Jump to content
Danije

MenB vaccine - kids

    Recommended Posts

    Danije    802

    Hi,

     

    ich stecke gerade in einem Zwiespalt. Genauer gesagt in einem Impf-Zwiespalt. Nun ist ja seit Fruehjahr diesen Jahres die MenB vaccine fuer Babies in den Impfplan aufgenommen worden. Meine Kinder fallen nicht in den Geburtszeitraum und ich muesste fuer die beiden privat bezahlen. Ok, nun hab ich mich mal hingesetzt und etwas Recherche betrieben, wie das denn in anderen Europaeischen Laendern aussieht. UK ist das einzige Land, welches bisher rountinemaessig gegen MenB impft. Die Nebenwirkungen sollen ziemlich tough sein und eine Langzeitwirkung nicht gegeben/erwiesen sein... ich weiss einfach nicht, ob ich es machen lassen will oder nicht. In D wird es bisher nur privat geimpft, aber dort ist das Risiko auch 5fach geringer. In D wuerde ich es nicht machen, aber wir sind ja noch ca. 5 Monate hier  :icon_idiot:  :icon_keineahnung:

    Eltern, erzaehlt doch mal, wie ihr das handhabt. Also sowohl frisch gebackene, als auch Eltern "aelterer" Kinder.

     

    Merci

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    lindemaa    2.511

    Du sprichst mir aus der Seele - genau der gleiche Zwiespalt treibt mich auch um, und die Meinung Anderer wuerde mich auch interessieren.

     

     

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    deewee    257

    Unsere Kleine ist im Dezember 2014 geboren, faellt also gerade auserhalb der NHS timeline :-(

     

    Wir haben privat impfen lassen, keine Frage. Wir haben auch FSME privat impfen lassen, da Sueddeutschland und Russland Risikogebiete sind und wir schon gerne mal auch im Fruejahr/Summer die Verwandschaft besuchen wollen. 

     

    "Impfrisiken" sind generell ueberschaetzt und mehr eine lifestyle-Geschichte der Eltern als ein echtes Risiko... 

    • Upvote 1

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    Danije    802

    "Impfrisiken" sind generell ueberschaetzt und mehr eine lifestyle-Geschichte der Eltern als ein echtes Risiko... 

    auch eine interessante Einstellung.

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    Danije    802

    Du sprichst mir aus der Seele - genau der gleiche Zwiespalt treibt mich auch um, und die Meinung Anderer wuerde mich auch interessieren.

    Meine Freundin hat mit ihrem HV darueber gesprochen und dieser meinte, dass ihr Kind mit 1 year aus dem groebsten Risiko raus sei, und riet vom impfen ab. Vielleicht befragst du mal deinen HV dazu? und ich meinen?  :icon_keineahnung:

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    snarkenfudel    1.014

     

    "Impfrisiken" sind generell ueberschaetzt und mehr eine lifestyle-Geschichte der Eltern als ein echtes Risiko... 

     

     

    Korrekt. Ich war damals GP während der MenB Epidemie in NZ und kann nur sagen dass die Impfung eine Menge Leiden vermieden hat. Impfen rettet Leben. 

    • Upvote 4

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    Danije    802

     

     

    "Impfrisiken" sind generell ueberschaetzt und mehr eine lifestyle-Geschichte der Eltern als ein echtes Risiko... 

     

     

    Korrekt. Ich war damals GP während der MenB Epidemie in NZ und kann nur sagen dass die Impfung eine Menge Leiden vermieden hat. Impfen rettet Leben. 

     

    mensch gerade von dir haette ich mir mehr information erwartet  :icon_keineahnung:

    • Upvote 2

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    Yurona    0
    Hallo
    Ich habe meinen Sohn (2.5 Jahre) Impfen lassen und wir hatten fast keine Nebenwirkungen. Der Arm hat weh getan, aber das war es Und er neigt normalerweise zu heftigen Nebenwirkungen.
    Ich habe zwei Bekannte die Meningitis mit ach und Krach überlebt haben, aber die Folgen sind deutlich - für mich war die Impfentscheidung schnell gefallen.

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    lindemaa    2.511

    So, weder mein GP noch der HV hatten eine Meinung zu dem Thema, also sind wir unserem Bauchgefuehl gefolgt und haben das Kind impfen lassen. Erste Spritze gab es Ende November, und ausser einem etwas empfindlichen Arm (ca. einen Tag lang) gab es keinerlei Nebenwirkungen.

    • Upvote 3

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

    Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

    Benutzerkonto erstellen

    Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

    Neues Benutzerkonto erstellen

    Anmelden

    Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

    Jetzt anmelden


    ×