Jump to content
Idefix

Brexit. Wie geht´s weiter?

    Recommended Posts

    1 hour ago, Meister Eder said:

    Heißt das ich kann mich erstmal wieder beruhigen?

    So langsam wird das alles beängstigend :(

    Ja, du solltest keine Angst haben - die Dinge werden sich so oder so einpendeln.

    Es ist zwar kein direkter Vergleich, aber Deutschland hatte ja auch vor der Wiedervereinigung seine Probleme gehabt, ganz abgesehen was von der DDR geerbt wurde. Und es sind schon fast 30 Jahre, an vielen Problemen wird immer noch gebastelt.

    Und so wird es auch hier weitergehen.

    bearbeitet von KlausPW
    • Upvote 1

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    On 6/18/2017 at 7:45 AM, Hafi said:

    Schon vor der Wahl war die Rede von einer "transition period", d.h. auch nach dem Austritt erstmal Rechte/Zollfreiheit beizubehalten, bis weitere Vertraege geschlossen werden. Die EU hat ja selbst kein Interesse an einem oekonomischen Sturz in den Abgrund fuer UK. Ich sehe das bis auf Weiteres ganz gelassen.

    Hat nicht das EP den Standpunkt vertreten, für eine transition period bräuchte es eine Einigung über die Austrittsmodalitäten, also ein Verhandlungsergebnis bis März 2019? Hundertstes Jubiläum von Versailles, nur nebenbei.

    Und wie sollte man sich auch über eine Transition einigen, wenn nicht klar ist, worauf sie schlußendlich hinausläuft? 

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    7 hours ago, Meister Eder said:

    So langsam wird das alles beängstigend :(

    Beängstigend ist höchstens die Tory-Regierung, sonst nichts.

    • Upvote 5

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Der heutigeTag war spannend. Erst die Rede von "Mr-ich-trau-mich-jetzt-was-zu sagen"-Hammond
    und dann die Nachricht, das die DUP genervt ist von den Gesprächen mit den chaotischen Torries.

    Von IDS (der hat ja sonst immer was zu erzählen), BoJo (sind dem die schlauen Sprüche ausgegangen?)
    oder den sonst üblichen keine Kamera auslassenden Sprücheklopfer hört man auch nichts. Haben die
    schon die Koffer gepackt? Im TV sind nur völlig unbekannte Tory-MP zu sehen und die reden alle den
    ,gleichen Stuss mit nahezu identischen Wortphrasen.

    Morgen die Queens Speech. Da werden wir mal sehen, wer die Hand zum Schwur erhebt.
    Möglicherweise bereiten sich alle still und leise auf den nächsten Wahlkampf vor und wollen
    vermeiden als Königsmörder dazustehen.

    Das ist spooky!

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    On 6/18/2017 at 2:40 PM, Suseschwester said:

    Ich bin ja vielleicht paranoid/überempfindlich, aber ich verspüre in den letzten Tagen einen verschärft antideutschen Unterton, im Sinne von 'die können nur machen, was Deutschland will', 'Michel Barnier kann nicht wirklich verhandeln und muss Merkel fragen, was er darf und was nicht', bis zu Varoufakis, den ich eigentlich leiden kann, aber der sich mittlerweile ein hartes deutsches Feindbild für sein eigenes politisches Scheitern gebastelt hat und jetzt gerne die linke anti German Seite abliefert. Das ganze schafft langsam aber sicher eine Art Spirit of the Blitz, in der die Idee, dass die EU, unter der Kuratell von Merkel, das UK abstrafen und zerstören will und somit das UK in nichts nachgeben darf. 

    Mir ist schleierhaft, wie ein so grosses und reiches Land wie das UK unter einem derartigen Minderwertigkeitskomplex leiden kann, dass es dieses deutsche Feindbild immer wieder braucht, um sich daran aufzurichten.

    Ist leider eine Regel der Politik, dass wenn man der Schuld nicht will/kann in der eigene Handeln/Taktik zugeben, man schenkt es an einer Aussenstehende. Junker hat auch , lachwekkend Kritik wegen Einmengung in der Wahl kassiert, weil es war einfach zu peinlich Kritik in eigen Haus zu zugeben. 

    Und wie schwieriger der EU Handlungen wird, wie mehr Kritik an Brussel und auch Merkel, ist vorprogrammiert. Dass naturlich von Regerung und Boulevardzeitungen. Ob dass glaubwurdig mit dem grosser Publikum wirkt, ist ein andere Frage!

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    On 6/16/2017 at 10:44 PM, KlausPW said:

    FWIW, here is the latest email "update" from the Home Office, received today:

    Home Office

    [....]

    Thank you for signing up to receive email updates regarding the status of EU citizens in the UK after we leave the European Union.

    EU citizens make an invaluable contribution to our life in the UK and our first priority in the withdrawal negotiations will be to reach agreement about the rights of EU citizens living in the UK, and UK nationals living elsewhere in the EU. The negotiations begin on Monday, where we will do all we can to provide as much certainty as possible, as early as possible, for the EU citizens who have made the UK their home.

    At this stage of the process, there is no need to take any action or apply for any documentation to confirm your status or right to be here.

    These email updates will continue to ensure that you are made aware of any developments that might affect you, including the steps that you may need to take to confirm your status in the UK after we leave the EU.  In the meantime, you can visit Status of EU nationals in the UK: what you need to know for the latest information.

    Muss man sehr aufpassen mit dieser Home Office Beratung. Weil empfangen email updates gar niets beweisst  uber deiner Immigration Status. Wenn du ein Antrag will machen, setzen sich durch. Die Home Office ist  jetzt naturlich auch uberfordert  mit Antragen, und willen nur der Druck auf iherer Abteilung reduzieren!

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    12 minutes ago, Alex1 said:

    Muss man sehr aufpassen mit dieser Home Office Beratung. Weil empfangen email updates gar niets beweisst  uber deiner Immigration Status. Wenn du ein Antrag will machen, setzen sich durch. Die Home Office ist  jetzt naturlich auch uberfordert  mit Antragen, und willen nur der Druck auf iherer Abteilung reduzieren!

    https://www.theguardian.com/politics/2017/jun/20/eu-citizens-in-britain-to-be-asked-to-register-for-post-brexit-status

    okay, also jetzt sieht es aus als ob das hier ein schritt Richtung 'garantien' für bestimmte EU Bürger  gibts nur....auf Registrierung basis.

     

    Gut oder Schlecht? Ich selber habe kein Bock mich zu Registrieren, die Kompetenz der Behörden und auch das unstabile was grad los ist mit

    der Koalition machen mir keinen Mut hier.

     

    was denken andere wie es hier weiter geht?

     

    c

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    8 hours ago, christberlin said:

    https://www.theguardian.com/politics/2017/jun/20/eu-citizens-in-britain-to-be-asked-to-register-for-post-brexit-status

    okay, also jetzt sieht es aus als ob das hier ein schritt Richtung 'garantien' für bestimmte EU Bürger  gibts nur....auf Registrierung basis.

    Diskussion dazu ist bereits bei "Permanent Residence fuer EU Bürger".

    • Upvote 1

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Verfolge gerade die Queen's Speech. Sehe ich da eine versteckte Botschaft in ihrer Hutwahl?

    http://www.bbc.co.uk/news/uk-politics-40345280

    EDIT: Im Guardian ist jetzt sogar ein Artikel dazu: https://www.theguardian.com/fashion/2017/jun/21/queens-hat-alludes-to-brexit

    bearbeitet von Heike123
    • Upvote 6

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Well spotted, der Hut, und von Dir.

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    As usual the "devil will be in the detail. What does "subject to relevant UK law" mean, der jetzige Immigration Act? Und ich nehme mal an das die EU nicht einfach 3 millionen Buerger in die Obhut des Immigration Acts entlassen wird.

    Immigration Bill

    • enables the government to end the free movement of EU nationals into the UK, but still allows the country to attract "the brightest and the best".
    • EU nationals and their families will be "subject to relevant UK law"
    bearbeitet von KlausPW
    • Upvote 1

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    1 hour ago, KlausPW said:

    As usual the "devil will be in the detail. What does "subject to relevant UK law" mean, der jetzige Immigration Act? Und ich nehme mal an das die EU nicht einfach 3 millionen Buerger in die Obhut des Immigration Acts entlassen wird.

    Immigration Bill

    • enables the government to end the free movement of EU nationals into the UK, but still allows the country to attract "the brightest and the best".
    • EU nationals and their families will be "subject to relevant UK law"

    Das macht mir schonwieder sorgen. Sollten wir unter den Immigration Act fallen, verlier ich wohl 100% meinen Job, da mein Employer definitiv die 1000 Quid pro Immigrant nich zahlen will.

    • Upvote 1

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    6 minutes ago, SimplysomeRock said:

    Das macht mir schonwieder sorgen. Sollten wir unter den Immigration Act fallen, verlier ich wohl 100% meinen Job, da mein Employer definitiv die 1000 Quid pro Immigrant nich zahlen will.

    Normalerwise muesste es da eine Transition geben, denn Du bist ja nicht erst am 1. April 2019 in GB eingetroffen. Der "Stichtag" wird wohl noch ein schwieriges Verhandlungthema werden.

    • Upvote 1

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    7 hours ago, KlausPW said:

    As usual the "devil will be in the detail. What does "subject to relevant UK law" mean, der jetzige Immigration Act? Und ich nehme mal an das die EU nicht einfach 3 millionen Buerger in die Obhut des Immigration Acts entlassen wird.

    Immigration Bill

    • enables the government to end the free movement of EU nationals into the UK, but still allows the country to attract "the brightest and the best".
    • EU nationals and their families will be "subject to relevant UK law"

    Das relevant Text hier ist "will allow the country to attract the brightest and the best"

    Also, wenn man Nuclear Phyisist oder Hauparzt ist, alles geregelt.  In der Coffee shop arbeiten, vergess es. 

    Soll mich erstaunen als der EU dieses akkzeptiert

    • Upvote 4

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    14 hours ago, cart00nist said:

    Diskussion dazu ist bereits bei "Permanent Residence fuer EU Bürger".

    Na ja, ist ja alles etwas unklar ob diese Registrierung einfach nur ein art "Messung" ist um zu sehen wie viele EU Bürger hier

    auch wirklich die Sache ernst nehmen, vielleicht um gegen den Ansturm in Frankreich und Deutschland von Briten einen vergleich zu haben die ebenfalls dort sich um eine EU Bürgerschaft bemühen ?

     

    https://www.theguardian.com/world/2017/jun/20/british-requests-french-citizenship-more-than-triple-year

     

    bin mal gespannt, 

     

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    1 hour ago, Hafi said:

    Theresa May will ihre Plaene fuer EU Buerger heute abend beim Dinner vorlegen:

    Sie versucht schon wieder, Michel Barnier und sein Team zu umgehen. Kann irgendwie nicht klappen.

    • Upvote 4

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Ist irgend jemand von euch in Brüssel und hält das Ohr an die Tür? :ph34r:

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    11 minutes ago, bruno said:

    Bbc spricht von min 5 Jahre dagewesen sein. 

    http://www.bbc.co.uk/news/uk-politics-40376083

    Edit: ah..."EU citizens already in the UK – and those who arrive lawfully during a subsequent “grace period,” expected to be up to two years – will be given the opportunity to build up five years’ worth of residence."

    bearbeitet von polarTV

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Naja, die Details werden sicherlich noch anders ausfallen. Im Guardien steht was
    von mindestens 2 Jahren, die dann auf 5 "aufgefüllt" werden können, wenn man
    zu einem noch nicht näher benannten Stichtag hier war.

    Wir werden sehen, wie das Gefeilsche ausgeht. Aber eine positive Ansage ist ja auch,
    schon was. Hoffentlich gubt es nicht wieder einen ihrer berüchtigten U-Turns. :wacko:

    bearbeitet von bruno

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Ja, das ist doch ok wenn settled 5 Jahre=PR. Fragt sich nur ob sie das auch damit meint. Settled ist ja kein bekannter Begriff: Dahinter kann sich alles verstecken, und tut's wahrscheinlich auch. 

    • Upvote 3

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

    Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

    Benutzerkonto erstellen

    Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

    Neues Benutzerkonto erstellen

    Anmelden

    Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

    Jetzt anmelden


    • Beiträge

      • Eigentlich ist das weggli doch gesse: setzt irgendjemand außerhalb der Brexiteers-Blase 'nen Fünfer gegen die Annahme, daß England zukünftig nach WTO-Regeln mit Europa handeln wird?

        Die spannenden Frage ist mE nur, ob dann in einer Sandkastenreaktion die Briten in Europa und die Europäer in England gegeneinander ausgespielt werden; seitens der EU sehe ich da keine Ansatzpunkte.
      • Selbst wenn sich UK und EU auf einen Kompromiss in der ersten Verhandlungsrunde einigen koennen (finanzielle Altlasten, EU-Buerger in UK + UK-Buerger in EU, Irland-Grenze), wird es m.M.n. mit der jetzigen Charakteristik weitergehen: -> UK moechte vollen Zugang zum EU-Binnenmarkt, aber keine Personenfreizuegigkeit
        -> EU bietet vollen Zugang zum EU-Binnenmarkt nur mit Personenfreizuegigkeit (Norwegen-Modell) Ich bezweifle, dass es zu einem "fantasievollen und historischen Handelsbuendnis" kommen wird. Die EU-Mitglieder haben bereits einstimmig beschlossen, dass die Integritaet der EU wichtiger ist.

        Der Austritt von UK aus der EU ist fuer beiden Seiten ein Verlust. Man muss die Kirche allerdings auch im Dorf lassen. Zum einen ist es kurzsichtig und nur Mittel zum Zweck immer wieder nur eine einzelne Industrie herauszustellen und ein Angst-Szenario zu beschreiben. Zum anderen bedeutet es nicht - falls es zu keiner Einigung kommen sollte -, dass auf einmal GAR KEINE Waren/Gueter/Dienstleistungen mehr zwischen UK und EU gehandelt werden. Der Handel wuerde sich m.M.n. aufgrund der Zollvorschriften verringern, aber nicht komplett aussetzen.
      • Gute Analyse: http://www.spiegel.de/karriere/christian-lindner-welche-folgen-hat-der-jamaika-abbruch-a-1179516.html
      • Hallo Tina, I just came across your job posting and am very interested in it. A little bit about me: I‘m 29, finished my master‘s degree early this year and have been working as a live-in nanny (au pair) in Sydney, Australia for 6 months, from late Feb till late Aug. „My“ kids were 5 and 2 years old and I would take care of them on weekdays for about 7 to 11 hours a day. I have a driver‘s license and dropped and picked up the older one at school and the younger one at daycare. Additionally, I took them to parks, amusement parks, and the swimming pool. Living in Australia, I also know how to drive on the left side of the road now. Haha! I loved my time with them and love kids.  Now, I‘m looking for my first real job (in Journalism), but would love to get to know England and London a little more in the meantime to maybe even look for and find a job there, as my best asset, aside from my writing and social abilities, is my perfect English and German. I have lived and studied in the United States before as well and have travelled across the globe for the past 10 weeks after finishing my job in Sydney, so I‘m very independent, adapt well to new environments, and love to get to know new people and cultures. Maybe we could arrange for a Skype or Facetime interview? What would be your preferred start date? I could send you my CV and other documents as well, if you send me your e-mail address. Hope to hear from you soon. — Nicole
    • Themen

    • Neueste Statusaktualisierungen

    • Heutige Geburtstage

      1. Hanna90
        Hanna90
        (27 Jahre alt)
      2. Lisa2211
        Lisa2211
        (30 Jahre alt)
    ×