Jump to content

Empfohlene Beiträge

Anstatt des Buches habe ich diese Tests durchgemacht.

https://lifeintheuktests.co.uk/life-in-the-uk-test/

Trotzdem war ich bei 4 Fragen in m einem heutigen Test nicht sicher:

1) Ab welchem Jahr durfte Maenner u. Frauen ab 21 Jahren waehlen?

2) Wer hat als Koenig die Vikinger besiegt und die Angelsachsen geeinigt?

3) Ist St Helena Teil des United Kingdon?

4) wer war Koenig(in), als die amerikanische Ostkueste von hier besiedelt wurde?

Zum Glueck habe ich bestanden, aber die sagen einem nicht, mit wieviel Punkten.

Und: wer sein Bestehformular verludert, der kann kein neues bekommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

1) 1928. Der Trick ist, Frauenwahlrecht ab 1918, gleiches Alter (21) ab 1928, und Wahlrecht mit 18 ab 1969.

Ein guter Link online ist https://lifeintheuktests.co.uk/

Da gibts auch das Handbuch direkt online und dutzendweisse Practice Tests.

*fleissig am lernen*

Datt Hafi

bearbeitet von Hafi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Alles mit Königen hab ich schon wieder vergessen...

Das Buch fand ich vor allem hilfreich, um die Zusammenhänge besser zu verstehen, gerade die geschichtlichen Sachen. Bestehen geht sicher auch ohne! Ich hab's aber jetzt über und gebe es gerne kostenlos weiter. Hilfreich fand ich aber, die Tests auf verschiedenen Websites zu machen, um die Fragen auch anders formuliert und mit anderen Antworten zu sehen.
Der Test ist am Ende wirklich nicht schwer, aber ich hätte mich extrem geärgert, wenn ich ihn wegen ein bisschen zu wenig Vorbereitung noch mal hätte machen müssen (?).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

St. Helena ist nicht Teil des UK, es it ein BOT:

 

The British Overseas Territories (BOT) or United Kingdom Overseas Territories (UKOTs) are 14 territories under the jurisdiction and sovereignty of the United Kingdom.[1][2] They are the parts of the British Empire that have not been granted independence or have voted to remain British territories. These territories do not form part of the United Kingdom and, with the exception of Gibraltar, are not part of the European Union. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ala, das ist sehr nett von Dir... Ich bin aber nicht aus London. 

Ich werde das Buch dann die nächsten Tage bestellen und auch auf die von Euch empfohlenen Webseiten schauen und immer mal üben, wenn das Baby schläft. 

 

Ich hab mir den AN Antrag ausgedruckt und schon mal alles ausgefüllt, so dass ich dann alles greifbar habe, wenn ich den online Antrag mache. 

An Dokumenten reicht 6x Council Tax, ein paar utility Briefe, bank statements, P60s und 4 wage slips pro Jahr? Vllt tu ich noch Unterlagen zur mortgage rein, die nur auf mich läuft und schreib noch nen netten Brief? 

 

Plan ist, dass ich mich am Life in the UK Test versuche, das ist das Günstigste. Wenn ich den schaffe mit maximal 4 Stunden Schlaf pro Nacht (und die nicht mal am Stück), dann geht es weiter. Wenn nicht, dann halt nicht. 

 

Mein Freund hat ja immer noch keinen Führerschein. Sein Kommentar zu dem allem war, dass es ja sicher nicht so schwierig wird wie einen Führerschein zu machen und ich soll mich mal nicht so anstellen... Hach ja. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wieso klappt das mit seinem Fuehrerschein nicht? Hat er waehrend der Fahrpruefung mit Dir getexted?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, seit heute spricht Hafi offiziell Englisch (auf B1 Level *ggg*).  @Mar.Ion das Trinity College Centre in Peter Street ist zu empfehlen, die waren alle sehr nett da.

Nur meine Unterschrift durfte ich 3x ausprobieren, war aber dann OK.

Ich lasse es mal drauf ankommen mit Standard Delivery; auf dem Infoblatt steht dass man fuer £25 ein neues Sprach-Zertifikat bekommen kann, falls das erste verlorengeht - etwas netter als beim LitUK Test.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

CvC, er hat noch nicht mal damit angefangen, weil es ihm zu viel ist... 

 

Hafi, wie lange hast Du auf einen Termin gewartet? Und wie lief es so ab? Hast Du Dich speziell vorbereitet? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi, einen Termin hätte ich binnen 3, 4 Tagen haben können, hab mich dann aber für einen Samstag entschieden, 1 Woche im Voraus online gebucht, Nachmittag erbeten und auch bekommen. Pass mitbringen ist Pflicht, und (siehe oben) deine Unterschrift muss mit der im Pass uebereinstimmen.

Peter House ist gleich um die Ecke von der Central Library und wird gerade renoviert, d.h. man muss zum Hintereingang (vermutlich aber nur am Wochenende). Alle sind super nett und freundlich, der Test ist ein einfaches Gespraech von 10 Minuten insgesamt ueber irgendein banales Thema (Urlaub, Job, was in der Art).

Ich habe mich nicht vorbereitet, B1 ist "lower intermediate", wenn du in einfachen Sätzen Ausdrücke für Zeitformen, Mengenangaben und Präferenzen verwenden kannst, hast du schon bestanden.

Die Betreuerin dort hat übrigens erwähnt, dass es zu wenig Testcenter gibt und die Leute selbst von Newcastle aus nach Manchester anreisen. Wegen der hohen Nachfrage bleibt das Center während der Renovierungsarbeiten auch an Wochenenden offen, eben weil man das denen mit langem Anreiseweg nicht antun wollte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hafi da war ich im Februar auch. Allerdings an einem Dienstag Vormittag :-) 

Die sind wirklich super nett. Samstags hatte ich mein Zertifikat, allerdings hatte ich sicherheitshalber special delivery gewaehlt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
On 6/20/2018 at 11:35 AM, kenniblue said:

Ja, am Ender der online application für AN sind dann Formulare zum Ausdrucken, die du dann deinen Referees gibst, die dann unterschreiben und ausfüllen.

Nicht jeder Referee gibt gerne seine Passnummer weiter, egal wielange man jemanden kennt.   Wiedermal eine unrealistische Anforderung um es dem Antragsteller schwer zu machen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Stunden schrieb Schnapsglas:

Nicht jeder Referee gibt gerne seine Passnummer weiter, egal wielange man jemanden kennt.   Wiedermal eine unrealistische Anforderung um es dem Antragsteller schwer zu machen.

 

Schon wahr, aber man kann da wohl reinschreiben, dass diese auf Anfrage geschickt wird, zumindest laut der Fb Gruppe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist hier aber gang und gaebe - jeder Brite braucht bei seinem Passantrag auch einen Referee, der seine Passnummer angeben muss. Die Briten muessten diese Art der Anfrage eigentlich gewohnt sein.

bearbeitet von lindemaa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
5 hours ago, lindemaa said:

Das ist hier aber gang und gaebe - jeder Brite braucht bei seinem Passantrag auch einen Referee, der seine Passnummer angeben muss. Die Briten muessten diese Art der Anfrage eigentlich gewohnt sein.

Das stimmt, brauchte ich auch für den ersten Pass meiner Tochter, die doppelte Staatsbürgerschaft von Geburt hat.

Der Referee muss auch in eine bestimmte Berufsgruppe fallen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich verstehe dieses Vorgehen nicht wirklich. Für viele ist das total schwierig, wenn sie niemanden kennen. Und GPs gehen wohl inzwischen nicht mehr. 

Irgendwas war noch, dass Kinder deren Eltern 1983 oder später geboren sind, für die müssen die Hochzeitsurkunde und Ausweise der Großeltern mitgeschickt werden. Wenn ich das richtig verstanden habe. Ich bin 1982 geboren, deshalb ging es so. Schon irgendwie gaga. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
4 hours ago, Meister Eder said:

Der Referee muss auch in eine bestimmte Berufsgruppe fallen.

 

Als Geschaeftsfuehrer einer Limited Firma habe ich circa 3 neu-Briten zur Welt gebracht. Ich kannte die aber seit ~3+ Jahren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sorry, aber muss man nicht mindestens 5 oder gar 6 Jahre im Land sein, um die Citizenship zu beantragen? Ganz ehrlich, ich kann mir nicht vorstellen, dass man nach 5 Jahren im Land wirklich KEINEN Briten kennt.

Ok, nicht jeder hat britische Freunde, aber Kollegen, Chef, Nachbarn, Lehrer Deiner Kinder, Zahnarzt, Priester, der Sachbearbeiter bei der Bank, der Apotheker um die Ecke - irgendwen wird man doch wohl kennen...

PS: GPs werden sehr wohl akzeptiert - sie sind nur nicht mehr auf der ofiziellen "Beispielliste" (denn das ist diese Liste) gelistet, da einige GPs sich beschwert hatten, dass sie zu viele Anfragen von Patienten fuer sowas hatten. Wenn Du aber einen GP hast, der bereit ist , Dein Referee zu sein, wird das auch akzeptiert.

bearbeitet von lindemaa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
15 hours ago, lindemaa said:

Sorry, aber muss man nicht mindestens 5 oder gar 6 Jahre im Land sein, um die Citizenship zu beantragen? Ganz ehrlich, ich kann mir nicht vorstellen, dass man nach 5 Jahren im Land wirklich KEINEN Briten kennt.

Ok, nicht jeder hat britische Freunde, aber Kollegen, Chef, Nachbarn, Lehrer Deiner Kinder, Zahnarzt, Priester, der Sachbearbeiter bei der Bank, der Apotheker um die Ecke - irgendwen wird man doch wohl kennen...

PS: GPs werden sehr wohl akzeptiert - sie sind nur nicht mehr auf der ofiziellen "Beispielliste" (denn das ist diese Liste) gelistet, da einige GPs sich beschwert hatten, dass sie zu viele Anfragen von Patienten fuer sowas hatten. Wenn Du aber einen GP hast, der bereit ist , Dein Referee zu sein, wird das auch akzeptiert.

Hmmm. Ich hab zwar britische Freunde, aber die leben im Ausland. Kollegen sind alles Auslaender. Wir hatten mal eine Britin, aber die war Brexitwaehlerin und mochte Auslaender nicht. Chef und Nachbarn sind keine Briten. Keine Kinder. Zahnarzt ist Brasilianer. Ich bin viel umgezogen, deswegen haeufig GP und Bankfiliale gewechselt.

Hmm. Schaetze bei mir haperts wohl mit der Integration.

  • Like 1
  • Upvote 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
34 minutes ago, mahi said:

Ich hab zwar britische Freunde, aber die leben im Ausland.

Das macht nix, solange sie einen britischen Pass haben und einen "reputable job", kannst Du sie auch als Referees nehmen. Dann musst Du nur halt das Antragsformular hin und herschicken zwecks Unterschrift.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo allerseits,

ich habe vor kurzem die permanent residence card erhalten (hat ca. 1 Monat gedauert falls es jemanden interessiert) und überlege jetzt, ob ich auch noch Staatsbürgerschaft beantragen soll oder nicht. Um das zu entscheiden, ist es für mich relevant, unter welchen Umständen einem die permanent residence wieder entzogen werden kann. Nach google recherche ist mir das leider überhaupt nicht klar geworden, vielleicht weiß das hier ja jemand zufällig.

Ich konnte lediglich finden, dass man nach 2 jährigem Auslandsaufenthalt die permanent residence verliert. Aber ist es z.B. problemlos möglich, die nächsten 30 Jahre jedes Jahr lediglich 2 Monate in UK zu verbringen? Nicht dass ich das vorhätte, das dient jetzt nur als extremes Beispiel. Aber ich reise sehr viel und möchte sicher gehen, dass ich nicht irgendwann wegen zu vieler Tage im Ausland nicht mehr nach UK zurückkehren darf.

Weiß das zufällig jemand? Danke für eure Hilfe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

PR ist sinnlos after Brexit. Leute die momentan PR beantragen machen das aus einem einzigen Grund: Als Voraussetzung für die Einbürgerung. Das kann Dir doch nicht entgangen sein? PR basiert auf EU Mitgliedschaft. Die neue PR heisst settled status. 

Was die Zukunft bringt weiss kein Mensch. 

https://www.gov.uk/guidance/status-of-eu-nationals-in-the-uk-what-you-need-to-know

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
2 minutes ago, claudiad said:

PR ist sinnlos after Brexit. Leute die momentan PR beantragen machen das aus einem einzigen Grund: Als Voraussetzung für die Einbürgerung. Das kann Dir doch nicht entgangen sein? PR basiert auf EU Mitgliedschaft. Die neue PR heisst settled status. 

Was die Zukunft bringt weiss kein Mensch. 

https://www.gov.uk/guidance/status-of-eu-nationals-in-the-uk-what-you-need-to-know

Ja, ich weiß, hab sogar schon Sprach- und citizenship test bestanden, aber habe jetzt second thoughts, ob ich den Antrag wirklich abschicken soll. Aber nehmen wir mal an, die Regeln für den zukünftigen settled Status werden vom permanent residence Status übernommen, das fände ich zumindest sehr naheliegen. Dann würde es mich trotzdem interessieren, wie die Regeln zu Auslandsaufenthalt momentan aussehen? Weil wie gesagt, das einzige, das ich finden konnte, ist, dass man nicht 2 Jahre durchgängig im Ausland sein darf. Aber ich konnte nichts dazu finden, was passiert, wenn man mehrere Jahre in Folge z.B. 6 Monate weg ist. Falls das auch zu Problemen führen könnte unter aktuellen Regeln, würde ich eben auf jeden Fall citizenship beantragen, dann hätte sich die Frage für mich gelöst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn Du Dir sicher sein willst dann geht an einer Einbuergerung kein Weg vorbei. Keiner.

Alles andere wissen wir nicht. Und was wir wissen ( momentane settled Status Info ) kann sich in der Zukunft jederzeit ändern. Ich weiss echt nicht wie ich es noch deutlicher schreiben soll. Das kann man allerdings auch überall nachlesen. Die Zeitungen schreiben jeden Tag darüber. Im DiL stehen die Links. Es gibt FB Gruppen die sich ausschliesslich mit dem Thema EU Bürger im UK nach Breit beschäftigen, das Homeoffice und die Deutsche Botschaft haben info: Die Spatzen pfeifen es von den Dächern. 

  • Like 1
  • Upvote 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


  • Beiträge

    • Absofort, heist meine Katze :"Brexit", weil bei offener Tuer weis Sie auch nicht, raus oder rein oder doch nicht!
    • Danke für die Infos. Ich habe heute bei der HMPO Informations-Hotline angerufen und die akzeptieren wohl tatsächlich nur den Pass und wollen den Perso gar nicht erst sehen, ausser es ist die einzige ID die man besitzt und dann muss man als Neu-Britte nach Staatsbürgerschaft einen Erklärungsbrief mitschicken warum man keinen Pass vorweisen kann. Zum Glück schicken die die Beweisdokumente seperat und bei Nachfrage auch früher zurück und nicht erst mit dem Englischen Pass. Ich habe zumindestens gerade keine nicht-EU Auslandsreisen, und eigentlich auch keine EU-Reisen geplannt, aber theoretisch ist es halt möglich dass mich meine Arbeit wohin schickt, wenn auch nicht wahrscheinlich. Deshalb mag es das HR Dept nicht wenn man seinen Pass nicht bei sich hat. Im Zweifel geht es ja noch mit Perso ein und auszureisen, solange man in der EU bleibt, was ja immerhin etwas ist.
    • Guten Abend, ich lebe und arbeite nun seit knapp 3 Jahren hier in England, festangestellt als Marketing Manager. Zusammen mit meinem Partner (UK Citizen mit Festanstellung) möchte ich mir ein Haus kaufen. Nun zu meiner Frage. Ich habe derzeit noch eine laufende Finanzierung für eine Immobilie in Deutschland laufen. Es handelt sich hierbei um eine Wohnung in der Kölner Innenstadt welche seit mehreren Jahren fest vermietet ist. Die Einnahmen decken die monatliche Finanzierungsrate, ich mache etwas Gewinn (auch wenns nur 100 Euro sind, lach). Die Finanzierung wird über mein deutsches Konto abgewickelt welches ich für diesen Grund noch habe. Aktuell läuft die Finanzierung noch 5 Jahre und sollte dann getilgt sein.  Ich habe nun bedenken dass ich keine Mortgage hier in UK bekomme weil die deutsche Finanzierung als zusätzliche Verpflichtung angesehen wird, die Bank hier in UK "weiss" ja nicht dass die Wohnung ohne Probleme und langfristig vermietet ist. Selbst wenn der jetzige Mieter auszieht, mache ich mir keine Sorgen bei der aktuellen Wohnungslage in deutschen Innenstädten einen Nachmieter zu finden. Muss ich diesen Kredit überhaupt bei der englischen Bank angeben oder wird das ohnehin separat gesehen weil das ja über Deutschland und mein deutsches Bankkonto läuft? Checken die das überhaupt, und kontaktieren meine deutsche Bank?  Vielleicht hatte ja schonmal jemand einen ähnlichen Fall und kann berichten? Habe hier im Forum leider nichts passendes hierzu gefunden. Viele Grüße, Cornishblue 
    • Was man bei so einem Auslandsaufenthalt alles lernt. Jahrelang habe ich die Bedeutung von "strong" und "stable" falsch verstanden.
    • Ich wuerde mich nicht auf "joined up" government verlassen - UKVI vs. HMPO. Leider ist HMPO da stur so weit ich das verstehe, also Nat.Certificate und Pass/Paesse die man schon hat. Da es hier keine ID/Perso gibt werden die generell nicht akzeptiert, aber, vielleicht mal anrufen wer weiss vielleicht sind die einsichtiug. Passantraege dauern jetzt schon bis zu sechs Wochen und man muss dann irgenwann Zeit dafuer einplanen.
  • Themen

  • Neueste Statusaktualisierungen

    • PiPaPo

      so was wie die vianina map - nur mit ost london. gibt es so was?
      · 2 Antworten
    • Feli12345  »  030felix030

      Hallo Felix,
       
      kann ich dich über diesen Account erreichen?
      Ich habe deine Frage wegen Heiraten in UK gesehen (ich bin Deutsche, mein Verlobter Engländer) und ich wollte fragen, ob du mit uns deine Erfahrungen teilen kannst. In Deutschland tut sich nämlich gerade ein Bürokratiedschungel auf.
       
      Danke!!
      Hannah
      · 0 Antworten
    • Duddi  »  smaria1979

      Hallo Smaria,
       ich bin auch ausgebildete Operationstechnische Assistentin und würde gerne in ENgland arbeite, aber ich dachte immer, dass das nicht geht, weil die Ausbildung nicht anerkannt ist. Wie hat das denn deine Freundin damals gemacht? was hat Sie übersetzen lassen??
       
      Freue mich auf deine Antwort
      Liebe Grüße 
       
      · 0 Antworten
    • che68

      Happy Birthday oche_alaaf!
      · 0 Antworten
    • AnnamariaK  »  Josh

      Hi Josh, vielen Dank für deinen super netten Transportservice und flexibles Handling unseres Umzuges von London nach Berlin Ende Januar. Du warst immer ansprechbar und neben Umzugsthemen hatten wir auch sonst sehr interessante Unterhaltungen 😊 Erstaunlich wie dann doch alles in einen Laster gepasst hat und sicher am nächsten Tag im dritten Stock landete. Sehr nett dich hier kennenzulernen! Thank you & herzlichen Dank – bis bald mal wieder! Liebe Grüße, Annamaria und Raoul

      · 0 Antworten
  • Heutige Geburtstage

    1. AlexaS
      AlexaS
      (32 Jahre alt)
    2. Amedia
      Amedia
      (32 Jahre alt)
    3. Dona
      Dona
      (36 Jahre alt)
    4. haggre
      haggre
      (42 Jahre alt)
    5. JusJu
      JusJu
      (24 Jahre alt)
×
×
  • Neu erstellen...