Jump to content

    Empfohlene Beiträge

    Die ersten beiden Links unter Permanent Residence fuer EU Buerger gehen nicht. Nur zur Info :)

     

    Sollten jetzt beide funktionieren.

    • Upvote 3

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

     


    "Quando eu morrer voltarei para buscar os instantes que não vivi junto do mar." 

                             Sophia de Mello Breyner Andresen

     

     

     

     

    Wie hat sich denn der "Canto de Oxum" hierhin verloren?

    Oder hilft Candomblê bei der Antragsbearbeitung?
     

    bearbeitet von oche_alaaf

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

     

    Zum Punkt "arbeiten (Voll-und Teilzeit):

     

    • Welche Dokumente hast Du vorgelegt? (Ich frage, weil ich auch self-employed bin/war)

     

    Falls du company director bist wuerde ich den Auszug vom Companieshouse beilegen der die Zeitspanne belegt seitdem du director bist.

    bearbeitet von oche_alaaf
    • Upvote 1

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    - studieren (+ ausreichendes Geld und eine private Krankenversicherung (NHS zählt leider nicht, eine nicht-UK EHIC kann die private Krankenversicherung in bestimmten Fällen jedoch ersetzen)

     

     

    hmmmm.... jetzt bin ich aber wirklich verwirrt... Unsere Situation:

     

    Meine "Stieftochter" kam als sie 13 und ein paar Monate alt war nach UK, ist hier in die Schule, hat hier A levels gemacht und studiert jetzt an einer UK university, bekommt student loan und high performer scholarship. Die Mutter (=meine Frau) hat noch kein UK citizenship.

     

    So wie ich das verstanden hatte, zaehlen:

    - die reports der Schule (und zur Sicherheit hat sie sich noch einen Brief auf offiziellem Papier der Schule geben lassen, dass sie von/bis an der Schule war und 100% attendance hatte)

    - und das erste Jahr an der Uni  ...macht dann die 5 Jahre. 

    Sie hat seit sie 16 war nebenher noch gearbeitet - hat aber nicht mehr alle Lohnzettel oder P60 (TEENAGER :( !!!)

     

    Alternativ haben wir auch noch die Briefe ueber Child Tax Credits (bis zu Ihrem 18ten Geburtstag). Sie hat keine private Krankenversicherung hier an der Uni, nur NHS. 

     

    Habe ich da etwas falsch verstanden, der reicht das nicht? 

     

    Schon mal DANKE!!!! 

    Dan

     

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

     

     

    Wie hat sich denn der "Canto de Oxum" hierhin verloren?

    Oder hilft Candomblê bei der Antragsbearbeitung?
     

    @oche_alaaf: haha ich glaube cartoonist hat beim posten ausversehen meine signatur mit reinkopiert aus der nachricht, die ich ihm gesendet hatte ;D

     

    @dewee: Jede beliebige 5 Jahre zaehlen, d.h., eure Steiftochter hat wahrscheinlich schon ueber euch PR erlangt (je nachdem was ihr im UK gemacht hat). Wenn ihr z.B, 5 Jahre gearbeitet habt bevor sie 21 geworden ist kann sie das PR Dokument ueber euch beantragen. Solange sie an dem ersten Jahr der Uni noch unter 21 und euer 'dependent' (zb finanziell war) sollte das gehen, da braucht sie dann keine private KV da sie das PR ueber euch beantragen kann. Im Jahr nachdem sie PR hat ist dann egal was sie macht solange sie weiter hier wohnt.

    • Upvote 3

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Haettet ihr Interesse, hier die timelines zwischen Antragstellung und Erhalt der PR Bescheinigung zu veroeffentlichen? Im Immigrationboards Forum gibt es sowas, allerdings ist es dort fuer alle Bewerber, und mich interessiert aber vor allem die Bearbeitungsdauer fuer westeuropaeische EU-Buerger.

     

    Ich kann gerne anfangen:

     

    Antrag abgeschickt (special delivery): 12 Januar

    Antrag eingegangen: 13 Januar

    Bearbeitungsgebuehr abgebucht: 20 Januar

    Eingang bestaetigt (per email): 9 Februar

     

    • Upvote 4

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Eine generelle Frage: Warum ist das Thema "Permanent Residence" auf einmal so aktuell und warum scheinen auf einmal vermehrt Antraege gestellt zu werden?

     

    Kommt einem das nur so vor oder hat die Anzahl tatsaechlich zugenommen?

     

    Falls die Anzahl zugenommen hat, ist das hpts. wegen einem moeglichen Brexit?

     

    Geht es den meisten dabei nur um die Bestaetigung, tatsaechlich das Recht zu haben, hier auf Dauer leben zu duerfen?

     

    Oder ist es fuer die meisten nur der erste geforderte Schritt auf dem Weg, tstaechlich die britische Staatsbuergerschaft zu erwerben?

     

    Das wuerde mich mal interessieren. Wenn man das so ein wenig mit Abstand betrachtet, scheinen manche ja beim Thema Residence und Brexit etc. schon fast in Panik zu verfallen.

     

    • Upvote 2

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Die Zahl der Antraege und generell Nachfragen zu dem Thema haben definitiv zugenommen..Denke, dass sich viele wegens des moeglichen Brexits zum erstenmal damit beschaeftigen und es ihnen vielleicht 'peace of mind' gibt so ein Dokument zu besitzen. Obwohl das Recht auf Permanent Residence ja auch ohne das eigentliche Dokument besteht. Ist wahrscheinlich aber einfacher einmal den Papierkram zusammenzusuchen und so ein Dokument zu bentragen als immer allen Papierkram vorzeigen zu muessen falls man mal zeigen muss, dass man PR hat.
    Und dann beantragen es natuerlich seit dem 12.11.15 bestimmt viele, die die Staatsbuergerschaft beantagen wollen. Vorher brauchte man das Dokument dazu ja nocht nicht..

    Ich denke, wenn man die Muse hat den ANtrag zu stellen und einem die £65 nichts ausmachen kann so ein Dokument ja nicht schaden. Die Brexit Panikmache, die man manchmal hoert kann ich aber auch nicht verstehen, wird am Ende hoffentlich alles halb so wild sein :)

    bearbeitet von Lillylalilu
    • Upvote 4

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Ich persönlich will erstmal abwarten, was überhaupt passiert und wenn's passiert, was dann weiter passiert. Getreu dem Motto "Es wird nichts so heiß gegessen, wie es gekocht wird". 

    • Upvote 9

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Ich moechte diesen Nachweis weil ich ohnehin die britische Staatsbuergerschaft moechte (wenn ich sie mir leisten kann). Mit Brexit hat das allerdings nichts zu tun. Uber die Bruecke gehe ich wenn ich an die Bruecke komme.

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Sehe ich wie Lillydingsbums, die 65GBP machen's Kraut nicht fett und schaden kann's auf keinen Fall, die Option zu haben britischer Staatsbürger zu werden, ohne ein Jahr warten zu müssen.

     

    Geht gar nicht um den Brexit, kann z.B, sein, daß man irgnedwo im Commonwealth nen tollen Job angeboten bekommt und dan mit nem brit. Paß besser gestellt iet etc. - gibt natürlich auch Länder, wo man mit UK Paßport leichter einreisen kann (was in den meisten Fällen natürlich nicht ide 1000 Tacken rechtfertigt - aber  -wieder rein hypothetisch aus dem Blauen konstruiert - man wechselt die Position oder die Firma und reist geschäftlich viel in bestimmt eLänder, auch da kann UK Paßport Streß ersparen.

    • Upvote 2

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Sehe ich wie Lillydingsbums, die 65GBP machen's Kraut nicht fett und schaden kann's auf keinen Fall, die Option zu haben britischer Staatsbürger zu werden, ohne ein Jahr warten zu müssen.

     

    Bitte beachte, ab wann das Jahr gerechnet wird. Zumindest in Deinem persoenlichen Fall duerfte es keine Rolle spielen und Du koenntest eine britischen Pass ab dem Tag beantragen, ab dem Du das PR Dokument hast.

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Noch ne dumme Frage:

     

    • Nur Originale oder gehen auch Kopien?

    (Viele Sachen habe ich nur online, z.B. der accountant sendet mir PDFs die ich dann entweder digital unterzeichne oder ausdrucke, unterschreibe, einscanne und zurueckschicke.)  

    • Upvote 1

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    Ein paar Antworten, weil ich das grad durch habe:

    Es werden nur originale akzeptiert. Bei online bankauszügen wird ein stempel der bank verlangt. Mein bankmitarbeiter hat mit grosser begeisterung seinen stempel auf jede seite gehauen! Ansonsten sind ausdrucke aber generell ok.

    Zu belegen fuer self employment stehen einige alternativen in den guidance notes. Ich habe generell bei allem eher zuviel als zu wenig belegt, damit da keine verzögerungen entstehen. Für mein ltd company directorship hab ich die companies house incorporation, die company steuerklärung, bankauszüge, die salary und dividenden zeigen und die bestätigung von hmrc zum self assessment beigelegt.

    Von einreichen bis unterlagen plus karte zurück hat bei mir 6 wochen gedauert (dez 2015-feb 2016).
    • Upvote 5

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Und ich muss nun doch auch nochmal eine doofe Frage stellen, weil ich von Tante Google widerspruechliche Antworten bekomme. Ist dieses Dokument befristet?

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Ein paar Antworten, weil ich das grad durch habe:

    Es werden nur originale akzeptiert. Bei online bankauszügen wird ein stempel der bank verlangt. Mein bankmitarbeiter hat mit grosser begeisterung seinen stempel auf jede seite gehauen! Ansonsten sind ausdrucke aber generell ok.

    Zu belegen fuer self employment stehen einige alternativen in den guidance notes. Ich habe generell bei allem eher zuviel als zu wenig belegt, damit da keine verzögerungen entstehen. Für mein ltd company directorship hab ich die companies house incorporation, die company steuerklärung, bankauszüge, die salary und dividenden zeigen und die bestätigung von hmrc zum self assessment beigelegt.

    Von einreichen bis unterlagen plus karte zurück hat bei mir 6 wochen gedauert (dez 2015-feb 2016).

     

    Besten Dank.
     

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

    Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

    Benutzerkonto erstellen

    Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

    Neues Benutzerkonto erstellen

    Anmelden

    Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

    Jetzt anmelden


    • Beiträge

      • Solange die Betroffenen es in sich hinein fressen und nicht darüber reden, kann es ja nicht therapiert werden. Es hat sich zwar schon viel verbessert, aber noch immer kann man von intelligenten und gebildeten Leuten auf die Aussage, man nutze die Dienste eine Psychotherapeuten, die Antwort bekommen: wieso, du bist doch nicht verrückt? Je krasser der Missbrauch, desto geringer ist im Übrigen die Bereitschaft, Betroffenen Glauben zu schenken.
      • Was Du getan hast, ist eine Ordnungswidrigkeit - Du hast Dich nicht ordnungsgemaess abgemeldet. Das wurde hier auch oft schon diskutiert, und ist "halb so wild". In der Frage oben aber ging es darum, was, wenn ich auf einem Passantrag bewusst falsche Angaben mache (naemlich angebe, dass ich keine zweite Staatsbuergerschaft habe, obwohl das nicht stimmt). Das ist eine Straftat, und da wird auch im Passantrag ganz klar drauf hingewiesen. Im Wortlaut steht vor Deiner Unterschrift im Antragsformular: "Die vorstehenden Angaben, insbesondere zu meiner Identität und Staatsangehörigkeit(en), entsprechen der Wahrheit. Mir ist bekannt, dass ich mich durch wissentlich falsche Angaben strafbar mache." Ob und wie das geahndet wird, weiss ich nicht - ob man das tun/riskieren will, bleibt jedem selbst ueberlassen.
      • Ich hatte einmal einen neuen Pass gebraucht und habe dies in Deutschland bei einer Heimreise erledigt.  Meldeadresse in Deutschland existierte, sowie auch die Wohnung und angemeldeter in Deutschland belassener und nicht abgemeldeter PKW, mit regelmaessig erneuertem TUeV.  Eltern leerten Postfach und hatten Schluessel.   Bei diesen Heimreisen wurden auch diverse Arzt Termine wahrgenommen, und da ich privat versichert war, ging das alles.   Ob dieses Vorgehen erlaubt oder unerlaubt war weis ich nicht.  Die Behoerden fragten mich nie.   Straftat kann ich mir hier nicht vorstellen, eher eine Ordnungswiedrigkeit. Eine Straftat kann ich mir in diesem Zusammenhang nur vorstellen, wenn jemand einen  Deutschen Pass haben will, aber selbst nicht Deutscher im Sinne des Grundgesetzes sei, und die Behoerden bewusst hinters Licht fuehrt.
      • Wie bei jeder anderen Ordnungswidrigkeit oder Straftat: erstmal gar nicht. Wenn es dann aber im Nachhinein rauskommt, kann es halt teuer werden.
        Ausserdem beurkundet man ja auch bei einem Passantrag, dass alle Angaben der Wahrheit entsprechen und dass man sich dessen bewusst ist, dass man sich durch Falschangaben strafbar macht. Bei der Bantragung durch die Botschaft in London wird man auch explizit gefragt, ob man die britische Staatsbuergerschaft besitzt. Ob man da dann luegen will, ist einem dann natuerlich selbst ueberlassen. Daher: aktiv melden muss man es zwar nicht, aber wenn man spaeter danach gefragt wird (wie z.B. bei der Beantragung eines neuen Passes), waere Ehrlichkeit anzuraten.
      • Danke für all die Antworten bisher. Okay, es ist gut zu wissen, dass man das nicht proaktiv melden muss.
        Ihr habt es hier auch schon ein wenig angesprochen, die Frage ist ja dann auch, wie deutsche Behörden vom 2. Pass überhaupt erfahren?
        Klar, innerhalb der EU ist es mehr oder weniger egal, da Deutschland einen 2. Pass erlaubt. Aber wenn man jetzt z.B. den US Amerikanischen oder sonst noch einen bekommt, wie erfahren es dann die deutschen Behörden?
    • Themen

    • Neueste Statusaktualisierungen

      • Patros  »  Zicki2

        HALLO ZICKI
         
        WOLLTE MICH MAL ERKUNDIGEN OB IHR GETRAUT HABT DAS LINKE DEUTSCHLAND ZU VERLASSEN UND EURE RESTSCHULD IN ENGLAND SCHNELL BZW SEHR SCHNELL SOGAR ZU ERLEDIGEN .... ??? ICH WÜRDE MICH FREUEN WENN ICH WAS POSITIVES VON EUCH LESEN KÖNNTE .
         
        ICH LESE AKTUELL DIE POSTS AUS DER VERGANGENHEIT EIN WENIG DURCH DESWEGEN SONST KEIN ANDERER GRUND VORHANDEN .
         
        LG,
        PATROS
        · 0 Antworten
      • Olesen_Tuition

        Deutschunterricht für Kinder von Muttersprachlern mit einem erfahrenen, in Oxford ausgebildetem Deutschlehrer mit 19 Jahren Unterrichtserfahrung.
        https://www.olesentuition.co.uk/private-german-lessons-london

        · 0 Antworten
      • IrisMC

        Wohnung gefunden :-)
        · 5 Antworten
      • Olesen_Tuition

        Intensive German Courses in London with an Oxford-educated native German tutor. 19 years of teaching experience. Small classes of up to 5 students. Evening and weekend courses. 

        · 0 Antworten
      • katjapedro

        Herzlichen Glueckwunsch Berliner 
        · 0 Antworten
    • Heutige Geburtstage

      1. Agnieszka
        Agnieszka
        (41 Jahre alt)
      2. felipee
        felipee
        (32 Jahre alt)
      3. GeorgB
        GeorgB
        (36 Jahre alt)
      4. Jul4ik
        Jul4ik
        (27 Jahre alt)
      5. KatharinaErnst
        KatharinaErnst
        (28 Jahre alt)
    ×