ist, dass UK kaum Fuehrungspersoehnlichkeiten hat, und die Politiker allesamt sehr abgehoben und realitaetsfremd wirken.  Dazu gehoert auch Corbyn.

Schwimmen koennen die halt alle gut, auf einer Welle im Lande dass sich von der Finanzkrise eigentlich nie richtig erholt hat, - es gab am Ende Jobs, aber nichts wirklich sinnvoll leistbares zum Wohnen, und Diejenigen die die Leidtragenden der Finanzkrise waren, mussten am Ende die Rechnung bezahlen.  Auch dies gab Auftrieb fuer den Brexit und den Brexiteer-Populismus und die Gros-Schnauzen von Farage und Johnson.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wir soellten uns mehr Gedanken ueber People's Vote machen: laut Umfragen, wuerde bestenfalls 54% remain gewinnen und das finde ich zu wenig. [2] waere ein guter Anfang fuer die Versohnung zwischen Leavers/Remainers. 

[1] https://www.ft.com/content/fd3582b6-c2f5-11e8-95b1-d36dfef1b89a (ja, Paywall, ich weiss :(
[2] http://www.politics.co.uk/comment-analysis/2018/10/02/how-not-to-screw-up-a-people-s-vote

Share this post


Link to post
Share on other sites
Quote

Brexit update for EU citizens in the UK

 
Home Office

 

This is the latest information on the EU Settlement Scheme for EU citizens in the UK. You are receiving this because you have requested email updates from the UK government.
 
The Home Office has been working to develop a new scheme which allows resident EU citizens and their family members to obtain the UK immigration status they will need in order to remain here permanently.
 
The EU Settlement Scheme will be fully open by 30 March next year. EU citizens and their family members will have until 30 June 2021 to apply, in line with the draft Withdrawal Agreement.
 
Testing is already underway. Since August, EU citizens working for a small number of NHS trusts and universities in the north west of England, and students at those universities, have been able to apply for status under the scheme.
 
A new phase of testing will begin next month. It will involve many more organisations across the UK, including higher education institutions and organisations in the wider health and social care sector. Testing the system with real applicants helps the Home Office ensure the new system operates effectively when it opens fully.
 
You do not need to do anything for now. EU citizens eligible to apply in the latest test phase will receive information from their employer.
 
Further information about the scheme can be found on GOV.UK.
 
4109_16032018162305.png
 
 
Why have I received this email?
You have received this email because you have signed up to receive updates from the Home Office on the status of EU citizens in the UK. If you no longer wish to receive these emails, you are free to unsubscribe at any time using the link below.
2

Vielleicht fuer den ein oder anderen hier interessant

Share this post


Link to post
Share on other sites

https://share.trin.cam.ac.uk/sites/public/Comms/Rogers_brexit_as_revolution.pdf

Wie dieser ehemalige britische Botschafter bei der EU so eine komplexe Abhandlung als Rede halten kann ist mir nicht ganz erklaerlich. Ist aber ungewoehnliches kluges drin.

Kommt ueber Twitter, im Link steht "share" und "pubic", muesste also hier erlaubt sein.

  • Upvote 3

Share this post


Link to post
Share on other sites

Teaser on...

Der Gute redet viel und gerne über die EU...

Wo sind die Wohnungen in UK? Gesundheit, Bildung, etc. ? Nix, seit TMs Liebesbrief, Nix .... heute, morgen, übermorgen. Nix, nix, nix. Jeremy sagt auch nix wenn er was sagt. GreatLummerLand.

Am Besten Nix sagen. Macht Nix. 

Stilton riecht, hat Geschmack, macht aber auch nix. ? 

Frau PM britishness tanzt zu EU ABBA den Krückstockrock, classic.

Teaser off ? 

 

 

Edited by berliner
  • Like 1
  • Upvote 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
On 10/13/2018 at 3:59 PM, CvC said:

https://share.trin.cam.ac.uk/sites/public/Comms/Rogers_brexit_as_revolution.pdf

Wie dieser ehemalige britische Botschafter bei der EU so eine komplexe Abhandlung als Rede halten kann ist mir nicht ganz erklaerlich. Ist aber ungewoehnliches kluges drin.

Kommt ueber Twitter, im Link steht "share" und "pubic", muesste also hier erlaubt sein.

21 pages to read, you must be kidding Sir. 

Can you please provide a summary not longer than 1 line 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb oche_alaaf:

21 pages to read, you must be kidding Sir. 

Can you please provide a summary not longer than 1 line 

Brexit means Brexit ?

  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
3 hours ago, oche_alaaf said:

21 pages to read, you must be kidding Sir. 

Can you please provide a summary not longer than 1 line 

Selbstmord in Raten.

Edited by che68

Share this post


Link to post
Share on other sites
On 10/13/2018 at 2:59 PM, CvC said:

im Link steht "share" und "pubic", muesste also hier erlaubt sein.

also nee, das geht nun wirklich nicht  ?

  • Like 1
  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich werde das Gefuehl nicht los, im Moment eine sorgfaeltig choreographierte Theaterdarstellung zu sehen. 

Frau May und die EU ziehen dabei am gleichen Strang.

Edited by CvC

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 7 Stunden schrieb CvC:

Ich werde das Gefuehl nicht los, im Moment eine sorgfaeltig choreographierte Theaterdarstellung zu sehen. 

Frau May und die EU ziehen dabei am gleichen Strang.

Auf das Brexit Baden geht?

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 15 Stunden schrieb kenniblue:

Auf das Brexit Baden geht?

Nicht unbedingt. Eher dass ein nicht-öffentlicher Plan zum Brexit besteht, der von beiden Seiten agreed ist, und auf den hingearbeitet wird. Und beide Seiten spielen ein gewisses Theater, um am Ende diesen Plan durchsetzen zu können. Gerade auf der UK Seite ist es durchaus plausibel anzunehmen, dass einige "detours" von der Regierung nur genommen wurden, um mit gewissen Fraktionen in den eigenen Reihen umzugehen. Es würde mich nicht wundern, wenn später mal rauskommen sollte dass es so Gespräche gab wie: May: "Hey, Barnier, I have to offend you next week by saying xyz. Don't take it personal, I just need to do that to keep JMR happy and avoid a revolt. Just play a bit offended. Depending on how it goes here, I'll publish an apology (unless it's not possible)."

Es würde mich allerdings genauso wenig wundern wenn das alles einfach nur real ist und es wirklich null Plan gibt (und entsprechend auch kein geplantes Theater wäre sondern traurige real-Satire).

  • Upvote 4

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Minuten schrieb mcschwabe:

Ich glaub nicht an Verschwoerungstheorien. Aus dem einfachen Grund, dass irgendwann immer jemand sabbeln wuerde.

Das ist für mich keine Verschwoerungstheorie. Ich halte es fuer recht normal, dass es bei grossen Verhandlungen einen oeffentlichen und einen nicht-oeffentlichen Teil gibt. Zum Beispiel glaube ich nicht, dass wir genau den Inhalt aller Telefonate und Gespräche von Helmut Kohl im Rahmen des Mauerfalls kennen. Oder Diskussionen zu grossen Firmenübernahmen, etc.

Es waere auch durchaus durchfuehrbar, da fuer den nicht-oeffentlichen Teil nur relativ wenige Leute involviert sein brauchen. Die ganzen Verwaltungsbeamten braeuchten das nicht zu wissen (im Gegensatz z.B. zur Mondlandung Verschwörungstheorie wo in der Tat tausende oder mehr hätten dicht halten müssen).

  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das stimmt sicherlich, aber die Vorstellung, dass hier solche Aktionen inszeniert werden geht ueber normale "Diskretion" hinaus. Das muesste im Detail besprochen werden und das geheim zu halten klappt doch nie.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Naja, ich wuerde mal fragen ob die UK Regierung faehig ist einen "pi** up" in ner Brauerei zu organisieren. und dann noch was geheimes mit der EU aushandeln. Die meisten Verhandlungen finden sowieso hinter verschlossenen Tueren statt, das sind die Beamten die die technischen Aspekte vereinbaren muessen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Posts

    • Keine Frage, durch den Brexit und anschließende Reformen wird sich vieles ändern. Die USA sind aber nicht Trump-Land, sondern ein heterogener Staatenbund und der Präsident kann froh sein, nicht abgesetzt zu werden. Wohin auch immer die Reise für das UK gehen wird, wohl kaum in ein Einhorn-Reservat aus deutschen Vorurteilen. Außerdem gibt es weder in den USA noch in Kanada eine Labour-Party mit realistischen Chancen, als Regierung ein neo-marxistisches Programm umzusetzen. Nach allen Überraschungen, die uns das Prozedere um den Brexit schon bereitet hat, würde ich auch einen radikalen Linksschwenk nicht ausschließen.
    • Liebe Familien, ab Januar oder später suche ich eine Vollzeitstelle als Nanny. Ich arbeite sehr gern mit Babies und Kleinkindern, habe jahrelange Erfahrung mit Kindern ab neugeboren, auch mit Zwillingsbabies. Referenzen von allen Familien sind vorhanden. Mit den Aufgaben einer Nanny bin ich bestens vertraut. Die Kinder erhalten bestmögliche Aufmerksamkeit, Betreuung und Pflege von mir. Ich koche sehr gern und immer frisch. Ich bin deutsche Muttersprachlerin und spreche dialektfrei. Ich fördere die Sprachentwicklung und Singen (englische und deutsche Kinderlieder) gehört unbedingt dazu. Es macht sehr viel Spaß, mit den Kleinen zu rhyme time-Treffen, playdates, Tierfarmen usw. zu gehen und die Kreativität im Spiel anzuregen. In der Regel bin ich jeden Tag mit den Kindern draußen, sei es auf Spielplätzen, in Parks o.a. Es ist schön zu sehen, wie ein so kleiner Mensch die Welt entdeckt: wie Blumen riechen, wie sich ein Baum anfühlt, wie Tiere draußen leben und so vieles mehr. Einen 1.-Hilfe-Kurs am Kind habe ich absolviert. Ein polizeiliches Führungszeugnis aus Deutschland sowie auch ein engl. DBS-Check liegen vor. Ich bin Ofsted registered. Flexibilität ist für mich kein Fremdwort. Es wäre auch möglich, mit der Familie mitzureisen, falls dies erforderlich sein sollte. Näheres bitte unter lirumlarum128@web.de              
    • Ja, das sehe ich genau so. Macron muss halt ab und ein ein bisschen den harten Kerl geben, fuer das franzoesische Publikum.  Was die Wahlen angeht...mal schauen, kommt ein bisschen auf das timing an, glaube ich, und wieviel Schmutz da noch ausgegraben wird. Ich glaube, die Jennifer story ist noch nicht zu Ende, und wo eine Jennifer story ist, da wird dann noch mehr auftauchen, bei BJs Lebenswandel sicher zu erwarten. Falls es da wirklich wo zu einer (Straf-) rechtliche Verfolgung kommt, koennte das einiges aendern. Nordirland und Schottland werden auch nur noch an Brisanz gewinnen in den naechsten Monaten. Und sollte gleichzeitig in den USA das Trump impeachment an Momentum gewinnen, dann wird einige Unterstuetzung ausbleiben. Muss natuerlich nicht. Insgesamt kommt mir die Situation derzeit schon ein bisschen wie ein Pulverfass vor.  PS. Mal ein nugget am Rande, das mir bisher auch nicht aufgefallen war. Shirin Wheeler, Schwester von Marina Wheeler (das Scheidungsverfahren mit BJ laeuft noch immer) ist eine der Pressesprecherinnen fuer die EIB und laut Ihres Twitter Kontos 'proud Europhile'. Schon lustig wie da so die Familienbande verlaufen (von BJs direkter Familie mit Jo, Stanley und Rachel eh mal abgesehen,  Marina selbst war ja doch eher Brexit supporter). Aber Corbyn's Bruder ist ja auch eine super Nummer, das Familienchaos gilt fuer beide Seiten. 
    • Was moechtest Du denn gerne, snoopye1970? Komm schon, sag es uns, das interessiert uns brennend.  (geht das Popcorn suchen)
    • Ich bin ja sonst kein Fan von Markus Lanz aber diese Reise durch UK kann man sich durchaus mal angucken https://www.zdf.de/gesellschaft/markus-lanz/markus-lanz---england-ungeschminkt-vom-17-oktober-2019-100.html Wundern tut sich dann niemand mehr.  Ich war gestern abend mit ein paar aelteren Deutschen unterwegs , alle so  75 plus und die haben sich den Bericht angeschaut und mich gefragt , ob es wirklich so katastrophal im UK zugeht. Dieselben Fragen in 2019 hab ich in 2016 gestellt bekommen und hab einfach nur empfohlen mal eine Woche Urlaub im Norden der Insel zu machen.  Die Rentner haben ja Zeit. Fakt ist ,das sich der Center of the Universe im South East abspielt.  Der Rest des Landes wurde in den letzten 30 Jahren vergessen.  Gewollt oder nicht gewollt kann ich nicht beurteilen.  Aber das ist ein Desaster.  So sad.  In Mecklenburg-Vorpommern oder Sachsen ist es auch nicht anders.  Das drueckt sich dann nicht durch DEXIT aus sondern durch massiven Anstieg der rechten Waehler.   Obwohl auch nicht klar ist wie die AFD aus Mecklenburg Vorpommern oder aus Sachsen aus dem nichts eine bluehende Landschaft schaffen kann oder will.   Die waehlen dann einfach mal was anderes. So aus Bock und Jux und Dollerei.  Und die etablierten Parteien machen lange Nase, weil sie zu sehr mit sich selber beschaeftigt sind und den Fokus verloren haben.   Den Clown Bojo kann man vermutlich abschreiben. Aber wer oder was kommt dann ?   suoyarvi      
  • Topics

  • Recent Status Updates

  • Today's Birthdays

    1. domnikl
      domnikl
      (33 years old)
    2. Freddy2110
      Freddy2110
      (28 years old)
    3. mara89
      mara89
      (30 years old)
×
×
  • Create New...