Jump to content

Empfohlene Beiträge

4 hours ago, Lasse said:

Sorry wegen des Sprungs in der Schallplatte, aber das Land, in das wir eingewandert sind, gibt es nicht mehr. Je weniger Menschen im Laufe Antragstellung an einer der vielen Hürden scheitern, desto besser.  Das System ist darauf angelegt. Hostile Environnement ist offizielle Politik. 

Muss aber sagen das die Antraege die ich eingereicht habe sehr einfach waren (straightforward). Vieles haengt davon ab ob man wichtige Unterlagen aufgehoben hat. Also ich wuerde es nicht begruessen wenn mehr Mitbuerger bei den Antraegen scheitern - wir sollten mithelfen das es nicht zu schwer ist - das ist under Beitrag um die "Hostile Environment" zu bekaempfen. Und mit der Digitalisierung (wenn auch langsam) wird einiges einfacher werden. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe noch ein paar dumme Fragen zu den Documents bei der Online Application:

Da steht dann zunaechst:

"Proof of Mrs xxx identity and nationality, such as a valid passport, travel
document or national identity card"

ok, kapiert, aber dann weiter unten:

"Mrs xxx's evidence of identity" und "Mrs xxx's proof of Nationality"

Wo ist der Unterschied zwischen Evidence und Proof?  Muss man jetzt den Pass hinschicken und ausserdem noch zwei weitere Dukumente "evidence of identity" und "proof of Nationality" (und wenn ja, welche?) oder reicht der Pass um alles drei abzudecken?

Im Antrag muss man die Nummer von der Blauen PRC Karte eintragen, bei den Documents wird die aber nicht angefragt.  Soll man die besser auch mitschicken oder ist das ueberfluessig?  Oder nur den Brief in dem das "Date you acquired permanent residence status" bestaetigt wird?

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Identity and Nationality, das ist Passport oder Perso, fuer beides.

PR Card schicken genuegt, wenn man dann noch den Brief hat auch beifuegen. Die Nummer fuern Passport (deutsch) haben die ja nicht im system).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
On ‎1‎/‎13‎/‎2019 at 12:59 PM, Thomas aus Franken said:

Dazu braucht's keine „Meinungen“, weil die Erklärung der Frage („Employment history in UK during past 10 years, or since date of entry if you have been here for less than 10 years“) eindeutig ist und keinen Interpretationsspielraum zulässt: Es geht um die letzten zehn Jahre oder, falls man seit weniger als zehn Jahren hier ist, um den Zeitraum seit der Ankunft.

Ich habe das gerade ausgefuellt und bin fast ueber darueber gestolpert, denn von 'if you have been here for less than 10 years' stand da nix da.

Allerdings macht es ja nur mit dem Anhang Sinn, was ich mir dann auch gedacht habe.

Bei den Reisedaten 'country visited' laesst sich nur jeweils eins von der Liste auswaehlen - wir haben mehrere Fahrten durch etliche Laender gemacht - muss ich das jetzt noch einmal extra in einem Begleitschreiben auflisten?

Die Antraege von mir und den Kindern passen auch nicht ganz zusammen. Bei meinem Antrag habe ich im Geburtsland 'German Democratic Republic' ausgwaehlt, bei meinen Kindern gibt es nur die 'Germany' option fuer mich.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

gerade im Endspurt - deshalb noch eine weitere Frage:

Kann man den Pass separat von den anderen Unterlagen zurueckbekommen, und hoffentlich auch schon etwas eher?

Also Pass mit Special Delivery, frankierten Umschlag lege ich bei, den Rest dann mit second class mail?

Hat jemand Erfahrung damit?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du meinst, du willst ihn eher zurückfordern? Oder nur wegen der Frage des Portos für den Umschlag zum Zurücksenden? Zurückfordern geht, da gibt es auf der HO Seite einen Link, wo auch steht, wie lange nach Antragstellung diesen zurückfordern kann. Ob dann der special delivery Umschlag genommen wird, habe ich leider keine Erfahrung mit.

 

um ehrlich zu sein, wenn du den Pass nicht eher brauchst, würde ich da nicht mit verschiedenen Umschlagen anfangen, die guten Leute da scheinen eh schon genug Probleme zu haben, alle Unterlagen zurückzuschicken. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 27 Minuten schrieb kenniblue:

wenn du den Pass nicht eher brauchst,

so in 4 - 5 Wochen wuerde ich den Pass schon brauchen, heute geht der Antrag in die Post. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

İch habe ein paar fragen! Lebe seit 10 Jahren hier in England und seit dem Brexit versuch ich zu verstehen was alles abläuft!

ich hab den PRC noch nicht, muss ich es beantragen? Wenn ja wo?

braucht man auch was für anderes beantragen bevor Brexit ?

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen,

Auf dem FAQ der Botschaft steht, dass jetzt auch nebst der Übergangsregelung für einen geregelten Austritt es nun auch einen neuen Teil gibt für einen No Deal Brexit. Der besagt, mann verliert die deutsche Staatsbürgerschaft nicht, wenn der ANTRAG vor dem 30.3. gemacht wurde (beweisbar durch Quittung).

Dazu steht allerdings dass es nur ein Gesetzentwurf ist und auf Nachfrage bei der Botschaft hieß es nur, dass die auch keine Ahnung haben und genauso viel wissen wie ich und können da nichts bestätigen.

Ich habe meine Permanent Residency und meinen Language Test bereits und spiele mit dem Gedanken, das alles noch schnell auf den letzten Drücker zu machen. Meinen Life in UK test habe ich am Montag und sobald ich das Zertifikat dafür habe, würde ich alles abschicken.

Jetzt bin ich mir halt nicht sicher, ob ich das wirklich durchziehen soll oder ob das zu unsicher ist.

Ist noch jemand in der Situation? Was ist so die Meinung bei euch?

Danke für eure Hilfe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

mag ja sein, dass das Gesetzgebungsverfahren noch nicht komplett abgeschlossen ist, aber dass DE Doppelstaatsbürgerschaft hinnimmt, wenn vor dem 30.3. beantragt, scheint mir nun eins der wenigen Dinge, das bei dem ganzen Brexit-Chaos ziemlich sicher ist. Um den Punkt würde ich mir am wenigsten Gedanken machen . . .

Wenn Du die Britische Staatsbürgerschaft willst, und alles beieinander hast, wenn nicht jetzt, wann dann ?

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ml4711

Wuerd ich jetzt durchziehen, die Antraege werden generell zuegig bearbeitet, und Anfang April gehen die Gebuehren weiter hoch. Empfehle aber online und UKVCS appointment, dann behaeltst Du alle Originale - also nicht per Postr

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Muss man das denn wirklich jetzt durchziehen, ich dachte man kann das auch noch innerhalb der 2 jaehrigen uebergangsfrist machen oder hab ich das falsch vetstanden?

Sent from my SM-G930F using Tapatalk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten schrieb jbevans1234:

innerhalb der 2 jaehrigen uebergangsfrist

Falls es eine gibt, schon ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
8 hours ago, jbevans1234 said:

Ich hab gestern settled status gemacht u da stand das drin mit der uebergangsfrist, mal sehen was wird.

Sent from my SM-G930F using Tapatalk
 

Die Uebergangsphase gilt fuer Settled Status auf alle Faelle (mit ein paar Monaten Unterschied fuer no deal), hat aber nix mit der deutschen SB zu tun.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke erstmal für die Amtworten oben.

Jetzt noch eine letzte Frage - meine permanent residence documentation hat als date of issue den Dezember stehen. Aber im Brief steht dass ich den permanent residence status am 6.4.2017 erlangt habe. Im Brief steht auch dass dieses Datum zählt, nicht das von der residence documentation, richtig?

dank euch

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Minuten schrieb ml4711:

Danke erstmal für die Amtworten oben.

Jetzt noch eine letzte Frage - meine permanent residence documentation hat als date of issue den Dezember stehen. Aber im Brief steht dass ich den permanent residence status am 6.4.2017 erlangt habe. Im Brief steht auch dass dieses Datum zählt, nicht das von der residence documentation, richtig?

dank euch

Richtig!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kurze Rueckmeldung - heute gab es Post vom Home Office, AN application successful und die Paesse sind auch wieder da.  Der Antrag ging Fri 25/1 dort ein, der Brief vom HO war auf Mon 4/3 datiert, insgesamt also gerade ueber fuenf Wochen.  Ich denke mal mit UKVAS waere es auch nicht schneller gegangen.

Das Begleitschreiben zu den PRCs kam uebrigens nicht wieder zurueck (die blauen Pappen aber schon).

  • Like 2
  • Upvote 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
On 3/5/2019 at 11:56 AM, KlausPW said:

@ml4711

Wuerd ich jetzt durchziehen, die Antraege werden generell zuegig bearbeitet, und Anfang April gehen die Gebuehren weiter hoch. Empfehle aber online und UKVCS appointment, dann behaeltst Du alle Originale - also nicht per Postr

Surprise Surprise, .... die neuen Gebuehren ab 29.3.2019 :

https://assets.publishing.service.gov.uk/government/uploads/system/uploads/attachment_data/file/784340/Fees_table_-_March_2019.pdf

SB Gebuehr bleibt bei £1330!

bearbeitet von KlausPW

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nochmal ein Update und eine Frage.

Ich bin jetzt endlich Britischer Staatsbürger und möchte mir einen Britischen Pass besorgen. Online steht dass man den 'Passport' mit dem man ins Land eingereist ist mitschicken soll. Ich bin aber mit meinem Perso nach England eingereist, da ich zu dem Zeitpunkt gerade keinen Reisepass hatte und in Deutschland der Perso ja genauso wichtig und gültig ist. Heißt das dass ich meine Perso für meine Britische Passbewerbung benutzen kann?

Mir wäre das nämlich lieber, da ich meinen Reisepass arbeitsmäßig eigentlich immer behalten sollte für den Fall, dass ich irgendwo ins nicht EU Ausland reisen muss. Ich sehe eigentlich nicht warum der Perso nicht gelten sollte, da man ihn ja auch für die Staatsbürgerschaft benutzen kann.

Hat hier vielleicht jemand damit schonmal Ehrfahrungen damit gesammelt und kann mir weiter helfen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Weiss ich nicht aber: man kann den Reisepass nach 10 Tagen vom HO zurueckfordern.

Hat bei mir geklappt. Also koennte das Plan B sein , falls es auf jden Fall der Reisepass sein muss.

Wenn es hier niemand weiss und Du bei Facebook bist, schau mal nach der Gruppe UKCEN, da weiss das bestimmt jemand.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


  • Beiträge

    • Koennt ihr euch nicht fuer ein paar Wochen einen Leihwagen nehmen? 
    • Hat dieses Musical schon wer gesehen? Mich interessiert das, weil ich fuer mein Leben gerne "geripped" waere, mit stark akzentuiertem Sixpack. In meinen Walter Mitty Phantasien stehe ich dann am Strand, waehrend neben mir man leise schmachtende Laute wie "Oooooh...." hoert. Lohnt sich das Musical? Oh, ist das ueberhaupt ein Musical?
    • Haette nicht gedacht dass ich in dieser Kategorie posten werde aber mein Mann und ich werden im Sommer nach Wetzlar in der Naehe von FFM ziehen.  Wir sind noch ganz am Anfang mit dem Planen und ich bin im Moment noch recht entspannt was die ganze Organisation angeht.  Eine Frage auf die ich im Moment noch keine Antwort weiss ist wie machen wir das mit dem Auto - und hier hoffe ich auf eure Erfahrungen. Mein Mann und ich haben hier beide Firmenwagen - die wir selbstverstaendlich zurueckgeben muessen. Wir brauchen in Wetzlar ein Auto, und zwar idealerweise von Tag 1 an. Wie machen wir das am besten? Der neue Job von meinem Mann kommt leider nicht mit Auto.  Koennen wir uns als GB residents einfach so ein Auto in DE kaufen oder geht das nur mit Wohnsitz in DE? (Ich hab die deutsche Staatsbuergerschaft bin aber seit 8 Jahren nicht mehr in DE gemeldet) Versicherung ist klar, da brauchen wir einen Wohnsitz - das koennten wir evtl bei meiner Familie anmelden, aber ich bin mir nicht sicher ob das irgendwelche Nachteile hat.  Was ich vermeiden moechte ist dass wir in Wetzlar ankommen und dann erst auf Autosuche gehen - bis der Papierkram erledigt ist dauert es ja doch bissl und so wie's ausschaut werden wir recht rural wohnen - und, im schlechtesten Fall liegt gerade einmal eine Woche zwischen Umzug und Arbeitsstart fuer meinen Mann. Wenns irgendwie moeglich ist wuerde ich das Auto also gerne von hier noch organisieren. Fuer Erfahrungstips waere ich euch sehr dankbar -werde natuerlich auch googlen aber ist halt immer besser zu hoeren wie Menschen in der gleichen Situation das gemacht haben. Vielen Dank!  
    • Dass Du Dein Alter hervorhebst zeigt irgendwie, dass das fuer Dich wie ein moegliches Jobfindehemmnis aussieht. Das ist eigentlich nicht noetig, sowas ist kein besonderer Nachteil hier. Ausserdem sind wir nahe an Vollbeschaeftigung, trotz Brexitgedoens. Die Chancen stehen also gut fuer Dich.  Die Situation des Juniors ist schwieriger zu beurteilen, Ausbildung ist wichtig, glaube ich.  
    • Hallo zusammen,   wir suchen für den nächst möglich Starttermin einen weiteren Research Consultant (w/m/d) für unser fantastisches Baumlink Team in Richmond (direkt ggü. der Station). https://www.baumlink.com/de/ ○ https://www.facebook.com/baumlink/ ○ https://www.instagram.com/baumlink_datadach/   Wir sind Baumlink, eine einzigartige Recruitmenting-Agentur spezialisiert im Risikomanagement. Unser Markt ist die DACH-Region, auf dem wir zweisprachig in Deutsch und Englisch arbeiten. Wir bieten unseren Kunden nach ihren Bedürfnissen zugeschnittene Personalvermittlungslösungen. Unsere Kunden legen besonderen Wert auf Persönlichkeit und Zuverlässigkeit. Genau hier spielen wir unsere Stärken aus. Das macht uns zu einem nachgefragten und zuverlässigeren Anbieter für erstklassige Beratungssdienstleistungen. Wenn das Qualitäten sind, die Du mitbringst und lebst, dann bist du bei uns genau richtig. Um unsere Erfolgsgeschichte in London und der DACH-Region fortzusetzen haben wir ein Desk kreiert, an dem Du zum nächstmöglichen Zeitpunkt anfangen kannst und mithilfst, einen unserer Geschäftsbereiche im Risikomanagement weiter auszubauen.   Deine Aufgaben bei uns ·         Betreuung des Recruiting-Prozesses in einem spannenden Marktsegment im Risikomanagement durch aktive Suche qualifizierter Fachkräfte und Führungskräfte z.B. via Headhunting und Active Sourcing ·         persönliche Pflege und Ausbau deines Talentpools von Kandidaten ·         Professionelle Social-Media-Präsentation z.B. auf Xing, LinkedIn und anderswo ... ·         Spannende Messe-Reisen in die DACH Region (2-3 Mal jährlich) Was wir Dir bieten ·         Zusammenarbeit mit einem unternehmerischen und motivierten Experten-Team ·         Äußerst faires Kommisionsmodell und solide Grundvergütung ·         Spezialisiertes Training und Mentoring: The Baumlink Academy plus weitere Fortbildungen ·         Attraktive Extras wie Cycle-To-Work, Gym Membership, Baumlink Dinners, Company Phone und mehr ·         Unterstützung bei der Gesundheitsvorsorge, TfL-Support und/oder Pensionszuschuss ·         4.5 Tage-Woche und freie Startzeitwahl Das solltest du mitbringen ·         Hunger gutes Geld zu verdienen ·         eine gewisse Sales-Orientierung ·         idealerweise erste Erfahrung aus diesen Bereichen: Sales und/ oder Customer Service If you are interested in joining us, please send an email with an attached CV in German through to cr@baumlink.com. Alternatively, you could use the link https://baumlink.vincere.io/careers/job/32084/research-consultant-w-m/greater-london and apply direct online. We are happy to hear back from you. Apply with us today!
  • Themen

  • Neueste Statusaktualisierungen

    • PiPaPo

      so was wie die vianina map - nur mit ost london. gibt es so was?
      · 2 Antworten
    • Feli12345  »  030felix030

      Hallo Felix,
       
      kann ich dich über diesen Account erreichen?
      Ich habe deine Frage wegen Heiraten in UK gesehen (ich bin Deutsche, mein Verlobter Engländer) und ich wollte fragen, ob du mit uns deine Erfahrungen teilen kannst. In Deutschland tut sich nämlich gerade ein Bürokratiedschungel auf.
       
      Danke!!
      Hannah
      · 0 Antworten
    • Duddi  »  smaria1979

      Hallo Smaria,
       ich bin auch ausgebildete Operationstechnische Assistentin und würde gerne in ENgland arbeite, aber ich dachte immer, dass das nicht geht, weil die Ausbildung nicht anerkannt ist. Wie hat das denn deine Freundin damals gemacht? was hat Sie übersetzen lassen??
       
      Freue mich auf deine Antwort
      Liebe Grüße 
       
      · 0 Antworten
    • che68

      Happy Birthday oche_alaaf!
      · 0 Antworten
    • AnnamariaK  »  Josh

      Hi Josh, vielen Dank für deinen super netten Transportservice und flexibles Handling unseres Umzuges von London nach Berlin Ende Januar. Du warst immer ansprechbar und neben Umzugsthemen hatten wir auch sonst sehr interessante Unterhaltungen 😊 Erstaunlich wie dann doch alles in einen Laster gepasst hat und sicher am nächsten Tag im dritten Stock landete. Sehr nett dich hier kennenzulernen! Thank you & herzlichen Dank – bis bald mal wieder! Liebe Grüße, Annamaria und Raoul

      · 0 Antworten
  • Heutige Geburtstage

    1. Caro_2203
      Caro_2203
      (29 Jahre alt)
    2. Caroline B.
      Caroline B.
      (29 Jahre alt)
    3. chris2203
      chris2203
      (34 Jahre alt)
    4. Hanseat
      Hanseat
      (45 Jahre alt)
    5. mariabu
      mariabu
      (34 Jahre alt)
×
×
  • Neu erstellen...