Jump to content
Idefix

Brexit. Wie geht´s weiter?

    Empfohlene Beiträge

    Eigentlich ist das weggli doch gesse: setzt irgendjemand außerhalb der Brexiteers-Blase 'nen Fünfer gegen die Annahme, daß England zukünftig nach WTO-Regeln mit Europa handeln wird?

    Die spannenden Frage ist mE nur, ob dann in einer Sandkastenreaktion die Briten in Europa und die Europäer in England gegeneinander ausgespielt werden; seitens der EU sehe ich da keine Ansatzpunkte.

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    3 hours ago, FadeExx said:

    Die spannenden Frage ist mE nur, ob dann in einer Sandkastenreaktion die Briten in Europa und die Europäer in England gegeneinander ausgespielt werden; seitens der EU sehe ich da keine Ansatzpunkte.

    Je länger ich drüber nachdenke, desto interessanter finde ich die Zollgrenze zwischen Nordirland und Irland. Die Briten sagen ja, sie wollen offenen Handel.  Dann hätte die Republik Irland den schwarzen Peter, Grenzkontrollen einzuführen.

    • Like 1

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    7 minutes ago, berliner said:

    Zollgrenze und offener Handel schließen sich ja nicht aus. Ein wenig offen ist auch offen. 

    Das kannst du ja dann mal den just-in-time Lieferanten der brit. Autoindustrie erzaehlen wenn die mit ihren LKW im Stau stehen an der bisschen offenen Zollgrenze waehrend ihre Montage Kollegen Daumen drehen.

    • Like 1
    • Upvote 2

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Na das ist halt control back, das wollen die Montagefuzzis so. Kann man akzeptieren wenn sie sich das leisten können.:)

    bearbeitet von berliner

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Ich finde die Irenfrage ebenfalls interessant. 

    Die einzigen mit einem Interesse an einer harten grenze muessten die briten sein, um das Zureisen weiterer Europaeer kontrollieren zu koennen. Und vielleicht die EU, um spaeter WTO Regeln eingehalten zu sehen.

    Ein Sub Plot ist, dass die Nordiren vielleicht gerne sich dem richtigen Irland und damit der EU anschloessen. Jedenfalls hat Nordirland mehrheitlich "Remain" gewaehlt.

    Die Protestanten in Nordirland finden diesen Gedanken eher unangenehm, sie befuerchten ethnic cleansing, wenn sie dann in einem Grossirland eine kleine protestantische Minderheit werden.

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    vor 14 Minuten schrieb CvC:

    Ich finde die Irenfrage ebenfalls interessant. 

    Die einzigen mit einem Interesse an einer harten grenze muessten die briten sein, um das Zureisen weiterer Europaeer kontrollieren zu koennen. Und vielleicht die EU, um spaeter WTO Regeln eingehalten zu sehen.

    Ein Sub Plot ist, dass die Nordiren vielleicht gerne sich dem richtigen Irland und damit der EU anschloessen. Jedenfalls hat Nordirland mehrheitlich "Remain" gewaehlt.

    Die Protestanten in Nordirland finden diesen Gedanken eher unangenehm, sie befuerchten ethnic cleansing, wenn sie dann in einem Grossirland eine kleine protestantische Minderheit werden.

    Auf der den Inseln befürchten sie alles, den Verfall der Teekultur, die Marmitekriese, den Toastbrotgau und die Makrelenschwemme....

    bearbeitet von berliner
    • Upvote 1

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    11 minutes ago, CvC said:

    Die einzigen mit einem Interesse an einer harten grenze muessten die briten sein

    Es wird Kindergartengeschubse geben um die Schuldfrage am nordirischen Stacheldrahtzaun.

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    vor 8 Minuten schrieb Kreuzberger:

    Es wird Kindergartengeschubse geben um die Schuldfrage am nordirischen Stacheldrahtzaun.

    Nee die Frage ist ja schon mal geklärt.

    Die werden Member State und UK geht. 

    Problem gelöst.:LOL:

    bearbeitet von berliner
    • Upvote 1

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Dann wuensch ich den Irischen und wahrscheinlicher EU Friedenstruppen schon mal viel Glueck. UVF und Co sind immer noch aktiv und gut bewaffnet.

    Wo ist eigentlich das deutsche Royal Wootton Bassett?

    bearbeitet von Ricard0

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Ich stell mir ja noch vor, wie in innnerhalb ein paar Jahren nicht haltbarer EU/GB Grenze in Irland die Iren beider Seiten die Faxen dicke haben und sich wiederveeinigen. Ich stelle es mir praktisch unmöglich vor, eine nur noch virtuelle Grenze in einem eh unnatürlich geteilten Land, erfolgreich wieder zu schliessen. 

    Wenn dann Gibraltar, das ja auch, wohlweislich und sogar über 90%, Remain gewählt hat, die Nase voll hat und ein unabhängiger Teil von Spanien wird, Katalonien stylee (ok, iffy example but you know what I mean, eigene Sprache, eigene Regierung, etc) und dann wird's Schottland doch zu blöd...

    Schwupp stehen sie da, die Engländer mit ihrem Empire und können sich ihrer neuen ethnischen Reinheit erfreuen. 

    A girl can dream...

    bearbeitet von Suseschwester
    • Like 1
    • Upvote 4

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    vor 11 Minuten schrieb Ricard0:

    Dann wuensch ich den Irischen und wahrscheinlicher EU Friedenstruppen schon mal viel Glueck. UVF und Co sind immer noch aktiv und gut bewaffnet.

    Wo ist eigentlich das deutsche Royal Wootton Bassett?

     

    Ich wünsche dir auch viel Glück in deiner Blase. Und das man dich versteht.:)

    • Like 1

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    4 minutes ago, berliner said:

     

    Ich wünsche dir auch viel Glück in deiner Blase. Und das man dich versteht.:)

    Somebody around here please explain the facts of life in relation to NI to this ignoramous, I just can’t be effing bovvered.

    bearbeitet von Ricard0

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    vor 5 Minuten schrieb Ricard0:

    Somebody around here please explain the facts of life in relation to NI to this ignoramous, I just can’t be effing bovvered.

    Sprich Hochdeutsch! :)

    bearbeitet von berliner

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    vor 39 Minuten schrieb Suseschwester:

    Wenn dann Gibraltar, das ja auch, wohlweislich und sogar über 90%, Remain gewählt hat, die Nase voll hat und ein unabhängiger Teil von Spanien wird, Katalonien stylee (ok, iffy example but you know what I mean, eigene Sprache, eigene Regierung, etc) und dann wird's Schottland doch zu blöd...

    [...]

    A girl can dream...

    Dann kann man auch gleich eine Grenze um die M25 rum aufziehen. Die Gurken aus Westminster verjagen und die houses of parliament an Barratt verkaufen (oder einen der anderen).

    Ich muß schonmal was in Osbornes Tapeten Geschäft aussuchen ...

    • Like 1
    • Upvote 2

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    1 hour ago, Suseschwester said:

    Ich stell mir ja noch vor, wie in innnerhalb ein paar Jahren nicht haltbarer EU/GB Grenze in Irland die Iren beider Seiten die Faxen dicke haben und sich wiederveeinigen.

    Ich dachte das wäre TMs Plan? Nach dem Austritt zu sagen, wegen UNS kann die Grenze ja offen bleiben und die EU schickt ihre Söldner um sich unbeliebt zu machen.

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    vor 13 Minuten schrieb Kreuzberger:

    Ich dachte das wäre TMs Plan? Nach dem Austritt zu sagen, wegen UNS kann die Grenze ja offen bleiben und die EU schickt ihre Söldner um sich unbeliebt zu machen.

    Was TM's Plan ist weiß sie selbst nicht und es interessiert auch keinen joe6pack nicht. 

    Es geht um ein lebenswertes Leben, Freunde, Freude....

    bearbeitet von berliner

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    27 minutes ago, essexman said:

    Sigh, nicht wenn du die Geschichte     NI kennen wuerdest. Donegal war immer ein Teil von Ulster und erst Fenian ethnic cleansing der zwanziger hat zum Anschluss dieses Teils des alten Koenigreichs Ulster an Eire gefuehrt.

    bearbeitet von Ricard0

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Jesus Leute, jetzt habt Ihr es geschafft. Ich muss dem Richard Recht geben!

    Ein sehr grosser Teil der Bevoelkerung in NI (wohl noch die Mehrheit) sieht sich als britisch, will Teil des UK of GB and NI bleiben. Dass man auch remainen wollte schliesst sich nicht gegenseitig aus. Jetzt mal schwupps NI zur Republic zu schlagen waere ein Rezept fuer Terror. Mal ganz abgesehen davon, dass nicht alle in der Republic den Norden haben wollen.

    NI bleibt britisch. Wie sie das mit der "Grenze" loesen ist mir auch noch schleierhaft, aber ich hoffe instaendig, dass ihnen was einfaellt.

    • Like 1

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Eine Vereinigung von Irland und Nordirland im Zuge der Brexit-Verhandlungen finde ich genauso unrealistisch wie ein zweites Unabhaengigkeitsreferendum der Schotten (in den naechsten 2 Jahren). Ich hoffe eher, dass sich da auf der irischen Insel nicht noch mehr entwickelt, so wie die DUP-Vorsitzende den irischen Premierminister angiftet.

    Realistischer finde ich die Transition period. May will sie, der Boris will sie. Solange der gute alte Nigel nicht aus seiner Hoehle hervorgekrochen kommt und die Daily Mail mit Hirngespinsten fuettert ...

    bearbeitet von hannes7

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Es wird nie zu einem United Ireland kommen, es ist in diesem Jahrhunderte altem Konflikt zu viel Blut vergossen worden und es gibt noch zuviele offene Rechnungen.   Meine persoenlichen Erinnerungen gehen da zu den Zeiten der offiziellen IRA und B Specials zurück und in der Familie bis RIC und den Saeuberungen im Freistaat in den Zwanzigern. 

    Vielleicht bin ich zu pessimistisch aber Ich würde eher eine  zweite Teilung und die Abspaltung von Grafschaften mit nationalistischen Majoritaeten erwarten. Dieser Entwicklung wuerde allerdings eine neue Phase der Troubles ausloesen und koennte zu einer Situation fuehren in der eine geografische  Separation der ethnisch/religiösen Gruppen a la Bosnien eine Moeglichkeit wird.

    Glaubt mir dahin will wirklich keiner zur Zeit. 

    bearbeitet von Ricard0

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    Am 7/4/2016 um 10:13 schrieb max:

    vielen Dank fuer diesen Beitrag und vor allem dafuer aufzuzeigen wie ambivalent (und vor allem auch bigott) die Politiker sind.

     

     
    Best Case Scenario (und vielleicht auch das wahrscheinlichste):
    Norwegen plus/minus.
    Das ist EU Mitgliedschaft light, mit den meisten Pflichten, und allen Rechten was Handel und Dienstleistungen angeht, aber man ist halt “offiziell” nicht Mitglied. Als Zugeständnis gibts dann einige kleinere Einschränkungen was Immigration anbelangt (das “plus/minus”). Unterscheidet sich alles in allem nicht sehr von einer Vollmitgliedschaft, nur dass man nichts mitzureden hat . . .
     

     

     

    Kommt es zu diesem Szenario wird es vor allem auch interessant zu sehen ob es wirklich billiger wird. UK hat ja schon einen Rabatt zur "Vollmitgliedschaft". So kann es also sein, dass man am Ende genausoviel zahlt wie bisher und dann wirklich keinen Einfluss mehr auf Bruessel hat. Aber immerhin ist man dann "frei" *facepalm*
     

    Der Rabatt ist doch schon Geschichte, es dürfte somit eher noch teurer werden. :rolleyes:

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Ich höre mir gerade PM and und den outrage der UK Städte, die 2020 European Capital of Culture werden wollten, etwas das nur EU, EEA, EFTA und Anwärterländern erlaubt ist. Sie sind völlig platt udn'tief enttäuscht', dass man ihnen das antut. Rache ist es der Europäer, Verweis auf die Regeln 'weasel words'. Ich kann es echt nicht fassen, wie realitätsfremd diese Briten sind! Wie stellen sie sich nicht mehr zum Verein zu gehören eigentlich vor?? Wenn ihnen das hier letztes Jahr einer gesagt hätte, hätten sie 'Project Fear!' gebrüllt.

    Idioten.

    • Upvote 2

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    vor 19 Minuten schrieb Suseschwester:

    Ich höre mir gerade PM and und den outrage der UK Städte, die 2020 European Capital of Culture werden wollten, etwas das nur EU, EEA, EFTA und Anwärterländern erlaubt ist. Sie sind völlig platt udn'tief enttäuscht', dass man ihnen das antut. Rache ist es der Europäer, Verweis auf die Regeln 'weasel words'. Ich kann es echt nicht fassen, wie realitätsfremd diese Briten sind! Wie stellen sie sich nicht mehr zum Verein zu gehören eigentlich vor?? Wenn ihnen das hier letztes Jahr einer gesagt hätte, hätten sie 'Project Fear!' gebrüllt.

    Idioten.

     

    Es ist allein die Regierung, die vorgeblich „tief enttäuscht von der Entscheidung der EU“ ist. Und auch das mit Sicherheit nur, um den Schein zu wahren. Alle anderen sind zu Recht sauer – nicht auf die EU, sondern auf Brexit und die Brexiteers. Dass man sich die Hoffnung auf einen Titel als Kulturhauptstadt mit hoher Wahrscheinlichkeit abschminken kann, wenn man nicht mehr in der EU ist, war jedem klar. Enttäuscht darf man trotzdem sein – gerade wenn man mit viel Leidenschaft und Zeitaufwand an den jeweiligen Projekten beteiligt war.

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

    Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

    Benutzerkonto erstellen

    Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

    Neues Benutzerkonto erstellen

    Anmelden

    Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

    Jetzt anmelden


    • Beiträge

      • Wenn man nur das Netto-Einkommen in London und in der Schweiz vergleicht und dann auch Nettogewinn (was man ersparen oder in Zwergwidder investieren kann) nach Abzug von Lebenskosten (laut Numbeo, 4.5kGBP in London vs 7.5kCHF in Zurich), sehe ich dass mit GBP/CHF=1.32, 80kGBP (erst ab diesem Jahreseinkommen kann man die von Numbeo vorgeschlagenen Lebenskosten finanzieren) ungefaehr 120kCHF entspricht und 160kGBP ungefaehr 216kCHF.  und wenn das GBP/CHF unter 0.83 faellt (ja, dann sieht die Welt wohl anders aus) - dann entspricht nach Abzug von Lebenskosten 160kGBP eher 180kCHF (na gut, Lebenskosten bzw Rieslingpreise (aber nicht etwa Immobilienpreise) steigen dann auch in Pfund). Natuerlich gibt es auch andere Faktoren, die viel wichtiger sind - Kulturangebot oder die Naehe zu Bergen/tollen Universitaeten, aber rein finanziell, macht Zuerich doch nicht immer mehr Sinn als London oder irre ich mich?
      • Ha! Spaß beim Umzug! 
      • Gemach, gemach. Da läuft noch viel Wasser die Elbe runter bis dahin.
      • Da bin ich leider schon in Berlin... aber danke fuer die Info und die Intention des Vorbeischauens aufm Xmasmarkt! War ein nettes Treffen mit um die 7 Leute mit viel heissem Cider und warmem Gluehwein. Alle AAs and friends noch eine schoene Adventszeit und bis zum naechsten Jahr! Rainer
      • Das Problem der Brexiteers ist, dass bei Denen jeder seine eigene Strategie faehrt.   Zwischen May und Davis, gibts zu viele Unterschiedlichkeiten in der Vorstellung was passieren soll. Nicht zu zahlen, bei keinem Wirtschaftsdeal, das waere alles andere als Serioes, zumal man ja nichtmal noch weis, welchen Deal man will?, Schweiz, Norwegen, Canada oder Canada-Plus als Variante. Zur Wiederholung fuer Hrn. Davis:   Erst war die Exit Bill, die Rechte der EU Burger und die Grenze in Irland zu klaeren.   Dann geht's weiter.   Stelle ich Ersteres wieder in Frage, wuerde ich sein Wort in Frage stellen, und jegliche Verhandlungen abbrechen. Ich denke, die EU und die Wirtschaft sollte UK und die Investitionen dort einfach "abschreiben".    Es ist zwar schade, aber mit einem solchen Partner kann man nicht arbeiten.
    • Themen

    • Neueste Statusaktualisierungen

    • Heutige Geburtstage

      1. McMuffinx33
        McMuffinx33
        (23 Jahre alt)
      2. RF.London
        RF.London
        (30 Jahre alt)
      3. Stefan_007
        Stefan_007
        (36 Jahre alt)
      4. tollpatzig
        tollpatzig
        (35 Jahre alt)
      5. Uniformkeks
        Uniformkeks
        (28 Jahre alt)
    ×