Jump to content
CvC

Die neue 5 Pfund Note, ab September, aus Plastik

    Recommended Posts

    Gast

    In Australien haben sie auch Plastikgeld. Fand ich eingentich ganz gut, geht nicht kaputt. Und sehen auch viel schöner aus :)

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    Am Thursday, June 02, 2016 um 20:13 schrieb Artur_Manchester:

     ....Wenn dann ueberhaupt noch jemand Bargeld benutzt...

    Ich , z.B:

    - erstens muss nicht jeder wissen wo ich etwas gekauft / konsumiert habe - außerdem sind die praktisch beim schnell bezahlen der kleinigkeiten

    - zweitens so ein 5er / 10er öffnet ganz unverhofft sonst verschlossene Türen oder animiert die Handwerker Pünktlich und sauber zu Arbeiten . also habe ich immer ein Bündel davon

    Für den neuen Fünfer stimmt das (https://www.whatdotheyknow.com/request/362352/response/884300/attach/html/2/Response letter.pdf.html), aber zB die neuen Euros sind mit RFIDs ausgestattet. Beim Betreten des Ladens weiß der Verkäufer scheingenau, wieviel cash Du mitgbracht hast.

    bearbeitet von FadeExx

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    1 minute ago, FadeExx said:

    Für den neuen Fünfer stimmt das (https://www.whatdotheyknow.com/request/362352/response/884300/attach/html/2/Response letter.pdf.html), aber zB die neuen Euros sind mit RFIDs ausgestattet. Beim Betreten des Ladens weiß der Verkäufer scheingenau, wieviel cash Du mitgbracht hast.

    Wieviel cash man dabei hat, ist für den Verkäufer heutzutage doch völlig irrelevant- fast alles wird doch mit Karte bezahlt.

    • Upvote 2

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    vor 4 Minuten schrieb Dat Jaby:

    Wieviel cash man dabei hat, ist für den Verkäufer heutzutage doch völlig irrelevant- fast alles wird doch mit Karte bezahlt.

    Deutschland: 80% Barzahlung, UK: 60% bargeldlos.

    • Upvote 1

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    39 minutes ago, FadeExx said:

    Deutschland: 80% Barzahlung, UK: 60% bargeldlos.

    Am Frankfurter Flughafen wollte ich mir letztens ein Ticket am Automaten für den Zug nach Mainz ziehen und das Ding hat jede meiner Karten abgelehnt, sogar die Maestro Card. Irgendwas lauft da noch gewaltig schief in Deutschland.

    • Upvote 4

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Die Banknote mal genauer angeschaut: "I have nothing to offer but blood, toil, tears and sweat"

    Das ist eher Brexit, oder?

    bearbeitet von FadeExx

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    vor 2 Stunden schrieb cart00nist:

    Am Frankfurter Flughafen wollte ich mir letztens ein Ticket am Automaten für den Zug nach Mainz ziehen und das Ding hat jede meiner Karten abgelehnt, sogar die Maestro Card. Irgendwas lauft da noch gewaltig schief in Deutschland.

    Nimmt nur Deutsche Karten richtig? War zumindest in Düsseldorf vor geraumer Zeit das selbe Spiel. Macht am Flughafen natürlich sehr viel Sinn. Man sollte die Deutsche Bahn aus Imagegründen umbenennen.

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    2 hours ago, Jensemann said:

    Nimmt nur Deutsche Karten richtig?

    Ja klar. Daß am Flughafen und Bahnhof vielleicht internationales Publikum anreisen könnte, scheint denen wohl entgangen zu sein. :D

    • Upvote 2

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Das mit den EC Karten stimmt schon, warum das so ist, keine Ahnung. Aber jetzt hab ich ja wieder eine :rolleyes:

    Trotzdem wird auch in D mehr und mehr mit Karte bezahlt- ich versuche aber genau wie im UK cash zu zahlen. Das hat viele Gründe, u.a. weil es keinen was angeht, wann ich wo was gekauft habe.

    Meine Antwort galt aber eigentlich der Theorie, dass Verkäufer wissen, wieviel cash ich in der Tasche habe. Außer vielleicht im Rotlichtmilieu oder Spielcasino kann ich mir da keinen Nutzen vorstellen. Oder doch: ich gehe mit mehreren 1000 Euro in einen Baumarkt, dann finde ich vielleicht einen Verkäufer bzw er findet mich :LOL2: 

    • Upvote 2

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    vor 15 Minuten schrieb Dat Jaby:

    Meine Antwort galt aber eigentlich der Theorie, dass Verkäufer wissen, wieviel cash ich in der Tasche habe. Außer vielleicht im Rotlichtmilieu oder Spielcasino kann ich mir da keinen Nutzen vorstellen.

    Da wäre überhaupt erstmal die Frage der Reichweite/Transpondertyp zu klären - RFID gibt es in verschiedenen Ausführungen. NFC was auf den Bankkarten verbaut ist reicht eigentlich nur einen cm oder so (das Ding nennt sich nicht umsonst near field communication), der UHF Transponder in einer meiner Brooksbrothers Hosen brachte den Leser damals im Büro auf mehrere Meter zum piepen. Erst nachdem ich wie ein Irrer 2 Schreibtische leer gefegt habe dämmerte es mir dann "scheiße, das bin ja ich".

    Nutzen sehe ich da eher beim Thema Falschgeld Bekämpfung. Theoretisch könnte man den Weg aufzeichnen den eine Banknote genommen hat.

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    5 hours ago, Dat Jaby said:

    Oder doch: ich gehe mit mehreren 1000 Euro in einen Baumarkt, dann finde ich vielleicht einen Verkäufer bzw er findet mich :LOL2: 

    und wir dachten schon, das sei ein lokales problem! :D

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

    Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

    Benutzerkonto erstellen

    Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

    Neues Benutzerkonto erstellen

    Anmelden

    Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

    Jetzt anmelden


    ×