Jump to content
Idefix

Brexit. Wie geht´s weiter?

    Empfohlene Beiträge

    Off-topic: Brave als ad-blocking Browser für Android ist eine Erlösung und verschont das Budget vor Megabytes von Werbevideos. Andere Empfehlungen?

    bearbeitet von Kreuzberger

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    21 hours ago, Tinkerbella said:

    Das ist noch nicht durch. 

     

    Richtig, das ist nix, weil Corbyn weiter rumeiert.Er will Kalif werden anstatt der Kalifin und nix anderes! Es ist zum kotzen, wie mein MP David Lammy das aushaelt ist mir ein Raetsel!

    • Upvote 2

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Ich empfehle das Buch von B.Johnson "the Churchill factor". Darin schildert uund zerlegt er die Bemühungen von Halifax, BKA Halalifax, PM zu werden. Die perfekte Blaupause für sein aktuelles Rumeiern.

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Nach dem No-Deal Brexit könnte das UK noch die diplomatischen Beziehungen abbrechen.  Nächste Eskalationsstufe wäre die Kriegserklärung an die EU. Mehr geht auf diplomatischem Wege nicht. Was sollen eigentlich die 3,500 Soldaten machen, die TM für den Fall bereit hält? An den Grenzen meuternde Lastwagenfahrer zusammenschießen? Hungernde von Plünderungen abhalten?

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Nach Thomas aus Frankreichs hervorragender Erklaerung ist die Chance von No Referendum momentan bei etwa 60%, um die Haelfte hoeher als die Chance fuer ein zweites Referendum.

    Quelle: https://www.oddschecker.com/politics/british-politics

    Da hat Corbyn inzwischen auch eine hoehere Wahrscheinlichkeit als Johnson.

    • Upvote 1

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    vor 3 Stunden schrieb Kreuzberger:

    ...Was sollen eigentlich die 3,500 Soldaten machen, die TM für den Fall bereit hält? ...

    Salat pflücken und Petersilie ernten wahrscheinlich...

    Unsere buckelige Verwandtschaft ist in letzterer Zeit so krass kacke drauf.

     

     

    bearbeitet von berliner

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    1 hour ago, berliner said:

    Salat pflücken und Petersilie ernten wahrscheinlich...

    Unsere buckelige Verwandtschaft ist in letzterer Zeit so krass kacke drauf.

     

     

    Vielleicht muss die Army bei den Personalengpaessen aushelfen when der neue Immigration Act in Kraft tritt - Army in die Produktion!

    • Upvote 1

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    vor 12 Stunden schrieb KlausPW:

    Vielleicht muss die Army bei den Personalengpaessen aushelfen when der neue Immigration Act in Kraft tritt - Army in die Produktion!

    Bestimmt, DNA Test etc.

    Wer MARMITE nicht fehlerfrei Buchstabieren kann wird sofort zum Prime Minister [Ministress, die feminine Form muss im englischen noch gefunden werden, the the the] geschickt. Dort hat er noch eine second Chance [english understatement] HARRY buchstabierend um GNADE zu bitten bevor er als genehm erkannt wird... oder auch nicht. [wissen die auch nicht mehr so genau was das ist, macht aber nix mehr].

    Das mit der Army muss schon sein. Die saufen nicht, die rauchen nicht, die haben keinen Sex und sind immer stark 💪. Um punkt sechs is kacken, waschen,  Licht aus, damit keine dummen Gedanken aufkommen, oder so. 

    Theresa ist so stark....  Und gar nicht so stupid. Gut dass sie das endlich mal parlamentarisch geklärt haben, auf dieser Insel. ...

    Der Film geht weiter.....

    Hoffentlich finden sie einen guten Weg zurück zum Glück. 🍀 

    bearbeitet von berliner

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Ich bin vor 2 Jahren nach dem Brexit-Vote nach Deutschland gegangen. Mittlerweile spiele ich mit dem Gedanken, wieder zurück nach England zu gehen... Aber was da mittlerweile brexitmäßig abgeht, wenn ich das lese wird mir Angst und Bange. Aber so uneinig sich der ganze Chaotenverein zeigt, ob es jetzt raus gehen soll oder rein oder halb raus, mit Deal, ohne Deal, mit nem halben Deal...kariert, gestreift gepunktet... in einer Sache ziehen sie anscheinend alle am gleichen Strang: das Land, pardon, die Insel, möglichst kreativ an die Wand zu fahren...

    Ich wage mal die vorsichtige Prognose, dass die eigene Existenz außerhalb des Vereinigten Königreiches (hach, diese Ironie) vermutlich einen Hauch sicherer ist als auf der Insel... Oder wie seht ihr das?

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Wenn's nicht sein  muss wuerde ich in D bleiben. Die Zeit die Du hier verbracht hast wird nicht mehr angerechnet (PR geht verloren nach 2 Jahren Abwesenheit). Aber bis 29.3.19 und waehrend der Transition Phase (wenn es die gibt) wird es noch leicht sein formlos einzureisen. Nach 2020 soll es eng werden (per White Paper zur neuen Immigrationspolitik).

    • Upvote 1

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Du solltest das tun, was du tun möchtest. Auf keinen Fall darfst du dir eine so wichtige Lebensentscheidung wie die Wahl des Wohnortes von politischen Rahmenbedingungen vorschreiben lassen. Natürlich ist Brexit scheiße und natürlich musst du dir überlegen, ob und wie er sich auf deine beruflichen Möglichkeiten auswirken könnte, aber in erster Linie kann es doch nur darum gehen, was du möchtest, wo du leben willst.

    • Like 3
    • Upvote 1

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    vor 50 Minuten schrieb Thomas aus Franken:

    Du solltest das tun, was du tun möchtest. Auf keinen Fall darfst du dir eine so wichtige Lebensentscheidung wie die Wahl des Wohnortes von politischen Rahmenbedingungen vorschreiben lassen. Natürlich ist Brexit scheiße und natürlich musst du dir überlegen, ob und wie er sich auf deine beruflichen Möglichkeiten auswirken könnte, aber in erster Linie kann es doch nur darum gehen, was du möchtest, wo du leben willst.

    Naja. Die Familie, falls vorhanden, sollte eigentlich im Vordergrund stehen. Nicht das Ego. Auch ein wenig Weitblick auf die Zukunft ist anzuraten. Und der hängt im wesentlichen vom politischen Umfeld ab.

    • Like 1
    • Upvote 3

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    13 minutes ago, chrgai said:

    Auch ein wenig Weitblick auf die Zukunft ist anzuraten. Und der hängt im wesentlichen vom politischen Umfeld ab.

    Sehe ich auch so.

    Ich verstehe oft nicht, wie manche Leute hier im Forum 'persoenliche Entscheidungen' von 'politischen Rahmenbedingungen' trennen. Fuer mich hing das eng zusammen und ich wuerde nicht nach GB zurueck gehen - so gerne ich dort 24 Jahre lang gelebt habe.

     

    • Upvote 3

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    1 hour ago, Thomas aus Franken said:

    Auf keinen Fall darfst du dir eine so wichtige Lebensentscheidung wie die Wahl des Wohnortes von politischen Rahmenbedingungen vorschreiben lassen. 

    Das ist ja mal ne interessante Weisheit.

    Haette man echt den deutschen Juden empfehlen sollen in den 30er Jahren

    bearbeitet von oche_alaaf
    • Upvote 3
    • Downvote 4

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    vor 3 Stunden schrieb oche_alaaf:

    Das ist ja mal ne interessante Weisheit.

    Haette man echt den deutschen Juden empfehlen sollen in den 30er Jahren

    Hat man. Viele Juden haben damals so gedacht wie ich und dafür später mit dem Leben bezahlt. Das ist furchtbar. Aber den Brexit und seine Folgen mit dem Holocaust zu vergleichen, geht dann doch viel zu weit.

    • Upvote 5

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    @thomas Auf keinen Fall ist nie immer richtig; schon gar nicht in der Juristerei. Einen Brexit-Holocaust-Vergleich sehe ich in Oches Posting nicht.

    @hydeschnucke Du hast die Qual der Wahl. Die Auswirkungen eines No-Deal Brexits können drastisch sein. In Deutschland lässt AM ihre Einwanderungspolitik des Jahres 2015 nun in Uno-Resolutionen ausformulieren; es wird dort keine Umkehr geben und Lösungsansätze für Alterspyramide, Rentenkrise, Eurokrise umd die Target2-Trillion gibt es keine. In den USA muss Trumps Anwalt ins Gefängnis und es kommt wohl eine Verfassungskrise auf uns zu.

    Norwegen? Taiwan? Neuseeland?

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    vor 17 Minuten schrieb oche_alaaf:

    Switzerland!

    Ja super, bis sie da auch nach der Käsefrage stellen. 

    nee, Europa so wie wir es wollen heißt das Projekt.🙂 

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Ich muss noch mal ganz tief in mich gehen und mir überlegen, wo es auf Dauer weniger sch***e ist... Dland oder Eland. Oder ganz woanders. Andererseits...Naja, Abwarten, Tee trinken und sehen, was passiert. Wenn es keine Übergangszeit gibt, dann hat sich das Thema sowieso erledigt, denn  bis Ende März schaff ichs hier vermutlich nicht weg...

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

    Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

    Benutzerkonto erstellen

    Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

    Neues Benutzerkonto erstellen

    Anmelden

    Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

    Jetzt anmelden

    ×