Jump to content
Idefix

Brexit. Wie geht¬īs weiter?

    Empfohlene Beiträge

    vor 4 Minuten schrieb Ricard0:

    Yep and deselection to weed out remainers in the Conservative Partyūü§®

    The voters up North will take care of the Labour gobshite

    ūüėŹ

    die roten busse sind gerade verschrottet worden.

     

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Red Jeremy will come a cropper,¬†an arch Brexiteer heading a dismal pink Bruxelles buttsucking shower ūü§™

    Talk about political opportunism

    ūü§£ūü§£ūü§£ūü§£ūü§£

    bearbeitet von Ricard0

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Wilde Tiere soll man doch nicht f√ľttern, sonst geht es ihnen schlecht. Ist das in UK anders?

     

    Versuchen die Brexiteers nun ein Misstrauensvotum oder Neuwahlen zu forcieren, oder geht es Ihnen nur um ihr so genanntes Gewissen?

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Ich antworte mal fuer unseren Leser in Merkelland auf Deutsch:

    Neuwahlen dear boy, um erst einmal   Tory Remainer aus dem Parliament zu entfernen. 80 % der Tory Party Mitglieder sind fuer hard Brexit. Dann gibts auch eine Mehrheit fuer den einzig moeglichen Brexit anstelle von May’s Brino

    bearbeitet von Ricard0

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Another one bites the dust. So long, BoJo, winkewinke. Wir werden ihn schmerzlich vermissen. Aehm, was hat er eigentlich geleistet, als Minister so? Weiss jemand was?

    Dass die Tory-Mitglieder √ľberwiegend √§ltere Herrschaften sind (aka alte Knacker mit erzkonservativen Ansichten) schadet der W√§hlbarkeit der Tories und deren aufgestellten Kandidaten mittelfristig m√∂glicherweise mehr als dass es ihnen nutzt. Der gemeine W√§hler ist ja nicht ausschliesslich dumm, und ihm schwant es, dass die Brexit-Kacke etwas mehr Mist ist als was es die leichtf√ľ√üigen Brexiteers verkauft haben. Ob die Torys sich Neuwahlen √ľberhaupt leisten k√∂nnen, bleibt erst mal abzuwarten.

    • Upvote 1

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    3 minutes ago, Idefix said:

    Der gemeine W√§hler ist ja nicht ausschliesslich dumm, und ihm schwant es, dass die Brexit-Kacke etwas mehr Mist ist als was es die leichtf√ľ√üigen Brexiteers verkauft haben. Ob die Torys sich Neuwahlen √ľberhaupt leisten k√∂nnen, bleibt erst mal abzuwarten.

    Das Problem ist nur, daß man Labour im Augenblick auch nicht guten Gewissens wählen kann.

    • Upvote 3

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Ich glaube, aus dem Brexit wird nichts mehr, es seie denn es gäbe Neuwahlen mit BoJo als PM.

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    9 minutes ago, cart00nist said:

    Das Problem ist nur, daß man Labour im Augenblick auch nicht guten Gewissens wählen kann.

    sehr wahr. Die Mitte ist einfach weggebrochen. Liegt aber auch daran, dass die Parteien Kandidaten selektionieren aus ihrer Mitgliederschaft, und die ist sowohl bei Labour als auch den Torys recht militant. Und bei dem bescheuerten "first through the post" Wahlsystem hier besteht auch keine Chance, das sich eine neue Partei ("Die neue Mitte", anyone?) etablieren kann. Armes Britannien, verheist nix gutes . . 

    • Upvote 2

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Ich frage mich ja schon l√§nger¬†wie man Brexit denn final begraben k√∂nnte. Ich glaube einfach weder an den harten Brexit, noch an die Norwegen Option f√ľr UK. Der harte Brexit war f√ľr mich seit jeher nichts das wirklich gewollt w√§re sondern einem Unfall gleich k√§me den man kurz danach versuchen w√ľrde umzukehren. Jegliche customs union + soft brexit aber ohne freedom of movement macht einfach herzlich wenig Sinn aber aus der CU kommen die ja so einfach nicht raus mit der Nord-Irland Problematik.

    Neuwahlen nach Messerstechereien (evtl. echten ... nicht dass mich das noch st√∂ren geschweige denn wundern w√ľrde) bei den Tories? Hektisch einberufenes zweites Referendum w√§hrend¬†Corbyn spontan im Not-Urlaub ist? Vielleicht in Venezuela ... Oder man l√§sst Brexit √ľber eine Verl√§ngerung der Verhandlungen langsam ersticken bis die Luft raus ist.

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    3 hours ago, Idefix said:

    DieÔĽŅ MittÔĽŅe ist einfach weggebrochen. LiegÔĽŅt aber auch daran, dass die Parteien Kandidaten selektionieren aus ihrerÔĽŅ Mitgliederschaft, und die ist sowohl bei Labour als auch den Torys recht militant. ÔĽŅÔĽŅÔĽŅ

    Aus eben diesem Grund h√§tte Boris gute Chancen, eine GE gegen Labour zu gewinnen. Die Daily Mail schrieb, er m√ľsse zur√ľck treten, um Chancen auf die Parteif√ľhrung zu wahren. Ich bin jedenfalls gespannt, ob TM sich jetzt noch halten kann. Schon ihr √úberleben nach der letzten Wahl mit Hilfe der DUP grenzte an ein Wunder...

    Au√üerdem frage ich mich, ob eine Labour Regierung f√ľr die Wirtschaft nicht sch√§dlicher w√§re als der Brexit.

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Ich glaube, dass deutlich hoehere Steuern und die Zuerueckueberfuehrung einiger Firmen in Staatshand sowieso auf dem Programm stehen.

    Das neo-liberale Denken steht irgendwie vor dem Aus, weil es zuviel Ungleichheit und damit dann auch Populismus verursacht hat. 

    Obwohl, wie Cart00nist es auch findet, so ein Corbyn und McConnell mir nicht direkt waehlbar erscheinen, so ist eine tendenzielle Hinwendung zu Teilen von deren Programm irgendwie wahrscheinlich.

    Carillion's Untergang zeigt unter anderem, wie schwer es geworden ist, besser als die oeffentliche Hand zu sein. Councils und andere Regierungsorganisationen sind ungleich besser im Verwalten von oeffentlichen Geldern geworden im Vergleich zu frueher.

    Als ein ewiger Liberaler habe ich momentan vor einer Linksregierung weniger Sorge als frueher.

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    The joker in the pack is Farage. Their Brexit betrayal will cost many Tory Remoaners their job at the next election and hopefully terminally damage Labour in the. North. He will be out to do maximum damage to remoaners in Parliament and after having supported the Tories last time,  I like many pro Brexit voters will very carefully scrutinise my local candidate’s stance on Brexit

     

    https://www.independent.co.uk/news/uk/politics/brexit-latest-nigel-farage-ukip-leader-article-50-chequers-theresa-may-a8439436.html%3famp

    bearbeitet von Ricard0

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    vor einer Stunde schrieb mcschwabe:

    ... Brexit is for life.

    Brexit ist ein außer Kontrolle geratener Jokus spät-sich-noch-als-Studierende-gebärdender-Gelbwestenträger; selbst wenn es dazu käme, werden wir noch den rollback erleben.  

    • Like 1

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Bookies sehen gestiegene Chancen f√ľr Neuwahlen, haben sich aber auch schon beim Referendum geirrt.

    Muss TM eigentlich eine Vertrauensfrage verlieren, oder reicht es nicht, wenn sie im Parlament in anderen Abstimmungen unterliegt?

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    10 hours ago, CvC said:

    Ich glaube, dass deutlich hoehere Steuern und die Zuerueckueberfuehrung einiger Firmen in Staatshand sowieso auf dem Programm stehen.

    Das neo-liberale Denken steht irgendwie vor dem Aus, weil es zuviel Ungleichheit und damit dann auch Populismus verursacht hat. 

    Obwohl, wie Cart00nist es auch findet, so ein Corbyn und McConnell mir nicht direkt waehlbar erscheinen, so ist eine tendenzielle Hinwendung zu Teilen von deren Programm irgendwie wahrscheinlich.

    Carillion's Untergang zeigt unter anderem, wie schwer es geworden ist, besser als die oeffentliche Hand zu sein. Councils und andere Regierungsorganisationen sind ungleich besser im Verwalten von oeffentlichen Geldern geworden im Vergleich zu frueher.

    Als ein ewiger Liberaler habe ich momentan vor einer Linksregierung weniger Sorge als frueher.

    B0ll0x- you probably were a snotty nosed kid, if you were around at all when we had the last implementation of socialist utopia back in the sixties , seventies and early eighties. Don’t talk about things you clearly know nothing about. 

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    3 hours ago, petruschka said:

    ich hab jetzt 24 Stunden drauf rumgedacht.

    Boris ist jetzt erstmal raus. Der hat ja schon das erste Mal gekniffen, als klar wurde, dass er richtig was tun muss. Auch wenn es eigentlich eine ideale Zeit fuer einen Coup waere, weil er sich theoretisch 4 Jahre keiner Wahl stellen muesst, glaube ich nicht, dass er sich Brexit ans Bein binden will. Darueber hinaus WILL er Brexit ja EIGENTLICH auch nicht (das ganze Geschwafel vom Brexit Dream...jaja, genau das war's doch auch immer, Hirngespinste halt)

    JRM ist zwar ganz versessen darauf, dass alles wieder so wird wie es frueher nie war, aber ich glaube, der ist selbst den Tories zu bonkers. Und das weiss er auch. 

    Theresa May muss doch jetzt eigentlich nur Raab impfen. Sie hat ja schon klargemacht, dass es ihr jetzt wirklich um das geht, was das beste fuer's Land ist, und das ist nun mal ein softer Brexit. Angesichts der Tatsache, dass das Referendum-Ergebnis ja fast 50:50 war koennen dann auch die Brexiteers mal von ihrem hohen "will of the people"-Ross runterkommen. Softer Brexit ist fuer alle. Man muss nicht auf fast 50 Prozent des Landes scheißen. 

    What a lot of balderdash and piffle as if the remoaners would have ‚Äėgranted‚Äô a soft brexit to the 48.2 % if it had been the other way around

    What a corrupt and bankrupt argument

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    20 minutes ago, Ricard0 said:

    B0ll0x- you probably were a snorty nosed kid, if you were around at all when we had the last implementation of socialist utopia back in the sixties , seventies and early eighties. Do talk about things you clearly know nothing about. 

    Nicht so persoenlich werden, Beatrix, das bringt das Thema nicht weiter.

    • Upvote 3

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    My, my are we sensitiveūüėŹ

    have you never been a snotty nosed kid?

    bearbeitet von Ricard0

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Just to be clear let our saintly next leader have the last word on thisūüėá

     

    Mr¬†Rees-Mogg¬†reiterated that the UK will¬†leave the EU¬†on March 29 next year without a deal ‚Äúif nothing else happens‚ÄĚ.

    He said: “There is some encouraging news and that is that the law setting out our departure from the EU is in place.

    “So the Article 50 Act was passed before the General Election and the Withdrawal Act came into force about two weeks ago.

    “That means that with nothing else happening we would leave the EU on March 29 next year without a deal.

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    1 hour ago, CvC said:

    Nicht so persoenlich werden, Beatrix, das bringt das Thema nicht weiter.

    Auf der Tastatur ausgerutscht. :ph34r: Wer in einem deutschen Forum immer englisch schreibt, den nehme ich sowieso nicht ernst. Dat Bea ist wahrscheinlich ein bisschen under the weather, weil die Felle der Brexitbefuerworter hier langsam wegschwimmen. Ich spendiere ne Packung Kleenex.

    • Upvote 3

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Ich glaube nicht, das den Brexit Befuerwortern die Felle wegschwimmen, leider. Wenn ich so meine Ohren in die Gaerten der Nachbarn spitze, hoere ich nur, dass keiner irgendeine Art von soft Brexit will. Manchmal habe ich das Gefuehl, als wuerde man gerne wieder mit Ration Book usw leben (war spirit!), hauptsache, die Auslaender verschwinden. Ist leider so, hier in der Kleinstadt. Mag in London anders sein. Die Arroganz ob der eigenen Wichtigkeit ist wirklich erstaunlich. Ich fuer meinen Teil werde jedenfalls naechstes Jahr nach 10 Jahren hier verschwinden, ich habe einfach keine Lust mehr. Ich fuehle mich einfach nicht mehr wohl, schon gar nicht als Deutsche. Normalerweise haben sich die Zeitungen ja einigermassen unter Kontrolle, abgesehen von unser taeglich Hitler gib uns heute, aber die Titelseiten nach unserem Ausscheiden der WM haben mir einmal mehr gezeigt, wie wirklich die Stimmung gegenueber Deutschland ist. Muss und will ich mir nicht mehr geben, obwohl ich selber vieles an Deutschland kritisiere.

    • Like 1

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    8 hours ago, Mrs.Muesi said:

    Ich glaube nicht, das den Brexit Befuerwortern die Felle wegschwimmen, leider. Wenn ich so meine Ohren in die Gaerten der Nachbarn spitze, hoere ich nur, dass keiner irgendeine Art von soft Brexit will. Manchmal habe ich das Gefuehl, als wuerde man gerne wieder mit Ration Book usw leben (war spirit!), hauptsache, die Auslaender verschwinden. Ist leider so, hier in der Kleinstadt. Mag in London anders sein. Die Arroganz ob der eigenen Wichtigkeit ist wirklich erstaunlich. Ich fuer meinen Teil werde jedenfalls naechstes Jahr nach 10 Jahren hier verschwinden, ich habe einfach keine Lust mehr. Ich fuehle mich einfach nicht mehr wohl, schon gar nicht als Deutsche. Normalerweise haben sich die Zeitungen ja einigermassen unter Kontrolle, abgesehen von unser taeglich Hitler gib uns heute, aber die Titelseiten nach unserem Ausscheiden der WM haben mir einmal mehr gezeigt, wie wirklich die Stimmung gegenueber Deutschland ist. Muss und will ich mir nicht mehr geben, obwohl ich selber vieles an Deutschland kritisiere.

    'Die Felle wegschwimmen' heißt ja nicht, dass die Meinungen sich ändern, im Gegenteil. Aber langsam sieht man doch, dass die Politik da was versprochen hat, was so gar nicht machbar ist, wie sich ein simple mind das so vorstellt. Die Gallionsfiguren der Bewegung schmeißen hin, nichts ist auch nur im Ansatz klar- nach der Sommerpause bleibt noch ein halbes Jahr, wie sollen all die Details geregelt werden? 

    Egal ob Großbritannien, Deutschland oder sonstige Laender, in denen man wohnt: Als denkender Mensch findet man immer room for improvement. Die Frage ja nur, welchen Mist man persönlich leichter tolerieren kann.

    • Upvote 2

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Quote

    ‚ÄėDie ArroganzÔĽŅÔĽŅ¬†ob der eigenen Wichtigkeit ist wirklich erstaunlich.‚Äô

    The only arrogance I can see is foreigners telling ¬†Brits to subjugate themselves to a foreign¬†power in Bruxelles or suffer ‚Äėthe consequences‚Äô¬†

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

    Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

    Benutzerkonto erstellen

    Neues Benutzerkonto f√ľr unsere Community erstellen. Es ist einfach!

    Neues Benutzerkonto erstellen

    Anmelden

    Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

    Jetzt anmelden

    √ó