Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
HannaW

In Deutschland gemeldet, trotzdem berechtigt der NHS beizutreten ?

    Recommended Posts

    HannaW    0

    Hallo,

     

    ich hätte eine kurze Frage: Ich bin zwar noch in Deutschland gemeldet, arbeite und wohne jedoch für ein paar Monate in London. Weiß zufällig jemand, ob ich dann trotzdem befugt bin die NHS zu nutzen und wenn ja, wie mann da beitritt ? Habe selbstverständlich auch eine National Insurance Number ...

     

    Vielen Dank im Voraus,

    Hanna

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    Suseschwester    4.825

    Musste nicht beitreten, gehörste dazu, weil du hier lebst; ist staatlich. Du suchst dir hier einen Hausarzt (GP=General Practitioner) http://www.nhs.uk/Service-Search/GP/LocationSearch/4, gehst da hin und meldest dich als neue Patientin an, mit NINo, etc. Das System hier ist zentralisiert und dein GP verweist diech an eventuelle Spezialisten. Spezialisten haben i.d.R. keine eigenen Praxen, sondern sind Krankenhaus Profs, die auch Sprechstunden für Laufkunschaft haben.

     

    Nur Zahnarzttermine musst du selbst machen und Augenchecks beim Optiker, der dich bei grösseren Problemen auch an einen Klinikarzt weiterleiten kann/wird.

    • Upvote 1

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    max    3.138
    *pedantmodus an*
    Stimmt aber nicht ganz, wenn du nur "ein paar Monate" hier bist und in Deutschland gemeldet musst du dich in Deutschland versichern und kannst dann in Notfällen hier zum Arzt gehen (über das Deutsche Pendant der EHIC)
    Du bist nur über den NHS abgedeckt wenn du mit der Absicht hier für mehr als 6 Monate sesshaft zu werden rüberkommst. In der Praxis wird das aber selten überprüft.
    • Upvote 5

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    HannaW    0

    Hm aber das ist dann ja wirklich sehr undurchsichtig ... also ist eine Abmeldung in Deutschland Voraussetzung ? Ansonsten wie du schon sagst, ist eine "Absicht" ja sehr schwer festzuhalten und zu überprüfen....

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    Hafi    1.732

    Einwohnermeldeamt in Deutschland ist das Eine, du meldest dich ab, wenn du in Deutschland keinen Wohnsitz hast. Behaeltst du den waehrend des Aufenthalts in UK? Wenn nein bist du verpflichtet, dich abzumelden. NHS Berechtigung und (zusaetzlicher) Wohnsitz im Ausland sind aber 2 paar Schuhe. Wegen der Abmeldung kann nur die deutsche Krankenkasse zicken und bei Auslandsaufenthalt weiterhin/rueckwirkend Zahlungen verlangen, aber darum geht's ja im Moment nicht.

     

    Was den NHS angeht kannst du nur entweder den Status "Visitor" haben oder "Resident", der Unterschied ist wie max oben schon erklaert hat. Undurchsichtig ist das nicht, es gibt eigentlich nur 2 Moeglichkeiten:

     

    Fuer einen "Besuch" in UK reicht deine deutsche EHIC Karte voellig aus:

     

    Your EHIC will cover you for treatment that becomes necessary during a visit to England, until you return to your country. It also covers you for the treatment of pre-existing medical conditions and for routine maternity care, providing the reason for your visit is not specifically to give birth.

     

    Quelle: http://www.nhs.uk/NHSEngland/AboutNHSservices/uk-visitors/visiting-england/Pages/visitors-from-the-eea.aspx

     

    Ueber NHS abgedeckt bist du wie max sagt. Wenn das zutrifft, werden alle notwendigen (ungeplanten) Behandlungen uebernommen. Bleibst du denn unter 3 Monate in London - oder ist dein Abreisedatum noch offen?

     

    Provision of free NHS treatment is on the basis of being ordinarily resident and is not dependent upon nationality, payment of UK taxes, national insurance (NI) contributions, being registered with a GP, having an NHS number or owning property in the UK. Ordinarily resident means, broadly speaking, living in the UK on a lawful and properly settled basis for the time being.

     

    Quelle: http://www.nhs.uk/NHSEngland/AboutNHSservices/uk-visitors/moving-to-england/Pages/moving-to-england-from-the-eea.aspx

     

    Das heisst, natuerlich kannst du mit deiner deutschen EHIC als "Visitor" zum GP gehen, der dich dann auch behandeln muss wenn irgendwas anliegt.

     

    Wenn du deine deutsche Krankenkassenmitgliedschaft ruhen laesst und dich als "ordinarily resident" beim GP anmeldest, wird gegebenenfalls irgendeine Form von proof of address verlangt, das isses aber auch, und du bekommst eine NHS Nummer. Wenn du darueber hinaus vorab geplante Behandlungen in Anspruch nehmen moechtest und < 1 Jahr in UK lebst, wird das neuerdings durchaus gruendlicher ueberprueft, d.h. Nachweise ueber deinen "residency" Status verlangt - proof of address, payslips etc.

    • Upvote 2

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

    Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

    Benutzerkonto erstellen

    Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

    Neues Benutzerkonto erstellen

    Anmelden

    Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

    Jetzt anmelden

    Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

    ×