Jump to content
Sign in to follow this  
d070380

Tax rebate oder lieber nicht?

Recommended Posts

Hallo!

 

Ich habe eine Frage bezüglich tax rebate.

 

ich habe ca 3 Jahre in London gewohnt, und bin nun ca 4 Jahre wieder in D. Eine Freundin hat mir jetzt erzählt, ich könne meine Steuern zurück fordern, die ich bezahlt hab in der Zeit. (Damals hatte ich das gar nicth auf dem Schirm, dass das nicht nur Selbstständige machen :icon_jaklar: )

 

Nun hab ich ein bisschen rumgeforscht und auch was gefunden, aber ich bin mir trotz allem nicht sicher, ob ich das beantragen kann/ darf, oder ob es Sinn macht etc. Manchmal muss man ja auch mal was nachzahlen, nicht dass ich dann nur Gebühren zahlen muss, und hätte lieber nichts gesagt?

 

zb: >>>You’ll be charged a penalty if you don’t meet the deadline - it’s earlier if you’re sending your return by post (31 October).<<<

Link:  https://www.gov.uk/tax-right-retire-abroad-return-to-uk

 

Dann gabs noch den Ausdruck "Split year treatments" das sagt mir auch nichts.

 

Hier noch was interessantes: im Abschnitt über National Insurance, >>>Anything you’ve paid might count towards benefits in the country you’re moving to if it has a social security agreement with the UK.<<<

heisst das etwa, man kann seine Gebühren vond er Versicherung zurück bekommen? Das geht doch in D auch nicht?

 

naja das wichtigste wäre nun erstmal, ob ich gefahr laufe was zahlen zu müssen, statt was zu bekommen, und wie lange diese deadline ist. Meine Freundin sagt sie glaubt was von 4 Jahren gehört zu haben, wenn ich da drüber bin, bekomm ich dann einfach nix zurück oder muss ich da Bedenken haben?

 

Wäre schön, wenn mir jemand seine Erfahrungen mitteilen könnte, oder einen Link falls diese Frage ja doch schon aufgetaucht ist, allerdings hab ich mit der Suchfunktion nichts gefunden.

 

Viele Grüße!

Diana

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich bin mir nicht ganz sicher warum Du die Steuern die Du bezahlt hast einfach so zurueckkriegen solltest aber ich erspar mir da mal jeglichen Kommentar.

 

 

In Bezug auf den Auszug den Du kopierst --

 

zb: >>>You’ll be charged a penalty if you don’t meet the deadline - it’s earlier if you’re sending your return by post (31 October).<<<

Link:  https://www.gov.uk/tax-right-retire-abroad-return-to-uk

 

--- Manche Menschen muessen eine Einkommenssteuererklaerung machen und wenn die zu spaet eingereicht wird gibts eine Strafe.

 

In Bezug auf diesen Auszug --

 

Hier noch was interessantes: im Abschnitt über National Insurance, >>>Anything you’ve paid might count towards benefits in the country you’re moving to if it has a social security agreement with the UK.<<<

 

--- das bedeutet lediglich das es sein kann dass gewisse Staaten die Sozialabgaben im UK bei der Berechnung von Benefits in betracht ziehen. Z.B. Anspruch auf Arbeitslosengeld in D kann durch National Insurance contributions im UK verdient warden.

 

Von allem Anderem hab ich keine Ahnung ...

Edited by TwinMum

Share this post


Link to post
Share on other sites

Welche "Steuern" willst denn zurückhaben? Council Tax? Lohnsteuer? National Insurance? Oder alles? Diese Split Year Treatment treten in Kraft, wenn Du während des Steuerjahres umziehst und sollen bewirken, daß Du nicht doppelt besteuert wirst.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hier noch was interessantes: im Abschnitt über National Insurance, >>>Anything you’ve paid might count towards benefits in the country you’re moving to if it has a social security agreement with the UK.<<<

heisst das etwa, man kann seine Gebühren vond er Versicherung zurück bekommen? Das geht doch in D auch nicht?

 

 

Deine National Insurance Contributions bekommst du nicht zurueck (Einzahlungen in Company Pension Plans wenn du unter zwei Jahre dort eingezahlt hast ggf. schon).  Du kannst spaeter auch eine UK Rente beantragen.  NI Beitragszeiten werden auch auf die Anwartschaft fuer die deutsche Rente beruecksichtigt (beeinflussen aber die Hoehe nicht), also die NI Number gut aufbewahren.  

  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das kann sich nur auf das Jahr beziehen, in dem du zurueck nach D gezogen bist (und eventuell das Herzugsjahr).

Da man bei PAYE jeden Monat so besteuert wird, als wuerde man den monatlichen Betrag uebers ganze Jahr verdienen, hast du bei Wegzug mitten im Steuerjahr wahrscheinlich zu viel Steuern gezahlt, da du weniger verdient hast. Es ist unwahrscheinlich, dass du zu wenig bezahlt hast. Zumindest, was die englischen Steuern angeht.

Normalerweise zahlt HMRC den zuviel bezahlten Betrag automatisch zurueck, da gab es mal einen fred hier dazu, aber du solltest sie anrufen und nachfragen, falls du nichts bekommen hast.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Prinzipiell geht das, ich habe das auch gemacht letztes jahr, als ich zurück nach Deutschland bin, aber ich weiß nicht, wie das mit einer Frist ist. Du kannst es aber probieren, ich kann mir aber nicht vorstellen, dass da im schlimmsten Fall mehr als "ne, es gibt nix, ist zu spät" kommt, wenn man PAYE-Arbeiter war:

 

https://www.gov.uk/tax-right-retire-abroad-return-to-uk

 

da steht alles drin, du brauchts ein P85 aus dem Internet und das P45 vom Arbeitgeber...

 

hat bei mir etwa 6 Wochen gedauert (bin im September 2014 zurück, Zweite Septemberwoche alles weggeschickt, Ende Oktober hatte ich das Geld auf dem Konto)

 

hier steht es auch nochmal erklärt:

 

http://taxaid.org.uk/guides/information/special-groups-carers-students-migrant-workers-and-moving-abroad/1021-2/you-have-been-temporarily-working-in-the-uk-and-are-returning-home-abroad

 

Weiß jemand ob man schriftlich Post bekommt? oder gibt es es einfach wortlos eine Übverweisung oder eine Email? Ich bin seit der Einsendung letzten Monat noch einmal in D umgezogen und kann mich jetzt nicht mehr erinnern ob ich meine Adresse von Dezember oder schon die neue im HMRC Formular angeben hatte. Keine Kopie gemacht :icon_idiot:
 

Share this post


Link to post
Share on other sites

nein, kein Scheck, man konnte ja wahlweise auch eine Kontoverbindung angeben. Es ging mir darum ob in dem Fall zusätzlich auch noch schriftlich Post kommt, irgendeine Bestätigung. Nach der Emailadresse wurde ja auch gefragt...

Edited by Blueberrymuffin

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Ihr Lieben,

 

Ich wollte mich mal erkundigen wie das mit dem P85 ist wenn man beide Nationalitäten hat und auch britisch ist. Wir sind dabei zurück nach Deutschland zu gehen. Die zuviel bezahlte Steuer sollte doch auch Briten zurückgezahlt werden nicht wahr? Kann das P85 aber auch von Briten ausgefüllt werden?

 

Hat irgend jemand von Euch Erfahrung ob das mit dem S1 Formular immer noch zutrifft, d.h. ob the UK für die ersten 2.5 Jahre Die Krankenkassenbeiträge übernimmt?

 

Und eine letzte Frage: ich komme gerade zurück aus Deutschland (habe mich dort angemeldet etc.) und bin jetzt am Packen. Ich hatte dort mit der DAK gesprochen und die hatten mir gesagt, ich könnte nur von der Krankenkasse aufgenommen werden bei der ich in Deutschland zuletzt versichert war. Hat jemand anders diese Erfahrungen auch gemacht? Ich wollte eigentlich lieber zur DAK als zur AOK.

Liebe Gruesse

Ziggy

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

Ich wollte mich mal erkundigen wie das mit dem P85 ist wenn man beide Nationalitäten hat und auch britisch ist. Wir sind dabei zurück nach Deutschland zu gehen. Die zuviel bezahlte Steuer sollte doch auch Briten zurückgezahlt werden nicht wahr? Kann das P85 aber auch von Briten ausgefüllt werden?

 

 

Wenn Du im UK resident warst und Steuern / Abgaben gezahlt hast, dann kannst Du bei Wegzug ins Ausland (permanent oder fuer mind. ein komplettes Steuerjahr), falls dieser Wegzug nicht eh zufaellig am Ende des Steuerjahres erfolgt, besagtes Formular ausfuellen (das ist unabhaengig von Deiner Nationalitaet), ausser Du fuellst normalerweise eh ein tax self-assessment aus (oder HMRC bittet Dich, eines auszufuellen), dann brauchst Du kein P85 schicken. Fuer Details, https://www.gov.uk/topic/personal-tax/leaving-uk. National Insurance wird uebrigens nie zurueckgezahlt, wenn dann gibt es nur evtl. zu viel bezahlte Steuer zurueck. Je nach Verhaeltnissen kann es natuerlich sein, dass man auch nach Wegzug weiterhin im UK Steuern zahlen muss, z.B. bei Einkommen durch Immobilien.

  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Lieben Dank, Thomson. Ich habe mein P85 gestern losgeschickt, immer schön per Special Delivery, da leider selbst signed for Tax Rebates einfach im luftleeren Raum verschwinden. Bei Special Next Day Delivery muss auch das HMRC dafür unterschreiben :)

Also der Countdown läuft. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

nein, kein Scheck, man konnte ja wahlweise auch eine Kontoverbindung angeben. Es ging mir darum ob in dem Fall zusätzlich auch noch schriftlich Post kommt, irgendeine Bestätigung. Nach der Emailadresse wurde ja auch gefragt...

 

also das Geld kam diesertage auf meinem englischen Konto an :) Also abzüglich Weighnachtsfeiertage usw auch ca 6 Wochen Bearbeitungszeit.

Keine sonstige Post erhalten ...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

  • Posts

    • https://www.bbc.com/news/magazine-13670278 War schon oft Thema hier. Um es ganz kurz zu machen: Nach dem Krieg wurde im UK eine Moeglichkeit gefunden, aus minderwertigem Getreide Brot zu backen. Die Chorleywood Methode haelt sich bis heute. Ich nenne es Lutschbrot, weil man es nicht kauen muss.  Londoner sehen viele Sachen anders, nicht nur britisches Brot, weil dort im Gegensatz zur britischen Pampa alles zu kaufen gibt. Richtig leckeres britisches Brot habe ich nur in Cornwall gegessen.  Roggen war historischerweise problematisch, weil sich da gerne ein Pilz dran entwickelt, der LSD enthaelt. Moeglicherweise hat das mit dem britischen Klima zu tun, dass Roggen sich im UK nicht durchgesetzt hat.   
    • Dear Sabine, My Name is Sissy and i am a new citizen of London since 2 month. I did an internship here but since i'm allowed to work here longer i'm searching for a flat where i could stay for an unlimited time! The room you offered looks amazing and i'm happy that i found the offer in "Deutsche in London" since im german :-) I studied in Mainz and was born in Stuttgart but now im more than happy to live in London! I would love to come by and introduce myself and see the falt in real :) Best wishes, Sissy
    • Das Sauerteigbrot sieht ganz klasse aus, da werd ich neidisch! Hab sowas auch vor einer Weile probiert, aber ich hab es nicht hinbekommen. Aber im Ernst: Ich hab mir sagen lassen, dass das deutsche Brot wegen seines ausgeprägten Geschmacks hierzulande nicht so beliebt ist. Man greife eher auf "geschmacksneutrale" Sorten zurück. Hm. Und es stimmt schon: ein gutes Brot hat seinen Preis, da ist der einfache Toast einfach viel günstiger! Ich mag hier fast alles, auch Marmite. Aber Brot und Brötchen aus Deutschland vermisse ich sehr. Da ich eine Getreidemühle habe, backe ich mir ab und zu ein "richtiges" Vollkornbrot aus Dinkel und/oder Weizen. Dazu schleppe ich kiloweise die Körner von Deutschland hierher, weil das Zeug hier irre teuer ist. Wenn ich Geld übrig und nicht solche Probleme mit dem frühen Aufstehen hätte, würde ich hier eine Bäckerei eröffnen und Backwaren anbieten!
    • Meiner wird gerade in England fremdbetreut, während ich ein paar Monate in Asien bin. Würde ich hier länger leben, würde ich nicht nur Brot backen, sondern auch lernen, wie man Käse herstellt...
    • Doppelzimmer in West Thamesmead/Woolwich (SE28) ab 15. Oktober an nette Person zu vermieten: 675 GBP/month https://www.spareroom.co.uk/flatshare/london/london_se28/13792798 Modern furnished double room (en-suite) in modern appartment with high quality furniture. Wake up to Thames view in Woolwich/West Thamesmead. It is top floor (lift) and has a large balcony overlooking the Thames. The bedroom comes with your own bathroom, furnished with double bed, wardrobe, drawer and underbed storage. It is £675pcm for a single person inclusive of bills and is available from 15 October (can also be earlier). It also comes with a bicycle so you can cycle on the Thames pathway to Woolwich station or the Thames clipper. A parking space can be rented from other people in the house. The existing flatmate uses the car space. The flat got refurbished and is done to a high quality standard. It has two bedrooms, a modern kitchen with dishwasher, washing machine, fridge/freezer. The living room has a large glass fronted lounge with balcony overlooking the Thames and Canary Wharf, also 43" TV, leather sofa and dining table. The flat is in a secure gated complex. Woolwich mainline/DLR are 20 mins walk along the river. (6 mins to London City Airport, 18 mins to Canary Wharf or 28 mins to central London). Thames Clipper is right on the Thames with a 15min walk. Crossrail will be a 15min walk (Paddington, Bond Street, Tottenham Court Road, Farringdon, Liverpool Street 34 mins, Whitechapel, Canary Wharf 19 mins). With the DLR, National trains and the Thames Clipper, you have direct connections to Bank, Stratford International, Charing Cross, London Bridge, Waterloo East, London St Pancras, Cannon Street. PLUS the upcoming Cross Rail. A few restrictions: being a tidy person, taking care of flat/furniture/belongings, no pets, no smoking. it is furnished to a high standard and I'd like the next flatmate to respect and take care of their room and the flat belongings. The river promenade is directly at your doorstep. In 5min walking distance you have Tesco Express, doctors, pharmacy and a pizza place. New stores to be opened soon. It is a great bedroom and flat. You must see for yourself. You won't be disappointed.
  • Topics

  • Recent Status Updates

    • Melina1992  »  KatharinaR

      Hallo Katharina, 
      ich schreibe im Auftrag meiner Tochter Melina, die aktuell in London lebt. Sie benötigt eine neue Bleibe zum 28.09.2019 und bittet um Bilder ect. vom Zimmer. Melina ist heute unterwegs und könnte sich zeitnah bei Ihnen melden.
      Beste Grüsse Ute Klein 
       
      · 1 reply
    • Melina1992  »  seb

      Hi Seb, 


      wie geht es dir??
      Ich heisse Melina Klein und wohne seit einem Jahr in London/Queens Park. 

      Meine Mutter hat mich auf deine Wohnung aufmerksam gemacht, die mir sehr gut gefaellt. Ich muss am 30.09. aus meiner Wohnung ausziehen und suche daher nach etwas neuem. 


      Ich arbeite als Analyst in einer Private Equity Boutique in Moorgate. 

      Ich wuerde mir deine Wohnung gerne anschauen. Wollen wir einfach mal telefonieren? 

      +49 1747840977

      Danke dir vorab und liebe grusse,
      Melina 
      · 0 replies
    • PiPaPo

      Fahrrad fahren mit den Kindern und telefonieren mit HRMC = graue Haare
      · 0 replies
    • CvC  »  Schokominza

      Das war jetzt garnicht als ein klammheimlicher Vorwurf gemeint, Du geniesst grossen Respekt bei mir.
      Beste Gruesse,
       
      Chris
      · 0 replies
    • che68  »  cart00nist

      Hi, kannst Du mal wieder eingreifen, jede menge Muell von billboard90 gepostet.
      MfG Friedrich
      · 0 replies
  • Today's Birthdays

    1. Anke-die-Zweite
      Anke-die-Zweite
      (45 years old)
    2. dariukas
      dariukas
      (39 years old)
    3. melli83
      melli83
      (36 years old)
    4. MsTurkelton
      MsTurkelton
      (29 years old)
    5. nilsk
      nilsk
      (31 years old)
×
×
  • Create New...