Jump to content

    Empfohlene Beiträge

    1 hour ago, Mofolo said:

    Ja, genau das liegt der Punkt. Dann müssen sie angemeldet und versteuert werden. Wenn sie soz. als Teil der Familie in den Haushalt eingebunden sind, z.B. auch mit der Familie in Urlaub fahren und nebenbei noch genug Zeit haben, Land und Leute kennenzulernen, sieht das Gesetz eine Ausnahme vor.

     

    Der Sprachkurs ist kein requirement, sondern wie du schon sagst der kulturelle Austausch mit der Familie. Dementsprechend war die Fragestellerin schon legal, wenn auch nicht self sufficient (und bei self sufficient geht es um finanzielle, nicht um deine generelle selbststaendigkeit). 

     

    Anstonsten ist das ganze natuerlich weniger relevant fuer den weiteren Thread, sorry :)

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    1 minute ago, schonlaengerhier said:

    Der Sprachkurs ist kein requirement, sondern wie du schon sagst der kulturelle Austausch mit der Familie. Dementsprechend war die Fragestellerin schon legal, wenn auch nicht self sufficient (und bei self sufficient geht es um finanzielle, nicht um deine generelle selbststaendigkeit).

    Sie muß keinen Sprachkurs machen, sie muß aber die Zeit dazu haben. Es geht um die Wochenarbeitszeit. 30h ist ne Teilzeitstelle, 40h wäre schon ne Vollzeitstelle und ich behaupte, bei 50h ist die Arbeit definitiv nicht mehr einfach ne Nebensache, um sich eine zeitlang kulturell weiterzubilden, sondern steht ganz klar im Vordergrund und ist aus diesem Grunde als solche nicht mehr ausnahmefähig.

    Das Gesetz wurde ja nicht gemacht, um UK Familien die Möglichkeit zu geben, sich billig Kindermädchen/ Haushaltshilfen aus aller Welt zu besorgen, die Idee dahinter war, daß man so mehr Familien ermutigen kann, für ne gewisse Zeit jemand bei sich aufzunehmen, der dann Land und Leute kennenlernen kann und dafür halt auch im Haushalt mithilft. 50-Stunden Woche ist definitiv mehr als mal mit anpacken und damit greift Mindestlohn und Versteuerung.

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    31 minutes ago, Mofolo said:

    Sie muß keinen Sprachkurs machen, sie muß aber die Zeit dazu haben. Es geht um die Wochenarbeitszeit. 30h ist ne Teilzeitstelle, 40h wäre schon ne Vollzeitstelle und ich behaupte, bei 50h ist die Arbeit definitiv nicht mehr einfach ne Nebensache, um sich eine zeitlang kulturell weiterzubilden, sondern steht ganz klar im Vordergrund und ist aus diesem Grunde als solche nicht mehr ausnahmefähig.

    Na ich verstehe das Gesetz schon, aber ich stimme deiner These von zu viel arbeit und dem Hindern von kulturellem lernen in Zusammenhang mit der Arbeit eben immer noch nicht zu - we'll have to agree to disagree. 

     

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    JoCat, generell stellt sich natürlich die Frage, ob es zum Ende des Jahres überhaupt noch Sinn macht, die PRC zu beantragen, da sie ja ab dem Austritt nicht mehr gültig ist. 

    • Upvote 1

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Hier mal kurz meine Erfahrung mit dem JAP.

    • 30/1/2018 Naturalisation Online Application abgeschickt
    • 31/1/2018 Bio Enrollment bei Post Office in Windsor gemacht (mit Unterlagen, die ich beim online Absenden am 30/1/2018 erhalten habe)
    • 1/2/2018 Unterlagen (pass und CS) über NDRS abgeschickt (Hounslow) 
    • 12/2/2018 HO bemängelt  meine Fotos (4 waren wohl nicht genug). Hatte zwei im Umschlag und jeweils ein pro Referee Blatt). Also nochmal 4 Fotos zurückgeschickt 
    • 21/2/2018 HO approved CS application !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! :-)
    • 5/3/2018 Ceremony gebucht fuer den 4/4/2108

    Ich vermute, der Reisepass wird solange zurückgehalten, bis die Ceremony abgehalten wurde. 

    Der JAP + NDRS hat also richtig gut geklappt bei mir. Hounslow hat mich mehrfach gewarnt, sie wurden die Dokumente Nicht prüfen, sondern lediglich Kopieren und an die HO senden (hat mich £75 gekostet).  

     

    Nun noch eine kurze Frage zur Deutschen Botschaft. Wann und wie muss ich den der Botschaft mitteilen, dass ich nun die UK Staatsbürgerschaft habe? Ich erinnere mich, dass es da Mitteilungspflichetn gibt. Ganz klar, ich möchte meine Deutsche Staatsbürgerschaft natürlich beibehalten. Har jemand eine Empfehlung, was ich wann machen sollte hinsichtlich der Mitteilung an die Deutsche Botschaft? 

     

    bearbeitet von tom5007

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    46 minutes ago, tom5007 said:

    Nun noch eine kurze Frage zur Deutschen Botschaft. Wann und wie muss ich den der Botschaft mitteilen, dass ich nun die UK Staatsbürgerschaft habe? Ich erinnere mich, dass es da Mitteilungspflichetn gibt. Ganz klar, ich möchte meine Deutsche Staatsbürgerschaft natürlich beibehalten. Har jemand eine Empfehlung, was ich wann machen sollte hinsichtlich der Mitteilung an die Deutsche Botschaft? 

     

    Google hilft :)https://uk.diplo.de/uk-de/02/faq-informationen-brexit/610518 

    • Upvote 1

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    48 minutes ago, tom5007 said:

    Nun noch eine kurze Frage zur Deutschen Botschaft. Wann und wie muss ich den der Botschaft mitteilen, dass ich nun die UK Staatsbürgerschaft habe? Ich erinnere mich, dass es da Mitteilungspflichetn gibt. Ganz klar, ich möchte meine Deutsche Staatsbürgerschaft natürlich beibehalten. Har jemand eine Empfehlung, was ich wann machen sollte hinsichtlich der Mitteilung an die Deutsche Botschaft? 

    Gratuliere.

    Brauchst Du erst machen wenn Du einen neuen deutschen Pass beantragst. Und Du behaeltst Deine deutsche SB auch nach Brexit (FAQ bei der Botschaft). EDIT:Jemand war schneller!

    bearbeitet von KlausPW
    • Upvote 1

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    24 minutes ago, schonlaengerhier said:

    Super, vielen Dank für den Link. Da hat sich ja einiges am  Informationsgehalt verbessert, ist schon eine Weile her, als ich das letzte mal dort nachgesehen habe. Nun ist es Kristall klar.  Vielen dank nochmal für die schnelle Antwort und den Link. Jetzt freue ich mich noch mehr auf den Termin mit der Queen :-)

    13. Verliere ich die deutsche Staatsangehörigkeit durch Erwerb der britischen Staatsangehörigkeit?

    Nach dem geltenden deutschen Staatsangehörigkeitsrecht verliert ein/e Deutsche/r seine deutsche Staatsangehörigkeit nicht, wenn er/sie nach dem 28.08.2007 die Staatsangehörigkeit eines EU-Mitgliedstaates oder der Schweiz erwirbt. Wenn Sie vor dem EU-Austritt des Vereinigten Königreichs von den britischen Behörden eingebürgert werden, verlieren Sie nach derzeitigem deutschem Recht die deutsche Staatsangehörigkeit nicht und benötigen keine Beibehaltungsgenehmigung.

     

    11. Muss ich Deutschland den Erwerb der britischen Staatsangehörigkeit mitteilen?

    Bei Passanträgen und auf Nachfrage deutscher Behörden ist der Erwerb der britischen Staatsangehörigkeit auf jeden Fall mitzuteilen. Beim nächsten Passtermin sollte die britische Einbürgerungsurkunde vorgelegt werden. Ob darüber hinaus weitere Mitteilungspflichten in Bezug auf den Erwerb der britischen Staatsangehörigkeit bestehen, erfragen Sie bitte bei der für den jeweiligen Einzelfall zuständigen innerdeutschen Behörde.

    • Upvote 1

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Die PRC ist fuer mich leider ein Muss, um moeglichst vor dem Austritt noch die Staatsbuergerschaft beantragen zu koennen. Bei den momentanen Bearbeitungsfristen duerfte das im April auch noch gehen.

    Nun hab ich die zwei aeltesten P60s nur noch als PDF - wuerdet ihr da zusaetzlich (oder stattdessen?) Unterlagen vom Arbeitgeber (Originale vorhanden) zu Beginn/Ende der Beschaeftigung mitschicken?

    Ich hoffe mal, es kommen mit der blauen Karte dann saemtliche Originale dieser Art zurueck :blink:

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Ich habe 5 Jahre Bestätigung von Arbeitgebern und 5 Jahre P60 (oder P45) hingeschickt. Ausserdem wageslips pro Jahr 2.

    Meine derzeitige Firma macht nur noch PDF, hat aber wageslips und P60 für mich gestempelt.

    Vielleicht kannst Du die auch noch stempeln lassen?

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Danke ... naja, ist die Ex-Firma ;) und deren Accounting macht ein Drittanbieter.

    bearbeitet von Hafi

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    15 hours ago, Hafi said:

    Danke ... naja, ist die Ex-Firma ;) und deren Accounting macht ein Drittanbieter.

    Kannst Du trotzdem beantragen.

    Ich habe z.b. auch proof of employment von ehemaligen Arbeitgebern beantragt.

    War garkein Problem und ging alles ziemlich flott.

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Ich hab Kopien von HMRC beantragt und die haben mir die gestempelten Dokumente geschickt, das ging auch. 

    (Weil ich keine Dokumente mehr habe - nicht weil ich precious mit der Post war). 

    • Upvote 1

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Ich bin immer noch etwas verwirrt ueber den Englischtest. Nachdem mir jetzt bestaetigt wurde, dass mein PGCE nicht gillt, muss ich wohl doch ran. Gibt es da wirklich nur 10 test centres in ganz England von Trinity College London? Ich bin in Devon, die sind alle wahnsinnig weit weg. Welchen habt ihr gemacht? Welcher ist am einfachsten vorzubereiten/geht am schnellsten/ist am billigsten? IELTS sieht sehr kompliziert aus mit den ganzen verschiedenen Elementen B1, C1 etc.

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    @athena: Du brauchst nur B1 - £150 - da gibts leider keine Sparmoeglichkeiten.  Habe selber Trinity gemacht bin aber Naehe London. Ich glaube da ist noch British Council.

    • Upvote 1

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    13 hours ago, athena said:

    Ich bin immer noch etwas verwirrt ueber den Englischtest. Nachdem mir jetzt bestaetigt wurde, dass mein PGCE nicht gillt, muss ich wohl doch ran. Gibt es da wirklich nur 10 test centres in ganz England von Trinity College London? Ich bin in Devon, die sind alle wahnsinnig weit weg. Welchen habt ihr gemacht? Welcher ist am einfachsten vorzubereiten/geht am schnellsten/ist am billigsten? IELTS sieht sehr kompliziert aus mit den ganzen verschiedenen Elementen B1, C1 etc.

    Der Test ist im Endeffekt nur zum Kohle abgreifen. Den besteht jeder nach einem Jahr schulenglisch.

    • Upvote 2

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    43 minutes ago, KlausPW said:

    @athena: Du brauchst nur B1 - £150 - da gibts leider keine Sparmoeglichkeiten.  Habe selber Trinity gemacht bin aber Naehe London. Ich glaube da ist noch British Council.

    Super, bin gerade dabei meinen zu buchen und war mit jetzt nicht mehr ganz sicher welchen Level ich buchen muss/soll!

    Danke Klaus :)

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Danke. Es geht mir nicht ums Bestestehen, das ist kein Problem, sondern um das so einfach wie moeglich ueber die Buehne zu bringen. 

    Es sieht so aus als ob ich mich wirklich fuer diese 20 Minuten zweieinhalb Stunden in den Zug oder ins Auto setzen muss :angry:

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    23 minutes ago, athena said:

    Danke. Es geht mir nicht ums Bestestehen, das ist kein Problem, sondern um das so einfach wie moeglich ueber die Buehne zu bringen. 

    Es sieht so aus als ob ich mich wirklich fuer diese 20 Minuten zweieinhalb Stunden in den Zug oder ins Auto setzen muss :angry:

    Ne, Du setzt Dich nicht für diese 20 Minuten (bei mir waren's nur 10) so lange in's Auto, sondern, weil Du Britin werden willst. Wenn Dir dieser Aufwand zu hoch ist dafür, bleib doch am einfach nur Deutsche.

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Alter Schwede, Mofolo. Darf man nicht mal bissl Dampf ablassen mehr weils schwer zu organisieren sein wird? Nee? Nicht moeglich? Man muss doch nicht gleich auf jede kleine Meckerei mit dem Todschlagsargument 'dann bleib halt Deutsche' reagieren.

    • Upvote 1

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Der Sprachtest ist ja nun wirklich Geldmacherei, GBP 150 für, äh, was? Um festzustellen dass der Tester schlechter Englisch kann als man selber nach 15 Jahren in englisch-sprachigen Ländern?? Da will man nun nicht auch noch ewig anreisen.

     

    bearbeitet von Idefix
    • Like 1
    • Upvote 2

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    49 minutes ago, athena said:

    Alter Schwede, Mofolo. Darf man nicht mal bissl Dampf ablassen mehr weils schwer zu organisieren sein wird? Nee? Nicht moeglich? Man muss doch nicht gleich auf jede kleine Meckerei mit dem Todschlagsargument 'dann bleib halt Deutsche' reagieren.

    Zum Meckern und Dampf ablassen brauchste keinen UK Paß, das ist deutsche Kernkompetenz. Und den Test zu organisieren ist nicht schwierig, sondern einfach nur umständlich.

    • Upvote 1

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

    Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

    Benutzerkonto erstellen

    Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

    Neues Benutzerkonto erstellen

    Anmelden

    Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

    Jetzt anmelden

    ×