Jump to content
jeany486

Schwanger in London - HILFE!!!

    Recommended Posts

    jeany486    0

    Hallo liebe Mamis und werdenden Mamis,

     

    ich hoffe, es kann mir jemand von euch weiterhelfen.

     

    Mein Freund und ich planen eine Schwangerschaft in London. Allerdings habe ich einige Zweifel bzgl. der NHS Schwangerenvorsorge. Daher habe ich mich mal bei der Richmond Practice erkundigt, die ja die Vorsorge nach deutschen Mutterschaftsrichtlinien anbieten. Die Kosten für die einzelnen Termin die ich selbst bezahlen müsste, da ich nicht privat versichert bin, sind jedoch so hoch, dass ich nun doch die kostenfreie NHS Schwangerenvorsorge in Betracht ziehe. Jedoch möchte ich von einer deutschen bzw. deutschsprachigen Hebamme betreut werden. Kennt jemand von euch deutsche bzw. deutschsprachige Hebammen in London, die nicht selbstständig sind, sondern über NHS finanziert werden?

     

    Da ich zwischendurch auch mal in Deutschland sein werde, würde ich dort einige Vorsorgetermine ich Anspruch nehmen wollen. Weiß jemand, wie teuer diese Untersuchungen sind? Für die reguläre Vorsorge (ohne Schwangerschaft) habe ich letztes Mal 30,- Euro inkl. Blutabnahme bezahlt. Ist es praktisch überhaupt möglich, die Vorsorge mal hier und mal da machen zu lassen oder kommt man dann schnell durcheinander?

     

    Über Antworten auf meine Fragen und auch über jegliche Erfahrungen würde ich mich sehr freuen.

     

    Liebe Grüße,

    jeany486

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    Danije    802

    oh da gibt es aber nun wirklich schon einige Artikel zu. "blaetter" mal nen bisserl rum ;)

    zur deutschsprachigen midwife kann ich sagen, dass eine brit freundin in croydon mal eine deutsche Hebamme bei sich zu hause gesehen hat. also es gibt sie - aber wie man die findet? kA  :icon_keineahnung:

    • Upvote 1

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    PiPaPo    536
    meist kriegt man hier keine persönliche hebamme sondern wird vom hebammenteam des gp betreut.
    aber dazu steht hier schon einiges.
    für die geburt kann man sich eine doula engagieren da gibt es sicher auch deutsch sprachige.
    ich hatte 2 nhs babies und die betreuung war ok.

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    Janni21    57

    Ich habe vor 5 Wochen in Oxford entbunden und hatte eine super Schwangerschaftsbetreuung durch die NHS. Hebamme bekommt man zugeteilt und das kann dann hit or miss sein. Meine war erstklassig. Auch meine health visitor sind super. Ich kann mich nicht beschweren ueber den NHS service.

    • Upvote 3

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    Danije    802

    Ich habe vor 5 Wochen in Oxford entbunden und hatte eine super Schwangerschaftsbetreuung durch die NHS. Hebamme bekommt man zugeteilt und das kann dann hit or miss sein. Meine war erstklassig. Auch meine health visitor sind super. Ich kann mich nicht beschweren ueber den NHS service.

    oh herzliche glueckwuensche an dieser Stelle an dich Janni! Hoffe es geht euch gut  :icon_top:

    • Upvote 2

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Hi Jeanny,

     

    ich hoffe, dass deine Schwangerschaft gut verlauft und es euch beiden gut geht.

     

    Ich bin freiberufliche Hebamme in London und biete eins-zu-eins Betreuung an. Meine Frauen buchen mich meistens in der Schwangerschaft und ich mache dann die Vorsorge, die Geburt und die Nachsorge. Ich biete auch "Nachsore-only" an.

     

    Das ist meine  www.midwifeanna.com und das ist die website von meinem Team: www.londonbirthpractice.co.uk.

     

    Du kannst mich auch einfach so anrufen, zum Plaudern, vielleicht kann ich dir noch ein paar Tipps geben oder anders weiter helfen.

     

     

    Liebe Gruesse

     

    Anna

     

    07454 917 537

    • Upvote 4

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    TinaSu    18

    Ich habe hier in London auch 2x entbunden und im Geburtshaus gute Erfahrungen gemacht, auf dem antenatal ward schlechte (im gleichen KKH). Auch Hebammen und Health Visitors habe ich gute und schlechte kennen gelernt. Ich denke, das Gute dabei ist, dass Du weniger als 'krank' angesehen wirst; das System basiert mehr auf Hebammen und weniger auf Gynaekologen. Auch scans gibt es weniger und Du wirst schneller wieder aus dem KKH entlassen, wenn Du ueberhaupt gehst. In meinen Augen alles gute Eigenschaften, aber das kommt natuerlich auf Deine persoenliche Einstellung an.

     

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

    Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

    Benutzerkonto erstellen

    Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

    Neues Benutzerkonto erstellen

    Anmelden

    Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

    Jetzt anmelden


    ×